Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.08, 16:00   #16
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Rettung der Jugendstilhalle, Teil 2.

Unter #7 wurde bereits über die Jugendstilhalle aus dem Jahr 1874 berichtet, die womöglich abgerissen werden könnte. Die NRZ vom 26. August 2008 zitiert den Landeskonservator Prof. Udo Mainzer, der der Halle eine große Bedeutung als Industriedenkmal bescheinige. Er sichere einem Verein der Bahnfans, der die Halle nutzen wolle, die maximal mögliche Förderung zu. In den nächsten Tagen solle am Runden Tisch verhandelt werden.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.09, 22:41   #17
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Mülheim: Zukunftsschule Eppinghofen

Der Hauptausschuss der Stadt Mülheim hat heute beschlossen, EU Fördergelder für die Zukunftsschule Eppinghofen zu beantragen. Der Rat beschließt abschließend Mitte Februar.

Man rechnet mit einer 50 %-Förderung aus EU-Töpfen für das 43 Mio.-€-Projekt. Mit dem Baubeginn wird für 2011 gerechnet, 2013 soll das Zentrum an den Start gehen.

Die Zukunftsschule soll Bildungs-, Beratungs- und Freizeitangebote miteinander verknüpfen, einen Kindergarten beheimaten sowie eine Grund- und Sekundarschule beinhalten.

Der Westen

Ps.: Es ist zwar mit einem Invest von 43 Mio. € kein kleines, ich denke aber, dass es ein resonanzarmes Projekt bleiben wird

Und hier habe ich noch einen Kommentar gefunden.
Guckst du hier--> Der Westen
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.09, 20:00   #18
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Mülheim: Zukunftsschule Eppinghofen

Der Rat der Stadt Mülheim beschloss auf seiner letzten Sitzung das 43-Mio.-Projekt mit breiter Mehrheit. Der geplante Baubeginn dieses Zukunftsprojektes ist für 2011 vorgesehen. Mit diesem Ratsbeschluss ist der Weg frei

Guckst Du --> Der Westen
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.09, 20:30   #19
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Kaufhof wird zum Shopping-Center umgebaut

Das Kaufhof-Warenhaus soll ab 07/2010 in das Einkaufszentrum Ruhrbanium umgebaut werden.
Auf drei Geschossen sind insgesamt 35 Ladeneinheiten [v.a. Einzelhandel + Gastronomie] vorgesehen. Ein Textilhändler soll als Ankermieter einziehen und sich über drei Ebenen erstrecken, auch ein Lebensmittelgeschäft ist Bestandteil der Planungen. Auf der obersten Etage sowie dem Dack des Gebäudes sollen ausschließlich PKW-Stellplätze errichtet werden.
Durch die Verlagerung der Haupteingänge sollen die Kunden über die Schlossstraße trichterförmig in das Gebäude geleitet, über ein innenliegendes 4-geschossiges Atrium mit Wasserbecken weitergeleitet und am Ende des Mall-Bereiches in die Hauptachse des neuen Hafenbeckens geführt werden. Das Ruhrbanium wird somit ein zentraler Baustein der neuen Laufachse: "Forum Mülheim - Ruhrpromenade". [Strahlkraft nutzen - DerWesten]

Größe: 16 500 m² Verkaufsfläche
Ausführung: Kölbl Kruse, Essen,
Gestaltung: Architekturbüro hsk, Erfurt,
Vermarktung: Meteor Real Estate.
Investitionsvolumen: rund 100 Mio. EURO
Projektrealisation: voraussichtlich 10/2011 [d.h. ca. 15 Monate Bauzeit]

Quellen:
Immobilien Zeitung
DerWesten
PROPERTY MAGAZINE

EDIT Oktober 2009:
Der Kaufhof wird abgerissen - DerWesten
Geschäftiges Reiben - DerWesten
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.09, 15:05   #20
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Sanierung Hauptbahnhof + Umfeld

Bereits im August 2009 wurde mit der Sanierung des 1913 errichteten Bahnhofsgebäudes begonnen. Im Frühjahr 2010 sollen nach den Plänen der DB dann die Fassade, die Empfangshalle sowie die Aufgänge folgen.
Für sämtliche Maßnahmen ist ein Investitionsvolumen von 4,3 Millionen Euro vorgesehen. Wann die Bahn mit der Sanierung der Bahnsteige beginnen will, hält sie sich jedoch noch offen.

Im Anschluss daran plant die Stadt den Vorplatz und das sanierte Bahnhofsgebäude gestalterisch in ein harmonisches Gesamtbild zu bringen, um so ein „Entree zur Innenstadt” zu schaffen.
Hierfür soll der Platz von Pollern, Litfaßsäulen, Schildern, sowie dem Autoverkehr befreit werden. Die Treppen zur Empfangshalle sollen ebenfalls abgetragen werden und das Gelände leicht ansteigend modelliert werden.
Die neue Bahnhofsfassade + Vorplatz erhält eine dezente Illuminierung. Anstelle des bisherigen Lichtmastes sollen hierfür Lichtstelen installiert werden, zusätzlich sind Bodenelemente vorgesehen.

Quellen:
Droht dem Mülheimer Bahnhof die Billig-Sanierung? - DerWesten
Stadt stellt Weichen für Bahnhofsvorplatz - DerWesten
Zurück in die Zukunft - DerWesten
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.10, 22:59   #21
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Sanierung EKZ-Forum

Laut DerWesten sollen bis Ende 2011 rund 20 Mio. EURO in die Revitalisierung der City-Mall Forum- Mühlheim [Eigentümer ist die Brune Consulting/GB] investiert werden.

Zentrale Punkte des Umbaus werden sein:
  • Vom Bahnhof aus wird der Eingangsbereich mit einem vorgezogenen gläsernem Dach versehen. Der Zugang über die Schlossstraße wird erhöht und mit einer Dachterrasse versehen.
  • Durch einzelne kleinere Maßnahmen soll die Aufenthaltsqualität und damit auch die Verweildauer der Passanten erhöht werden.
  • Das integrierte Hotel wird seine Kapazitäten um weitere 40 Zimmer ausbauen
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.10, 21:58   #22
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wohncarree Witthausbusch


Quelle:Wohncarree Witthausbusch

In Mülheim Holthausen errichtet Hochtief Constructions das Wohncarree Witthausbusch. Die zwei Bauabschnitte Haus William Shakespeare und Haus Liverpool liegen in einer Grünanlage, wobei das Haus William Shakespeare den ersten Abschnitt darstellt. Hier werden 39 Eigentumswohnungen mit Größen von zirka 65 bis zu 205 qm errichtet. Die Immobilie soll laut Hochtief im Januar 2012 bezugsfertig sein.

Quellen:
Wohncarree Witthausbusch
Baustart für umstrittenes Großprojekt - DerWesten
Wohncarree Witthausbusch | Baufortschritt
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.10, 19:30   #23
Hancock
Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 45
Beiträge: 181
Hancock könnte bald berühmt werden
Das unter #18 beschriebene Kaufhof-Gebäude könnte zum temporären Sitz der örtlichen Fachhochschule werden: Einzug der Hochschule Ruhr-West in Mülheimer Kaufhof wird teuer und Nun entscheidet das Land im WAZ-Portal. Das Landeswissenschaftsministerium und das Finanzministerium prüfen derzeit diese Anregung, die Umbaukosten von 15 bis 18 Millionen Euro bedeuten würde. Der Umbau würde sich nur dann rentieren, wenn das 25 Tsd. Qm große Gebäude mindestens fünf Jahre lang als Hochschulsitz genutzt wäre. Die Entscheidung wird bis Ende Januar erwartet.
Hancock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.11, 02:00   #24
Hancock
Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 45
Beiträge: 181
Hancock könnte bald berühmt werden
Menden

Zwischen der Mendener Straße und der Bergerstraße im Süden der Stadt ist die Bebauung der landwirtschaftlich genutzten Flächen mit fünf Doppelhäusern und 14 Einfamilienhäusern geplant: Bebauungsplan Mendener Straße / Bergerstraße - H 18. Die Pläne sind stark umstritten: Weiter Debatte über Wohnsiedlung in Mülheim-Menden im WAZ-Portal. Die Experten stuften die zu bebauende Fläche als einzigartiges Biotop ein, worauf die Stadtverwaltung von derer Bebauung abriet. Die SPD und die CDU setzen sich dennoch für den Bauplan ein.

Die Mülheimer SPD und die Grünen bemühen sich zwar um eine Annährung in der Umweltpolitik: SPD und Grüne in Mülheim auf dem Weg der Annäherung im WAZ-Portal, die größte Schwierigkeit dabei ist das Festhalten der SPD an der Bebauung in Menden.
Hancock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.11, 21:30   #25
Hancock
Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 45
Beiträge: 181
Hancock könnte bald berühmt werden
Stadt Mülheim will Fokus auf Wohnbebauung in Innenbereichen legen im WAZ-Portal erinnert an das umstrittene Vorhaben in Menden (s. Beitrag darüber), das die Stadtverwaltung selbst kippen möchte, aber keine Ratsmehrheit dafür hat. Außer diesem gibt es noch zwei Pläne für Vorhaben auf der Grünen Wiese, darunter an der Tilsiter Straße, wo eine Bürgerinitiative sich per Petition an die EU wandte. Ansonsten will die Stadt sich auf die Entwicklung der Innenbereiche konzentrieren.

Der Artikel beinhaltet eine lange Liste der aktuellen Bebauungspläne. Es fällt auf, dass meist von Einzel- und Doppelhäusern die Rede ist, was kaum wie innenstädtische Nachverdichtung wirkt.
Hancock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.11, 19:31   #26
Hancock
Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 45
Beiträge: 181
Hancock könnte bald berühmt werden
Leineweberstraße & Cinemaxx in RRZ

Eine Meile mit immer mehr Leere im WAZ-Portal beschreibt die Situation an der von den Leerständen geplagten Leineweberstraße. Ein Makler hängte als Scherz-Experiment ein Angebot aus, nach dem ein Haus in Toplage für 500 EUR/Qm verkäuflich sein sollte. Der Aushang blieb monatelang unbemerkt, was zeigt, dass entlang der Straße keiner flaniert.

Die örtlichen Politiker vergleichen die Straße mit der Kö (gemeint ist wohl die Düsseldorfer Kö) und können nur einen einzigen Unterschied ausmachen: 1000 Parkplätze an der Kö, die an der Leineweberstraße fehlen sollten. Die Kö-Parkanlage mit dem Graben mittendrin oder grandiose Steinfassaden mit zum Teil viel Dekor entziehen sich der Beobachtungsgabe der Mülheimer Politiker komplett. Zu den Parkplätzen ist jedoch zu bemerken:

(1) Es gibt eine Tiefgarage unter der parallellen Schloßstraße, kaum 100 Meter von der Leineweberstraße entfernt und ein Parkhaus am EKZ Forum am Nordostende der Leineweberstraße.

(2) Die Kö gehört zu den am stärksten frequentierten Straßen Deutschlands, in der Adventszeit geht die Besucheranzahl in Millionen. Die dortigen (teuren) Parkplätze reichen nur für einen Bruchteil der Besucher und der Rest kommt trotzdem.

Das Rezept der Kommunalpolitiker ist ein erneuter Umbau der Straße, nachdem die Straßen der Innenstadt alle paar Jahre umgebaut wurden, was die Stadt ruinierte.

Cinemaxx-Kino in Mülheim soll bis zum Sommer umfassend renoviert werden im WAZ-Portal ist eine weitere Pressemeldung des Tages. Das Multiplex-Kino im Rhein-Ruhr-Zentrum (an der Grenze zu Essen) soll in diesem Jahr für ca. eine Million Euro renoviert und umgebaut werden. Unter anderen wird ein Luxus-Kinosaal mit Lounge-Charakter eingerichtet.
Hancock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.11, 00:29   #27
Hancock
Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 45
Beiträge: 181
Hancock könnte bald berühmt werden
Zunehmende Zombifizierung

Kultur mischt sich in Stadtentwicklung ein im WAZ-Portal darüber, was Künstler über die Stadtentwicklung in Mülheim und in den anderen Städten des Ruhrgebiets sagen. Die Situation der sich leerenden Innenstädte dort wird als 'zunehmende Zombifizierung' bezeichnet. Ein Künstler wünscht sich den Media-Markt in der City statt am Heifeskamp und gleichzeitig meint, dass das unmöglich ist. In Köln ist es dennoch möglich, sogar ohne kostenlose Parkplätze vor der Tür, da an der Hohen Straße.

Zuvor beschäftigten sich mit den Ideen für die Innenstadt die Händler, denen außer dem üblichen kostenlosen Parken (in Köln geht es irgendwie ohne), Blumenkübeln und Auskünften zum Einkaufsverhalten der Ratsleute (hat denn sonst niemand in Mülheim Kaufkraft?) nichts einfällt. Einer möchte 'aggressive und schrille Werbeflächen verbannen', aber sagt nicht, welche es sind. Auffallend schrille Werbung habe ich an der Schloßstraße noch nie gesehen, etwas in die Richtung der Carnaby Street in den wilden Jahren zum Beispiel. Selbst das Problem der Pariser Stadtväter, gelbes M von McDonalds vom Opernplatz loszuwerden, stellt sich in Mülheim nicht, da McDonalds vor Jahren mangels Umsatz freiwillig vom Standort an der Hauptsparkasse gegangen ist.
Hancock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.11, 19:37   #28
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.726
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Fotobericht aus der Fußgängerzone

Damit man besser sieht, worüber hier geredet wird, habe ich ein paar Fotos gemacht - das erste vom Synagogenplatz in die Richtung der Schloßstraße:





Vorne sieht man den neuen Zugang zur Tiefgarage unter der Schloßstraße. Links im Bild öde Fassaden über einer heruntergekommenen Passage, die irgendwann gründlich umgebaut werden sollen, welche Pläne immer wieder aufgeschoben werden. Hinter dem TG-Zugang sieht man zwei ungefähr eine Dekade alte Gebäude - das rechte mit der Steinfassade wirkt recht würdig. Das verputzte linke wird alle paar Jahre neu gestrichen, trotzdem wirkt es wie eine plumpe Billigkiste, die verzweifelt auf moderne Architektur machen möchte.

Das ob der uninspirierten klotzigen Gestaltung umstrittene Medienhaus, der bunte Hajek-Brunnen und die Alte Post:





Die Bäume wurden in Stahlkübeln aufgestellt, weil die Tiefgarage unter der Straße keine richtigen Anpflanzungen ermöglicht. Die Höhe der Behälter wurde so gewählt, dass Ratten nicht aufspringen und sich dort einnisten können:





Im Gebäude links befand sich mal auf drei Etagen eine Woolwoorth-Filiale, jetzt wird hin und wieder das EG genutzt. Rechts das aufgegebene Kaufhof-Gebäude:





Auf dem letzten Bild sieht man den Zugang zu einer U-Bahn-Station. Wenn man hinabsteigt, sieht man Wanddekor ganz besonderer Art:


Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.11, 13:53   #29
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.726
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Verschiedene Projekte

Bisher wurde hier nicht über den im Herbst 2010 fertiggestellten Neubau der neuen Hauptfeuerwache berichtet - heute habe ich zwei Fotos gemacht:








Zum Projekt finde ich diesen Wettbewerbsentwurf der Lindner Architekten.

****

Bisher unerwähnt wurde ebenfalls dieses neue ADAC-Bürohaus mit angeschlossener Werkstatt an der Mellinghofer Straße (Richtung Oberhausen):








****

Über die Sanierung des Schlosses Broich finde ich zwei WAZ-Artikel: am 10.11.2010 wurde berichtet, dass sie sechs Jahre dauern und Millionen kosten würde. Am 08.03.2011 berichtete die WAZ, Einsturzgefahr sei durch ein Holzkorsett gebannt - dieses wird auf einem Foto im Artikel gezeigt. Zuletzt wurde das Holzkorsett mit großen Fotos der Mauermotiven maskiert, was ich heute fotografiert habe:



Geändert von Bau-Lcfr (28.04.12 um 15:45 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.12, 17:48   #30
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.073
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Konzepte zur Stadtentwicklung

  • Die Stadtplanungsgesellschaft Dr. Jansen hat im Auftrag der Stadt Mülheim ein 40-seitiges Konzeptpapier vorgelegt, in dem sie den Zustand der Innenstadt beschreibt sowie Schwerpunkte für die Stadtreparatur benennt. Die einzelnen Arbeitsfelder sind unter DerWesten nachzulesen.
  • Weitere Handlungsschritte zur nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung im Bereich Mülheim/ Ruhr finden sich unter der von der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) herausgegebenen Konzeptschrift: Konzept Ruhr | Muelheim.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:24 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum