Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.08, 20:01   #61
JackJackson
Mitglied

 
Registriert seit: 21.09.2007
Ort: Essen/Dublin
Alter: 32
Beiträge: 145
JackJackson befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also ich glaube eher das es sich um das Gründstück direkt neben den Flachbauten am HBF handelt. Dort wo jetzt der kleine beschrankte Parkplatz ist.
Würde also nicht komplett die Sicht des Hotels versperren.
Weiterhin hoff ich das es kein Betonbunker wird.
JackJackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.08, 07:53   #62
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 496
Philip könnte bald berühmt werdenPhilip könnte bald berühmt werden
Ich hoffe nicht nur, dass es kein Betonbunker wird, sondern auch, dass mindestens drei der Stockwerke unterirdisch sind. Wahrscheinlich ist meine Hoffnung aussichtslos, aber ich werde ganz bestimmt nicht 5 Minuten im Kreis fahren, bis ich oben angekommen bin...
Interessant, wenn auch für seine Umgebung vollkommen unpassend, ist dieses Parkhochhaus in Sheffield, UK, welches vom Volksmund aufgrund seiner Fassade Käseraspel getauft wurde.
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.08, 15:02   #63
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
#71

Sollte denn auf dem nebstliegenden Parkplatz nicht das Hache Carree gebaut werden? Wäre meiner Meinung schade, das Grundstück jetzt mit einem Parkhaus zuzubauen.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.08, 15:36   #64
tolltyp
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 24.05.2007
Ort: Essen
Beiträge: 29
tolltyp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Turmbauer Beitrag anzeigen
#71

Sollte denn auf dem nebstliegenden Parkplatz nicht das Hache Carree gebaut werden? Wäre meiner Meinung schade, das Grundstück jetzt mit einem Parkhaus zuzubauen.
Ich denke in #71 ist das Grundstück gemeint das auf der anderen Straßenseite der Hachestr liegt. Also direkt vor/neben den Bahngleisen.
Das Hache Carree soll auf dem Grundstück Selmastr./Hachestr. gebaut werden ...
tolltyp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.08, 00:19   #65
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
# 74 Tolltyp

Exakt, genau so ist es korrekt !
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.08, 11:15   #66
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
^^^

Was Anderes konnte ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen. Wäre schon fahrlässig gewesen, das Filetgrundstück mit einem Parkhaus zu verschwenden.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.08, 08:04   #67
chriz69
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Essen
Alter: 45
Beiträge: 9
chriz69 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Was passiert im Annental?

Genauer gesagt auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage (St. Annental)

Die Kläranlage selber ist ja mittlerweile beseitigt und "eingeebnet". Trotzdem finden dort (für den Laien) noch umfangreiche Bauarbeiten statt.

Gruß,

Christoph

P.S. Da es mein erster Beitrag hier im Forum ist, hoffe ich das ich den richtigen Thread genutzt habe.

Edit: Ich hätte evtl. mal vor dem verfassen meines Beitrags googeln sollen :-)

http://www.derwesten.de/nachrichten/...22/detail.html
chriz69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.08, 08:23   #68
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Willkommen Chriz

Zunächst mal herzlich willkommen im Forum Essen. Ja, da hast Du sicher recht, Du hättest erst mal googlen sollen Eine andere Möglichkeit ist immer, die Bauarbeiter mal direkt zu befragen, wird von mir immer wieder gerne praktiziert.

Ich mache jetzt mal Folgendes, ich werde mal einen eigenen Thread unter dem Titel "Wege zum Wasser anlegen", denn hierunter läuft dieses Projekt. Und da wir in den nächsten Jahren noch sehr viel mit diesem Thema zu tun haben werden, macht das auch Sinn.
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.08, 17:13   #69
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Nachtrag zu #63

Interessant ist auch, wie der bevorstehende Kommunalwahlkampf schon das DAF erreicht hat. Was ich meine, sind die explosionsartigen Aktivitäten, die wir in diesen Tagen aus Dortmund erleben. Das ist kein Zufall. Hier sei der Vergleich zwischen Dortmund und Essen einmal erlaubt. Beide Städte sind vergleichbar groß. Bei beiden Städten tritt der Amtsinhaber nicht mehr an. In beiden Städten wird im kommenden Sommer ein neuer Oberbürgermeister gewählt. In beiden Städten sind die Nachfolgekandidaten nominiert.
Stellt sich die Frage, warum zum jetzigen Zeitpunkt diese Bauaktivitäten in Dortmund und warum die Zurückhalten bei Neuprojekten in Essen.
Nun, warum das in Essen so ist, habe ich versucht, unter # 63 verständlich zu erklären. Aber warum ist die Situation in Dortmund so völlig anders?
Nun, hier liegen 2 völlig unterschiedliche Wahlkampfstrategien der Protagonisten vor. Während in Essen bei der CDU ein geordneter Übergang vom Oberbürgermeister zu seinem Nachfolger praktiziert werden soll, liegen die Dinge in Dortmund bei der SPD völlig anders.
Reiniger in Essen hatte bereits vor 2 Jahren seinen Rückzug vom Amte angekündigt. Das war seine alleinige Entscheidung. Niemand in der Essener CDU hätte sich einer erneuten Kandidatur Reinigers in den Weg gestellt, wäre das sein Wille gewesen. Alleine, Reiniger wollte nicht mehr.
Demgegenüber wurde Langermeyer in Dortmund geradezu wie ein räudiger Hund vom Hof gejagt. Langermeyer wollte so gerne OB in Dortmund bleiben. Allein, niemand wollte ihn mehr. Das führte dazu, dass er gleich 2 Gegenkandidaten bekam, obwohl er ausdrücklich seinen Willen bekundet hatte, erneut zu kandidieren. Nun das Ergebnis ist hinlänglich bekannt, Langermeyer zog zurück, weil er keine Chancen mehr hatte und die Dortmunder SPD nominierte Jörg Stüdemann, der sich gegen Stadtdirektor Ulrich Sierau durchsetzte.
Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Langermeyer als OB auch Chef der Verwaltung ist und somit noch immer die Fäden in der Hand hält. Das heißt: Warum sollte er also seinem Nachfolger Prestige (in Form lukrativer Bauvorhaben) mit auf den Weg geben, hat dieser doch an dem Stuhl gesägt, auf dem Langermeyer sooo gerne gesessen hat?!?
Warum sollte er Prestigeobjekte seiner Partei mit auf den Weg geben, die sich ihm gegenüber so illoyal verhalten hat.
Ist es da nicht sehr viel verlockender, an Bauvorhaben rauszuhauen, was rauszuhauen ist? Die werden dann nämlich noch mit dem Namen Langermeyer in Verbindung gebracht, kommen ihm selbst zugute und nicht dem so ungeliebten Nachfolger oder der Partei, die ihn verraten hat.
So versucht noch jemand an seiner eigenen Geschichte zu schreiben.
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.08, 10:13   #70
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
Lieber Kyrosch,

Du schreibst hier von Neuprojekten in Dortmund. Könntest Du bitte vielleicht differenzieren, was genau Du unter Neuprojekte verstehst? Also, in welcher Zeitspanne vom gegenwärtigen Zeitpunkt an sind es für Dich Neuprojekte? Versuche zu verstehen, welche Du meinst. Wenn du Vorhaben meinst, die kurz vor der Realisierung stehen, viele mir da erstmal nur das Thier-Gelände ein. Alle anderen mir bekannten Projekte wie z.B. Westfalentower oder Phönix sind bereits auf den Weg gebracht. Phönix wird wie Kruppgürtel oder Univiertel auf lange Zeit entwickelt. Betrachtet man sie als Gesamtprojekt, haben die Bauarbeiten schon begonnen.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.08, 11:02   #71
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Lieber Turmbauer, darüber müssen wir zwei doch nun wirklich nicht diskutieren. Das ist so, wie mit der Temperatur. Da gibt es zum einen eine gemessene Temperatur und eine gefühlte Temperatur. Ich meine hier nicht die objektiv gemessene Temperatur, ich meine die von einigen subjektiv gefühlte Temperatur
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.08, 11:32   #72
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
^^^

gez aber ma in echt!

Mir ging es darum, heraus zustellen, wo denn in Dortmund so viele Neubauprojekte in der Pipeline stehen, bzw. begonnen wurden und warum das in Essen angeblich nicht so ist. Dazu muss ich aber wissen, welcher Zeitraum hier angesprochen wird. Ansonsten komme ich zu dem Schluss, dass das nicht so ganz stimmt. Wie gesagt, wenn ich hier Dortmund und Essen mal vergleiche, dann trennen die beiden Städte, was neue bzw. zukünftige Projekte angeht, zurzeit Längen. Selbst, wenn ich mal die sich im Bau befindlichen Projekte abziehe, steckt mit den noch folgenden Neubauten am Klinikum, dem Universitätsviertel, dem Kruppgürtel und der Marina noch so viel im Köcher. In Dortmund sehe ich da nur das Thier- und Phönix-Gelände.

Deine Aussage fand ich jetzt etwas zu pauschal und wollte sie nur näher erläutern bekommen.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.08, 18:20   #73
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Grußwort des Oberbürgermeisters

Unser Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Reiniger blickt zum Jahreswechsel nochmal auf die Geschänisse vom Jahre 2008 zurück.
http://www.essen.de/module/meldungen....asp?MNR=12714
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.09, 15:21   #74
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Der Wirtschaftsraum Essen

Die Verlagsveröffentlichung von Claudia Peters (Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft) berichtet über die aktuellen Ereignisse in unserer Stadt.
http://www.essen.ihk24.de/servicemar...009_LOWRES.pdf
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.09, 17:48   #75
Kunstbetrieb
Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Essen
Alter: 42
Beiträge: 108
Kunstbetrieb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zwar nicht "Neues" aus Essen, aber trotzdem sehr interessant
und reich bebildert:

Rüttenscheider Denkmalpfade,
Wanderführer zu den historischen
Stätten in Essen-Rüttenscheid.

PDF-Dokument des Bürger- und
Verkehrsverein Rüttenscheid e.V.
Kunstbetrieb ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:39 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum