Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.11, 22:20   #16
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Sanierung Schloßhof



Quelle:Neue Westfälische /ANSICHT: ARCHITEKTEN WEHMEYER, WILKEN PARTNER

Die im 17 Jhd. errichtete und nicht unter Denkmalschutz stehende Gaststätte "Schloßhof" soll umfangreich saniert und zukünftig dann wieder als Gasthof genutzt werden. Der ursprüngliche Charakter sowie sämtliche historisch relevanten Bauteile sollen dabei weitestgehend erhalten bleiben.

Projektdaten Schloßhof Bielefeld:
  • Inhaber: Krombacher Brauerei
  • Gestaltung: Architekten WWP
  • zukünftiger Betreiber: "Celona Gastro GmbH"
  • Wiedereröffnung: Frühjahr 2012
  • Nutzfläche: 450m²
  • Kosten: etwa vier Millionen Euro.
  • Bilder aktueller Bauzustand: Schloßhof
Quellen:
So sieht der neue Schloßhof aus | Neue Westfälische
Schloßhof-Bündnis: "Ein großer Erfolg" | Neue Westfälische
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.11, 23:51   #17
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Lenkwerk


Quelle: Home · LENKWERK

Der Bielefelder Investor Franz-Christoph Borchard hat die 1994 untere Denkamlschutz gestellte ehemalige Richmond-Kaserne am Stadtholz 24-26 zu einem Multifunktionskomplex für Auto- und Motorrad-Enthusiasten umgebaut.

Projektdaten:
  • Kosten: ca. 10 Mio. EURO
  • Architekt: Frank Stopfel
  • Nutzung: 90 % der Flächen sind bereits vermietet. Unter den 22 Mietern findet sich eine Harley-Davidson-Vertretung, Autohändler, Werkstätten, Medienbüro, die Außenstelle der Archäologie des Landschaftsverbandes sowie Gastronomie. Das Historische Museum plant auf rund 3.000m² seine Schaumagazine im Gebäude zu beziehen. Historische Automobile sollen in der großen Halle ausgestellt werden.
  • Ausblick: Die öffizielle Eröffnung erfolgt Mitte Julli 2011. In den folgenden Jahren sollen auf einem angrenzenden Areal auf rund 4.000m² Wohnbebauung entstehen.
Quellen:
BIELEFELD: "Lenkwerk" am Stadtholz: Neuer Mittelpunkt des Ostens | Neue Westfälische
Bielefeld: Lenkwerk auf der Zielgeraden | Neue Westfälische
Home · LENKWERK
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.11, 16:13   #18
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Neubau "Campus Handwerk" - Wettbewerb entschieden


Quelle: IZ // Bild:Rohling AG Architekten

PM:
"
Die Sieger des europaweit ausgeschriebenen Architektenwettbewerbs zum Bau des „Campus Handwerk“ in Bielefeld stehen fest: Der mit 45.000 Euro dotierte erste Preis geht an die Arbeitsgemeinschaft: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure (Braunschweig) und Brüchner-Hüttemann Pasch bhp Architekten und Ingenieure BDA (Bielefeld).
35.000 Euro Preisgeld winken dem Zweitplatzierten: Glass Kramer Löbbert Architekten mbH aus Berlin; den dritten Preis und 25.000 Euro vergab die 13-köpfige Jury an Sander Hofrichter Architekten aus Ludwigshafen. Aus ursprünglich 83 Bewerbungen hatten sich 20 Architekturbüros aus ganz Deutschland, aber auch aus Amsterdam, Barcelona und Madrid für die Finalrunde qualifiziert und ihre Arbeiten eingereicht.
"

Quelle: Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.11, 02:17   #19
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Umbau Hochbunker

Ein ehemaliger Hochbunker an der Neustädter Straße soll bis Ende 2012 zu einem Wohnhaus umgebaut werden.

Projektdaten:

  • Investor: »G eins Industrie- & Wohnbau GmbH«
  • Raumnutzung: zwölf Wohnungen [45 bis 160m²] und ein Ladenlokal [über 100m²]
  • Kosten: ca. 3,5 Millionen Euro-Projekt
  • Gestaltung: Architekten Walter Hauer und Friederike Kriete
  • Projektstand: Mit der Genehmigung des Bauantrages werde in Kürze gerechnet. Die Fertigstellung ist für Ende 2012 geplant.
  • Höhe: der bisher 9,50 Meter hohe Bunker erhält ein zusätzliches, drei Meter hohes Staffelgeschoss. Die zwölf Wohnungen mit einer Größe von 45 bis 160 Quadratmetern befinden sich in den drei Obergeschossen.
  • Vermarktung: Die gesamte, 1300 Quadratmeter große Wohnfläche ist bereits verkauft.
  • Zwischennutzung: Unter dem Motto "Bunker:Zeit – Raum – Erleben" kann der Beton-Koloss vom 1. bis zum 9. Oktober als kultureller Ort erlebt werden
Quellen:
BIELEFELD: Hochbunker wird zum Kunst-Raum | Neue Westfälische
Zeitung WESTFALEN-BLATT: Bielefeld - Neues Zuhause im Bunker

__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.11, 23:39   #20
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Neubau Technisches Dienstleistungszentrum (TDLZ)


Quelle: Technisches Dienstleistungszentrum

PM: "Unter Einbindung des alten Kreishauses wird auf der Fläche zwischen August-Bebel-Straße, Viktoria- und Falkstraße eine Kombination aus Alt- und Neubau entstehen, in dem die „technischen Ämter“ der Stadtverwaltung zusammengeführt werden. Mit einem modernen technischen Standard sowie einer Unterschreitung der aktuellen energetischen *Vorgaben wird das Gebäudeensemble eine zukunftsfähige Kommunalverwaltung repräsentieren. Der Sieger des ausgelobten Architektur-Wettbewerbs, das Büro Thomas Müller Ivan Reimann aus Berlin, wurde im *Sommer 2010 mit der Generalplanung des Projektes beauftragt. Nach der Planungsphase in diesem Jahr wird Anfang 2012 mit dem Bau des Gebäudes begonnen. Für Ende 2013 ist die *Fertigstellung angestrebt. Insgesamt steht ein Budget von max. € 26,5 Mio. zur Verfügung."

Quelle: Technisches Dienstleistungszentrum
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.11, 19:12   #21
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
EMUS

Ein paar aktuelle Bilder des in Bau befindlichen ENUS-Gebäudes:











Das Gebäude soll verschiedenen Fakultäten während der Generalsanierung/Neubaus der Universität als Ausweichquartier dienen. Außerdem wird hier (endgültig) die neue Mensa für Uni und FH eingerichtet.

Alle Bilder sind von mir.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.11, 19:23   #22
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Neubau FH / Campus Lange Lage

Ein paar Bilder vom Wochenende zum Baufortschritt auf dem neuen Campus Lange Lage:

Baustellenschilder FH-Neubau und Campus:


Baustellenschild Forschungsbau Interaktive Intelligente Systeme:


Blick zum Forschungsbau:

Blick zurück Richtung Universität; hier darf man wohl nicht parken :


Blick auf den künftigen Haupteingang zur FH:









Und zum Schluß ein Blick auf den Neubau der Fachhochschule, mein Standpunkt ist ungefähr die künftige Stadtbahnhaltestelle Lange Lage:




Alle Bilder sind von mir.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.11, 21:59   #23
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
WOHNUNGSMARKTBERICHT 2011

Zusammenfassung:
  • "Bevölkerungsentwicklung: Die Bevölkerungszahl in Bielefeld stabilisiert sich z. Z. lt. IT.NRW bei rd.323.000. Wanderungsgewinne kompensieren aktuell die negative natürliche Bevölkerungsentwicklung. Mittel- und langfristig prognostiziert IT.NRW einen Bevölkerungsrückgang auf 317.000 Einwohner/innen für 2020 und 309.000 für 2030. Die Zahl der Haushalte wird in Bielefeld lt. IT.NRW bis 2030 um rd. 3.000 abnehmen.
  • Der Trend „Zurück in die Stadt“ bzw. „Wir bleiben in der Stadt!“ stabilisiert sich in Bielefeld weiter. Der Wanderungsverlust an die angrenzenden Gemeinden hat 2010 um weitere 21 % abgenommen und liegt mit 214 Personen historisch niedrig.
  • Bautätigkeit: Die Wohnungsbautätigkeit hat 2010 in NRW gegenüber dem insgesamt geringen Niveau des Vorjahres um 4 % zugenommen. Landesweit werden rd. 33.200 Wohneinheiten fertig gestellt. Die Zahl der genehmigten Wohneinheiten in NRW ist nur um 1 % gestiegen und erreicht rd. 36.500 WE. In Bielefeld hat sich der Wohnungsbau 2010 mit 18 % mehr Fertigstellungen (797 WE) noch deutlicher erholt. Die Zahl der genehmigten Wohneinheiten ist in Bielefeld erneut angestiegen und nähert sich 2010 mit 903 WE dem Durchschnittswert der letzten zehn Jahre. Im Vergleich zu anderen Großstädten aus NRW stellt sich die Bautätigkeit in Bielefeldweiterhin positiv dar. Die zunehmende Wohnungsbautätigkeit wirkt sich 2010 im Geschosswohnungsbau etwas stärker aus als im Eigenheimbereich."
Quelle: Wohnungsmarktbericht2011.pdf
siehe auch: BIELEFELD: Toll wohnen in Bielefeld | Neue Westfälische
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.12, 20:43   #24
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Einkaufszentren

In Bielefeld haben sich zwei EKZ-Entwickler mit ihren Einkaufszentrenplänen für die Bielefelder Innenstadt in Stellung gebracht.

Die Hamburger ECE hat die bereits bestehende City Passage gekauft und will sie nun modernisieren und erweitern. Dazu soll entweder das heutige CineStar-Kino oder der Sitz der Deutschen Bank an der Herforder Straße abgerissen und als EKZ-Erweiterung neu gebaut werden.

Das Essener Unternehmen mfi will das Quartier Herforder Straße/Friedrich-Ebert-Straße/Kesselbrink/Wilhelmstraße komplett abreissen und anstelle der heutigen Bebauung die Bielefeld Arcarden errichten. Mit einbezogen in das Projekt sollen das ehemalige Quelle-Haus (Q-Park) und das ehemalige Scala-Kino westlich der Herforder Straße.

Hier eine Übersichtskarte:


Kartenmaterial von Google Maps, bearbeitet von mir.

Die Bielefelder Innenstadt hat derzeit (laut NW-Artikel; siehe unten) eine Einzelhandelsfläche von 150.000 qm. Die Pläne von mfi sehen eine Passage mit ca. 25.000 qm Einzelhandelsfläche vor. Dieser Wert entspricht fast genau dem Wert, der in einem Einzelhandelsgutachten als verträgliche Ausbauoption für die Bielefelder Innenstand empfohlen wurde.
ECE hingegen möchte sich gerne um 60.000 - 70.000 qm ausbreiten, also um 40-50% der derzeitigen Geschäftsfläche der Innenstadt!

Und hier noch der Zeitungsartikel:

Neue Westfälische
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.12, 21:15   #25
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
mfi-Pläne für EKZ BIelefeld Arcarden

Wie im vorherigen Beitrag angesprochen möchte der Essener Immobilienentwickler mfi im sogenannten "Wilhelmstraßenquartier" eine Passage bauen.

Ein paar Ansichten und Geschoßpläne:

Ansicht vom Jahnplatz aus:


Ansicht vom Kesselbrink aus:


Und die Geschoßpläne:










Alle Bilder sind von der Homepage der Neuen Westfälischen entnommen.
Link: Neue Westfälische

Grundsätzlich befürworte ich die Aufwertung dieses Quartieres sehr.
Allerdings habe ich auch einige deutliche Kritikpunkte an der vorläufigen Planung auszusetzen:

1. Architektur:

Die vorgestellte Planung sieht aus wie ein Klon der (extrem schwach laufenden ) Aachen Arcarden, die nur in ihrer Form etwas angepasst wurden. Für eine Realisierung an dieser exponierten Stelle hoffe ich auf einen Architektenwettbewerb!

2. Bestandsgebäude:

Bei der Realisierung müssen auf jeden Fall zumindest die Fassaden der Altbauten an der Herforder und Friedrich-Ebert-Straße in Gänze erhalten und belebt bleiden. Diese alten Gebäude orrespondieren sehr gut mit der gegenüberliegenden alten Post und würden modernisiert das gesamte Areal aufwerten.

3. Fußgängerbrücke über die Herforder Straße:

Darf auf keinen Fall gebaut werden! Weder für die Fußgänger/Kunden und schon gar nicht für die Autos als Parkhausverbindung!
Diese Brücke würde auch nicht mit dem Erhalt der alten Fassaden zusammen passen, da die Brücke genau duch einige duchstoßen müsste.
Eine Fußgängerfreundlichere Lösung muss ebenerdig geschaffen werden und zwar durch einen autofreien Jahnplatz und eine damit einherehende deutliche Reduzierung der Fahrspuren der Herforder Straße.

4. Parkhaus

Im Umfeld dieser Planung gibt es ein vielfältiges Angebot an Tiefgaragen und Parkhäusern. Also sollte man sich hier begnügen nur für die Büroflächen und Angestellte Parkflächen zu schaffen. Des Weiteren soll die Passage auch direkt von der U-Bahn-Haltestelle aus betretbar sein und liegt direkt an der meit frequentierten Bushaltestelle in Bielefeld.
Eine direkte Verbindung zur Kesselbrink-Tiefgarage, die derzeit vergrößert und modernisiert wird, ist auch mit eingeplant.

5. Geschäftseingänge auch von der Straße aus

Diese Passage darf auf keinen Fall nur von Innen erschlossen werden. Genauso müssen sämtliche Geeschäfte, die Flächen zur Außenfassade haben, auch Ein-/Ausgänge zu den umliegenden Straßen aufweisen.
Bei Beibehaltung der derzeitigen Straßenquerschnitte würden diese Straßen ohne Geschäftseingänge noch weiter veröden und reine Straßenverkehrsräume werden. Das kann man in der Innenstadt nicht zulassen!
Noch schlimmer würde es bei einer etwaigen Umgestaltung der umliegenden Straßen zu mehr Fußgänger-/Radfahrer - Freundlichkeit, was sehr zu wünschen ist.
Was passieren wird kann man sich in Dortmund rund um die Thier-Galerie anschauen!


Ich wünsche der mfi-Planungsabteilung mehr Phantsie bei der Dachflächengestaltung als ein Parkdeck! Als Mieter der beiden Bürotürme hätte ich keine Lust in der Innenstadt auf eine riesige Parkfläche schauen zu müssen!
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.12, 22:01   #26
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
ECE-Pläne zur City-Passage

Mit den kommunizierten Fakten der ECE zur Erweiterung der City Passage hat der Hamburger Projektentwickler nicht grade Begeisterung in der Bielefelder Politik hervorgerufen. Anscheinend wollen Bielefelds Politiker die mfi-Pläne konstruktiv unterstützen, lehnen die Erweiterungspläne von ECE aber ab.

Daraufhin reagiert ECE beleidigt und versucht die Stadt mit dem Totschlagargument Arbeitsplätze zu erpressen.

Neue Westfälische

Zitat aus dem oben genannten Artikel:
"Der Projektdirektor baut sogar eine Drohkulisse auf: "Wenn die Stadt die Erweiterung blockiert, sorgt sie dafür, dass Kaufhof seine Leute entlassen muss. Wir brauchen die Fläche, um unsere Ziele erreichen zu können."

Einfach nur erbärmlich!

Ich persönlich stehe der ECE sehr kritisch gegenüber, weil es die ECE bisher meiner Meinung nach noch NIE geschafft hat auch nur eine "gute" Passage zu bauen.
Alle Passagen werden immer nach dem gleichen Muster angelegt: Eine ECE-Shoppingwelt ist immer wie ein Gefängnis aufgebaut; man kann von außen zwar reingehen, besser noch in das riesige ECE-Parkhaus reinfahren, soll dann aber nicht mehr hinausgelangen. Deshalb werden die Passagen um einen Gefängnishof angelegt (mehrgeschossig, offen, übersichtlich), der etwas Aufenthaltqualität vermitteln soll (Wasserspiele, Massagesessel). Die Ausgänge werden verstekt zwischen den Schaufenstern integriert eingebaut und dürfen bloß nicht durch architektonische Stilmittel gekennzeichnet werden.
Es scheint für ECE-Center eine Liste von Geschäften zu geben welche ab einer bestimmten Größe der Passage sich in derselben einmieten dürfen. Bei größeren Städten wird mit internationalen Marken gelockt, damit auch mal was Neues dabei ist. Und schlußendlich ist abzuklären ob MediaMarkt oder Saturn einziehen darf.
Um so lästige Dinge wie Architektur, Stadtgestaltung und das Umfeld der Passage hat sich die ECE noch nie gekümmert; schließlich ist es ihr völlig egal in welcher Stadt der Konsumtempel steht, hauptsache im Einzugsbereich leben viele potentielle Kunden. Und so werden alle Städte mit gesichtslosen 0-8-15 - ECE-Centern beglückt, in denen man höchstens am Bäcker (falls für einen zweiten neben Kamps Platz ist) erahnen kann in welcher Stadt man sich grade befindet. Das ist dann aber auch das einzige Unterscheidungsmerkmal zwischen den Passagen!
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.12, 21:09   #27
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Neubau The CUBE


Quelle: Immobilienscout 24


Quelle: 'THE CUBE' - Website

The CUBE ist ein Projekt, dass hier im Thread schon mehrfach Erwähnung fand. Ich habe mal sämtliche mir zur Verfügung stehende Daten zusammengetragen:

Lage: zwischen der Gadderbaumer Straße und der Artur-Ladebeck- Straße in unmittelbarer Nähe zum Adenauerplatz
Gestaltung: Crayen&Bergedieck Architekten
Baustart: 2011
geplante Fertigstellung: voraussichtlich im April 2012
Fläche: Grundfläche ca. 450 m² |7. Geschosse | 3200m² Nutzfläche
Vermietungsstand: Große Teile des Projektes sind bereits vermietet. Lediglich die 2. und 3. Etage sind noch verfügbar.

Quellen:
Neue Maßstäbe am Adenauerplatz | Neue Westfälische
Bürohaus mit 450 qm in Bielefeld zur Miete (ScoutId 61347322)

'THE CUBE' - Website
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.12, 21:21   #28
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.448
Kostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfachKostik braucht man einfach
The Cube

Bei diesem Projekt ist der Name wohl im wahrsten Sinne des Wortes Programm

Architektonisch ist das Bürogebäude ein echter Hingucker und ergänzt sich mit dem kleinen Hochhaus links im Bild ideal.
Besonders die Glasfront mit den versetzten Scheiben finde ich sehr ausergewöhnlich. Sie dominiert im Gebäude und gibt ihm eine unverwechselbare Struktur.
__________________
Bauprojekte-Bochum | Hochhauswelten
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.12, 15:35   #29
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Also Fertigstellung im April 2012 will ich mal bezweifeln! Vor zwei Wochen war das Erdgeschoß noch nicht mal im Rohbau erstellt!
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.12, 20:39   #30
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Pauluscarree

Link zum Ursprungsbeitrag:

DAF

Das Quartier Paulus-Carre wird vom Land NRW als Klimaschutzsiedlung gefördert. Derzeit ist lediglich das Altbau-Studentenwohnheim im Nord-Westen bezogen. Alle anderen Projekte werden noch gebaut oder stehen kurz vorm Baubeginn.
Als nächstes wird mit der Umsetzung der Stadthäuser begonnen, dannach ist der repräsentative (und wie ich finde sehr schöne ), straßenbegleitende Bau an der Walter-Rathenau-Straße an der Reihe. Eine Visualisierung findet man im unten verlinkten Artikel.

Westfalen-Blatt
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum