Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.04.11, 23:14   #136
sonntag007
Debütant

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Leipzig
Alter: 34
Beiträge: 1
sonntag007 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^

Auch in dem eben genannten Interview mit Heinrich Jähnig wird die Fabrik erwähnt.

Und ich will meinem schlechten Ruf mal wieder alle Ehre machen und darauf verweisen, dass sie nicht in Plagwitz, sondern in Kleinzschocher liegt . Die nördliche Begrenzung des Geländes der Maschinenfabrik ist identisch mit der Flurgrenze zu Plagwitz, die dann in einer Linie weiter nach Osten geht. Das unsanierte LWB-Haus Zschochersche Str. 74 ist das letzte in Plagwitz ( http://lwb-immobilienangebote.de/pdf...hersche_74.pdf, die Flurgrenze ist allerdings deutlicher zu sehen unter http://lwb-immobilienangebote.de/pdf...hersche_66.pdf ), die Nr. 76 mit dem Restaurant "Zum Lübzer" neben dem Wasserturm der Fabrik das erste Haus in Kleinzschocher ( http://www.leipzig-lexikon.de/STRASSEN/05003.HTM ).[/QUOTE]


So mein erster Beitrag...als Plagwitzer, bin gestern auf das Forum gestossen und lange hängengeblieben, danke für die vielen interessanten Infos!

Also da wo die Bowling Halle abgerissen wurde steht jetzt folgendes Schild



und von der Halle ist nur noch dieser Wandstreifen geblieben, entlang der Zschocherschen Strasse, wird vermutlich als Werbefläche dienen während der Bauphase. Im Hintergrund steht das besagt Schild.



Jedenfalls scheint die Floreijn Gruppe jetzt mit GP Papenburg zu bauen...


Und zum Thema das ganze Läge in Kleinzschocher:
"Der 1992 durch die Stadt Leipzig festgelegte Ortsteil Plagwitz ist nicht identisch mit dem Gebiet der alten Gemeinde Plagwitz. So gehört das Gebiet nördlich der Karl-Heine-Straße, in dem sich der Felsenkeller befindet, nun zum Ortsteil Lindenau, und der Friedhof Plagwitz westlich der Bahnanlagen nun zum Ortsteil Neulindenau. Dagegen wurde das Gebiet zwischen Markranstädter und Antonienstraße, das ursprünglich zu Kleinzschocher gehörte, Plagwitz zugeschlagen."

Soweit erstmal von mir.

Die Karipol Werke hab ich übrigens direkt auf Nachbarschaft, bin gespannt wie es da weitergeht, vor kurzem war ja Zwangsversteigerung, hätte ich mir gern angeschaut, vielleicht weiss ja jemand für wieviel und vor allem an wen das ganze verkauft wurde?!

Willkommen im Forum und danke für die News. Bitte künftig gemäß unseren Richtlinien eine Quelle zu den direkt eingebundenen Bildern hinzufügen (z.B. Bilder: sonntag007 ist völlig ausreichend) und der Lesbarkeit halber sowie aus Speicherplatzgründen auf "überflüssiges" Zitieren verzichten. Danke und Gruß, Cowboy.
sonntag007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.11, 10:20   #137
ungestalt
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von ungestalt
 
Registriert seit: 25.04.2008
Ort: Leipzig
Alter: 36
Beiträge: 435
ungestalt hat die ersten Äste schon erklommen...
plagwitzer quartiere ist ja äußerst erfindungsreich schön aber, dass eine kleinteilige gewerbemischung angestrebt wird. von der visualisierung lässt sich ja die tatsächliche optische anmutung des neubaus nicht wirklich ableiten.
__________________
Was fließt, gelingt.
ungestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.11, 11:21   #138
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.981
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
^ Plagwitzer Quartiere ist ja so neu nicht und bezeichnet die ursprünglich gemeinsam von der CG-Gruppe und floreijn invest geplante Revitalisierung in 6 Quartieren. Quartier A und B, ua. die Unternehmenszentrale für Spreadshirt, die Sanierung der Industriegebäude Weißenfelser Str. 84 und Brehmer-Werke sowie die Errichtung eines Baumarkts in der Wachsmuthstraße wurden nahezu abgeschlossen. Mehr dazu in diesem Exposé. Danach kündigten floreijn invest und die CG-Gruppe die gemeinsame Arbeit bekanntlich auf und das Projekt kam ins Stocken.

Offensichtlich geht es nun nach zwei Jahren Stillstand mit Quartier D an der Zschocherschen Straße weiter, ohne CG-Gruppe.

@sonntag007,
beim Thema Stadtteilgrenzen triffst du bei LE Mon. hist. genau ins Schwarze. Eine längere Antwort von ihm wird hier sicher nicht ausbleiben.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.11, 18:52   #139
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.938
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Zu den Plagwitzer Quartieren viel Wortgeklingel und wenig konkretes in einem Interview mit Jan van den Akker, Mitbegründer der Floreijn Capital Group B.V. und Floreijn Invest B.V. Holland.

Verliebt in Leipzigs alte Industriequartiere
Friday, 12 November 2010 13:56
http://www.floreijncapitalgroup.nl/i...equartiere.pdf
http://www.floreijncapitalgroup.nl/index.php/en/news

Zu den Globuswerken mal die Beschreibung für die Zwangsversteigerung:

Objektart: Gewerbeobjekt
Verkehrswert: 264.000 Euro
Besonderheit: Denkmalschutz
Baujahr: vor 1915
Grundstück: 7.010 m²
Weiteres Ehemaliges Fabrikgrundstück, ursprünglilche Blechemballagen- und Kartonfabrik, nach 1945 chemische Fabrik, seit 1995 funktionslos, bis 5 Vollgeschosse, zahlreiche Baumängel und -schäden, Altlastenfläche.

Aktenzeichen: 459 K 90/09
Grundbuch: Kleinzschocher, Blatt 1713
Versteigerungsart: Versteigerung im Wege der Zwangsvollstreckung
Termin: Mittwoch, den 23.02.2011 um 10:00 Uhr


Mehr will ich dazu eigentlich nicht schreiben, denn sowohl in dem zitierten Wikipedia-Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Plagwit..._Plagwitz_1992 als auch im Leipzig-Lexikon unter http://www.leipzig-lexikon.de/KOMMGLIE/ORTSTEIL.HTM wird deutlich, dass die Neuordnung eine künstliche, weitgehend unhistorische kommunale Neugliederung von 1992 ist, die in erster Linie für statistische Zwecke von Interesse ist. Nicht nur bei Grundstücksverkäufen, Versteigerungen etc. gilt aber das Grundbuch ( http://de.wikipedia.org/wiki/Grundbuch ), in dem die z.T. noch auf das hohe Mittelalter (ca. 12. Jh.) zurückgehenden Gemarkungen, Fluren und Grundstücke beschrieben werden.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.11, 19:39   #140
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.938
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Naja, Cowboy hat Recht gehabt, ich schiebe doch noch etwas nach ;-):

Sächsische Meilenblätter, "Berliner Exemplar", aufgenommen 1780-1806 unter Leitung von Friedrich Ludwig Aster
Hier der Bereich südlich der Naumburger Straße mit einem Weg entlang der Flurgrenze zwischen Plagwitz und Kleinzschocher, der den Namen "Der ??? Rain" trägt. Auch georeferenziert im Sachsenatlas - Übersichtskarte anklicken und Meilenblätter auf transparent stellen.

http://www.atlas.sachsen.de/gps/erwe...and=htmlviewer
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.11, 19:53   #141
Coheed
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 02.02.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 73
Coheed hat die ersten Äste schon erklommen...
^ Und wenn man will, kann man sich auch die Gemarkungen anzeigen lassen (unter Verwaltungsgrenzen).
Coheed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.11, 07:32   #142
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 27
Beiträge: 3.995
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
CONRAD/PLUS/BLUE WHITE/MASSIVO-HALLE

Wie von User sonntag007 bereits berichtet, steht nur noch die östliche Wand der ehemaligen Halle an der Zschocherschen Straße im Gewerbepark Plagwitz >>


Limburger Straße Ecke Zschochersche Straße.


Auch die Barth-Metallwaren-Halle steht seit letztes Jahr nicht mehr.




Ehemaliger Eingang zum BLUE WHITE BOWLING.


Blick zu den Wohnhäusern an Limburger- und Zschochersche Straße.


Reste vom Fundament der Halle.


Anbei ein weiteres Foto vom geplanten Entwurf für die "PLAGWITZER QUARTIERE". Schön finde ich, dass man sich der Industriearchitektur ein wenig anpasst. Ich weis auch nicht, aber die rechte Seite hat etwas vom Stelzenhaus und die linke etwas von einer Sporthalle. Mal sehen, wie die anderen Seiten des Gebäudes aussehen.


Etwa die Perspektive, von der man künftig die PLAGWITZER QUARTIERE sehen wird.
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.11, 17:34   #143
Riesz
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: L
Beiträge: 379
Riesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nett
Der Neubau in der Breitkopfstr. ist fast fertig.

Mal die Rückseite:








Ist ganz schön geworden finde ich.

Arbeiten an der Buchbinderei in der Teubnerstr. sind angelaufen:


Rückseite:



Quelle: Eigene Bilder
Riesz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.11, 08:44   #144
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.981
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
^ Später Dank für die Fotos. Die Sanierung der ehemaligen Hofbuchbinderei sieht erwartungsgemäß klasse aus. Auch der unauffällige Neubau weiß zu gefallen, vor allem, weil die Geschosshöhe des Altbaus übernommen wurde. Die eingebauten Fenster auf der schmalen Seite verhindern m.E. allerdings künftig eine adäquate Schließung des Blockrands zum Täubchenweg.

Derweil ist die Vermarktung des Veneziaquartiers aka Hochbau Mitte der Buntgarnwerke angelaufen. Da die Anleger für die zwischen 2650 und 2990 Euro/qm teuren Wohnungen erwartungsgemäß weit von Leipzig entfernt wohnen, wird auf der neu eingerichteten Website erst einmal ausführlich erläutert, was sich wo in Leipzig befindet und ereignet. Ich hoffe, es folgen weitere Information zum geplanten Umbau und dass die baulichen Veränderungen wie bspw. die Verschiebung und öffentliche Nutzung der Brücke sowie die Öffnung der Weißen Elster am Aldi-Parklplatz nicht passé sind.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.11, 09:36   #145
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.159
DrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer Mensch
Offensichtlich werden im Gelände der ehemaligen Brauerei Bauer-Bier am Täubchenweg Gebäude abgerissen:
http://leipziglive.bild.de/webreport...ird_abgerissen
Bleibt die Frage, ob nur ein paar Baracken weichen oder das durchaus erhaltenswerte höhere Gebäude unmittelbar an der Kreuzung:

http://maps.google.de/maps?f=q&sourc...34.6,,0,-23.73
__________________
So Sie bei mir Photos sehen, sind diese von mir. Wenn Sie keine sehen, brauchen Sie eine Brille. ;)
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.11, 17:19   #146
TomLE
Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2011
Ort: Leipzig
Alter: 34
Beiträge: 142
TomLE befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@DrZott:

Also ich lese aus dem von Dir verlinkten Artikel heraus, dass die ganze Brauerei abgerissen wird. Wirklich Schade, da die Brauerei die Umgebung städtebaulich geprägt hat. In letzter Zeit aber auch nicht gerade zum Vorteil, muss man ehrlich zugeben.
TomLE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.11, 17:48   #147
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.594
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Naja, es handelt sich dabei um den Bericht eines Bild-Leserreporters, da würde ich eher nichts herauslesen Wenn man sich das Foto mal anschaut, sieht es auch eher danach aus, dass das hohe alte Hauptgebäude stehen bleibt.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.11, 19:32   #148
AndyJa
Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2008
Ort: Leipzig
Alter: 40
Beiträge: 100
AndyJa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^ soviel zum Thema Bild-Reporter und deren Glaubwürdigkeit:
Es werden dort Loftwohnungen entstehen. Man wird die Gebäude sanieren und asubauen, super Ansatz finde ich.

http://www.dsk.ag/images/objekte/22/dok1.pdf
http://www.dsk.ag/?pid=13&oid=15
http://www.dsk.ag/images/objekte/15/dok9.pdf

die Ecke entwickelt sich langsam.
AndyJa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.11, 22:30   #149
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.594
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Super Fund! Erstaunlich, dass die meisten der Hofgebäude und sogar einer der beiden Altbauten an der Spohrstraße stehen bleiben sollen (dok4 scheint aktueller zu sein als dok9, das Abrissfoto entspricht auch eher dem Lageplan in ersterem Dokument). Ich hätte es allerdings für konsequenter gehalten, die Ecke Spohrstraße / Täubchenweg mit einem Neubau zu schließen, der Täubchenweg könnte es an dieser Stelle gut gebrauchen, gerade weil er durch den Abriss der zugegebenermaßen wenig erhaltenswerten Lagergebäude ja noch zusätzlich perforiert wird.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.11, 09:25   #150
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.159
DrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer Mensch
Meine gestrige Inaugenscheinnahme (was ein Wort!) ergab, daß momentan nur unschöne schuppenartige Gebäude fallen. Auch das gesamte Innengelände wird beräumt. Vielleicht steigt mit dem Projekt die Chance für das Eckhaus zum Rabensteinplatz: http://maps.google.de/maps?f=q&sourc...1.16,,0,-17.32
__________________
So Sie bei mir Photos sehen, sind diese von mir. Wenn Sie keine sehen, brauchen Sie eine Brille. ;)
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum