Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.10, 21:55   #16
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.358
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Der Winter-Katalog ist da (Link). Auch die Freie Presse berichtet über die anstehende Versteigerung (Link). Die aktuellen Objekte aus Chemnitz im Einzelnen:

Altchemnitzer Straße 27 und 5a (Luftbild), Zentrum, Denkmal, Mindestgebot 450.000 Euro (bei 220.062 € Netto-Jahresmiete)

Die ehemalige Spinnereimaschinenfabrik, die gut vermietet und in ordentlichem Zustand ist.

Bahnhofstraße 22 (Luftbild), Zentrum, Denkmal, Mindestgebot 55.000 Euro

Leerstehendes Bürogebäude in Bahnhofsnähe.Eigentlich ein Witz, daß dieses Gebäude in dieser Lage leersteht.

Müllerstraße 6 (Luftbild), Denkmal, Schloßchemnitz, Mindestgebot 12.000 Euro

GGG-Objekt, 9 leere Wohneinheiten. Vor einem Jahr haben wir uns noch gewundert, was dort für Sicherungsarbeiten stattfinden (Beitrag).

Eigenes Foto:


Müllerstraße 21 (Luftbild), Denkmal, Schloßchemnitz, Mindestgebot 29.000 Euro

15 leere Wohnungen, 1 leere Geschäftseinheit. Eine Sanierung könnte in ihrer Bedeutung für den Bereich gar nicht überschätzt werden.

Further Straße 12 (Luftbild), Denkmal, Schloßchemnitz, Mindestgebot 15.000 Euro

GGG-Objekt, 10 leere Wohneinheiten. Für 65.000 aktuell auf der GGG-Webseite zu bewundern.

Frankenberger Straße 130 (Luftbild), Denkmal, Hilbersdorf, Mindestgebot 25.000 Euro

Komplett leere ehemalige Schule. Eines der Objekte der Stadt (siehe oben).

Annaberger Straße 245 (Luftbild), Denkmal, Altchemnitz, Mindestgebot 19.000 Euro

Komplett leere ehemalige Schule. Eines der Objekte der Stadt (siehe oben).

Chemnitztalstraße 66 (Luftbild), Denkmal, Furth, Mindestgebot 9.000 Euro (bei 1.092 € Netto-Jahresmiete)

Komplett leere ehemalige Schule. Eines der Objekte der Stadt (siehe oben).

Fürstenstraße 83 (Luftbild), Denkmal, Sonnenberg, Mindestgebot 12.000 Euro

Komplett leerer ehemaliger Kindergarten. Eines der Objekte der Stadt (siehe oben). Für mich ein absolutes Highlight. Für den Preis kriegt man nirgendwo eine (zwar sanierungsbedürftige) Gründerzeitvilla mit riesigem Garten und 720 m² Wohnfläche.

Zwickauer Straße 152 a, b (Luftbild), Denkmal, Kappel, Mindestgebot 25.000 Euro (bei 60 € Jahresnettomiete für einen "Postablagekasten" )

Haus der Einheit. Eines der Objekte der Stadt (siehe oben).

Reichsstraße 44 (Luftbild), Denkmal, Kaßberg, Mindestgebot 9.000 Euro

GGG-Objekt an einer verkehrsreichen Straße. 8 leere Wohneinheiten. Letzter Preis auf der GGG-Webseite und damit wohl aktueller Verkehrswert: 117.600 €

Pestalozzistr. 12 (Luftbild), Denkmal, Sonnenberg, Mindestgebot 9.000 Euro

GGG-Objekt. 9 leere Wohneinheiten.

Bernhardstraße 107 (Luftbild), Gablenz, Mindestgebot 3.000 Euro

GGG-Objekt, 8 leere Wohnungen, 2 leere Geschäftseinheiten. Deckendurchbrüche, Brandschäden etc. Bisher nicht auf der GGG-Webseite angeboten.

Zschopauer Str. 138 (Luftbild), Denkmal, Lutherviertel, Mindestgebot 7.000 Euro

GGG-Objekt, 9 leere Wohnungen. Bisher nicht auf der GGG-Webseite angeboten.

Limbacher Straße 412 (Luftbild), Rabenstein, Mindestgebot 5.000 Euro

GGG-Objekt, 7 leere Wohnungen. Bisher nicht auf der GGG-Webseite angeboten.

Chemnitzer Straße 1b, Wittgensdorf, Mindestgebot 5.000 Euro

Komplett leeres ehemaliges Kino. Eines der Objekte der Stadt (siehe oben).

August-Bebel-Straße 7 (Luftbild), Denkmal, Zentrum, Mindestgebot 12.000 Euro

GGG-Objekt, 9 leere Wohnungen, 1 leere Geschäftseinheit. Bisher nicht auf der GGG-Webseite angeboten. Für die zugrundegerichtete August-Bebel-Straße kommt die Versteigerung wohl zu spät, viele andere Häuser wurden bereits abgerissen.

Philippstraße 11 (Luftbild), Denkmal, Sonnenberg, Mindestgebot 9.000 Euro

GGG-Objekt, 9 leere Wohnungen. Bisher nicht auf der GGG-Webseite angeboten. Letzter Preis auf der GGG-Webseite und damit wohl aktueller Verkehrswert: 150.000 €

Unglaublich, was die GGG in der Stadt hat alles verrotten lassen. Diesmal wieder 9 Objekte mit 78 leeren Wohnungen.

Geändert von lguenth1 (03.11.10 um 18:15 Uhr)
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.10, 06:51   #17
chemnitzer
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 215
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Erst einmal ein großes Dankeschön für die ständige Darstellung der Versteigerungsobjekte.

Zum Thema:
Die Versteigerungen auf der Internetauktionsseite waren mir echt neu. Ich habe mir vorgenommen, die versteigerten Objekte in naher Zukunft mal anzusehen. Wenn man sich die Ersteigerer (zumindest vom Namen her) anschaut, bekommt man leider Zweifel an einer baldigen Sanierung. Ich würde eher auf das gleiche Schicksal wie die Häuser auf der Klaffenbacher Straße tippen (Spekulationsobjekte).

Die aktuellen Versteigerungen bei der SGA sind diesmal echt der Hammer.

Zitat:
Altchemnitzer Straße 27 und 5a (Luftbild), Zentrum, Denkmal, Mindestgebot 450.000 Euro (bei 220.062 € Netto-Jahresmiete)

Die ehemalige Spinnereimaschinenfabrik, die gut vermietet und in ordentlichem Zustand ist.
Ein absoluter Witz. So wird das Vermögen der Chemnitzer Bevölkerung (da GGG 100%ige Tochter der Stadt) vernichtet. Nur weil das Unternehmen sich nicht in der Lage fühlt, ein solches Objekt zu unterhalten, wird es verschleudert. Auf der anderen Seite kann es die Wiedergeburt des Geländes bedeuten. Ich bin gespannt.

Die Gebäude Bahnhofstraße 22, Müllerstraße 6, Reichsstraße 44 und Further Straße 12 dürften weg gehen wie warme Semmeln. Gute Lage und guter Preis. Bei dem Gebäude Müllerstraße 21 habe ich da meine Zweifel. Aber ich gebe Dir recht, eine Sanierung wäre von großer Bedeutung.
Bei der Fürstenstraße 83 bin ich auch optimistisch. Eine erneute Nutzung als Kindergarten würde sich, im kinderreichsten Stadtteil, anbieten.
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.10, 08:07   #18
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.358
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Wenn Du wirklich mal auf Fotosafari gehen willst, würde ich am liebsten die ersten von der GGG versteigerten Gebäude sehen wollen. Dort ist inzwischen genug Zeit vergangen, um vielleicht eine Sanierung in Angriff nehmen zu können. Ich könnte Dir gerne eine Liste mit Fotowünschen zusammenstellen . Das ehemalige Bauamt Ecke Zietenstraße/Augustusburger wäre übrigens auch darunter, dort glaube ich aus dem Augenwinkel erste Bauarbeiten erkannt zu haben.

Bei der Spinnereimaschinenfabrik muß man aber aufpassen, die ist nämlich kein GGG-Objekt (nur dort wo es ausdrücklich dazusteht). Der niedrige Preis ist für mich kein Problem, da man normalerweise davon ausgehen sollte, daß sich bei einer Auktion mit genügend Interessenten diese am Ende auf einen marktgerechten Preis hochtreiben.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.10, 10:33   #19
cherubino
 
Beiträge: n/a
Wo kann man denn die Käufer sehen?

Ein absoluter Witz. So wird das Vermögen der Chemnitzer Bevölkerung (da GGG 100%ige Tochter der Stadt) vernichtet. Nur weil das Unternehmen sich nicht in der Lage fühlt, ein solches Objekt zu unterhalten, wird es verschleudert. Auf der anderen Seite kann es die Wiedergeburt des Geländes bedeuten.

Sehe ich genau so. Zwischen 120 tsd. und 5000 tsd. ist noch Platz.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.10.10, 11:13   #20
chemnitzer
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 215
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Käufer (zumindest den Namen) kannst Du hier sehen. Bei der Versteigerung am 21.10.2010.

Ja lguenth1, schicke mir mal eine "Wunschliste". Vielleicht schaffe ich es bereits am Donnerstag oder Freitag. An den beiden Tagen habe ich Frei. Du kannst Dir ja bestimmt vorstellen warum.
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.10, 12:24   #21
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.358
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Das im Juni bei der SGA für 195.000 Euro versteigerte Gebäude Weststraße 65 (Luftbild, teilsaniert und teilweise vermietet) steht mittlerweile anderweitig zum Verkauf und dürfte somit vom aktuellen Besitzer nicht saniert werden:


Foto: chemnitzer

Fotos von der Kanzlerstraße 66, Kanzlerstraße 68 und Zwickauer Straße 473 habe ich im Beitrag zur Versteigerung ergänzt.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.10, 09:58   #22
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 3.988
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
FP-Artikel zur Grundstücksauktion am 30. November in Dresden

In der gestrigen Web-Ausgabe der FP findet sich ein Artikel über die nächste SGA mit einer Reihe interessanter Zusatzinformationen

Chemnitzer Immobilien im Schlussverkauf
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTE...AL/7516525.php

Insgesamt sind 21 Chemnitzer Immobilen im Angebot, darunter 15 aus den Beständen der Stadt und der kommunalen Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft GGG.

Die GGG begann in diesem Jahr, leerstehende Gebäude versteigern zu lassen. Bei der Sommeraktion wechselten von 19 angebotenen Häuser 17 den Besitzer, nun stehen weitere neun Immobilien auf der Auktionsliste - zu Mindestgeboten von 5000 bis 15.000 Euro. GGG-Sprecher Erik Escher begründete die Versteigerung, dass die Objekte bislang wegen ihres desolaten baulichen Zustandes bislang nicht auf andere Weise hätten vermittelt werden können. GGG-Geschäftführerin Simone Kalew ist mit den bisherigen Verkaufsergebnissen zufrieden. "Einerseits konnten wir aufgrund der erzielten Erlöse die Investitionen in den Wohnungsbestand für dieses Jahr außerplanmäßig erhöhen und zum anderen können dadurch die laufenden Bewirtschaftungskosten reduziert werden", sagte sie gestern.

Im September hatte auch der Chemnitzer Stadtrat der Versteigerung von sechs städtischen Gebäuden zugestimmt, für die auf andere Weise seit Jahren kein Käufer gefunden werden konnte. Einnahmen von mindestens 2500 bis 25.000 Euro erhofft sich die Stadt, zudem will sie durch den Verkauf Unterhaltungskosten sparen.

In Dresden werden auch fünf Privatobjekte angeboten, darunter das markante, denkmalgeschützte Eckhaus Müllerstraße 21/Mühlenstraße für mindestens 29.000 Euro.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.10, 14:36   #23
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 3.988
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
DGA-Winterauktion, 9. bis 11. Dezember 2010

Bernsdorf
Zschopauer Straße 187
Leerstehendes, denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus. Baujahr ca. 1926/1927. Das Objekt ist komplett entkernt. - Mindestgebot: € 5.000,–*
http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=sg2...126%20Chemnitz
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.10, 14:43   #24
cherubino
 
Beiträge: n/a
Ich finde das Verschleudern solcher Häuser für fast nichts an unbekannt skandalös. Die Verantwortlichen die erst jahrelang sinnlose Preise für solche Objekte wollten, diese vorher leer ziehen liesen und jetzt so handeln, sind für mich Vollidioten. Ein klares Wort.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.11.10, 09:31   #25
leipziger
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: ....
Beiträge: 222
leipziger könnte bald berühmt werden
...

Geändert von leipziger (26.11.11 um 23:58 Uhr)
leipziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.10, 18:56   #26
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.358
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Der derzeitige Eigentümer des Spinnbau-Gebäudes (Technologiepark Süd aus Aachen) und der Grund für die Versteigerung („Meinungsverschiedenheiten zwischen Gesellschaftern“) werden im Mopo-Artikel genannt.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.10, 12:17   #27
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 3.988
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Die ehemalige Spinnereimaschinenfabrik in der Altchemnitzer Str. 27 und 5a ging bei der SAG bei einem Aktionslimit von 450.000 Euro für 805.000 Euro weg. Dies und die übrigen Auktionsergebnisse würde ich gern in die Übersicht von lguenth1 am Beginn dieser Seite eintragen, aber das kann ich leider nicht. Vielleicht hast Du ja Lust und Zeit dazu. Siehe http://www.sga-ag.de/immo.site,poste...bnisliste.html

und

DNN-Online, 30.11.2010,
Im Hygienemuseum fällt der Hammer bei Grundstücksauktion
http://www.dnn-online.de/dresden/cit...s-a-15468.html
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.10, 18:53   #28
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.358
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Zeit habe ich nicht wirklich, aber dafür Lust. 18 von 20 Chemnitzer Immobilien sind verkauft. Die Stadt hat 5 fünf von sechs Objekten verkauft und damit 99.000 Euro eingenommen, die GGG ist alles losgeworden, was zu Einnahmen von 140.000 Euro führt:

Altchemnitzer Straße 27 und 5a (Luftbild), Zentrum, Denkmal, Mindestgebot 450.000 Euro (bei 220.062 € Netto-Jahresmiete)

Verkauft für 805.000 Euro. Somit hat sich also ein annehmbarer Preis herausgebildet.

Bahnhofstraße 22 (Luftbild), Zentrum, Denkmal, Mindestgebot 55.000 Euro

Nicht verkauft, wohl zu teuer.

Müllerstraße 6 (Luftbild), Denkmal, Schloßchemnitz, Mindestgebot 12.000 Euro

Verkauft für 27.000 Euro.

Eigenes Foto:


Müllerstraße 21 (Luftbild), Denkmal, Schloßchemnitz, Mindestgebot 29.000 Euro

Verkauft für 29.000 Euro.

Further Straße 12 (Luftbild), Denkmal, Schloßchemnitz, Mindestgebot 15.000 Euro

Verkauft für 26.500 Euro.

Frankenberger Straße 130 (Luftbild), Denkmal, Hilbersdorf, Mindestgebot 25.000 Euro

Verkauft für 35.000 Euro.

Annaberger Straße 245 (Luftbild), Denkmal, Altchemnitz, Mindestgebot 19.000 Euro

Nicht verkauft.

Chemnitztalstraße 66 (Luftbild), Denkmal, Furth, Mindestgebot 9.000 Euro (bei 1.092 € Netto-Jahresmiete)

Verkauft für 9.000 Euro.

Fürstenstraße 83 (Luftbild), Denkmal, Sonnenberg, Mindestgebot 12.000 Euro

Verkauft für 23.000 Euro.

Zwickauer Straße 152 a, b (Luftbild), Denkmal, Kappel, Mindestgebot 25.000 Euro

Verkauft für 25.000 Euro.

Reichsstraße 44 (Luftbild), Denkmal, Kaßberg, Mindestgebot 9.000 Euro

Verkauft für 15.500 Euro.

Pestalozzistr. 12 (Luftbild), Denkmal, Sonnenberg, Mindestgebot 9.000 Euro

Verkauft für 17.000 Euro.

Bernhardstraße 107 (Luftbild), Gablenz, Mindestgebot 6.000 Euro

Verkauft für 9.000 Euro.

Zschopauer Str. 138 (Luftbild), Denkmal, Lutherviertel, Mindestgebot 7.000 Euro

Verkauft für 9.500 Euro.

Limbacher Straße 412 (Luftbild), Rabenstein, Mindestgebot 5.000 Euro

Verkauft für 10.500 Euro.

Chemnitzer Straße 1b, Wittgensdorf, Mindestgebot 5.000 Euro

Verkauft für 7.000 Euro.

August-Bebel-Straße 7 (Luftbild), Denkmal, Zentrum, Mindestgebot 12.000 Euro

Verkauft für 12.000 Euro.

Philippstraße 11 (Luftbild), Denkmal, Sonnenberg, Mindestgebot 9.000 Euro

Verkauft für 13.000 Euro.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.10, 16:17   #29
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 3.988
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Erneute Versteigerung der Hartmannhalle

SF, 7. Dezember 2010 15:25
Versteigerung Hartmannhalle
http://www.sachsen-fernsehen.de/defa...howNews=896898

SF vermeldet, dass die Stadt Chemnitz einen erneuten Versuch gestartet hat, das Industriedenkmal an der Fabrikstraße zu versteigern. Das Mindestgebot liegt bei 29.000 Euro. Bereits seit Jahren wird erfolglos ein Investor für den Komplex gesucht. Mitglieder des Hartmann-Vereins befürchten nun, dass die Halle unter ihrem Wert verkauft wird. Sie ist das letzte Überbleibsel der ehemaligen Hartmann-Werke.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.10, 18:09   #30
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.358
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Wo sehen denn die Mitglieder des Hartmann-Vereines das Problem bei einem Verkauf unter Wert? Soll die Halle lieber noch hundert Jahre leerstehen und verrotten? Schon die 29.000 Euro finde ich ziemlich hoch für ein solches Objekt ohne wirklich klare Nutzungsperspektive. Nur soviel: Der Cube-Club-Betreiber ist weg vom Mietermarkt...

Edit: Laut Beschlußvorlage sollen noch weitere Gebäude versteigert werden, der große Kracher ist aber nicht dabei. Wenn der neue SGA-Katalog draußen ist, stelle ich das dann wieder im Detail vor.

Geändert von lguenth1 (07.12.10 um 19:30 Uhr)
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:36 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum