Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.09, 17:45   #31
cherubino
 
Beiträge: n/a
Auf exponiertem Grundstück an der Ecke Weststraße, Hohe Straße wird ab 2010 ein 5 geschossiger Neubau als Eingang zum Kaßbergviertel errichtet. Der Entwurf, heute in der Freien Presse zu sehen, ist gelungen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.09, 19:33   #32
chemnitzer
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 218
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kann man sich den Entwurf irgendwo ansehen? Klingt ja sehr vielversprechend.
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.09, 15:39   #33
cherubino
 
Beiträge: n/a
Ja er sieht wirklich nicht schlecht aus. Passt gut dort hin. Er war gestern in der FP abgedruckt.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.11.09, 18:54   #34
chemnitzer
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 218
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Chemnitz ist Kommune des Jahres 2009

Siehe http://www.bild.de/BILD/regional/dre...es-jahres.html
Mal sehen, ob der besagte Imagefilm auch den Brühl oder den Sonnenberg erwähnt. Vielleicht ließt man aber auch in der SuperIllu etwas über die willkürliche Abrisspolitik der Stadt. Wohl eher nein!

Ich sehe es aber trotzdem als Erfolg an. Gerade was die wirtschaftliche Entwicklung angeht, kann Chemnitz stolz auf sich sein.
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.09, 18:54   #35
piTTi
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 28
Beiträge: 278
piTTi hat die ersten Äste schon erklommen...
Ich hatte ja schon die Sanierung und den Umbau des Weinhold-Baues angesprochen. Heute hat die Uni dazu eine umfangreiche Pressemitteilung herausgegeben.

Wichtigsten Punkte:
- Kosten: 53,4 Mio. € (49,6 von der EU und der Rest vom Freistaat)
- Bauzeit: bis Juni 2014
- Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) ist für die
Bauarbeiten zuständig
- zwei Geschosse werden abgetragen
- Umbau und Sanierung erfolgt in zwei Bauabschnitten
- erster Bauabschnitt: Sanierung des westlichen Gebäudeteils
- Gestaltung der Fassade spielt eine wichtige Rolle
- Strenge ihres Konstruktionsrasters wird aufgelöst, indem die Fenster der Südfassade vertikal und die der Nordfassade horizontal versetzt werden
- es wird eine neue Verbindung zum benachbarten Rühlmann-Bau geben


Pressemitteilung
piTTi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.09, 19:01   #36
chemnitzer
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 218
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also mir gefallen die Pläne sehr gut. Da wird eine Menge Geld in die Hand genommen.
Die staatseigenen Gebäude wurden durch das SIB meist sehr hochwertig saniert.
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.09, 17:05   #37
piTTi
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 28
Beiträge: 278
piTTi hat die ersten Äste schon erklommen...
Die MoPo hat heute etwas über das Büro- und Geschäftsgebäude B3 geschrieben.

Der Rohbau ist fertig. Zurzeit werden gerade die ersten der insgesamt 1.000 Fenster eingesetzt. Das war mir selber am Wochenende auch aufgefallen, dass da in den unteren Etagen vereinzelt schon Fenster eingesetzt waren. In den unteren Etage werden bereits die ersten Zwschenwände gezogen.

Es werden auch noch ein paar Mieter erwähnt: "Außerdem ziehen Optiker, Reisebüro, Fotolabor, Finanzinstitut und Sushi-Restaurant ein" + Rewe + Kaffeehaus über zwei Etagen + Schilderservices. Ob das Kabarett von der Markthalle ins B3 zieht ist noch offen.

Weiß eigentlich hier jemand, wie die Fassade nun endgültig aussehen wird? So oder so? Oder doch ganz anders?
piTTi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.09, 09:43   #38
chemnitzer
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 218
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich hatte letzte Woche gelesen, dass die Fassade in Weiß erstrahlen soll.

Zitat:
Es werden auch noch ein paar Mieter erwähnt: "Außerdem ziehen Optiker, Reisebüro, Fotolabor, Finanzinstitut und Sushi-Restaurant ein" + Rewe + Kaffeehaus über zwei Etagen + Schilderservices. Ob das Kabarett von der Markthalle ins B3 zieht ist noch offen.
Sollte nicht auch ein Versicherungsunternehmen für die obersten beiden Etagen bereits feststehen? Oder hat die Wirtschaftskrise dies zunichte gemacht?
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.09, 19:08   #39
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.399
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
In die Sanierung der Radrennbahn im Sportforum sollen im kommenden Jahr 170.000 Euro gesteckt werden (Sachsen-Fernsehen), wobei vor allem die Zuschauertraversen auf Vordermann gebracht werden sollen. Allerdings ist es völlig falsch, daß das Steherrennen "fast unter Ausschluß der Öffentlichkeit" stattgefunden habe. Zwar waren die Traversen eigentlich für die Zuschauer gesperrt und nur der Innenraum und der Bereich direkt an der Bande freigegeben, jedoch kamen mehrere tausend Zuschauer, die sich um diese Anordnungen einen Dreck scherten und sich einfach einen Platz auf den wirklich noch sehr ordentlichen Ränge suchten. Auf meine Fotos habe ich momentan leider keinen Zugriff.
Wirklich vorrangig wäre aus meiner Sicht die Überdachung der Bahn, da derzeit jeder Regenguß gleichbedeutend mit dem Veranstaltungsende ist. Dies wäre zwar mit erheblich höheren Investitionskosten verbunden, die derzeit geplanten Halbheiten sind aber bestimmt noch kein Durchbruch in der Nutzbarkeit der Sportstätte...
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.09, 23:13   #40
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.399
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Zum TU-Neubau auf der Erfenschlager Straße hatte ich bisher kein Bild gefunden. Kurz die Fakten referiert: 3,7 Millionen Euro teuer, Bauzeit bis Ende 2010/Anfang 2011, Nutzung für Forschungsvorhaben der Professur für Arbeitswissenschaften, Finanzierung auch aus Konjunkturpaket II. Wer möchte nicht im Modellbüro arbeiten?

Der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) baut nach einem Entwurf der Chemnitzer Architektenarbeitsgemeinschaft MTO Jochen Krüger und Volker Hesse. Die Pressemitteilung der TU ergänzt noch folgende Details:
Zitat:
Das neue Gebäude wird zweigeschossig und auf leicht erhöhtem Gelände errichtet. Dadurch entsteht der Eindruck, dass das Haus schwebt. In südwestlicher Richtung ist das Gebäude gerundet - ein Vorteil für bestimmte Versuchsanordnungen. Eine drehbare Projektionsfläche und verschiebbare Wände lassen veränderbare Raumgrößen von 40 bis 250 Quadratmeter zu. Mit diesen räumlichen Möglichkeiten und modernen Informations- und Kommunikationstechnologien können bauphysikalische Komponenten wie Akustik, aber auch Tageslichtverläufe nach Jahreszeiten, Gerüche, Farbigkeiten, Harmonien oder Disharmonien mit dem Ziel der Verbesserung des Arbeitsumfeldes untersucht werden.
Ein rundum gelungenes Beispiel für modernes Bauen, das sich hier eine Einbindung redlich verdient hat (auch die Visualisierung ist stimmig):

Foto: Arge MTO/WKi
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.09, 19:41   #41
piTTi
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 28
Beiträge: 278
piTTi hat die ersten Äste schon erklommen...
Sachsen-Fernsehen mit einem kleinen Update zum Umbau des ehemaligen Verwaltungssitzes der Chemnitzer Energieversorgung zur Jugendherberge: Klick

Kann jemand sagen, ob das nur eine Notsicherung war?

Zitat:
Zitat von piTTi Beitrag anzeigen
Was ich letzte Woche noch gesehen habe. In der Theaterstraße unweit der zukünftigen Jugendherberge ist das kleinste Gebäude in der Reihe eingerüstet mit Planen.
Die Planen sind ja weg und ich bin auch schon desöfteren seitdem wieder vorbeigefahren. Jedoch immer nur im Dunkeln, weshalb ich das schlecht abschätzen kann. Sieht auf jeden Fall frisch aus.
piTTi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.09, 19:50   #42
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.399
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Und auch die denkmalgeschützte Brücke in der Bernhardstraße ist fertig saniert: http://www.sachsen-fernsehen.de/defa...howNews=609984.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 20:18   #43
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.399
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Rawema-Haus: Sanierung und Vermietung bis 2011

Die von Investor Claus Kellnberger gehegten Sanierungspläne werden in einem Videobeitrag des Sachsen-Fernsehens ausführlich vorgestellt. Derzeit steht das 1966-68 nach einem Entwurf von Roland Kluge und Günter Hauptmann errichtete Gebäude größtenteils leer, im Erdgeschoß befinden sich einige Läden mit Ramsch und Spittel. Bereits 2000 gab es einen Architektenwettbewerb des alten Eigentümers TLG.
Die Fassade soll mit einem Alu-Werkstoff neu aufgebaut werden, Fenster, Isolierungen und Heizungen sollen erneuert werden, eine kleinteilige Nutzung der Büroflächen wird angestrebt. Auch Mietwohnungen sind denkbar. Die Stadt wird parallel den sogenannten Wall zum Tietz in Angriff nehmen, wodurch das zweite Kellnberger-Projekt, das ehemalige Bundesbankgebäude, profitieren wird.

Zwar handelt es sich hier nur um einen Plattenbau, jedoch würde durch dessen Wiederbelebung die Entwicklung der Chemnitzer Innenstadt einen großen Sprung nach vorne machen. In das kleine Gebiet am Johannisplatz fließen auch durch das Archäologiemuseum im Schocken Millionen, womit auch das Baufeld F4 demnächst bald zur Debatte stehen dürfte. Zudem werden Hoffnungen auf eine Ausstrahlung zur angrenzenden Straße der Nationen geweckt.
Vorteilhaft ist hier das geschlossene Auftreten von Stadt und Investor. Vor allem ist Kellnberger kein unbeschriebenes Blatt, sondern hat in Chemnitz bereits einige Projekte erfolgreich zum Abschluß geführt. Bei den jetzt anstehenden Großinvestitionen kann man ihm und Chemnitz nur viel Glück wünschen.

Die Pressemitteilung der Stadt zum Thema:
Zitat:
PRESSEMITTEILUNG 23 Chemnitz, den 13.01.2010

Wichtiger Schritt für die Innenstadt: Rawema-Haus ist verkauft
Investor Claus Kellnberger informiert über Sanierungspläne

Ein für die weitere Belebung der Chemnitzer Innenstadt entscheidendes Gebäude wird ab 2010 saniert: Der aus Regensburg stammende Investor Claus Kellnberger hat zum Jahresende 2009 von der TLG Immobilien GmbH das Büro- und Geschäftshaus „Rawema-Gebäude“ in der Straße der Nationen erworben. Darüber informierte der Inhaber der Firmengruppe Kellnberger heute bei einem Pressegespräch im Chemnitzer Rathaus. Damit wurde innerhalb von wenigen Monaten neben dem Gebäude der ehemaligen Bundesbank am Johannisplatz 1 ein weiteres innerstädtisches Gebäude erworben.

Für das Rawema-Gebäude steht in punkto Haustechnik eine Komplettsanierung an. Außerdem müssen moderne Fenster eingebaut und die Energieeinsparverordnung umgesetzt werden. Veränderungen in der Gebäudestruktur, insbesondere bei Treppenhäusern und Fahrstühlen, sollen Möglichkeiten für kleinteilige Vermietungen schaffen. Das Rawema-Gebäude umfasst in den acht derzeit leer stehenden Obergeschossen über 9.000 Quadratmeter Büroflächen. Das Haus soll bis 2011 saniert und schrittweise vermietet werden.

In der einstigen Bundesbank befinden sich zehn Wohnungen, die nach der Renovierung wieder vermietet werden sollen. Die ebenfalls vorhandenen Büroräume werden saniert und als kleinteilige Büroeinheiten umgebaut. Für die ehemalige Schalterhalle im Erdgeschoss wird ein Großmieter gesucht. Ein nachträglich angebauter kleinerer Gebäudeteil im hinteren Bereich des Gebäudes wird noch im 1. Quartal abgerissen. Hier werden Pkw-Stellplätze für die Mieter entstehen.

Ziel ist, eine bessere Fußgängerfrequenz in diesem innerstädtischen Bereich zu schaffen und damit den Einzelhandelsstandort insgesamt aufzuwerten, indem die Linie zwischen Markt, Straße der Nationen, Technischer Universität, Busbahnhof und Hauptbahnhof an Attraktivität gewinnt. Perspektivisch soll laut Investor eine Achse für Fußgänger in Richtung Johannisplatz entstehen, die bis zur Zentralhaltestelle weiter geht.

„Ich freue mich, dass sich ein Investor für die so lange leer stehende Immobilie gefunden hat“, so Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig. „Wenn es gelingt, das Rawema-Haus an dieser Stelle mit neuem Leben zu erfüllen, gelingt eine Verbindung zum Haus der Archäologie. Deshalb stimmt auch der Zeitpunkt der Investition durch Herrn Kellnberger.“ Für die weitere Entwicklung des Areals rund ums Kaufhaus Schocken und entlang der Straße der Nationen könne das Haus ein Impulsgeber sein, hoffte die Oberbürgermeisterin.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 22:55   #44
cherubino
 
Beiträge: n/a
Wird denn der Entwurf von vor 10 Jahren umgesetzt? Vielleicht sollte man etwas neues machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.10, 17:01   #45
piTTi
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 28
Beiträge: 278
piTTi hat die ersten Äste schon erklommen...
Ich glaube, bis auf die Information, dass auch das Gebäude neben dem Schocken saniert wird, wurde zu selbigem noch nichts genaueres gesagt.

Heute stand in der FP in einem Spezial zu diesem Karre, dass die IKK in dieses Gebäude einziehen wird. Dies soll bereits Ende des Jahres der Fall sein, weshalb es auch an diesem Gebäude mit der Sanierung wohl bald losgehen müsste.

http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=sg5...126%20Chemnitz
piTTi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:22 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum