Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.09, 01:13   #16
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.594
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Cowboy hatte das mal vor Baubeginn gepostet. Sehr schöne Lage direkt an der Elster. Auf der Karte sehe ich die zwei Fachwerkhäuser aber grau umrandet noch eingezeichnet, insofern würde ich mir da keine Sorgen machen. Das die erhalten und nach Möglichkeit saniert werden fände ich aber in der Tat auch extrem wichtig. Die Wendischen Höfe direkt dahinter erhöhen die Chancen dafür auf jeden Fall.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)

Geändert von DaseBLN (17.08.09 um 01:33 Uhr)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.09, 02:32   #17
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 42
Beiträge: 1.046
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
gutes auge, dase!

die beiden fachwerkhäuser gehören nicht zum projekt. aber zu wahren. hoffentlich finden sich liebhaber, die in den kleinen häuschen leben wollen.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.09, 02:34   #18
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 42
Beiträge: 1.046
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
abgesehen davon sind die wendischen höfe ein paradebeispiel dafür, wie perfekt alte industriebauten neuen wohnansprüchen genügen: hohe räume, dicke mauern, grosse höfe. wenn dann noch die lage stimmt, sind solche angebote unschlagbar.

Geändert von dj tinitus (17.08.09 um 02:52 Uhr)
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.09, 08:56   #19
LEgende
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von LEgende
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 624
LEgende sitzt schon auf dem ersten Ast
^ Du hast die Ästhetik, sprich schöne und städtebaulich passende Architektur vergessen, die sicherlich mit den größten Reiz ausmacht und die meisten begeistert und anzieht.
__________________
Alle von mir gezeigten Bilder stammen, soweit nicht anders angegeben, aus meiner Digitalkamera.
LEgende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.09, 00:16   #20
Dr.Faust
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Dr.Faust
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: L
Alter: 40
Beiträge: 324
Dr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Wie schon Cowboy im Mai berichtet hat #7, sollen die Adolf-Bleichert-Werke saniert werden. Bis jetzt hat sich nichts getan.
Hier noch ein paar Fotos von September.








Bilder: Dr.Faust
__________________
Vielleicht ist es so, daß in den Momenten, wo wir uns am stärksten fühlen, wir am schwächsten sind.
Dr.Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.09, 21:18   #21
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.981
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Ich glaube inzwischen, dass die CG-Gruppe seit dem Ausstieg des niederländischen Finanzier floreijn invest in ernsten Schwierigkeiten steckt. Die Sanierung der Bleichert-Werke und der Druckerei wollte das Unternehmen schon vor Monaten in Angriff nehmen, ebenso die Wohncarres aus den Zwanzigern in Eutritzsch und Gohlis. Zudem ist die Website der CG-Gruppe mindestens seit einem Jahr nicht mehr aktualisiert worden. Was mit der angelaufenen Revitalisierung in Plagwitz ist, weiß ich nicht, aber man hört von dort auch nichts mehr.

Die Projekte der CG-Gruppe scheinen vorerst leider auf Eis zu liegen.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.09, 22:17   #22
LEgende
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von LEgende
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 624
LEgende sitzt schon auf dem ersten Ast
Also auf dem Gelände an der Zschocherschen Straße in Plagwitz tut sich tatsächlich leider nichts mehr, seitdem da die unansehnlich DDR-Anbauten beseitigt wurden. Scheinbar gibt es derzeit gerade bei gewerblichen Großprojekten, wie sie die CG geplant hat, arge Finanzierungsschwierigkeiten. Einzig die Wohnungssanierungswelle schreitet in Leipzig weiter voran. Die Angst vor Inflation dürfte die Nachfrage nach Wohnimmobilien vorantreiben bzw. zumindest konstant halten.

Einzig die Sache mit den Denkmalschutzabschreibungen funktioniert in Krisenzeiten dann nicht mehr ganz so gut, wenn aufgrund der miesen wirtschaftlichen Lage ohnehin kaum einer mehr Steuern zahlt weil er keine Gewinne macht und damit auch seine Steuerlast nicht mindern braucht.
__________________
Alle von mir gezeigten Bilder stammen, soweit nicht anders angegeben, aus meiner Digitalkamera.
LEgende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.09, 11:53   #23
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.981
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Buntgarnwerke: Hochbau Mitte

Es gibt neue Visualisierungen zur geplanten Sanierung des letzten Gebäudes der Buntgarnwerke. Erste Änderung: Die Casa Concept nennt ihr Bauvorhaben jetzt Hochbau Mitte. User baukasten hat an dieser Stelle bereits angedeutet, dass es große Veränderungen geben wird. Die neuen Visualisierungen verdeutlichen das.


Anblick vom Wasser aus. Es ist immer noch geplant, die ehemalige Eisenbahnbrücke, die später als Fußgängerbrücke zum gegenüberliegenden Industriebau der Buntgarnwerke fungiert, nach Norden zu versetzen. Am Wasser vor dem Hochbau Mitte scheint ebenso ein schmaler Steg für Fußgänger geplant zu sein.



Auf der Ostseite des Hochbaus wird die kahle Brandmauer mit Fenstern durchbrochen. Zwischen Hochbau Mitte und der Tanzschule entsteht ein kleines Hafenbecken mit Treppenanlage. Der Verbindungsbau zwischen Hochbau Mitte und dem Gebäude an der Nonnenstraße verschwindet.




Hier ist die spätere Situation mit dem abgebrochenen Flügel noch einmal deutlich zu sehen. Die derzeitige Parkplatzbrache wird teilweise begrünt.




Im Gebäudekomplex selbst wird ebenso ein Teil abgerissen werden und es entstehen auf der Rückseite des Hochbaus Loggien. Die Wohnungen wird man wohl später über diese Treppen erreichen können. Damit keine ungebetenen Gäste die Treppen benutzen, entsteht zwischen dem öffentlichen Durchgang rechts im Bild und den Wohnungen ein begrüntes Podest (das evtl. auch als Garage dienen wird), das schätzungsweise 4 bis 5 Meter hoch sein wird.



Das neue Staffelgeschoss wirkt auf der Visualisierung deutlich hochwertiger als es beim südlichen Industrieloft der Buntgarnwerke, der bereits um 2000 rum saniert wurde, der Fall ist.



Tja, was will man mehr...

Visualisierungen: casa gobau


Hier habe ich versucht, alle wichtigen Veränderungen einzutragen. Dave hatte bereits den Abbruch des Ostflügels farblich dargestellt.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.09, 15:03   #24
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.594
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Danke für die neuen Infos. Wie erwartet, ein schönes Beispiel dafür, was man aus einer Brandwand alles machen kann. Der Verlust des ersten Innenhofes ist glaube ich zu verschmerzen. Die Begrünung des Parkplatz' sowie die Visualisierungen sprechen ja dafür, dass der Aldi-Markt wegkommt. Ich bin gespannt, ob dann in der Ecke irgendwo neu gebaut wird. Das könnte dann m.E. nämlich nur ein Geschossbau mit Supermarktnutzung im EG sein. Ich spekuliere mal - an der Nonnenstraße auf Höhe des gegenwärtigen Parkplatzes könnten durchaus noch zwei Mehrgeschosser entstehen. Das würde die Straße noch ein wenig mehr schliessen und den Platzcharakter, der ja schon durch das kleine Hafenbecken mit Freitreppe sowie die Begrünung stärker betont wird, zusätzlich verstärken.

Einziger Wermutstropfen: auf der CASA-Website ist von einem Umbau "in Planung" die Rede, ein Baubeginn steht also noch nicht fest. Wann wurden die sanierten Buntgarnwerke eröffnet? Supermärkte haben ja meist 10 oder 15 Jahre-Mietverträge...
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.09, 15:32   #25
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 27
Beiträge: 3.995
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
...an der Nonnenstraße auf Höhe des gegenwärtigen Parkplatzes könnten durchaus noch zwei Mehrgeschosser entstehen. Das würde die Straße noch ein wenig mehr schliessen und den Platzcharakter, der ja schon durch das kleine Hafenbecken mit Freitreppe sowie die Begrünung stärker betont wird, zusätzlich verstärken. > Daran hatte ich auch schon gedacht. Jedoch an mehreren Stadthäusern zwischen Altbau und Buntgarnwerke. Natürlich würde der jetzige Durchgang (Zufahrt ALDI-Parkplätze) erhalten bleiben und durch einen breiten Fußweg ersetzt werden. Östlich der Gebäude würde ich das Hafen zu einer Gracht umbauen, die L-förmig wäre. So könnten alle Selbstnutzer ihr eigenes Boot, siehe Marina-Gracht in Schleußig, anlegen und damit auf die Weiße Elster zum Stadthafen und Naturkundemuseum bzw. auf dem Karl-Heine-Kanal zum Lindenauer Hafen paddeln. Den Hinterhof noch schön begrünen und schon ist das Quartier ein Traum. Nicht zuvergessen wäre eine Brücke zwischen ehemaligen ALDI-Markt und Jürgens Tanzschule/Griechisches Restaurant.

Wann wurden die sanierten Buntgarnwerke eröffnet? > Zur Expo2000, denke aber an 2001. Seit wann sich ALDI dort befindet, kann ich nicht sagen. Glaube aber seit 2002.
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.09, 16:08   #26
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.981
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Wie erwartet, ein schönes Beispiel dafür, was man aus einer Brandwand alles machen kann.
Vor allem dass dort die gleichen Industriefenster nach historischer Vorlage eingesetzt werden wie an der Wasserseite, finde ich sehr löblich und keineswegs selbstverständlich. Noch nicht mal in Leipzig.

Ich spekuliere mal - an der Nonnenstraße auf Höhe des gegenwärtigen Parkplatzes könnten durchaus noch zwei Mehrgeschosser entstehen.
Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Wenn der letzte Hochbau der Buntgarnwerke revitalisiert ist, wird die benachbarte Brache sicher heiß begehrt sein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass 3 bis 4 schmale, sogenannte Punkthäuser errichtet werden, deren Fassade analog zu den Buntgarnwerken ganz oder teilweise verklinkert sein wird. Aber das ist im Moment noch reichlich Zukunftsmusik.

Einziger Wermutstropfen: auf der CASA-Website ist von einem Umbau "in Planung" die Rede, ein Baubeginn steht also noch nicht fest.
Hm, auf Immobilienscout stehen die Wohnungen schon zum Verkauf. Für 100qm muss man 300.000 Euro berappen, was für Leipziger Verhältnisse enorm viel ist. 2010 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein, was nur zu schaffen ist, wenn der Umbau jetzt beginnt.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.09, 12:08   #27
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.938
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
An anderer Stelle fragte ich nach einem auffälligen Industriebau in Plagwitz. Da ich leider noch keine Antwort habe, erlaube ich mal, das an dieser Stelle zu wiederholen:

Zitat:
Zitat von LE Mon. hist. Beitrag anzeigen
Wer weiß mehr über den Stand und die Pläne mit dem großen Industriebau in der Limburger Str. zwischen Gießerstr. und Klingenstr.? http://www.bing.com/maps/default.asp...8449&encType=1 Da wurden in letzter Zeit einige Anbauten weggerrissen, nachdem da gekockelt worden war, aufgeräumt und verrammelt. Und nun?
Ich würde das Objekt sehr gerne in die Datenbank der Leipziger Denkmalstiftung einstellen, brauche dafür aber noch einige Informationen:
http://www.baudenkmale-mitteldeutsch...216307362.html

Bislang sind hier nur erfaßt:

Postgüterbahnhof Leipzig-Schönefeld, Rohrteichstraße 2-8
http://www.bing.com/maps/default.asp...%208&encType=1
Bilder: http://www.relikte-der-zeit.de/galer...ll-postbf.html

Maschinenfabrik Swiderski, Zschochersche Straße 78
http://www.bing.com/maps/default.asp...2078&encType=1
Direkt neben dem auf Eis gelegten Projekt der CG-Gruppe - Quartier B, gehört aber offensichtlich nicht dazu: http://www.cg-gruppe.de/cg-gruppe/ba...web%281%29.pdf Laut Datenbank "verkauft".


Maschinenfabrik Gebrüder Brehmer, Karl-Heine-Straße 107-109
http://www.bing.com/maps/default.asp...0107&encType=1
Die ist nun Teil des genannten Konzeptes der CG-Gruppe und soll nach deren Plänen teils noch weiter saniert und teils abgerissen und neu gebaut werden, siehe Quartier A. Größere Teile sind ja schon saniert und von s+p Software und Consulting bezogen.

Und noch mal einen Schwenk nach Lindenau an die Lützner Str. Fast alle kleineren Fabrikgebäude in den Hinterhöfen sind ja mittlerweile saniert oder zumindest in Angriff genommen, etwa:

- Kosmetikfabrik „Hoffmann & Schmidt“, Lützner Straße 77/79 durch Selbstnutzer
http://www.mypatos-backup2.de/selbst...476a1c63cb8d20
http://www.bing.com/maps/default.asp...2077&encType=1

- Stahlfederfabrik, Lützner Straße 124/126 ebenfalls durch Selbstnutzer [nun blöder Name „Cranach-Lofts“]
http://www.bing.com/maps/default.asp...0124&encType=1

- Tapetenwerk, Lützner Str. 91
http://www.tapetenwerk.de/
http://www.bing.com/maps/default.asp...0124&encType=1

- andere Straßenseite, unmittelbar westlich der Cranachstraße
http://www.bing.com/maps/default.asp...0124&encType=1

- Weiß jemand mehr über den großen Komplex zwischen Lützner Str. und Demmeringstraße, den die drei letztgenannten Projekte umsäumen - direkt östlich der Gärtnerei?
http://www.bing.com/maps/default.asp...0124&encType=1
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.09, 10:30   #28
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.938
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Ich beantworte mir die letzte Frage mal selbst:

Leipziger Trikotagenfabrik AG
Lützner Straße 102 / 104
gegründet 1898
vierstöckiges Fabrikgebäude

Das Grundstück stand vor einiger Zeit zum Verkauf, leider gibt es dazu nur noch Informationen im Google-Cache.

Baugrundstück für Pflegeheim oder andere Sozialeinrichtungen.
Leipzig, Altlindenau, Lützner-Straße 102-104

Grundfläche: 7,872.00 m2
Preis: 400.000,00 Euro
Provision: 4,76% incl. MWSt.

Die Immobilien sind zum Teil mit abrissreifen Gebäuden (ehemalige Trikotagenfabrik und Gärtnerei) bestanden. Die Stadt Leipzig favorisiert an dem Standort Einrichtungen des sozialen Bereiches (Pflegeeinrichtungen oder Ähnliches).

Würde man das Fabrikgebäude erhalten wollen, bräuchte man eine ganze Stange Geld, denn in weiten Teilen sind die Deckenbalken vergangen und die Decke hängt auf halb acht. Außerdem Vandalismus- und kleinere Brandschäden.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.09, 21:16   #29
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.981
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Die Youniq AG, ehemals Alta Fides, kündigte heute die Sanierung des ehemaligen Teubner Verlags in der Querstraße für kommendes Frühjahr an. In dem von den Architekten Schmidt & Johlige (Commerzbank) errichteten Gebäudekomplex entstehen bis Sommer 2011 90 Wohneinheiten für Studenten.

Property-Artikel


Soweit ich weiß, wollte Youniq im 20er-Jahre-Gebäude der ehemaligen Hauptpost ein paar Meter vom Standort in der Querstraße Studentenwohnungen errichten. Stattdessen kommt die heutige Meldung für mich überraschend. Es ist natürlich schön, dass ein weiteres bedeutendes Zeugnis des ehemaligen Graphischen Viertels revitalisiert wird, aber dieses Projekt ist wohl nun endgültig gestorben. Zumindest was die geplanten Studentenwohnungen im Grimmaischen Steinweg angehen...
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.09, 23:27   #30
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 42
Beiträge: 1.046
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
wieso? im property-artikel redet der younic-vorstand doch von "weiterer expansion".
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum