Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.11, 16:22   #31
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Mitte: Gehobeneres Wohnen

Im Stadtteil Duissern sind rund um die in den 1920er Jahren errichteten Henle-Villa am Kaiserberg 45 Wohneinheiten geplant, wobei die Villa den Mittelpunkt der Planungen bildet. Das denkmalgeschützte Gebäude soll für ein Institut der Universität umgebaut werden, außerdem sind Wohnungen geplant. Ebenfalls in die Universitätspläne eingebunden werden der Fahrenkampanbau und ein weiterer Anbau. Geplant war, die Villa dem Käthe Hamburger Kolleg zur Verfügung stellen. Allerdings werden die Räumlichkeiten schon Anfang 2012 benötigt, weshalb diese Variante verworfen wird.

Im direkten Umfeld, zwischen den Straßen Wilhelmshöhe und Am Botanischen Garten, sind neue Wohnhäuser mit hochwertigen Lofts und Penthouses geplant. Dabei sind im östlichen Bereich des Grundstücks drei dreigeschossige Wohngebäude geplant, die auf einem Souterrainparkgeschoss errichtet werden sollen. Weiter nördlich soll ähnlich vorgegangen werden, allerdings sind hier viergeschossige Häuser geplant.

Bereits abgeschlossen wurden die Bauarbeiten an einem Wohnprojekt an der Ludgeristraße in Neudorf. Ursprünglich sollte das ehemalige Gebäude einer Brotfabrik zu einem Bürohaus umgebaut werden. Schlussendlich entschied man sich nach vier Jahren Stillstand dazu Wohnungen zu bauen. Entstanden sind 14 Loft, die sich durch große Fenster und einer Raumhöhe von rund drei Metern auszeichnen. Aufgrund der Architektur, sowie der zentralen Lage liegen die Mietpreise mit 9,50 Euro auf gehobenen Duisburger Niveau. Investiert wurden an dieser Stelle vier Millionen Euro. Auf dem Gelände wurde bereits vor zwei Jahren das Tor-Gebäude zu einem Wohnhaus mit sieben Wohnungen umgebaut.

Quellen:
Villa Henle bleibt erhalten (Rheinische Post vom 4. November 2011)
Neue Pläne für alte Henle-Villa am Kaiserberg (Der Westen vom 27. Oktober 2011)
Planungen des Henle-Geländes (Der Westen vom 27. Oktober 2011)
Alte Brotfabrik in Duisburg-Neudorf wurde Top-Adresse (Der Westen vom 26. Oktober 2011)
Umbau von Fabrik in Wohnungen (dd projektplanung gmbh Architektur)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.11, 23:17   #32
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Huckingen: Fertigstellung Behindertenwohnheim

Am Thomas-von-Aquin-Weg konnte am Mittwoch ein neues Behindertenwohnheim übergeben werden. Errichtet wurde ein dreigeschossiges Gebäude mit einer Wohnfläche von rund 1.200 Quadratmetern. In Zukunft sollen in dem Wohnheim 24 Bewohner betreut werden, wofür etwa 20 Pflegekräfte eingestellt werden sollen. Noch muss die Inneneinrichtung installiert werden, die Einweihung des Gebäudes soll im Januar erfolgen. Betreiber ist der Landschaftsverband Rheinland, Investor des 1,8 Millionen Euro teuren Baus ist die städtische Wohnungsgenossenschaft GEBAG.

Das Behindertenwohnheim ist das vierte Wohnheim, welches der LVR betreut. Im nächsten Jahr ist die Eröffnung einer fünften Anstalt geplant.

Quelle: Mit Handicap normal leben (Der Westen vom 30. November 2011)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.12, 00:36   #33
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Neudorf: 25 neue barrierefreie Wohnungen

An der Kortum-/Ecke Wildstraße errichtet in diesem Jahr die Wohnungsgenossenschaft Duisburg-Süd eG ein dreigeschossiges Wohngebäude samt Satffelgeschoss mit 25 barrierefreien Wohnungen für Senioren. Darunter sind sechs 45 Quadratmeter große Wohnungen und 19 Wohnungen mit 63 Quadratmetern. Die Erdgeschosswohnungen erhalten Terrassen, die übrigen Balkone. Das Gebäude soll mit Fernwärme geheizt werden, die aus der Kraft-Wärme-Kopplung gewonnen wird. Die Fertigstellung ist bis Ende 2013 vorgesehen.

Quelle: Wohnungsgenossenschaft Duisburg-Süd eG: „Gut Wohnen für Jung und Alt“ (Stadtpanorama vom 1. Februar 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.12, 23:47   #34
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Röttgersbach: 67 neue Wohneinheiten geplant


Quelle: Wohnungsgenossenschaft Duisburg- Hamborn | Schröder Architekten

Im Stadtnorden plant die Wohnungsgenossenschaft Duisburg-Hamborn in zwei Bauabschnitten im Bereich Am Bischofskamp, Aachener, Apenrader und Pfälzerstraße bis 2015 die Errichtung von 67 neuen Wohneinheiten. Im Zuge der Maßnahmen müssen zunächst 74 den heutigen Standards nicht mehr entsprechende Wohnungen abgerissen werden. Die Betroffenen Bürger wurden von Beginn an in die Planungen mit einbezogen.

Es folgen einige Details zum Projekt:
  • der erste Bauabschnitt konzentriert sich auf den Bereich Am Bischofskamp/Pfälzer Straße, wo die Arbeiten Anfang 2013 beginnen sollen, die Fertigstellung ist für Mitte 2014 vorgesehen; im Vorfeld werden im Bereich 34 Wohnungen abgerissen, die zur Hälfte unbewohnt sind.
  • unmittelbar im Anschluss soll der zweite Bauabschnitt im Bereich Aachener/Apenrader Straße in Angriff genommen werden, die Arbeiten sollen bis Ende 2015 abgeschlossen sein; hier sollen 40 Wohnungen abgerissen werden, wovon ein Drittel leer steht.
  • geplant sind vier Vierzimmerwohnungen, 15 drei- und 48 Zweiraumwohnungen
  • im Gegensatz zu den Altbauten sollen die neuen Wohnungen alle über Balkone verfügen
  • investiert werden insgesamt über 10 Millionen Euro
Quelle: Röttgersbach wird noch attraktiver (Pressemitteilung der Wohnungsgenossenschaft Duisburg- Hamborn vom 13. Februar 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.12, 16:35   #35
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Meiderich: Abriss auf Milchhof-Areal beginnt

In der kommenden Woche sollen in Meiderich auf dem Gelände des ehemaligen Milchhofes die Abrissarbeiten beginnen, vorausgesetzt die Abrissgenehmigung liegt bis dahin vor. Mit der Einrichtung der Baustelle wurde bereits vor zwei Wochen begonnen, parallel wurde die Entkernung der Gebäude gestartet. Auf dem 18.000 Quadratmeter großen Gelände werden vier Gebäude abgerissen, deren Abriss rund zehn Wochen dauern soll. Anschließend sollen im Bereich einer ehemaligen Werkstatt Altlasten entfernt werden. Etwa vier Monate nach Beginn der Abrissarbeiten soll das Gelände baureif sein.

Auf der seit über 20 Jahren brachliegenden Fläche zwischen Herbert-, Lohengrin-, Sommer- und Paul-Bäumer-Straße plant das Dinslakener Bauunternehmen Hellmich den Bau von ca. 100 Eigenheimen.

Quellen:
Milchhof soll aus dem Dornröschenschlaf geweckt „werden“ (Lokalkompass vom 7. Oktober 2011)
Milchhof - Abbruch in Duisburg-Meiderich steht bevor (Der Westen vom 24. Februar 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.12, 20:22   #36
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Rheinhausen & Neumühl: Neue Senioreneinrichtungen

Auf der MIPIM hat die Hellmich Unternehmensgruppe gestern Pläne für zwei Senioreneinrichtungen in Duisburg vorgestellt. Investiert werden sollen insgesamt rund 26 Millionen Euro.

Zentral im Stadtbezirk Rheinhausen soll für 15 Millionen Euro auf dem Gelände einer stillgelegten Tankstelle an der Duisburger Straße ein Seniorenheim mit 80 Einzelzimmern und 18 Wohnungen für betreutes Wohnen errichtet werden. Im Erdgeschoss sind auf einer Fläche von 1.200 Quadratmetern Einzelhandel vorgesehen. Eine Tochter der Hellmich Unternehmensgruppe soll den Betrieb in der Senioreneinrichtung übernehmen, geplant sind bis zu 100 neue Arbeitsplätze.

Im Duisburger Norden soll an der Max-Planck-Straße auf dem Gelände einer nicht mehr genutzten Kirche ein Seniorenheim mit begrünter Außenanlage entstehen. Gebaut werden soll ein viergeschossiges Gebäude mit 80 Zimmern. Künftig sollen 70 Menschen in der Einrichtung arbeiten.

Quelle: Hellmich baut zwei neue Senioren-Einrichtungen (Der Westen vom 8. März 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.12, 20:31   #37
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Aldenrade: 36 neue Wohnungen in Planetensiedlung

Im Duisburger Norden wird an der Jupiterstraße derzeit ein siebengeschossiges Haus mit 48 Wohneinheiten abgerissen. Ab April will das Unternehmen Vivawest an der Stelle mehrere zwei- und dreigeschossige Wohngebäude mit insgesamt 36 Wohnungen errichten. Dabei soll es sich um barrierefreie Wohnungen handeln. So werden die Häuser über extra breite Türen und auch über Aufzüge verfügen. Die künftigen Mieter können außerdem die Kantine einer naheliegenden Pflegeeinrichtung nutzen. Fertiggestellt werden sollen die Neubauten im zweiten Quartal des nächsten Jahres.

Quellen:
Vivawest reißt Duisburg-Aldenrader Hochhaus ab (Der Westen vom 10. März 2012)
Abbruch Hochhaus in Duisburg (BauForum24)
Hintergrundinfos zur Siedlung: Selbstbestimmt im Alter – unsere Seniorenwohnungen in der Duisburger "Planetensiedlung" (Viva West)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.12, 23:16   #38
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Meiderich: Erste Details zu den Milchhof-Plänen

Auf dem Gelände des ehemaligen Milchhofes in Meiderich will die Firma Deutsche Reihenhaus AG insgesamt 94 Reihenhäuser errichten. Dabei sollen drei verschiedene Häusertypen entstehen:Die Politiker vor Ort wollen jedoch mit dem Investor noch einmal über die Pläne reden, da man sich um die Nachhaltigkeit des Projektes sorgt. Unter anderem geht es dabei um eine mögliche Verbindung zwischen Wohnen, Arbeiten und Freizeit zu schaffen. Es soll überprüft werden, ob ein Bürostandort auf dem Gelände möglich wäre, da sich ein Trend abzeichnen würde, dass die Trennung zwischen Arbeiten und Wohnen aufgebrochen würde. Auch wird seitens der Politik der Blick auf barrierefreies Wohnen gerichtet, so dass sie zusätzlich den Bau von Bungalows anregt. Ein weiteres Problem stelle die Anzahl von 1,1 Stellplätzen pro Haus dar, die auf mindestens zwei pro Haus angehoben werden sollen.

Quellen:
Reden über Reihenhäuser (Der Westen vom 17. April 2012)
Duisburg. Wohnpark „Milchhof“ (Deutsche Reihenhaus AG)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.12, 23:41   #39
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Süd: Einige Meldungen aus dem Süden der Stadt

In den kommenden Monaten wird die Deutsche Annington 177 Wohnungen in den Stadtteilen Wedau und Bissingheim sanieren. Kern der Sanierungen bildet die Erneuerung des Dämmmaterials, wodurch 3.300 Tonnen CO2 eingespart werden sollen. Des Weiteren sollen Balkone, Fenster und Türen erneuert werden. Insgesamt sollen die Maßnahmen 1,9 Millionen Euro einfließen.

Quelle: Annington modernisiert 177 Wohnungen (Der Westen vom 12. April 2012)

Während die Arbeiten in Wedau und Bissingheim in den Startlöchern stehen, sind die Arbeiten an einem Projekt in Großenbaum weit fortgeschritten. Dort entstehen an Stelle von unansehnlichen Reihenhäusern, die seit Januar 2011 abgerissen sind, fünf Doppelhaushälften. Im vergangenen Herbst wurde mit den Hochbauten begonnen, momentan wird der Innenausbau durchgeführt. Außerdem finden Bohrungen für die Erdwärme und Vorbereitungsmaßnahmen für die Versorgungsleitungen statt.

Bilder:
Abriss/ Neubau Wohnhäuser Duisburg Großenbaum (Bauforum 24)
Neubau Doppelhaushälften Duisburg Großenbaum (Bauforum 24)

Ein größeres Projekt plant zudem die Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft mbH Köln in Buchholz. Sie will auf einem nicht mehr genutzten Sportplatz an der Watzmannstraße in diesem Jahr insgesamt 18 Doppelhaushälften und sechs Reihenhäuser bauen. Dabei werden im ersten Bauabschnitt zunächst zehn Doppelhaushälften errichtet. Die Wohnfläche der Häuser soll bei rund 146 Quadratmetern liegen, die Häuser soll zudem über Gärten mit Sonnenlage verfügen. Auf dem Gelände ist außerdem eine Spiel- und Freizeitanlage vorgesehen.

Das Amt für Stadtplanung sieht solche Projekte als Beispiele für die Attraktivität des Duisburger Südens als Wohnort. Als Hauptgründe werden die vielen Grünflächen, die gute Verkehrsinfrastruktur und die intakte Sozialstruktur genannt, vor allem in den Stadtteilen Buchholz, Großenbaum, Huckingen, Rahm und Wedau.

Auch wenn der große Einfamilienhaus-Boom der 1980er Jahre vorbei ist, erwarten die Planer in Zukunft weitere Bauaktivitäten, wenn die Kinder der geburtenstarken Jahrgänge bis 1965 Eigenheime errichten wollen. Die Planer haben als Ziel für die Zukunft, diese Generation in ihrem jeweiligen Stadtteil zu binden oder zumindest im Umkreis von wenigen Kilometern um den Wohnort.

Ein Problem im Süden sei, dass hochwertige Wohnungen fehlen, wie sie unter anderem am Duisburger Innenhafen (Bild 1, Bild 2) entstanden sind. Ziel für die Zukunft sei es die Zahl der hochwertigen Wohnungen im Duisburger Süden zu erhöhen. Überlegt wird eine Erweiterung des Angerbogens in Huckingen, mit Quadratmeterpreisen von rund 400 Euro derzeit das teuerste Neubaugebiet in Duisburg. Außerdem ist in Diskussion auf dem alten Güterbahnhof zwischen Wedau und Bissingheim einen neuen Stadtteil zu errichten. Hierfür setzt sich auch Duisburgs neuer Planungsdezernent Carsten Tum ein, der den Angerbogen hierfür als Beispiel nimmt. Allerdings würde auf dem Areal gerne Duisport neue Gewerbehallen bauen.

Auch will man die Anzahl der barrierefreien Wohnungen im Stadtbezirk deutlich erhöhen, um dem künftigen Bedarf gerecht zu werden. Bedient werden soll der Bedarf unter anderem auf dem zweiten großen Neubaugebiet im Duisburger Süden, dem Wohnpark Neuenhof. Das Konzept des Investors sieht generationsübergreifendes Wohnen für zwei oder drei Generationen vor.

Quellen:
Duisburg-Buchholz - großzügige Doppelhaushälften!! (Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft mbH Köln)
Hochwertige Wohnungen fehlen (Der Westen vom 19. März 2012)
Besseres Wohnen ist oberstes Ziel des neuen Duisburger Stadtplaners (Der Westen vom 9. April 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.12, 00:23   #40
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Duissern: Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshause

Die Bezirksvertretung Mitte hat einem Antrag einstimmig zugestimmt, wonach ein fünfgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus an der Mülheimer Straße soll saniert werden. Genau Pläne will der Eigentümer in der kommenden Woche präsentieren. Nach Informationen von Der Westen sollen nach den Umbaumaßnahmen moderne Seniorenwohnungen zur Verfügung stehen. Im Zuge der Maßnahmen müssten ein Friseurgeschäft und die Mieter umgesiedelt werden. Sie bekämen Ersatzwohnungen angeboten, die anfallenden Kosten würde der Hauseigentümer übernehmen.

Quellen:
Umbau in großem Stil (Der Westen vom 20. April 2012)
Sitzung der Bezirksvertretung Du-Mitte (Bürgerzeitung Duisburg vom 19. April 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.12, 22:07   #41
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Neudorf: Haus Hartenfels wird umgebaut

Mit den Abbrucharbeiten haben im Haus Hartenfels die Umbaumaßnahmen begonnen. Der einstige Wohnsitz der Industriefamilie Klöckner aus dem Jahr 1911 soll zu einem großzugigen Wohngebäude mit zwölf Wohnungen und drei Einfamilienhäusern im Turmhaus umgebaut werden. Dabei wird die kleinste Wohnung 77,5 Quadratmeter groß sein, die größte 370. Ausgestattet werden soll das Haus mit Aufzügen, Fußbodenheizung und einem Wellness-Bereich. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, werden sich die Arbeiten an den gesetzlichen Vorgaben orientieren. Über insgesamt 40 Stellplätze soll die geplante Tiefgarage unter dem Vorplatz verfügen. Der zum Haus Hartenfels gehörende Turm wird allerdings nicht umgebaut, da dort ein zweiter Rettungsweg fehle.

Etwas mehr als die Hälfte des 60.000 Quadratmeter großen Grundstückes sollen künftig von der Duisburger Forstverwaltung betreut werden. Mitte 2013 sollen die Arbeiten am Gebäude abgeschlossen sein, das hoch über dem Duisburger Stadtwald thront.

Quelle: Baustelle Märchenschloss Haus Hartenfels (Der Westen vom 6. Mai 2012)
Bilder: Haus Hartenfels (Der Westen vom 6. Mai 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.12, 19:29   #42
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Kasslerfeld: Neubau der Diakonie fertiggestellt

Die Diakonie konnte an der Ruhrorter Straße ein neues Übergangsheim für Männer einweihen. Im Vorfeld wurden für rund eine Millionen Euro in die Sanierung eines Mehrfamilienhauses investiert. Insgesamt können bis zu 31 wohnungslose Männer über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten in dem Haus betreut werden, 17 Menschen arbeiten künftig in dem Heim. Durch die neue Einrichtung wir das alten Männerwohnheim an der Unterstraße aufgegeben. Das Gebäude liegt am westlichen Ende des Innenhafens und nach seinem Abriss könnte an der Stelle ein Bürogebäude entstehen.

Quelle: Einweihung des neuen Übergangsheimes für Männer (Der Westen vom Mai 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.12, 17:00   #43
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Wedau/Bissingheim: Diskussionen um Güterbahnhofs-Pläne

Im Rahmen des Oberbürgermeister-Wahlkampes ist die Entwicklung des einstigen 55 Hektar großen Rangierbahnhofes im Duisburger Süden zwischen Wedau und Bissingheim stärker in den Fokus der Politik gerückt. Diskutiert wird wie die Bebauung auf den Teilstücken nördlich bzw. südlich der Wedauer Brücke aussehen könnte.

Einigkeit herrscht darüber, dass die südliche Fläche des Güterbahnhofes zu einem hochwertigen Wohngebiet entwickelt werden soll. Als Vorbild soll hierfür die Siedlung Angerbogen in Huckingen dienen, wo die letzten Baufelder mittlerweile bebaut werden. Ziel soll es sein mit der neuen Siedlung junge Familien anzulocken. Außerdem soll das Quartier als Verbindung zwischen den beiden Stadtteilen Wedau und Bissingheim entwickelt werden.

Diskutiert wird vor allem, wie die Fläche nördlich der Wedauer Brücke entwickelt werden könnte. Favorisiert wird seitens der Politik die Ansiedlung von mittelständischen Unternehmen, Betrieben aus der Kreativwirtschaft oder uni-nahem Gewerbe. Das alte Ausbesserungswerk könnte nach Plänen der SPD als Kulturzentrum für Wedau und Bissingheim genutzt werden. Aurelis als Eigentümer wünscht dagegen eine Nutzung als Logistikfläche. Interesse an den Flächen hat seit längerer Zeit die Duisport Gruppe, die auf der 36 Hektar großen Flächen gerne ein Logistikzentrum samt Containerterminal errichten möchte. Zur Vermeidung von zusätzlichem Lärm würde Duisport im nördlichen Bereich eine Zufahrt samt Brücke errichten, so dass der LKW- Verkehr direkt auf die A 3 fahren könnte. Seitens der SPD werden die Pläne aufgrund der geringen Zahl der prognostizierten Arbeitsplätze abgelehnt. Die CDU zeigt sich hingegen kompromissbereit, allerdings müssten durch das Logistikzentrum rund 500 Arbeitsplätze entstehen.

Quellen:
Junge Familien gefragt (Der Westen vom 1. Juni 2012)
Wohnbebauung erwünscht (Der Westen vom 28. Mai 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.12, 12:50   #44
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Wanheimerort: Richtfest am Kranichhof

Gestern feierte die AWO Richtfest am fertiggestellten Rohbau der Seniorenwohnanlage Kranichhof. Der milde Winter sorgte dafür, dass der Rohbau binnen acht Monaten fertiggestellt werden konnte. Als nächstes folgt der Innenausbau, auch soll der Innenhof, in dem derzeit noch Baumaterialien gelagert werden, in eine Grünanlage umgewandelt werden. Abgeschlossen werden sollen die Arbeiten Anfang 2013.

Quellen:
Gulaschsuppe zum Richtfest (Der Westen vom 21. Juni 2012)
Gut acht Monate nach der Grundsteinlegung feiert die AWO-Duisburg heute Richtfest für die neue Seniorenwohnanlage Kranichhof in Wanheimerort. (Quelle: Radio Duisburg Lokalnachrichten vom 20. Juni 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.12, 22:13   #45
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.577
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Süd: Neuigkeiten aus dem Stadtbezirk Süd

In dieser Woche hat die Bezirksvertretung Süd Baugenehmigungen für drei Projekte in den Stadtteilen Buchholz und Wanheim erteilt. In Buchholz soll eine Baulücke an der Steiermarkstraße geschlossen werden. Ein örtlicher Investor plant den Bau eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses. Auf dem alten Kasernengelände in Wanheim darf zudem eine Doppelhaushälfte am Duisburger Richtweg gebaut werden. In unmittelbarer Nähe wird zudem an der Düsseldorfer Landstraße ein Einfamilienhaus entstehen.

Dagegen in der Auslegung befindet sich seit dieser Woche ein Projekt aus Buchholz. Die Duisburger Wohnungsbaugenossenschaft GEBAG plant die Bebauung des Hinterlandes im Bereich Am Schellberg/Am Dickerhorst. Im Norden des Geländes sind barrierefreie Bungalows geplant, ansonsten soll das Neubaugebiet durch zweigeschossige Ein- und Zweifamilienhäuser gekennzeichnet werden.

An der Sittardsberger Allee/Ecke Watzmannstraße findet Vorarbeitungsmaßnahmen für den Bau von 24 Einfamilienhäuser statt. Entstehen sollen die Häuser auf einem alten Sportplatz, dessen Untergrund zunächst abgetragen werden muss. Außerdem müssen unter dem Sportplatz liegende Entwässerungsrohre entfernt werden.

Quellen:
Neue Wohngebäude im Süden (Der Westen vom 10. Juli 2012)
„Am Schellberg“: Plan wird ausgelegt (Der Westen vom 4. Juli 2012)
Vorarbeiten für Bau von neuen Eigenheimen (Der Westen vom 12. Juli 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:42 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum