Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.08, 12:47   #1
*Flip*
 
Beiträge: n/a
Schloss Osterstein und Kornhaus

Hallo,

ich habe heute mal ein paar Bilder von der Baustelle / Sanierung / Rekonstruktion / Erweiterung ? vom Schloss Osterstein gemacht. Ich lasse alles soweit unkommentiert.















  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.08, 12:57   #2
*Flip*
 
Beiträge: n/a
Hier noch zwei Bilder vom Gebäude, was gleich hinter dem Schloss steht - das ist Kontrastprogramm pur. Zumahl gleich auf den sich anschließenden Platz ein moderner Edeka Markt mit Parkplätzen entsteht. Da fragt man sich, was der Edeka Markt dort soll - nicht mal 500m weiter steht schon ein Netto Markt ?? Ich habe die Befürchtung das dieses bald einstürzende Gebäude vielleicht den Parkplätzen weichen muss.

  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.08, 17:52   #3
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.135
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Dieses "einstürzende Gebäude" ist das Zwickauer Kornhaus, welches eines der größten und ältesten seiner Art in Deutschland ist. Es wurde letztes Jahr meines Wissens mit öffentlichen Geldern gesichert. Ansonsten verdeutlichen deine Bilder eindrucksvoll, welch wunderbare Wiederaufbauleistung hier geschehen ist, die im Prinzip einem Wunder gleicht. Mehrere Investoren sprangen nämlich seit der Wende von diesem Projekt wieder ab, weil die Substanz zu marode und eine wirtschaftlich vertretbare Nutzung nicht gegeben war. Jetzt entsteht in dem Schloss eine Seniorenresidenz (die ihren Namen wohl auch verdient) und Gastronomie. Ein Glück, sonst hätte das Schloss womöglich gänzlich abgerissen werden müssen.

Um die Wiederaufbauleistung besser darzustellen, ein paar Bilder aus den Anfängen des Wiederaufbaus, die ich im April 2007 geknipst habe:

















Und jetzt noch ein paar Bilder vom mittelalterlichen Kornhaus, das noch auf seine Wiederauferstehung wartet.






Eigene Bilder
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.08, 18:47   #4
Schnack
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: -
Alter: 28
Beiträge: 68
Schnack sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich muss gestehen es ist mir etwas peinlich, dass mir nun doch jemand zuvor gekommen ist mit diesem Thema. Wäre eigentlich meine Aufgabe gewesen. Ich hab aber noch ein paar Bilder von Stand zwischen den beiden gezeigten Aufnahmen. *Flip* deine Sorge, dass das riesige Kornhaus weichen muss ist unbegründet, denn nur durch diesen EDEKA Markt wird es mit gerettet und soll soviel ich weiß mit einbezogen werden. Du hast zwar recht, dass es keine optimale Lösung ist, da wirklich nicht weit entfernt ein Netto steht, aber dann wäre es mir lieber eben dieser verschwindet anstelle des Kornhauses. Man kann also ausnahmsweise einem Discounter für seine denkmalpfelgerische Leistung danken. Meistens bauen eben jene sehr rücksichtslos.
Schnack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.08, 18:55   #5
Schnack
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: -
Alter: 28
Beiträge: 68
Schnack sitzt schon auf dem ersten Ast
Hier nun zwei Bilder, die einige Monate alt sind







Sehr löblich sind übrigens die wiederhergestellten Renaissancegiebel, denn wie existierten bereits vor dem ruinösen Zustand schon nicht mehr. Betrachtet man z.B. Bilder, die so um 1900 entstanden sind, so fehlen diese. Ohne sie sähe das Schloss aber sehr langweilig aus wie ich finde.
Schnack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.08, 20:51   #6
Neall
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Reutlingen
Beiträge: 95
Neall könnte bald berühmt werden
Kaum zu glauben, was aus dieser abbruchreifen Ruine geworden ist. Aber warum gerade für Senioren ?

Das Kornhaus gehört unbedingt noch mit restauriert
Neall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.08, 22:48   #7
BautzenFan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.07.2008
Ort: Markkleeberg
Beiträge: 51
BautzenFan sitzt schon auf dem ersten Ast
Renaissancegiebel

Zitat:
Zitat von Schnack Beitrag anzeigen
Sehr löblich sind übrigens die wiederhergestellten Renaissancegiebel, denn wie existierten bereits vor dem ruinösen Zustand schon nicht mehr. Betrachtet man z.B. Bilder, die so um 1900 entstanden sind, so fehlen diese. Ohne sie sähe das Schloss aber sehr langweilig aus wie ich finde.
Diese beiden markanten Giebel wurden aufgrund von Baufälligkeit bereits um 1830 abgebrochen. Ihre Wiederherstellung ist keinesfalls selbstverständlich, nicht nur im Hinblick auf finanzielle Aspekte, sondern vor allem auch in Bezug auf die leider Gottes übliche Denkmalpflege-Praxis in Deutschland (man denke zum Beispiel an die krasse Betontreppe im Berliner Neuen Museum). Aber das Denkmalpflegeamt Sachsen geht traditionellerweise einen eigenen Weg, ich erinnere nur mal an das Dresdner Residenzschloss und dort zum Beispiel an die Sgraffiti-Malerei im Großen Schlosshof.

Zum diesbezüglichen Sachverhalt speziell der Giebel ein kurzer Blick in die Historie.
Der Renaissancebau *Schloss Osterstein* (mit eben den markanten, für die Renaissance typischen Giebeln) entstand Ende des 16. Jahrhunderts an Stelle eines weitgehend zerstörten Vorgängerbaus. Bis in die 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts hatte das Schloss eine glanzvolle Zeit als Repräsentationsbau für den jeweiligen Landesfürsten. 1770 allerdings wurde dann der Beschluss gefasst, das Gebäude als Gefängnis umzufunktionieren. Das hing vermutlich mit der finanziellen Situation des Landes zusammen, Sachsen war nach dem Siebenjährigen Krieg praktisch pleite. Man hatte kein Geld mehr für höfische Repräsentationsbauten, geschweige für die in der „Provinz“. Diese Gefängnisnutzung reichte bis in das Jahr 1962, also bis in die DDR-Zeit. Meines Wissens gab es danach keine reguläre Nutzung mehr, was den katastrophalen Bauzustand des Gebäudes kurz vor Baubeginn erklärt.
Der Verfall resultierte aus wirtschaftlichen Gründen, er war nicht politisch „gewollt“. Die Denkmalpflege freilich bemühte sich seit den 1960er Jahren um eine denkmalgerechte Sanierung des Schlosses mit adäquater neuer Nutzung. Es erfolgten umfangreiche Arbeiten zur Bauforschung und erste Vorprojektierungen zur Baugestalt. In diesem Rahmen wurden auch Modellplanungen für die Giebel vorgenommen. In einem Filmbericht hieß es dazu, dass man dabei weitgehend auf Analogieschlüsse vergleichbarer Bauwerke zurückgegriffen hat. Wie gesagt, zur Realisierung von Baumaßnahmen kam es aber nie. Allerdings – die Pläne, basierend auf jahrelangen fundierten Facharbeiten, lagen nach der Wende fertig vor und wurden dann auch grundsätzlich umgesetzt.

Noch ein interessantes historisches Foto aus der Zeit, als das Schloss als Gefängnis diente.
Titel: Kirche in der Haftanstalt Zwickau, als Vortragssaal genutzt 1920/1933

http://fotothek.slub-dresden.de/foto...df_0282929.jpg


Als grundsätzliche Aussage zur Baumaßnahme möchte ich die Worte von Cowboy dick unterstreichen:
„Die Wiederaufbauleistung gleicht im Prinzip einem Wunder.“

P.S. Vielen Dank an die betreffenden Fotografen für die schönen Bilder.
BautzenFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.08, 17:27   #8
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.135
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Danke für den baugeschichtlichen Exkurs, BautzenFan.

Zitat:
Diese beiden markanten Giebel wurden aufgrund von Baufälligkeit bereits um 1830 abgebrochen. Ihre Wiederherstellung ist keinesfalls selbstverständlich, nicht nur im Hinblick auf finanzielle Aspekte, sondern vor allem auch in Bezug auf die leider Gottes übliche Denkmalpflege-Praxis in Deutschland (...) Aber das Denkmalpflegeamt Sachsen geht traditionellerweise einen eigenen Weg, ich erinnere nur mal an das Dresdner Residenzschloss und dort zum Beispiel an die Sgraffiti-Malerei im Großen Schlosshof.
Dieser eigene Weg der sächsischen Denkmalpflege begrüße ich auch sehr. Normalerweise ist es für den Denkmalschutz schon ein Unding, ein Gebäude/Ensemble zu rekonstruieren, geschweige denn, wie beim Zwickauer Schloss, den baulichen Zustand aus der Zeit der Renaissance, der seit 1831 nicht mehr existierte. Positiv in dieser Hinsicht sei auch Webers Hof in Leipzig erwähnt, wo man bei den Sanierungen in den 1990er-Jahren auf die Rekonstruktion des Daches von 1662 zurückgriff, und nicht auf den gewachsenen Zustand im Historismus, wo das Gebäude um ein Vollgeschoss ergänzt wurde. Selbst der geschiedene und von mir hoch angesehene Leipziger Denkmalschützer Nr. 1, Wolfgang Hoquel, kritisierte die vorgründerzeitliche Rekonstruktion des Daches. Weiß der Geier, warum.

Nebenbei bemerkt belaufen sich die Kosten für den Wiederaufbau von Schloss Osterstein auf etwa 20 Millionen Euro.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.08, 19:52   #9
*Flip*
 
Beiträge: n/a
Hallo,

genau, das Kornhaus - in meinem Kopf geisterte der Name herum, ich war nur nicht sicher, ob es auch der richtige Name ist, deshalb habe ich mich eher neutral aus dieser Misere gezogen :-)

Das der Edekamarkt für die Sanierung des Kornhauses zuträglich ist, wußte ich nicht - totzdem finde ich den Edekamarkt an dieser Stelle fehlplaziert. Hier hätte ich mir besser eine Grünanlage vorstellen können, dass wäre sicherleich auch für das neue Seniorenheim interessant und vorteilhaft gewesen.

Ich war letzte Woche in Chemnitz und mußte festellen, das Chemnitz in dieser Hinsicht etliches gemacht hat, so entsteht neben dem neuen Parkhaus - Hotel "Mercure" also mitten in der Innenstadt eine Grünzone mit Bänken etc..Auch direkt am Schlossteich entsteht eine größere Grünzone mit Bänken, Springbrunnen und einem Bürgergarten :-) Was immer das sein soll - trotzdem sehr schön - zumindest, was ich bis jetzt sehen konnte. Die schlechte Nachricht, für diese Grünanlage am Schlossteich sind einige sehr gut erhaltene Gründerzeitler gefallen :-( Das Paradoxe ist, dass ausgerechnet, dass schlecht erhaltenste Gebäude diesen Abbrucht übestanden hat.

Ich werde mal eine paar Bilder machen.

Adios, XFlipX
  Mit Zitat antworten
Alt 15.07.12, 12:39   #10
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.883
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich grab den Thread mal für Neuigkeiten bezüglich des benachbarten Kornhauses wieder aus. Die Freie Presse berichtet regelmäßig vor einigen Tagen wurde damit begonnen das Dach neu mit Schiefer einzudecken
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZW...kel8038383.php

Das Gebäude soll nach der geplanten Fertigstellung 2014 als Stadtbibliothek dienen. Seinen besonderen bauhistorischen Wert verdankt das niedere Kornhaus laut Denkmalschutz dem aufwändigen Dachstuhl der weitestgehend im Original erhalten ist.

Weitere Informationen, aktuelle Bilder und Planungen hier.
http://www.zwickau.de/de/aktuelles/p...0Ergebnisliste
http://www.zwickau.de/de/aktuelles/p...n77bbu98qdufrg
http://www.at2-architektur-tragwerk....t=43&page=info
Einiger Bilder und weitere aktuelle Informa

Für etwas Lesefreudigere
http://www.dgamn.de/uploads/mbl15/mib15_zeischka.pdf

Geändert von Saxonia (25.08.12 um 17:34 Uhr)
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.12, 12:25   #11
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.883
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Die Sanierung bzw. momentan die Wiederherstellung des Daches ist in vollem Gange. Am 9. September, dem Tag des offenen Denkmals, soll Richtfest gefeiert werden.
http://zwickauerseiten.blogspot.de/2.../kornhaus.html

Geändert von Saxonia (25.08.12 um 17:32 Uhr)
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.12, 19:09   #12
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.883
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Die Freie Presse berichtet wieder über das niedere Kornhaus. So erfährt man ein par Details zur Sanierung des Dachstuhls und zur weiteren Finanzierung der Arbeiten die ja erst am Anfang stehen.
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZW...kel8085107.php
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.12, 02:45   #13
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.883
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich packs mal mit hier rein, möchte die Galerie von Schnack nicht weiter verwässern.

Zum, mittlerweile gestrigen, Tag des offenen Denkmals wurde nicht nur symbolisches Richtfest am Kornhaus gefeiert sondern auch die Fassade des restaurierten Gebäudes Hauptmarkt 6 enthüllt. Besser bekannt unter "Centralhalle" oder, wie es nun wieder an der Wand prangt, "Alte Münze".
Die Fassade wurde nach den Originalplänen des letzten Umbaus von 1926 rekonstruiert. Das Haus an sich ist aber weitaus älter. Hies es in der Beschlussvorlage des Bauplanungsamtes noch, das Gebäude stelle "eines der ältesten, in seiner Grundstruktur noch im wesentlichen erhaltenen Zwickauer Bürgerhäuser aus der Mitte des 15. Jahrhunderts dar" ( http://www.zwickau.de/media/pdfs/sit...tvma6069mfirv5 ), hat man nun festgestellt, dass der Keller un das Erdgeschoss noch auf das 13. Jahrhundert datieren. Denkmaltag in Zwickau: Altes Holz und frische Farbe begeistern - Freie Presse. Damit ist es das älteste Haus am Hauptmarkt und wohl auch der Stadt (Ältestes der Priesterhäuser auf 1264 datiert).

vorher Bilder
http://www.bauconzept.com/blog/2012/...-hauptmarkt-6/
Der Hauptmarkt
Das Gebäude war jahrelang von einem großem Schumannplakat verdeckt (Geburtshaus gleich gegenüber).
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.13, 01:24   #14
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.883
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Die Sanierung des unteren Kornhauses schreitet zügig voran. Der Dachstuhl ist weitestgehend wiederhergestellt und neu gedeckt so dass das Gebäude wieder vor den Schneemassen geschützt ist. Erste Teile der Giebel sind schon fertig saniert und abgerüstet. Sie lassen erahnen wie sich die gesamte Fassade nach Fertigstellung präsentieren wird.

In dieser fortlaufend aktualisierten Galerie kann man sich einen Eindruck verschaffen http://zwickauerseiten.blogspot.de/2.../kornhaus.html

Geändert von Saxonia (25.01.13 um 11:27 Uhr)
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.13, 22:17   #15
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.135
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Aktueller Baufortschritt am Kornhaus. Das Dach ist fertiggestellt.








Bilder: Cowboy
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:18 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum