Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.14, 16:51   #91
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochheide: Verwirrung um Hochhaus-Pläne

In den vergangenen Tagen herrschte Verwirrung um die Sanierungspläne für einen der Weißen Riesen in Hochheide. Mehrere Medien vermeldeten, dass der Investor von seinen Plänen Abstand nehmen wolle und daher den Bauantrag zurückgezogen habe. Die Bezirksvertretung klärte jetzt aber auf. Den Bauantrag hat die Firma Degag tatsächlich zurückgezogen. Allerdings nur, um kleine Korrekturen vorzunehmen. Das Unternehmen wird das Projekt weiterführen und hat es am Donnerstag der zuständigen Bezirksvertretung vorgestellt:
  • geplant sind im ehemaligen Fromberger-Hochhaus 350 barrierefreie Zwei-, Drei- und bis zu Fünf-Zimmer-Wohnungen des hochwertigeren Bedarfs
  • die Wohnfläche soll zwischen 30 und 150 Quadratmetern variieren
  • die Ausstattung der Wohnungen variiert in den Kategorien Classic, Elegance und Exklusiv
  • es sollen alle Fenster ausgetauscht und durch bodentiefe Fenster ersetzt werden
  • vorgesehen sind des Weiteren ein Haus-Notruf-System, Gemeinschaftsräume, ein Café und soziale Dienstleistungen
  • anstelle von vier, soll es demnächst nur noch einen Eingang geben, der von einem Pförtner bewacht wird
  • zudem ist eine Sanierung der Brandschutzanlagen und der Haustechnik geplant, ebenso wie eine Asbestsanierung
  • zumindest das Dach und einige Fassadenteile soll energetisch saniert werden
  • als Starttermin der Umbauarbeiten wird der 1. Mai anvisiert
  • bezugsfertig könnte das Hochhaus am 1. April 2015 sein
Mit dem Projekt richtet sich der Investor an alle Generationen, insbesondere junge Familien. Von den Impulsen des Projektes könne gleichzeitig das gesamte Viertel rund um die Ottostraße profitieren. Seitens der Lokalpolitik werden die Pläne allerdings kritisch gesehen. Sie sehen keinen Bedarf an neuen Wohnungen. Zumal das Hochhaus in einem sozialen Brennpunkt liege, der keine jungen Familien anziehen würde.

Quellen:
Hochhaus: Investor plant nach wie vor Sanierung (Rheinische Post vom 15. Januar 2014)
Das plant der neue Investor (Rheinische Post vom 18. Januar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.14, 01:54   #92
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Meiderich: 56 neue Wohneinheiten auf Kirchengrundstück

Lange hielt sich der Investor bedeckt, der nach dem Abriss der Kirchengebäude das Grundstück der Gemeinde St. Matthias bebauen will. Doch nun wurden die Pläne bekannt, die bereits am Donnerstag von der Bezirksvertretung Meiderich/Beeck einstimmig abgesegnet wurden. Bis 2015 sollen sechs Mehrfamilienhäuser mit 56 Wohneinheiten entstehen. Zwei sollen entlang der Stahl- und vier entlang der Bergstraße gebaut werden. Der „Wohnpark St. Matthias“, so der offizielle Projektname, richtet sich vor allem an Menschen über 50 Jahren. Angeboten werden zwei Wohnungstypen, wobei die größeren Wohnungen über 72 Quadratmeter verfügen sollen. In Kürze soll der Bauantrag eingereicht werden, so dass noch in diesem Jahr an der Stahlstraße mit den Arbeiten begonnen werden kann. 2015 sollen die Häuser an der Bergstraße folgen.

Quelle: 56 neue Wohnungen in Duisburg für die Generation 50plus (Der Westen vom 23. Januar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.14, 11:31   #93
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Rumeln: Alte Dorf-Remise soll umgebaut werden

Nachdem bereits der Pferdestall des an der Dorfstraße gelegenen Ten Needens Hof zu einem Wohnhaus umgebaut wurde, soll auch die alte Remise des Hofes ebenfalls in ein Wohngebäude umgewandelt werden. Möglich sei, den Geräteschuppen zu einem Ein- oder Zweifamilienhaus umzubauen. Hierzu sollen neue Geschossdecken eingezogen werden und ein umfangreicher Innenausbau erfolgen. Allerdings müsste im Vorfeld die Sicherung des Gebäudes erfolgen, die zwischen 40.000 und 50.000 Euro kosten würde. Um das Gebäude in einen rohbauähnlichen Zustand zu versetzen, seien weitere 80.000 Euro notwendig. Bevor der private Eigentümer seine Pläne umsetzen kann, müsste die Eigentümergemeinschaft, der die Hofanlage gehört, über die Planungen entscheiden.

Quelle: Neue Hoffnung für Rumelner Remise (Der Westen vom 16. Januar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.14, 00:56   #94
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Rahm: Stadt will Rahm-West weiter verdichten

Die Stadt Duisburg will den Westen Rahms weiter verdichten und plant daher die Vermarktung von kleineren Baulücken. Die städtischen Grundstücke befinden sich entlang der Straßen Am Böllert und Am Weidengraben. Nach den Vorstellungen der Stadt könnten dort jeweils zwischen zehn und zwölf Doppelhaushälften entstehen.

Quelle: Auch Rahmer haben Last mit Lärm (Der Westen vom 31. Januar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.14, 01:05   #95
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochheide: Aus weißem wird ein grüner Riese

Das mit den Planungen für die Sanierung des weißen Riesen beauftragte Büro verteidigt trotz heftiger Kritik die Umbaupläne des Investors Altro Mondo. Obwohl von der Politik gefordert, will dieser das Hochhaus nicht abreißen, sondern sanieren. Dem Planungsbüro sei das Überangebot an Wohnungen in Hochheide bewusst, es regt allerdings im nahen Umfeld den Abriss anderer Wohngebäude mit zum Teil mehr als zehn Geschossen an. Für die Instandsetzung des weißen Riesen rechnet der Investor mit Kosten in Höhe von 16 bis 17 Millionen Euro. Auffällig soll dabei die grüne Gestaltung der Fassade werden.

Visualisierung mit elf von 20 Obergeschossen:


Quelle: Der Westen – Urheber: Tanja Pickartz

Quelle: „Weißer Riese" in Duisburg wird für 16 Millionen Euro saniert (Der Westen vom 22. Januar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.14, 15:14   #96
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Duissern: Mehrfamilienhaus mit vier WE geplant


Quelle: Der Westen – Urheber: STEIGER

Auf einem rund 600 Quadratmeter großen Grundstück hinter der Lutherkirche könnte ab April oder Mai ein neues Mehrfamilienhaus mit vier Eigentumswohnungen entstehen. Geplant ist ein Gebäude mit zwei Etagen sowie einem nach hinten versetzen Staffelgeschoss. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 90 und 140 Quadratmetern. Sie sollen über eine sehr gehobene Ausstattung verfügen, weshalb der Quadratmeterpreis mit 2.700 Euro angegeben wird. Eine kleine Herausforderung bei den Planungen war zudem die Sicherung eines Fußweges, der über das Grundstück zur Moltkestraße führt. Die Bauarbeiten sollen rund ein Jahr dauern, investiert werden etwa 1,1 Millionen Euro.

Quelle: Eigentumswohnungen im Herzen Duisserns (Der Westen vom 13. Februar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.14, 01:00   #97
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Baerl: Ab Sommer Bebauung des Lachmann-Geländes

In den vergangenen Wochen wurden an der Mühlenstraße die Gebäude des einstigen Betonsteinwerkes Lachmann abgerissen. Ab Sommer könnte auf dem 34.000 Quadratmeter großen Grundstück, eingebettet in eine Art Parkanlage mit Seezugang, ein aufgelockertes Wohngebiet entstehen. Der Investor plant den Bau von neun Wohnhäusern, deren Wohnungsgrößen zwischen 220 und 300 Quadratmeter variieren. Geplant seien dabei zweigeschossige Ein- und Zweifamilienhäuser, die optional noch ein zusätzliches Staffelgeschoss erhalten könnten. Die Höhe wird dabei auf maximal zehn Meter begrenzt. Erschlossen werden soll das Gelände über die neue Stichstraße „Am Lohmühlensee“, die als Spielstraße ausgewiesen werden soll. Als die Pläne bekannt wurden, sahen die örtlichen Politiker eine Stellplatzproblematik. Dieser wurde begegnet, in dem jedes Haus eine Doppelgarage und zusätzlich zwei Stellplätze erhält. Des Weiteren werden an der Stichstraße fünf weitere Stellplätze angelegt. Im Zuge der Baumaßnahmen soll auch der Gehweg der Mühlenstraße ausgebaut werden.

Quelle: Schöner Wohnen am Lohmühlensee (Der Westen vom 13. Februar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.14, 13:13   #98
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochheide: Neue Einfamilienhaus-Siedlung in Bau

Im Bereich Franz-/Charlotten-/Friedrich-Ebert-Straße befanden sich nicht mehr renovierungsfähige Mehrfamilienhäuser aus den 1950er Jahren. Diese wurden durch das Duisburger Unternehmen Area & Clavis abgerissen, das an der Stelle eine kleine Siedlung mit 20 Einfamilienhäusern errichten wird. Vorgesehen sind freistehende Einfamilien-, Stadt- und Atelierhäuser sowie Doppelhaushälften, die sich in die bestehende Einfamilienhaus-Bebauung einfügen sollen. Die Wohnfläche der geplanten Gebäude variiert zwischen 120 und 170 Quadratmetern.

Lageplan Franzstraße (Area & Clavis)

Luftbild Hochheide (Area & Clavis)

Quellen:
Franzstraße in Duisburg-Hochheide/ Stadtgrenze Moers (Area & Clavis)
Rege Bautätigkeit im neuen Rosenpark in Wanheim (Der Westen vom 14. Februar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.14, 13:55   #99
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Duissern: Villen am Kaiserberg wurden verkauft

Am Kaiserberg wurden nach Angaben der NRZ mehrere Villen an einen finanzstarken Investor verkauft, darunter das Traditionsrestaurant „Wilhelmshöhe“ inklusive Apartment-Anbau. Das Gebäude soll ebenso abgerissen werden, wie die sanierungsbedürftige Villa der Unternehmerfamilie Klöckner-Henle und deren Nachbarvilla. Auf den freiwerdenden Grundstücken will ein Investor hochwertigen Wohnraum in einer Lage schaffen, die zu den teuersten im gesamten Stadtgebiet zählt. Die NRZ konnte jedoch weder genauere Pläne noch einen Zeitplan liefern. Allerdings dürfte der Weg zur Realisierung der Pläne länger dauern, da die Henle-Villa unter Denkmalschutz steht.

Quelle: Großer Immobilien-Deal am Kaiserberg in Duisburg (Der Westen vom 26. Februar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.14, 14:00   #100
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Neumühl: Planungen für Wohnkomplex vorgestellt

Im Rahmen der Neumühler Bürgergespräche stellten die Stadt und die Entwicklungsgesellschaft des Bistums Essen, Kosmas und Damian, erste Planungsentwürfe für ein sechs Hektar großes Gebiet im Zentrum Neumühls vor. Auf dem Gelände befinden sich unter anderem die seit vier Jahren leer stehende Adolph-Kolping-Schule, ein Altenheim und das St. Barbara-Hospital, das vor einem Jahr geschlossen wurde. Die Planungen der Stadt sehen auf dem Areal Wohnbebauung vor, Einzelhandel oder Gewerbe seien ausgeschlossen. Deshalb hat die Stadt Duisburg drei Planentwürfe entwickelt, die sich durch eine lockere Bebauung aus Einfamilien- und Mehrgenerationshäusern auszeichnen. In den ersten beiden Entwürfen soll das St. Barbara-Hospital als Landmarke erhalten bleiben. Im ersten Entwurf würde die Blickachse auf das Gebäude gelegt, im zweiten würde ihm ein Neubau gegenüber gestellt. Das sanierungsbedürftige Altenheim soll abgerissen und in ein anderes Gebäude verlegt werden. Die Wohnbebauung könnte hufeisenförmig auf dem Areal der Kolping-Schule erfolgen. In der dritten Variante würde das Krankenhaus abgerissen, das Altenheim bliebe erhalten. Die Wohnanlagen würden in diesem Fall entlang der Gartenstraße errichtet. Allerdings favorisierten Bürger und die Stadt den ersten Entwurf, in dem das Krankenhaus als Landmarke erhalten bliebe. Dort könnte dann das Altenheim oder ein Ärztehaus einziehen. Allerdings hängt nach Angaben des Bistums der Erhalt des Gebäudes von der Wirtschaftlichkeit ab.

Zurzeit werden die Pläne auf ihre Umsetzbarkeit überprüft, so dass vor Herbst nicht mit der Aufstellung des endgültigen Plans gerechnet wird. Die Vermarktung wird daher frühestens in zwei Jahren starten.

Als Landmarke gedacht: das ehemalige St. Barbara-Hospital

Quellen:
Barbara-Hospital als Landmarke (Rheinische Post vom 26. Februar 2014)
Wohnkomplex rund um St. Barbara (Der Westen vom 26. Februar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.14, 17:48   #101
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Meiderich: Kirchturm gesprengt

Wie bereits geschrieben, will das Duisburger Unternehmen Interrex auf dem Grundstück der Pfarrgemeinde St. Matthias sechs Wohngebäude mit 56 Wohnungen errichten. In den vergangenen Wochen wurden die meisten Kirchengebäude auf dem Areal abgerissen. Eher still und leise – was eher sinnbildlich zu sehen ist – wurde am Mittwoch der 26 Meter hohe Kirchturm gesprengt. Am frühen Nachmittag fiel das Backsteingebäude wie geplant, ohne dabei nennenswerte Schäden zu hinterlassen.

Das Onlineportal VideoDU.de liefert einige bewegte Bilder der Sprengung: Kirchturm-Sprengung in DU Meiderich

Quelle: Turm von Sankt Matthias in Meiderich gesprengt (Rheinische Post vom 27. Februar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.14, 23:41   #102
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochheide: Bauantrag für Hochhaus-Sanierung eingereicht

Der Bauherr Degag/Altro Mondo hat Ende Februar den Bauantrag für die Sanierung des leer stehenden Weißen Riesens an der Friedrich-Ebert-Straße eingereicht, was die Stadt Duisburg in dieser Woche bekannt gab. Die Stadt konnte jedoch nicht sagen, wie lange die Prüfung der Unterlagen dauern wird. Der Projektentwickler selbst rechnet damit, dass die Prüfung etwa drei Monate dauern wird. Theoretisch könne aber schon in sechs Wochen mit der Asbestsanierung begonnen werden, für die die Bezirksregierung Düsseldorf bereits grünes Licht gegeben hat. Ausgeschrieben wurden auch vor Kurzem die Aufträge für die Dach-, Fenster- und Fassadensanierung. Der Projektentwickler rechnet weiterhin damit, dass ab dem Sommer 2015 die ersten Wohnungen bezugsfertig sind.

Quelle: Bauantrag für Sanierung des Weißen Riesen liegt vor (Der Westen vom 20. März 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.14, 23:53   #103
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Buchholz: 18 neue Eigentumswohnungen geplant

Am Salzburger Platz sind auf dem Gelände eines Getränkemarktes 18 neue Eigentumswohnungen geplant. Gebaut werden soll ein viergeschossiges Mehrfamilienhaus inklusive Tiefgarage. Vorgesehen sind 18 Barriere freie Wohnungen, deren Größen zwischen 65 und 91 Quadratmetern betragen sollen. Einige Domizile sollen als Penthousewohnung mit Dachterrasse entstehen. Nächsten Monat soll die Vermarktung der Wohnungen beginnen, im Herbst könnten die Bauarbeiten starten.

Visualisierung (1) (Druschke & Grosser, Duisburg)

Visualisierung (2) (Druschke & Grosser, Duisburg)

Visualisierung (3) (Druschke & Grosser, Duisburg)

Quellen:
Residenz am Salzburger Platz (Blankbau Gruppe)
Neue Eigentumswohnungen am Salzburger Platz (Rheinische Post vom 21. März 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.14, 23:16   #104
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Serm: Vier Doppelhaushälften in Bau

Das Duisburger Unternehmen Euro Massiv errichtet auf dem Grundstück Bockumer Weg/An der Bastei mindestens zwei Doppelhaushälften und eine Garage. Entstehen werden die Gebäude am Bockumer Weg. Wie man auf den Bildern sehen kann, hat der Hochbau der ersten beiden Doppelhaushälften begonnen:





Quelle: eigene Bilder

Quelle: Mitteilungsvorlage Baugenehmigungen Februar 2014 (S. 19f., Stadt Duisburg)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 21:48   #105
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Mündelheim: Drei neue Wohneinheiten im alten Ortskern

Das Immobilienunternehmen Böcker plant an der Uerdinger Straße in Mündelheim die Errichtung eines Einfamilienhauses und einer Doppelhaushälfte. Die Wohnfläche des Einfamilienhauses soll 140 Quadratmeter betragen, die der Doppelhaushälften jeweils 123. Das Einfamilienhaus wird direkt an der Uerdinger Straße liegen, die Doppelhaushälfte im hinteren Bereich des Areals, auf dem sich bisher ein einzelnes Wohngebäude befindet.

Visualisierung Doppelhaushälfte

Visualisierung Einfamilienhaus

Lageplan

Quelle: Bauvorhaben Uerdinger Straße 159 (neubau kompass Ruhrgebiet)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum