Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.12, 11:20   #61
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 58
Beiträge: 2.440
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Nach 4 Monaten mal wieder frische Fotos von der Baustelle. Die Stützwand neben dem Wuppertal Institut ist fertig und man kann die 3 Impulskreise (aus dem Logo „Impulse für Wuppertal“, mehr Infos hier) gut erkennen.
Die Erdarbeiten für das Parkdeck und den Busbahnhof machen zurzeit scheinbar eine Pause. Nachfolgend ein paar Bilder aus verschiedenen Perspektiven, vom Parkdeck der City-Arkaden, von der Distelbeck und vom Hauptbahnhof.







die nächsten 3 Fotos bieten einen Überblick aus westlicher Richtung







und 2x die neue Stützwand




Bilder: thomasfra
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.12, 11:22   #62
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 58
Beiträge: 2.440
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Und so soll das Ganze mal aussehen wenn es fertig ist, 2 Fotos von den Baustellendisplays




Bilder: thomasfra
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.12, 00:48   #63
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 58
Beiträge: 2.440
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Aus diesem Artikel der WZ Newsline geht hervor, dass zunächst der westliche Teil des aus den 60er Jahren stammenden Vorbaus am alten Hauptbahnhofgebäude ab Dezember 2012 abgerissen wird. Eine weitere Info findet man am Ende des Artikels, demnach sollen die Arbeiten an der Straße Döppersberg am 29.10.2012 (Fahrplanumstellungstermin) beginnen, heißt, Absenkung der Straße und der Bau einer weiteren Stützwand, damit kann dann auch der Zickzackkurs zum Hauptbahnhof zurück gebaut werden.
Außerdem kann man dieser facebook Seite entnehmen, das die „Ihr Platz“ Filiale im östlichen Vorbau bald die Tore für immer schließen wird.
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.12, 22:49   #64
HamuSumo
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 24.04.2012
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 6
HamuSumo könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von thomasfra Beitrag anzeigen
Und so soll das Ganze mal aussehen wenn es fertig ist, 2 Fotos von den Baustellendisplays

Gefällt mir nicht. Sieht vermutlich in 10 bis 15 Jahren wieder total versifft aus.
HamuSumo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.12, 00:30   #65
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 58
Beiträge: 2.440
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
@HamuSumo: Dein „gefällt mir nicht“ ist Geschmacksache, wobei mich schon interessieren würde, was Dir nicht gefällt und warum. Das in 10 bis 15 Jahren wieder alles total versifft aussehen soll ist eine interessante Info, woher hast Du die? Da kann man bauen was man will, wenn danach die Pflege fehlt, sieht alles nach ein paar Jahren „versifft“ aus.
Würde mich freuen wenn Du Deine Äußerungen etwas konkretisieren würdest.
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.12, 17:02   #66
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.992
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Umbau der Straße Döppersberg beginnt

PM: "Ab Montag, 29. Oktober, ist die Straße Döppersberg für die nächsten zwei Jahre nicht mehr durchgängig befahrbar, denn der Umbau beginnt. Zwischen dem Wuppertalinstitut und dem Bahnhofvorplatz wird die Straße dann gesperrt.

Zunächst werden für die neue Stützwand am Intercityhotel Betonpfähle gebohrt und gefüllt. Danach wird die Straße Döppersberg vor dem Wuppertal-Institut und dem Hotel aufgenommen und dann abgegraben. Die alte Stützwand und die Treppe neben dem Hotel werden später abgerissen um Platz für die neue Straße zu schaffen. Auch die Wuppertaler Stadtwerke sind immer wieder im Einsatz und verlegen Ver- und Entsorgungsleitungen in das neue Straßenprofil. Danach kann der neue Straßenbelag hergestellt werden, der auch in der Dessauer Straße bis zur Dessauer Brücke fortgeführt wird.

Die Vollsperrung der Straße Döppersberg muss für die gesamte etwa zweijährige Bauzeit aufrecht erhalten bleiben. Auch nach Fertigstellung des Straßenbelags kann diese nicht direkt aufgehoben werden, da durch die komplette, verkehrliche Aufrechterhaltung der Bahnhofstraße während der Bauzeit, der Anschluss für die Straße Döppersberg an die Kreuzung Brausenwerth noch nicht hergestellt werden kann. Erst mit Beginn der Absenkung der Bahnhofstraße und Bundesalle (B7) in der 2. Jahreshälfte 2014 erfolgt der Anschluss. Bis dahin bleibt die Straße Döppersberg eine Sackgasse.

Die Stadt ist bemüht jederzeit den Anlieger- und Fußgängerverkehr aufrecht zu halten. Für den Busverkehr der bis dahin über die Straße Döppersberg gefahren ist, hat die WSW Ersatzrouten eingerichtet. Durch die Bauarbeiten kann es immer wieder zu Behinderungen und Lärmbelästigungen kommen, die nicht zu vermeiden sind. Die Stadt und die WSW sind jedoch bemüht, diese auf ein Minimum zu beschränken.

Der eigentlich im Dezember geplante Start für den Abriss des Bahnhofvorbaus muss leider ins erste Quartal 2013 verschoben werden, da mit dem Abriss gleichzeitig umfangreiche Zusatzarbeiten verbunden sind, um den eigentlichen Bahnhof in Betrieb halten zu können."

Quelle: http://www.wuppertal.de/pressearchiv...0000449897.php
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.12, 15:23   #67
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.992
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Neuer Infopavillon

PM: "Nach dem Umzug des ehemaligen Infozentrums von Wuppertal Marketing ins City-Center an die Schloßbleiche 40 standen die bisherigen Räume leer. Weil hier deutlich mehr Platz ist und eine Nachfolgenutzung an der Stelle auch wünschenswert war, stand schnell fest, den Pavillon für die Baustelle Döppersberg zu nutzen.
Extra für den Pavillon wurde die Präsentation des Bauprojekts Döppersberg überarbeitet und bietet nun Informationen zu den Themen:
  • Historische Fotos
  • Wettbewerb
  • Planungs- Ansichten
  • Fassade Entwicklung, Material
  • Mall Innenraum
  • Verkehr: Parkraumerweiterung, Straßenplanung
  • Busbahnhof
  • Verkehr Wall
Die Ausstellung wird laufend aktualisiert und schon von außen werden unter "Döppersberg aktuell", aktuelle Informationen zum Baugeschehen zu lesen sein. Erfreulicherweise bietet der neu gestaltete Pavillon auch genug Platz für Infoveranstaltungen und Vorträge vor Ort. Eine weitere Neuheit ist ein detailgetreues Modell des Döppersbergs, das den städtebaulichen Stand der 80er Jahre abbildet. Der Erbauer Guido Ehmann hat in dem Modell auch naturgetreu die fahrbare Eisenbahn mit eingebaut. Natürlich ist auch wieder das Modell des neuen Döppersberg zu sehen.

Öffnungszeiten:
Ab Februar wird es jeden 1. Mittwoch im Monat, zwischen 16 und 17 Uhr eine offene Bürgersprechstunde geben. Hier haben die Interessenten Gelegenheit gezielte Fragen zum Bauprojekt zu stellen.
Noch ein Hinweis zu den vorläufigen Öffnungszeiten des Pavillons: Krankheitsbedingt wird der Pavillon vorübergehend ehrenamtlich betreut und ist deshalb montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet."

Quelle: http://www.wuppertal.de/pressearchiv...0000460820.php
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.12, 23:00   #68
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 58
Beiträge: 2.440
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Mal wieder ein weihnachtlicher Überblick.
Die Stützwand der gesperrten Straße Döppersberg und die Treppe zur tiefer gelegenen Bahnhofstraße (mit dem weißblauen Bus) werden abgerissen, beide Straßen wird es in dieser Form künftig nicht mehr geben.




Das Bahnhofsgebäude aus erhöhter Position mit dem abzureißenden Vorbau, mittlerweile sind alle Geschäfte ausgezogen.



Der westliche noch genutzte Innenbereich im Vorbau.




Links die gesperrte Straße Döppersberg mit der Baugrube für die Tiefgarage, auf der der Busbahnhof entstehen wird.



An dieser Stelle stand das Trafohäuschen, durch den felsigen Untergrund den man hier sehr gut erkennt, dauerte das Ausheben der Grube ein wenig länger als an anderen Orten.



Blick von Süden mit Bahnsteig im Vordergrund.



2 Fotos von der „Rückseite“ des Bahnhofs, die hoffentlich auch erneuert wird





Und noch ein neues Baustellenbild, das den künftigen Blick vom Schwebebahnbahnhof Döppersberg auf den Hauptbahnhof zeigt.


Bilder: thomasfra
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.13, 13:08   #69
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.992
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
regelmäßige Bürgersprechstunde zum Döppersberg

PM: "Ab Februar gibt es eine neue Bürgersprechstunde zum Döppersberg. An jedem ersten Mittwoch im Monat wird ein Fachmann des Projekts eine Stunde lang die Fragen der Bürger beantworten.

Die Bürgersprechstunde wird im Infopavillon Döppersberg und immer zwischen 16 Uhr und 17 Uhr stattfinden. Mal wird der Architekt, mal die Projektleiterin, mal der Baustellenführer Rede und Antwort stehen.

Zur ersten Sprechstunde am Mittwoch, 6. Februar, lädt Gunther Stoldt von der Abteilung Städtebau ein.

Bürger, die diese Zeit nicht nutzen können, haben natürlich weiterhin die Möglichkeit ihre Fragen über die Döppersberg-Hotline: 0202 / 563-9007 oder per Email zu stellen.

Aktuelle Informationen über den Döppersberg gibt es außerdem auf der Projektseite www.doepersberg.de und im Infopavillon zu den Öffnungszeiten: montags bis freitags: 13 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 14 Uhr."

Quelle: http://www.wuppertal.de/pressearchiv...0000472555.php
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.13, 02:58   #70
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 58
Beiträge: 2.440
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Die Straße Döppersberg wird abgesenkt, daher wird eine Stützwand vor dem Hotel gebaut. Der Pfahlbohrer leistet zurzeit ganze Arbeit. (mehr Bilder hier, unter "Umbau der Straße Döppersberg")



im Infozentrum am Busbahnhof Döppersberg steht ein Modell im Maßstab 1/160 das den Döppersberg 1986 bis ins Detail zeigt, hier ein Ausschnitt.


Bilder: thomasfra
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.13, 14:52   #71
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.992
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Abbruch des Vorbaus aus den 1960er Jahren beginnt

PM: "Am Döppersberg beginnen die Vorbereitungen für den Neubau der Mall: Ab der kommenden Woche wird der in den 60er Jahren angebaute Flachdach-Vorbau am historischen Empfangsgebäude der Bahn abgerissen.
"Durch den Abriss dieser Bausünde wird dann endlich wieder die historische Ansicht des 1849 gebauten Bahnhofsgebäudes komplett sichtbar", erklärt Baudezernent Frank Meyer. Auch die Natursteinfassade im Erdgeschoss soll wieder neu hergestellt werden.
Bevor der Vorbau aber abgebrochen werden kann, müssen zunächst im Inneren des Gebäudes alle Schadstoffe, Leitungen und andere Materialien gesondert ausgebaut und entsorgt werden. Dabei muss vorsichtig vorgegangen werden. Denn die Ver- und Entsorgungsleitungen für das historische Empfangsgebäude, das erhalten bleibt, dürfen nicht beschädigt werden. Sie müssen zum Teil umgebaut oder durch neue Anlagenteile ergänzt werden. Da der Verlauf der alten Leitungen nicht komplett bekannt ist, können die Gewerke Abbruch und Technische Gebäudeausrüstung nicht voneinander getrennt werden und es kann nur Schritt für Schritt gearbeitet werden.

Der Teil des Vorbaus im Westen (am rechten Rand) wird zunächst noch nicht abgerissen. Das Reisezentrum, McDonald´s und die Bahnpolizei bleiben am alten Standort und sind durch den westlichen Eingang vom Bahnhofsvorplatz zu erreichen. Zusätzlich ist das Reisezentrum weiterhin auch von Bahnsteig 1 aus zu erreichen. Während der Bauarbeiten bleibt der Fußgängertunnel und damit die Anbindung an die Elberfelder City geöffnet.

Die Parkplätze und der Taxistandort bleiben an bestehender Stelle erhalten."

Quelle: http://www.wuppertal.de/pressearchiv...0000477555.php
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.13, 03:01   #72
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 58
Beiträge: 2.440
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Ein Blick auf die Baustelle des künftigen Busbahnhofs und des darunter entstehenden Parkhauses. Die Stützmauer der Straße „Döppersberg“ wird zurzeit abgetragen.



näher ran



Neben der neuen Stützmauer zum InterCityHotel ist schon die neue Straße Döppersberg mit starkem Gefälle zu erkennen.



Die Straße von der gegenüberliegenden Seite



Vom Gleis 1 des Hauptbahnhofs ein Blick auf die Baugrube (den trockengelegten See).



Eine Gesamtansicht aus Richtung Osten.


zum vergrößern bitte ins Bild klicken

Der Vorbau ist am Ostflügel zum größten Teil schon entfernt.



Die hier freigelegte Fassade gehört zum 1880 nachträglich errichteten Vorbau. Die Fassade von 1849 ist am Erdgeschoss leider komplett zerstört und muss daher neu aufgebaut werden.



Von Osten gesehen kann man den 1880 errichteten Vorbau gut erkennen.



Ein Blick auf den Baustellensteg mit großem Werbebanner.


Bilder: thomasfra
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.13, 21:04   #73
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.992
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Umgestaltung des Döppersbergs wird teurer als geplant

PM: "Die Umgestaltung des Döppersbergs als neues Tor zur Stadt wird am Ende der Bauzeit mit 140 Millionen Euro rund ein Drittel teurer als ursprünglich geplant. Dies teilten Stadtspitze und Projektsteuerer am Mittwoch, 4. September, der Öffentlichkeit mit.

Als wesentliche Gründe für die Kostensteigerung nannte Stadtentwicklungsdezernent Frank Meyer den immensen Anstieg der Baukosten seit den ersten Planungen. Erst mit den jetzt vorliegenden Ergebnissen der ersten großen Ausschreibungsblöcke sei nun eine verlässliche Hochrechnung der Gesamtkosten möglich geworden.
Aber auch Fehler in der Arbeit des früheren Planungsbüros hätten zu erheblichen Zusatzkosten geführt, weil sie eine komplette Überarbeitung von Statik und technischer Bauausrüstung zur Folge gehabt hätten.

In Gesprächen mit dem Land will Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig nun klären, ob der Förderanteil des Landes von 65 Millionen noch erhöht werden kann. "Ist das nicht der Fall, dann werden wir die Finanzierung als Stadt selbst bewältigen, denn an der Umsetzung des Projekts zeigt sich die Zukunftsfähigkeit Wuppertals." Slawig räumt ein, dass andere Investitionen erst einmal verschoben werden müssen. Allerdings würden bereits geplante Maßnahmen nicht in Frage gestellt."

Quelle: http://www.wuppertal.de/pressearchiv...0000519867.php
siehe auch: http://www.wuppertal.de/rathaus-buer...0000200710.php
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.13, 11:39   #74
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 58
Beiträge: 2.440
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Nach 2 Monaten mal wieder aktuelle Bilder, eine Übersicht vom Parkdeck der City-Arkaden auf das künftige Parkhaus, dem dann darüberliegenden Busbahnhof und dem von Vorbauten befreiten Hauptbahnhofsgebäude



näher ran sieht man im linken Bildbereich wie die Straße Döppersberg steil nach unten zur Bundesallee gelenkt wird



hier eine Übersicht vom Bahnhofsvorplatz gesehen auf den selben Bereich, auch hier wieder links im Bild die Straße Döppersberg mit der neuen Stützmauer zum InterCityHotel


vergrößern - ins Bild klicken

der Hauptbahnhof jetzt ohne Vorbauten, nur noch wenig erkennbar die früheren Rundbögen der Erdgeschossfenster. Der Haupteingang hatte auch mal 3 große Eingänge mit Rundbögen. Es ist noch viel zu tun!




Bilder: thomasfra
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.13, 21:37   #75
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.992
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Signature Capital plant 10.000 m² EZH-Fläche


Quelle: http://www.chapmantaylor.com/en/news...in-germany/en/

PM:
"Die Signature Capital GmbH möchte die Elberfelder Innenstadt mit dem Hauptbahnhof und dem Busbahnhof verbinden und plant dafür eine aus mehreren Bausteinen bestehende Quartiersentwicklung. Das international tätige Architekturbüro Chapman Taylor hat ein fünfgeschossiges, modernes Geschäftshaus mit Tiefgarage für 165 Stellplätze geplant. Auf vier Etagen wird es eine Verkaufsfläche für den Einzelhandel von rund 7 000 m² geben. Im Obergeschoss wird die Verwaltung und die Technik untergebracht.
In die Geschäftspassage und in die westliche Bebauung der Geschäftsbrücke sollen kleinere Läden einziehen. Zusätzlich zu den in der städtischen Planung vorgesehenen Bausteinen schlägt der Investor eine von ihm zu finanzierende weitere Brücke mit Bebauung über der B7 in östlicher Richtung vor, um die Fußgängerzone bis zum Hauptbahnhof zu erweitern.

Der Investor schlägt desweiteren eine Verschiebung der vorgesehenen Bebauung (Investorenbaufeld) um 23 Meter in Richtung Westen auf den ursprünglich vorgesehenen Platz vor. Damit bekommt das Gebäude eine verknüpfende Funktion zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt.

Insgesamt werden durch die privaten Investitionsmaßnahmen rund 10 000 m² zusätzliche Verkaufsfläche geschaffen." [Quelle]

Laut Thomas Daily wird Primark als potentieller Ankermieter gehandelt.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:15 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum