Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.13, 23:36   #76
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Meiderich: Ausbaus des Altenzentrums in Mittelmeiderich

Im Zentrum von Meiderich wird an der Biesenstraße das 1982 gebaute Altenzentrum St. Elisabeth für 13 Millionen Euro erweitert und umgebaut. Grund hierfür sind neue Vorschriften für Alten- und Pflegeheime sowie neue Vorgaben in Sachen Brandschutz. Die Maßnahmen gliedern sich in vier Bauabschnitte, der erste konnte diesen Monat abgeschlossen werden. Auf dem Gelände eines 2005 abgerissenen Krankenhauses wurde ein Wohntrakt für 56 Bewohner errichtet. Insgesamt sollen am Ende des Ausbaus 126 Einzel- und 30 Zweibettzimmer zur Verfügung stehen. Hinzu kommen 18 barrierefreie Wohnungen für Ehepaare, die neben einer Tagespflege nach dem Umbau im bestehenden Gebäude untergebracht werden sollen. In den Gebäudekomplex sollen zudem das Pfarreizentrum der Gemeinde St. Michael, ein Café und ein Geschäft einziehen. Der Abschluss der Arbeiten ist für 2015 vorgesehen. Noch im Juni sollten zwei weitere Bauabschnitte in Angriff genommen werden.

Quellen:
Sankt Elisabeth wacht weiter (Der Westen vom 4. Juni 2013)
Städtebau: Altenzentrum St. Elisabeth in die Mitte des öffentlichen Lebens gerückt (Findt Architekten)
Rendering: Altenzentrum St. Elisabeth (aufgrund der Größe geurlt)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.13, 00:40   #77
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Wedau: Neues Projekt zum begleiteten Wohnen

Ein Investor plant auf einem 2.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Wedauer Straße die Errichtung von 13 Wohnungen. Fünf davon sowie ein Gesellschaftsraum sollen in einem denkmalgeschützten Gebäude, der ehemaligen Gaststätte „Unter den Eichen“, untergebracht werden. Im hinteren Bereich des Grundstückes soll ein neues Mehrfamilienhaus mit acht barrierefreien Wohnungen entstehen. Nachdem die Bezirksvertretung bereits den Plänen zugestimmt hat, muss nun der Stadtrat endgültig über das Projekt entscheiden. Im Anschluss könne mit dem Planverfahren begonnen werden, welches jedoch aufgrund des nötigen vorhabenbezogenen Bebauungsplanes längere Zeit in Anspruch nehmen würde.

Quelle: Wohnprojekt in Gaststätte (Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 13. Juli 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.13, 00:45   #78
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Wanheim: Wohnen im Rosenpark

Das Immobilienunternehmen Böcker plant im Neubaugebiet Rosenpark den Bau von vier Einfamilienhäusern und zehn Doppelhaushälften. Entlang des Bierweges sollen fünf Stadthäuser mit einer Nutzfläche zwischen 173 und 181 Quadratmetern entstehen. Dabei stehen zwei Haustypen zur Verfügung. Bei Haustyp A handelt es sich um den kleineren, welcher eine weiß verputzte Fassade erhalten soll. Der Haustyp B hingegen soll eine grau verklickerte Außenmauer bekommen.
An der Straße Zum Eichelskamp sollen zudem vier Einfamilienhäuser auf Grundstücken mit einer Größe zwischen 510 und 592 Quadratmetern gebaut werden. Potentielle Käufer können sich dabei zwischen acht verschiedenen Häusertypen entscheiden.

Das Unternehmen Böcker plant außerdem weitere Projekte in den Südstadtteilen Buchholz, Rahm, Huckingen, Serm und Mündelheim.

Quellen:
Wohnen im Rosenpark 1 (Immobilien Böcker)
Wohnen im Grünen – exklusives Einfamilienhaus
Wohnen im Rosenpark 2 (Immobilien Böcker)
Zentral im grünen Rosenpark wohnen (Magazin Duisburg-Süd Ausgabe Juli)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.13, 00:53   #79
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Rheinhausen: Wohnen auf Feuerwehrgelände

Noch bis 2018 wird es dauern, bis die Feuerwehr- und Rettungswache 6 sowie ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr in die neue Rheinhauser Feuerwache ziehen wird. Doch schon jetzt befassen sich die Politiker mit der Zukunft des Feuerwehr-Geländes. Ziel ist es einen Bebauungsplan für das Areal an der Friedrich-Ebert-Straße aufzustellen. Favorisiert wird von der Bezirksvertretung eine Wohnnutzung. Entlang der Friedrich-Ebert-Straße könnten demnach mehrgeschossige Wohngebäude errichtet werden. Im Hinterland könnten künftig Einfamilienhäuser gebaut werden, die sich an den bestehenden Bauten optisch anpassen könnten.

Quelle: Wohnhäuser statt Feuerwache (Der Westen vom 16. Juli 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.13, 00:32   #80
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Bergheim: 50 neue Einfamilienhäuser geplant

Ein Investor aus Emmerich plant eine Neubausiedlung auf einer Brachfläche im Bergheimer Ortsteil Oestrum. Im Hinterland der Straßen Auf dem Wiel, Asberger Straße und Burgfeld sollen nach den Plänen rund 50 Einfamilienhäuser entstehen. Junge Familien sind die Zielgruppe des Projektes. Doch noch ist nicht klar, ob das Projekt realisiert werde. Auf einer Bürgerversammlung wollte man sich Mitte August ein Meinungsbild einholen, wie die Bevölkerung zu diesem Vorhaben steht. Dieses solle dabei helfen zu entscheiden, ob ein Bauantrag gestellt werde. Die Bürger äußerten auf der Veranstaltung ihre Bedenken gerade in Bezug auf mögliche Folgekosten, eine Überbebauung des Burgfeldes und eine Zunahme der Verkehrsbelastung. Einige Grundstückseigentümer zeigten sich dagegen erfreut darüber, dass ein neuer Anlauf gestartet wird, das Gelände zu bebauen. Vor rund vier Jahren scheiterte ein erster Versuch auf der Fläche 80 Eigenheime zu errichten.

Quellen:
Bauen am Burgfeld – neuer Versuch (Der Westen vom 13. August 2013)
Großer Widerstand am Burgfeld (Rheinische Post vom 17. August 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.13, 16:42   #81
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochheide: Weißer Riese soll renoviert werden

Ein Investor aus Hannover plant die Sanierung eines der leerstehenden Hochhäuser an der Ottostraße. Es wird damit gerechnet, dass die Investitionen bei rund zwölf Millionen Euro liegen, da vor allem erhebliche Mängel im Brandschutz beseitigt werden müssen. Nach dem Umbau sollen 320 Wohnungen zur Verfügung stehen.
Angesichts des hohen Wohnungsleerstandes hat die Stadt einen Abriss des Hochhauses geplant. Der Investor sieht hingegen Wohnungsbedarf aufgrund des verstärkten Zuzuges aus Südeuropa und des steigenden Wohnungsmangels in Düsseldorf. Man wolle jedoch ausschließen, dass sich kriminelle Banden aus Südosteuropa in dem Viertel niederlassen. Insgeheim hofft man seitens der Stadt, dass durch das Investment das Wohnumfeld der Hochhäuser an der Ottostraße insgesamt wieder attraktiver wird. Man wolle allerdings die Detailplanung des Investors abwarten, bevor die Politik eine endgültige Entscheidung trifft.

Quelle: Besuch aus Hannover (Der Westen vom 9. September 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.13, 12:37   #82
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Huckingen: Luxuswohnungen auf Gut Böckum

Ein Berliner Investor plant das mittelalterliche Wasserschloss Gut Böckum zu einer Wohnanlage umzubauen. Dabei sollen in dem bis 2008 landwirtschaftlich genutzten Gebäude bis zu zehn Wohnungen im gehobenen Segment entstehen. Ein möglicher Umbau des Gebäudes dürfte sich aber als aufwendig erweisen, da das Gemäuer unter Denkmalschutz steht. Der Investor habe daher bereits intensive Gespräche mit der Denkmalschutzbehörde geführt. Das Projekt soll am 17. Oktober vorgestellt werden, gleichzeitig ist das Datum der Start des offiziellen Planungsprozess. Dieser könnte allerdings etwas länger ausfallen. So befindet sich das Gut im unbebauten Außenbereich eines Landschaftsschutzgebietes. In diesem Bereich ist eine Wohnbebauung nahezu ausgeschlossen, so dass sowohl der Flächennutzungs- als auch der Landschaftsplan geändert werden müssten.

Quelle: Luxuswohnungen im ehemaligen Rittersitz Gut Böckum geplant (Der Westen vom 12. September 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.13, 16:30   #83
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Wanheim: neuer B-Plan für südliches Kasernengelände fert

Nachdem im Jahr 2010 die Stadt und die GEBAG die Aufstellung eines neuen Bebauungsplanes für den südlichen Bereich des ehemaligen Kasernengeländes einleiteten, ist dieser nun fertig und steht den politischen Gremien zur abschließenden Beratung zur Verfügung. Folgendes sind die wesentlichen Inhalte des neuen Bebauungsplanes:
  • die südliche Hälfte des Neubaugebietes gliedert sich künftig in 14 verschiedene Baufelder
  • unter anderem sind barrierefreies und betreutes Wohnen geplant
  • entlang der Düsseldorfer Straße ist eine mehrgeschossige Häuserzeile geplant, in die auch Läden, Büros oder Arztpraxen einziehen können
  • entlang der Straße Am Bierweg sollen viergeschossige Mehrfamilienhäuser den Eingangsbereich und gleichzeitig auch den Übergang zu den vielfältigen Wohnformen markieren
  • in Verlängerung des Duisburger Richtweges könnten an einem Quartiersplatz weitere Mehrfamilienhäuser mit Eigentumswohnungen entstehen
  • weiter südlich ist ein weiterer Quartiersplatz geplant, um den herum Ketten- und Gartenhofhäuser geplant sind
  • im Südwesten des Planungsgebietes sind 500-Quadratmeter große Grundstücke für individuelles Bauen vorgesehen
  • eine 66 Meter lange Lärmschutzwand ist zudem als südliche Abgrenzung geplant
Quelle: Stadt unternimmt neuen Anlauf auf dem Kasernengelände (Der Westen vom 20. September 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.13, 16:35   #84
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Rahm: Richtfest für sechs neue Eigenheime

Die GEBAG hat Richtfest für sechs neue Eigenheime am Reiserpfad in Rahm gefeiert. Im Juni kommenden Jahres sollen die Häuser übergeben werden. Mit der Übergabe wird gleichzeitig die Erschließung des Baugebietes am Reiserpfad abgeschlossen, auf dem bereits zwölf Doppelhaushälften errichtet wurden. Die Eigenheime konnten bereits alle verkauft werden.

Quelle: Richtfest für sechs neue Eigenheime am Reiserpfad (Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 24. September 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 14:31   #85
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Huckingen: Details zu den Plänen für Gut Böckum

Unmittelbar vor der ersten Bürgeranhörung zum Bauvorhaben am morgigen Donnerstag, wurden erste Details zum geplanten Umbau der ehemaligen Wasserburg Gut Böckum bekannt. Insgesamt sind auf dem Gelände 24 Wohneinheiten vorgesehen:
  • in der denkmalgeschützten Burganlage sind sieben Wohnungen geplant
  • in der Scheune aus dem Jahr 1838 sollen fünf Wohnungen eingerichtet werden
  • nördlich des Burghofes ist in Anlehnung an das historische Ensemble ein Wohngebäude mit vier Wohneinheiten geplant
  • anstelle der asbestbelasteten Gänsestelle sind südlich vier Doppelhaushälften geplant
  • die Geschosshöhe wird auf zwei Etagen mit ausbaubarem Dach- oder Staffelgeschoss begrenzt
  • zudem ist die Errichtung einer Tiefgarage geplant
  • auf den Freiflächen sollen Bäume und Sträucher gepflanzt werden
  • erschlossen werden soll das Grundstück über den Böckumer Burgweg
Quelle: Gut Böckum: Investor hat große Pläne (Rheinische Post vom 16. Oktober 2013)

Übersicht Gut Böckum:
Bild 1
Bild 2
Bild 3
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.13, 12:27   #86
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Rheinhausen: Baugenehmigung für altengerechtes Wohnen

Mit einer Verzögerung von zehn Monaten liegt jetzt die Baugenehmigung für den Umbau des Wohn- und Geschäftshauses an der Ecke Krefelder Straße/Lindenallee vor. Ursächlich hierfür waren einige Formfehler. Momentan befindet sich der ausführende Spar- und Bauverein Friemersheim in abschließenden Gesprächen mit dem ausführenden Bauunternehmen. Gerechnet wird mit einem zeitnahen Start der Umbauarbeiten, die bis Dezember kommenden Jahres abgeschlossen sein sollen. Gleichzeit wurde bekannt, dass der Spar- und Bauverein Friemersheim zwei weitere Häuser des Blocks gekauft hat. Im Erdgeschoss sollen weitere Angebote für Senioren, wie ein Friseurgeschäft und eine Naturheilkundepraxis vorgehalten werden. In den oberen Etagen könnten zusätzliche seniorengerechte Wohnungen eingerichtet werden.

Quelle: Grünes Licht für altengerechtes Wohnen (Rheinische Post vom 4. November 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.13, 12:35   #87
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Süd: Zwei neue Mehrfamilienhäuser

In den südlichen Stadtteilen Wedau und Buchholz entstehen derzeit zwei Mehrfamilienhäuser. Ein modernes Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten entsteht dabei in Buchholz an der Steiermarkstraße. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 128 und 140 Quadratmetern. Noch in diesem Monat sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.


Quelle: Immobilienscout 24 – Urheber: Knott Immobilien Duisburg

Die Sparkasse am Niederrhein lässt an der Wedauer Straße zehn hochwertige Wohnungen errichten. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 45 und 94 Quadratmetern. Des Weiteren besteht die Möglichkeit Einzelhandel bzw. Gastronomie in einem integrierten Ladenlokal anzusiedeln. Fertiggestellt werden soll das Gebäude im kommenden Jahr.


Quelle und Urheber: Sparkasse am Niederrhein

Quellen:
Knott Immobilien Duisburg
Sparkasse am Niederrhein
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.13, 22:18   #88
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Duissern: 23 Eigenheime in Innenhof

Die Bezirksvertretung Mitte hat in einer Sondersitzung entschieden, dass das Gelände der ehemaligen Lackfabrik Bollmann zu einem reinen Wohngebiet umgewandelt wird. Die Aachener Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft beabsichtigt den Bau von 23 Einfamilienhäusern im 8.000 Quadratmeter großen Innenhof zwischen Falk-, Schreiber-, Hansa- und Kardinal-Galen-Straße. Die Sondersitzung fand im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung statt. Bedenken äußerten die Anwohner vor allem im Hinblick auf die Parkplatzsituation. Geplant seien nach Aussage des Investor je eine Garage und je ein Stellplatz. Weitere Bedenken gab es hinsichtlich der Lärmbelastung während der Bauarbeiten und möglicher Schadstoffe im Boden.

Quelle: 23 Einfamilienhäuser im Innenhof (Rheinische Post vom 28. September 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.13, 00:30   #89
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochemmerich: Bauvorbereitung für Seniorenheim

Nach dem erfolgten Abriss einiger Garagen entlang der Duisburger Straße, haben die bauvorbereitenden Maßnahmen zum Bau des geplanten Altenheims begonnen. Momentan wird an der Entwässerung und an den Anschlüssen an das Kanalnetz gearbeitet. Je nach Wetterlage könnten die Arbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden, so dass im Januar mit dem Rohbau begonnen werden könnte. Allerdings gibt es hierfür noch keine Baugenehmigung, weil der Investor noch nicht alle erforderlichen Unterlagen eingereicht hat. Die angelaufenen Arbeiten werden auf Basis einer Teilgenehmigung durchgeführt.

Visualisierung: HEWAG Seniorenstift

Quelle: Hellmich lässt die Bagger rollen (Der Westen vom 6. Dezember 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.14, 16:44   #90
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Meiderich: Abriss von St. Matthias rückt näher

In den nächsten Tagen sollen die Vorbereitungen zum Abriss der Gebäude der Gemeinde St. Matthias starten. Während sich der Investor des geplanten seniorengerechten Wohnkomplexes zu seinen Plänen weiterhin bedeckt hält, wurden zumindest Details zum geplanten Abriss bekannt. Zunächst werden die Versorgungsleitungen gekappt, ehe mit dem eigentlichen Abriss begonnen wird. Während das Kirchengebäude abtragen werden soll, ist für den Kirchturm eine Sprengung vorgesehen.

Quelle: Der Kirchturm soll gesprengt werden (Der Westen vom 16. Januar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:28 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum