Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.08, 21:18   #31
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.602
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Hotel Carola: Ohne die Hintergründe für "keine Rettung möglich" zu kennen - wow. Das man heutzutage glaubt, in eine komplette Häuserzeile am Hbf eine Lücke zu reissen wäre eine gute Idee, erstaunt. Auch wenn sich die Stadt ja scheinbar dagegen gewehrt hat, aber auch in Leipzig wurde oft "zähneknirschend" abgerissen, weil es angeblich keine Alternativen gab.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.08, 10:11   #32
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.184
DrZott ist ein hoch geschätzer MenschDrZott ist ein hoch geschätzer MenschDrZott ist ein hoch geschätzer MenschDrZott ist ein hoch geschätzer Mensch
Das Stadtforum Leipzig hat einen "Hilferuf aus Chemnitz" weitergeleitet (ich bin im Verteiler), den ich hier mal coram publico stelle:
Zitat:
Betreff: Stadtumbau Chemnitz, Abriss Palmstraße, Reinhardstraße
Sehr geehrter Herr Günther,

trotz allen Engagements Chemnitzer Bürger und Institutionen beginnt das
städtische Wohnungsunternehmen GGGmbh in der nächsten Woche mit ihrer
bisher größten Abrisswelle. Wurden in der Vergangenheit einzelne Häuser
abgerissen, ist nun die Beseitigung ganzer Karrees vorgesehen. Herr Wahl
verwies mich an Sie und Ihre Kontakte. Ich sende Ihnen im Anhang, mit
der Bitte um Verbreitung, meine Fotodokumendation von gestern über die
Gebäude die ab Dienstag nächster Woche abgerissen werden.

--
Viele Grüße

Sandro S.
www.baudenkmaeler-chemnitz.de.vu

Offensichtlich geht es in Chemnitz so weiter wie in Leipzig um das Jahr 2000. Weiß hier jemand Näheres?
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.08, 18:23   #33
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.367
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Die in der Mail genannten Gebäude kann man auf den Fotos 1 bis 4 in meinem Eingangsposting bewundern. Der Verfasser der Mail hatte mir übrigens einmal mitgeteilt, daß er Probleme mit der Anmeldung in diesem Forum hat, deshalb wohl jetzt dieser doch recht ungewöhnliche Weg. Wenn mir die Mail an meine im Profil angegebene Adresse weitergeleitet werden könnte, übernähme ich gerne das Hochladen der Bilder. Leider kenne ich die maximale Posteingangsgröße von T-Online-Mailkonten nicht.

Offensichtlich hat mein Thema hier auch Resonanz im aph-forum gefunden, worüber ich natürlich nicht böse bin, diese Art der Öffentlichkeit war schließlich Sinn der Sache. Ob eine Zweiteilung der Foren sinnvoll ist, will und kann ich nicht beurteilen...
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.08, 22:47   #34
cherubino
 
Beiträge: n/a
Hallo. Endlich hat es mit meiner Anmeldung geklappt.

Ich betreibe die Homepage baudenkmaer-chemnitz.de.vu und bin Mitarbeiter der Wahl+Partner GmbH.

Ich freue mich das meine Mails und meine Fotodokumendation vom Freitag eine kleine Lavine ins Rutschen brachten und das Thema nun wieder auf der Tagesordnung steht.

Derzeit läuft nun leider der Abbruch der ersten vier Gebäude an der Palmstraße.

Ich finde man sollte sich jetzt, frühzeitig darauf konzenrieren die Geschlossenheit der Zietenstraße zu erhalten. Für nicht Ortskundige, die Zietenstraße in Chemnitz ist eine ca. 800m (ich schätze, jedenfalls ist sie lang) lange, fast geschlossene Gründerzeitstraße im Chemnitzer Stadtteil Sonnenberg. Geplant ist (vorerst) der Abriss eines der beiden underen Karrees. Meiner Meinung nach nur der Anfang. Weitere Häuser werden folgen. Ich schätze auch das dann die Seitenstraßen nicht verschont bleiben.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.11.08, 23:44   #35
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.367
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Geht doch Auch gut, daß Du gleich klar Schiff machst und Dich als Mitarbeiter von Wahl und Partner vorstellst, dann kann niemand über drei Ecken irgendwelche Interessenkonflikte unterstellen. Zudem kann man das Forum gleich nutzen, um über den Stand der Sanierungsmaßnahmen zu informieren - natürlich unter Wahrung größtmöglicher Objektivität. Eine direkte Beteiligung eines Sanierungsträgers ist grundsätzlich positiv, eine Werbeveranstaltung wird der strenge Moderator schon zu verhindern wissen

Ich vermute, daß auch für die Zietenstraße die Würfel schon gefallen sind. Zumindest habe ich die Signale aus dem Stadtrat so verstanden. Die Verkehrsbelastung ist relativ hoch, dazu kommt, daß durch die starken Anstiege auch höhertourig und somit lauter gefahren wird. Diese an und für sich erträgliche Lärmbelastung würde durch den Abriß von Gebäuden natürlich auch in die Seitenstraßen einfallen. Hier ist einfach ein intelligentes Verkehrskonzept und etwas Geduld gefordert...

Wie wird denn der Abriß in der Palmstraße/Reinhardtstraße in Öffentlichkeit und Lokalpresse aufgenommen?
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.08, 16:03   #36
cherubino
 
Beiträge: n/a
Wie wird denn der Abriß in der Palmstraße/Reinhardtstraße in Öffentlichkeit und Lokalpresse aufgenommen?


Morgen Termin mit dem MDR vor Ort. Die Chemnitzer Medien halten sich sehr zurück. Sachsenfernsehen berichtet das:

Auf der Palmstraße müssen alle Autofahrer mit Behinderungen rechnen.

Nach Aussage des Tiefbauamtes werden hier in den kommenden vier Tagen leerstehende Gebäude abgerissen. Für die Zeit der Rückbauarbeiten wird die Straße halbseitig gesperrt.

Stadtauswärts wird der Verkehr wie gewohnt über die Palmstraße führen. Stadteinwärts müssen die Autofahrer noch bis Samstag eine Umleitung über Heinrich-Schütz- / Zieten- oder Gellertstraße in Kauf nehmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.11.08, 18:16   #37
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.367
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Den Beitrag auf Sachsen-Fernsehen.de habe ich gesehen und die Gelegenheit genutzt, auch MdB und Stadtrat Detlef Müller (SPD) im Kommentarbereich etwas für die Thematik zu sensibilisieren. Übrigens erstaunlich, daß der sich dort der öffentlichen Diskussion stellt. Das zeigt, daß in Chemnitz ein Forum zur Stadt fehlt, daß das Niveau von triff-chemnitz.de übersteigt (sowas gehört eigentlich auf www.chemnitz.de).

Über den Termin mit dem MDR kannst Du gerne hier berichten, da ich und sicher auch andere Interessierte den Sender nicht empfangen können. Vielleicht gibt es auch ein Video auf der MDR-Seite...
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.08, 21:51   #38
cherubino
 
Beiträge: n/a
Gerne, der Sender ist aber auch überregional zu empfangen.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.11.08, 22:17   #39
cherubino
 
Beiträge: n/a
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

mit völligem Unverständnis muß ich zur Kenntnis nehmen, daß die Stadt Chemnitz entgegen der Politikwende des Bundes und der geplanten neuen Verwaltungsvorschrift in Sachsen wertvolle und zudem schöne Gebäude hauptsächlich aus der Gründerzeit abreißt. Dagegen protestiere ich.
Unter der Vorgabe sich der demographischen Entwicklung anpassen zu müssen, wurde ein unsägliches Gesetz geschaffen, das letztendlich nur städtischen Wohnungsgesellschaften zu Gute kommt, die Fördermittel (Steuergelder !) für Gebäudeabrisse und damit Geld zur Vernichtung von Wohnraum erhalten und Altschulden tilgen können. Städtebauliche Akzente und Stadtbildpflege sowie das Prinzip des Rückbaus von außen nach innen werden reinen kommerziellen Interessen geopfert. Steuergelder für bereits sanierte Objekte werden ebenso vergeudet.
Nach eine neue Verwaltungsvorschrift des Bundes, die mir vorliegt, können Wohnungsunternehmen, die Zusagen nach der Altschuldenhilfeverordnung (Härtefallregelung §6a AHG) bereits erhalten haben, bei Verzicht auf den Abriss von Altbauten die dafür bewilligte Altschuldenentlastung als Zuschuss für die Sanierung oder Sicherung von Gebäuden umwidmen. Bei einem Verkauf der Gebäude an Dritte können die Mittel für die Sanierung anderer Altbaubestände des Wohnungsunternehmens eingesetzt werden.
Die führt das Vorgehen in den betroffenen Städten (z.B. Freiberg, Leipzig) ad absurdum. Zudem muß der demographische Wandel nich ewig anhalten; die Geburtenraten steigen wieder.
Da Chemnitz in den vergangenen Jahrzehnten besonders im 2. Weltkrieg extrem gelitten hat, werden die sinnlosen Abrißvorhaben doppelt unverständlich. Die Stadt verliert teilweise ihre geschichtliche Identität und die heutige architektonische Bebauung mit Beton, Stahl und Glas ist beliebig.
Ich hoffe sehr, daß dieses geschichtlose Handeln seitens der Verantwortlichen eingestellt wir. Die Bürgermeisterin von Freiberg hat u.a. dafür die Quittung mit ihrer überfälligen Abwahl erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
Dr.R.Wirth
  Mit Zitat antworten
Alt 14.11.08, 17:35   #40
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.367
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Eine weitere wichtige Entscheidung für die Stadtentwicklung ist gefallen: Es wird in Chemnitz kein weiteres Möbelhaus (Investor Porta, Investitionssumme 40 Mio. Euro, 200 Arbeitsplätze) geben. Der vom Investor angestrebte Standort am Einkaufszentrum Sachsenallee war der Stadt wegen der zu großen Kaufkraftbindung nicht genehm, die Alternative des zentrumsnahen Volksfestplatzes (Bilder siehe erstes Posting) wurde jetzt endgültig abgelehnt. Eine sehr kontrovers diskutierte Entscheidung. Eigentlich kann es sich niemand leisten, eine solche Investition auszuschlagen. Andererseits wären in anderen Möbelhäusern und vielleicht auch in Geschäften mit ähnlichem Sortiment im Gegenzug Arbeitsplätze verlorengegangen, zudem gab es keine wirkliche Alternative für die Ausrichtung von Volksfesten. Festzuhalten bleibt: Wer auf http://www.sz-online.de/nachrichten/...asp?id=1995506 die Visualisierung des Projektes begutachtet, wird mit mir übereinstimmen, daß eine solche Gewerbegebietsarchitektur in einem Stadtzentrum nichts verloren hat.

Der folgende offene Brief (daher zur Veröffentlichung gedacht) von Innenstadtinvestor und Stadtrat Dr. Füsslein ist ein durchdachter Beitrag zur Diskussion über die weitere Innenstadtentwicklung, der ganz entscheidende Punkte anreißt:

Zitat:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig,

die Diskussion um die Porta-Ansiedlung hat meines Erachtens zwei
Aufgaben verdeutlicht:

1. Der Punkt des Archimedes

Das vorrangigste städtebauliche Ziel ist die Weiterentwicklung des
Johannisplatzes zwischen Straße der Nationen, Brückenstraße und
Bahnhofstraße.
Dies ist für unsere Stadtentwicklung der Punkt, nach dem Archimedes
einst verlangte!

Mit den leer stehenden Gebäuden Rawema, Landeszentralbank, dem
aufwändig sanierten aber nahezu leeren Sparkassengebäude, der
schleppenden Entwicklung des ehemaligen Schockens, den Brachflächen an
der Bahnhofstraße steht ein riesiger Handlungsbedarf im Stadtumbau und
der Innenstadtentwicklung an.

Chemnitz hat lediglich 11 Prozent, das sind 60.000 qm, Einzelhandelsfläche
in der Innenstadt, das Chemnitz-Center in Röhrsdorf nahezu 100.000 qm
Einzelhandelsfläche.

Die Ungleichgewichte zwischen außen und innen sind erheblich,
Flächenpotenziale am Johannisplatz sind zum Ausgleich vorhanden. Die
Ansiedlung von Saturn in der Galerie Roter Turm hat die City sichtlich
gestärkt. Sie war möglich, weil ich vor 8 Jahren gegen den Rat der
Finanzpartner mich entschied, statische und haustechnische Vorsorge
für eine Aufstockung der Galerie trotz "unrentabler Mehrkosten von 11
Prozent" zu treffen.

Auch heute sollten die Handelsunternehmen kompromissorientierte
Lösungen mit Chemnitz anstreben.

Bei einem Büroleerstand von ca. 160.000 qm sollte eine Büro sprich
Arbeitsplatzinitiative Innenstadt durch die CWE gestartet und
geleistet werden.

Der Wall muss in Richtung Tietz fertig gestellt werden, damit ein
endlich ein abgeschlossener "Rundgang" entsteht, welcher nicht zuletzt
die bereits ansässigen unmittelbaren Innenstadt-Händler und
Gewerbetreibenden stärkt.



2. Auch am Hartmannplatz reicht der Status Quo nicht!

Der Beitrag des Volksfestplatzes an der Hartmannstraße für die
überregionale Attraktivität der Chemnitzer City sollte gesteigert
werden.

Der Volksfestplatz umfasst eine innerstädtische Fläche von ca. 30.000
qm von der lediglich ca. 6.000 qm, also 20 Prozent an 52 Tagen im Jahr für
Frühlings-, Sommer- und Herbstfest und Zirkus genutzt werden.

Natürlich haben öffentliche Plätze - seit ihre Entwicklung vor 6000
Jahren in Mesopotamien zwischen Euphrat und Tigris begann - eine hohe
Symbolik für das Stadtbürgertum.
Mit den öffentlichen Plätzen entwickelte sich bürgerliches Denken,
gemeinschaftliches Denken. Ganz so auch bei uns in Chemnitz. Deshalb
ist die öffentliche Diskussion verständlich.

Allerdings ist es mit dem Status Quo auch nicht getan.

Die Nutzung dieses Areals sollte jetzt überdacht werden:

- Das denkmalgeschützte Gebäude von Richard Hartmann ist seit Jahren
ungenutzt. Weil die zeitgemäße Nutzung über die Erhaltung des Denkmals
entscheidet, sollte bis zum Hartmann-Jahr 2009 eine Nutzung, eventuell
auch zeitweilig, initiiert werden.

- Der Schaustellerverband sollte für eine größere überregionale
Ausstrahlung und Attraktivität der Volksfeste gewonnen werden.
- Open-Air Veranstaltungen könnten die Nutzung bereichern.

Jetzt sehe ich die Verwaltung - das Marktamt und das Planungsamt -
gefordert, weitergehende Nutzungen zu arrangieren.

Sehr geehrte Frau Ludwig,

bei der Verwirklichung dieser Aufgaben haben Sie mich und meine FDP
Fraktionskollegen mit herzhafter Vernünftigkeit an Ihrer Seite.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. oec. habil. Füsslein
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.08, 12:34   #41
cherubino
 
Beiträge: n/a
Auf meiner Homepage http://www.baudenkmaeler-chemnitz.de.vu habe ich Bilder von den Abbrucharbeiten an der Palmstraße everöffentlicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.11.08, 12:40   #42
LEgende
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von LEgende
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 624
LEgende sitzt schon auf dem ersten Ast
Einfach absurd. Die ganze Erscheinungsform dieser Gebäudes ist (war) genial. Die Malereien im Treppenhaus. Mir ist grad echt die Kinnlade nach unten geklappt.
Was soll man dazu noch sagen? Bilder sagen wohl mehr als tausend Worte.
__________________
Alle von mir gezeigten Bilder stammen, soweit nicht anders angegeben, aus meiner Digitalkamera.
LEgende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.08, 14:42   #43
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.184
DrZott ist ein hoch geschätzer MenschDrZott ist ein hoch geschätzer MenschDrZott ist ein hoch geschätzer MenschDrZott ist ein hoch geschätzer Mensch
Mein Gott! Was macht Ihr da eigentlich in Chemnitz? Ist der Bevölkerungsrückgang so dramatisch oder das Heckertviertel so beliebt???? Interessiert es keinen, wie die Stadt in 10 Jahren aussieht?
@ lguenth1, cherubino et al: am besten, Sie kommen nach Leipzig und bringen Wahl und Partner gleich mit. Strafe muß sein und in Leipzig wären Sie herzlich willkommen!!!
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.08, 21:52   #44
cherubino
 
Beiträge: n/a
Wie kann ich hier Bilder zeigen?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.08, 00:31   #45
cherubino
 
Beiträge: n/a
Hier Bilder vom Abriss der Gebäude an der Palmstraße in Chemnitz:

http://www.palmstrasse2.de.tf

Auf meiner HP, Startseite, erster Artikel Aufnahmen vor dem Abriss, ca. 40 Bilder die den Zustand kurz vor dem Abriss zeigen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:18 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum