Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.12.10, 16:29   #61
cherubino
 
Beiträge: n/a
Apropos Trend zum Wohnen in der Innenstadt: Laut heutiger FP erkennt den auch die WCW und hat ein knapp 2000 Quadratmeter großes Grundstück an der Aue 5 erworben. Auf dem früheren Gelände einer Einkaufsgenossenschaft will die Genossenschaft nach Steins Worten barrierearme Wohnungen bauen. Die Ruine, die derzeit noch auf dem Areal steht, soll ab Februar abgerissen werden

Große Klasse. Das hatte ich mir für dort auch vorgestellt. Deshalb ist es eben wichtig, die Innenstadtbaufelder nicht mit Parkplätzen und Grünanlagen umzugestallten.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.12.10, 21:01   #62
cherubino
 
Beiträge: n/a
Davon völlig unabhängig ist ein mietbarer (oder kostenlos gesicherter) Parkplatz überall ein nützliches Argument bei der Immobilienvermarktung.

Das heißt aber nicht, dass in einer Stadt deren Innenstadt nur aus zwei dutzend Gebäuden besteht, eines der städtebaulich wichtigsten Baufelder mit einem Parkhaus bebaut werden muss. Neben dem funktionellen Argument gibt es nämlich noch ein ästhetisches und das wiegt in Chemnitz mehr.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.11, 20:12   #63
cherubino
 
Beiträge: n/a
Unter der Überschrift "Das Juwel von Chemnitz glänzt wieder" berichtet SachsenFernsehen über die Fertigstellung der Restaurierung des Chemnitzer Stadtverordnetensaales.

http://www.sachsen-fernsehen.de/defa...howNews=920062

Man sollte sich das Interview von OB Barbera Ludwig genau anhören und dabei an das Handeln der Stadtverwaltung bzgl. des Stadtumbaus denken.
An der Rembrantstraße/Ecke Uferstraße fällt seit heute ein weiteres Chemnitzer Gründerzeithaus.

http://img3.fotos-hochladen.net/uplo...1dtljpk7nc.jpg

Foto mit freundlicher Genehmigung von F. Theurer
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.11, 23:16   #64
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.408
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Das Haus war ein herausragendes Denkmal und offensichtlich noch in gutem Erhaltungszustand (Luftbild). Da immer wieder gesagt wurde, daß es für Abrisse im Altbaubestand keine staatlichen Mittel mehr gibt, würde ich gerne wissen wollen, welcher Eigentümer hier Mittel in die Hand nimmt, um für den geplanten Innenstadtring die alten Abrißpläne der gesamten Häuserzeile an der Rembrandtstraße umzusetzen. Deprimierend.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.11, 10:43   #65
chemnitzer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 220
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Sparkasse möchte in der Moritzstraße ein Parkhaus mit 300 Plätzen (8 Parkdecks) bauen. Der Bauantrag ist bereits eingereicht.
Das sind doch beste Bedingungen für den benachbarten Kindergarten, welcher noch dieses Jahr fertig werden soll. Da haben die Kinder eine Zeit lang eine schöne Baustelle vor der Nase und im Anschluß ein herrliche Umgebung.
Ich bin mal sehr gespannt auf die Entwürfe. (bestimmt unser Innenstadtarchitekt Herr Koch )
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.11, 18:50   #66
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.408
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Und genau um dieses von chemnitzer erwähnten Parkhaus der Sparkasse gibt es jetzt eine größere Debatte, die mit der Kritik des Kuratoriums Stadtgestaltung begann und heute in der Freien Presse weitergeführt wird (Link). Unmöglich ist vor allem, daß die Öffentlichkeit erst nach Genehmigung des Bauantrags informiert werden soll.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.11, 18:52   #67
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.408
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Neubaupläne gibt es für das Miramar auf dem Schloßberg (Link). Seit Januar wird für 420 000 Euro abgerissen, saniert und angebaut. Vom alten, denkmalgeschützten Haus von 1951 stehen nur noch die Außenmauern, ein Wintergarten verdoppelt die Zahl der Plätze innen auf 100.

Aussehen soll das zukünftig so:



Quelle: http://www.miramar-chemnitz.de/
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.11, 20:07   #68
Tyron
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Tyron
 
Registriert seit: 23.02.2009
Ort: Deutschland
Beiträge: 43
Tyron könnte bald berühmt werden
Wirklich ein tolle Neuigkeit! Der Schlossberg mit seiner Gründerzeitarchitektur und den Fachwerkhäusern samt kleinen Kneipen ist sowiso eines der schönsten Viertel in Chemnitz. Gut zu wissen, dass sein "Gipfel" mit dem neuen Miramar nun weiter gastronomisch aufgewertet wird. Der tolle Blick auf den Schlossteich und die Innenstadt wird hoffentlich wieder viele Gäste anlocken.
Tyron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.11, 21:30   #69
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.101
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
100.000 Euro für Denkmalpflegemehraufwendungen

SF, Donnerstag, 14. April 2011 13:43
http://www.sachsen-fernsehen.de/defa...954616&ID=1095

Knappes Geld für alte Häuser
Für immer mehr sanierungsbedürftige Baudenkmäler in Chemnitz stehen immer weniger Mittel zur Verfügung. In diesem Jahr sind 100.000 Euro für Denkmalpflegemehraufwendungen im Haushaltsplan der Stadt eingestellt.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.11, 13:30   #70
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.408
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Die Pläne zum Bau der neuen Rettungsleitstelle versumpfen derzeit in Diskussionen um die Finanzierung. Irgendeine Einigung dazu wird es aber sicherlich geben: Link.

Der FP-Artikel enthält aber auch eine Visualisierung, die so wohl noch nicht zu sehen war. Links ist der Altbau der Hauptfeuerwache, rechts der schon vorhandene Neubau des Rettungszentrums (Luftbild):


Quelle: Arge IRLS in der Freien Presse

Dank des Staffelgeschosses gelingt hier meines Erachtens die Verbindung der beiden Bauten. Auch die unterschiedlichen Raumkanten werden vom geplanten Bau zusammengeführt.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.11, 10:17   #71
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.101
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Rübesam will Hartmannhalle in Museums-Restaurant verwandeln

FP, 12.05.2011
Historische Hartmannhalle soll Museums-Restaurant werden
Eigentümer plant gehobene Gastronomie in musealem Ambiente
http://www.freiepresse.de/LOKALES/CH...kel7656727.php

Der Mann, der die denkmalgeschützte Hartmannhalle samt dem 4200 Quadratmeter großen Grundstück und einem Nebengelass im vergangenen Jahr für 56.000 Euro ersteigert hat, will hier eine Antiquitätensammlung ausstellen und ein Museums-Restaurant mit gehobener Gastronomie und Eventcharakter einrichten. Zur künftigen Kulisse erklärte er: "Ich will zum Beispiel eine historische Hartmann-Lok kaufen, die in der Mitte der Halle als Blickfang dienen soll". Flugzeugmotoren, Propeller und selbst römische Statuen könnten nach seiner Aussage "das Ambiente vervollständigen". "Natürlich kein Kitsch, sondern alles Originale". Die Investitionssumme beziffert er selbst auf eine Million Euro. Die Hartmannhalle soll denkmalgerecht restauriert werden. Bis es so weit ist, könnte es allerdings noch ein paar Jahre dauern. "Die Halle hat 20 Jahre dort rumgestanden, da kommt es auf ein paar mehr auch nicht an", sagt der neue Eigentümer. Schließlich solle "alles ordentlich werden".

FP gab bekannt, dass er 72 Jahre alt ist, am Starnberger See in Bayern wohnt und über mehrere Immobilien in Chemnitz verfügt(e). Seinen Namen möchte er zunächst noch nicht öffentlich nennen. "Ich bleibe lieber im Hintergrund", sagte er der "Freien Presse".

Da das Chemnitzer Projekt nach dem Vorbild des Plagwitzer "Da Capos" errichtet werden soll und auch schon hier der "Mann aus Bayern Ende der 1990er-Jahre eine 100 Jahre alte Fabrikhalle erworben und später zu einem Eventlokal umbauen lassen" hatte, bleibt allerdings nicht viel Platz für Spekulationen ;-)).

http://www.michaelis-leipzig.de/index.php?id=da-capo

Der Mann aus Bayern räumt ein, das er 2007 in die Privatinsolvenz gehen musste, beteuert aber, dass er unschuldig in diese Situation geraten war. Seine Hausbank habe Kredite an einen amerikanischen Finanzinvestor verkauft, der wiederum forderte von einem Tag auf den anderen die Außenstände ein. Mittlerweile sei die Sache ausgestanden. "Ich bin saniert", versichert er.

Mal sehen, wann die erste IL-18 auf dem Dach steht
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.11, 17:44   #72
piTTi
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 29
Beiträge: 282
piTTi hat die ersten Äste schon erklommen...
An der Moritzstraße am Moritzhof hat man übrigens schon mit dem Tiefbau begonnen. Ich weiß aber nicht, ob das nun für das Parkhaus oder den Kindergarten ist. Die Sparkasse Chemnitz wollte ja ihre Pläne der Öffentlichkeit präsentieren, bis jetzt habe ich da aber noch nichts mitbekommen.

Geändert von piTTi (13.05.11 um 20:07 Uhr)
piTTi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.11, 09:14   #73
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.408
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Weit konkretere Pläne als von der Hartmannhalle gibt es in der heutigen FP von der ehemaligen Bezirksapotheke am Kaufhof zu berichten (Luftbild, Am Rathaus 6). Eigentümer Jörg Mierbach will den unansehnlichen Flachbau zwischen Gesundheitsamt und Marktarkaden aufstocken lassen.
Der Umbau zu einem Gesundheitszentrum soll vier Millionen Euro kosten, eine zusätzliche Etage wird aufgesetzt. Dadurch werden die Baulücken zu den Arkaden geschlossen, damit das Ensemble künftig wie eine Einheit wirkt. Die Fassade wird verglast und erhält laut Architektin Corina Krug eine gleichmäßige Rasterung. Der Bau sollte eigentlich schon bei Errichtung der Marktplatz-Arkaden abgerissen werden, was durch einen bis 2011 unkündbaren Mietvertrag des Apothekenbetriebers aber verhindert wurde.
Zugleich gibt die Stadt ihre ohnehin unfinanzierbaren Pläne auf, den Flachbau abreißen und unter dem Grundstück einen mindestens 500.000 Euro teuren Tunnel anlegen zu lassen, der dann die Tiefgarage an der Bretgasse unterirdisch mit der Zufahrt zum Kaufhof-Parkhaus verbunden hätte.
Fotos von Bestand und Planungen zeigt Anlage 4 des Bebauungsplanänderungsantrages (Link).
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.11, 01:16   #74
rotwang
 
Beiträge: n/a
Die Freie Presse zeigt erstmals eine Grafik der Neubauten Moritzstraße/Ecke Reitbahnstraße. Die Grafik zeigt die beiden "Bauten" bewusst aus einiger Entfernung und der Vogelperspektive. Der Architekturfreund erkennt aber sofort, das hier wahrscheinlich ein neuer Höhepunkt an städtebaulichen und architektonischen Nonsens in der Chemnitzer Innenstadt entsteht. Wie wir jetzt sehen, hatte die Sparkasse Chemnitz uns bisher nicht ohne Grund einen Blick auf die Entwürfe verweigert.

http://www.freiepresse.de/LOKALES/CH...kel7670433.php

Ich freue mich darauf zu erfahren, das der Architekt Peter Koch heißt.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.11, 12:31   #75
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.101
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Finanzminister Georg Unland äußert sich zum Innenstadtumbau

Dass nun ausgerechnet die "Miniwelt Lichtenstein" ( http://www.miniwelt.de/ ) als einzige schon jetzt wissen soll, wie die Kita ausssehen wird und auch schon ein Modell basteln konnte, mag ich nicht recht glauben. Vielmehr werden die wohl irgendwas hingezaubert haben und die FP hat es nun in ihrer Not fotografiert, um irgendein Bild zu haben. Warten wir es mal ab, wobei ich allerdings auch keinerlei Erwartungen habe. In der Ecke sieht es sowieso schon aus wie ein Freilichtmuseum der 90er Jahre-Bausünden, was will man da noch falscher machen? http://www.neue-chemnitzer.de/abrimori.html

In der heutigen FP findet sich mal wieder ein Artikel mit einem Überblick über die aktuellen Bauvorhaben in der Innenstadt.

FP, 01.06.2011
Chemnitz: 100 Millionen Euro für Stadtumbau
Gesicht der Innenstadt soll sich im kommenden Jahrzehnt verändern - Finanzminister sagt Geld zu
http://www.freiepresse.de/LOKALES/CH...kel7670433.php

PS: Ich habe die Vorstellung der Ergebnisse mal auf die entsprechenden beiden Threads hier im Forum verteilt:

Zweiter Campus der TU (in Planung) - http://www.deutsches-architektur-for...669#post302669

Kaufhaus Schocken / Landesmuseum für Archäologie - http://www.deutsches-architektur-for...668#post302668

Geändert von LE Mon. hist. (01.06.11 um 12:56 Uhr)
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum