Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.10, 21:21   #16
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.184
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Glückwunsch, aus meiner Sicht hat der mit Abstand beste Entwurf gewonnen. Die beiden anderen prämierten Entwürfe sind für sich genommen sicher nicht schlecht, aber im Gegensatz zum entgültigen Sieger viel zu gewöhnlich, ich möchte fast sagen: langweilig. Schulz & Schulz füllen das dreieckige Grundstück mit einem m.E. ziemlich originellen, aber dennoch zeitlosen Neubau geschickt aus. Bisweilen finde ich auch den Übergang zum Stadthaus sehr passabel.

Bevor es hoffentlich neue Bilder zum Projekt gibt, noch einmal diese bereits bekannte Ansicht etwas vergrößert (und von daher etwas pixelig):

Entwurf: Schulz&Schulz/Leipzig
Quelle: Hochtief Construction AG
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.10, 23:14   #17
l´emigrant
Mitglied

 
Registriert seit: 12.03.2009
Ort: Kopenhagen
Alter: 32
Beiträge: 140
l´emigrant könnte bald berühmt werdenl´emigrant könnte bald berühmt werden
Erinnert mich extrem an das Flatiron-Building in Manhatten. Was soll hier für ein Fassadenmaterial gewählt werden? Der Entwurf gefällt jedenfalls, wenn man nicht zu sehr bei der Ausführung spart, wird´s bestimmt ein toller Bau an exponierter Stelle!
l´emigrant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.10, 12:56   #18
lewandovski
Mitglied

 
Benutzerbild von lewandovski
 
Registriert seit: 04.03.2009
Ort: Leipzig/Breslau
Alter: 39
Beiträge: 104
lewandovski sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelewandovski sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelewandovski sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Je länger gucke ich, desto mehr gefällt mir dieser Entwurf. Eine erfolgreiche Anknüpfung zu den besten Zeiten der Moderne.
__________________
www.lewandovski.com . flickr
lewandovski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.10, 14:11   #19
Valjean
Mitglied

 
Registriert seit: 10.06.2009
Ort: Bulle(CH) Amberg(D)
Beiträge: 179
Valjean sitzt schon auf dem ersten Ast
Ja der Entwurf von Schulz & Schulz sagt mir auch von allen Vorschlägen am meisten zu.
Bleibt nun abzuwarten, dass die Ausführung qualitativ hochwertig ausgeführt wird, sonst kann das Gebäude sehr schnell billig wirken!
Valjean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.10, 03:32   #20
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 43
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
@ l émigrant: details werden in kürze veröffentlicht.

@ ungestalt & forza le:
in der tat erscheint es auf den ersten (und auch zweiten) blick verwunderlich, dass schulz & schulz zwei derartig verschiedene entwürfe abliefern konnten. eine erklärung hierfür scheint mir bereits in ihrer begründung für ihren kirchen-entwurf zu liegen: sie wollten einen bau schaffen, der "sich einfügt, als würde er längst an dieser stelle stehen".
für den kirchenbau wählten sie dabei allerdings die architektursprache der westdeutschen wiederaufbauzeit - zu der zwar viele jurymitglieder einen bezug hatten, aber für die es nun mal in leipzig keine traditionslinie gibt. darum wird meines erachtens diese kirche auch nach ihrer fertigstellung wie ein fremdkörper wirken.

bei dem jetzigen projekt scheinen sie durchaus einen ähnlichen gedanklichen ansatz verfolgt zu haben, nur dass sie diesmal einen schritt weiter (oder tiefer) gingen und sich an der architektur der zwischenkriegszeit angelehnt haben. anklänge an ritters ringcity-konzept der 20er und das merkurhaus sind offensichtlich.
weil sie damit eine in der stadt tatsächlich präsente traditionsline aufgreifen und weiterentwickeln, wird sich dieses gebäude in der tat ins stadtbild einfügen, wie das noch fehlende stück in ein puzzle.

damit haben sie eine sehr gute arbeit geleistet und den wettbewerb verdient gewonnen.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.10, 15:07   #21
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.184
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Gut begründet. Ich finde, beide Entwürfe von Schulz & Schulz wirken sehr ausgereift. Eine solche Häme, wie im St.-Trinitatis-Strang zum Kirchenneubau zum Teil geschrieben wurde, hat das Büro nicht verdient. Dafür hat es sich, egal ob bei St. Trinitatis oder hier, zu viele Gedanken gemacht. Genauso wenig wie bei der Propsteikirche gesagt werden kann, dass einfach nur der westdeutsche Kirchenbau der 50er-Jahre ins heutige Leipzig kopiert werden soll, genauso wenig kann jetzt gesagt werden, dass mit dem Stadthaus-Anbau einfach mal die Zwischenkriegszeit reanimiert wird (oder beim nächsten Mal vielleicht der Historismus, wobei das dann wahrscheinlich hier Jubel erzeugen würde). Beide Entwürfe sind eher als gelungene Fortführung und vielleicht sogar Perfektionierung vergangener Stile denn als bloße Kopien zu verstehen. In der heutigen Stillosigkeit vieler Neubauten ist diese Herangehensweise sicher nicht verkehrt.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.10, 23:11   #22
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 35
Beiträge: 1.499
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was schlecht daran wäre, die Zwischenkriegszeit zu reanimieren. Der Rückgriff auf die Vergangenheit mag ja unter "Fachleuten" immer noch verrufen sein – immerhin hat es der Historismus nach langer Schmähung ja schon in die Achtung der Kunstgeschichtler geschafft – aber gerade die Zwischenkriegszeit stellt für mich die Ära dar, wo deutsche Architektur das letzte Mal einen Zenit erreichte. Die gelungene Mischung aus zurückhaltendem Dekor, Funktionalismen, vor allem aber der weitestgehend auf Deutschland beschränkte Expressionismus in der Architektur dieser Zeit war meines Erachtens mit das Originellste, was in den 1920ern und frühen 1930ern in ganz Europa gebaut wurde. Und in dieser allerbesten Tradition steht der Siegerentwurf – so what?
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.10, 01:11   #23
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: BRISTOL
Alter: 31
Beiträge: 352
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
Ich bin auf jeden Fall dort heute vorbei gekommen und dabei ist mir aufgefallen, wie hoch allein schon das Stadthaus bis zum Dach an dieser Stelle ist. Das Gebäude wird eine beeindruckende Wirkung haben, da bin ich mir sicher! Freue mich sehr, dass Schulz+Schulz gewonnen haben.
Aixois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.10, 01:44   #24
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 43
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
um die etwas arg verzerrende perspektive der visualisierung zu entzerren:
der neubau wird in etwa die höhe des stadthauses erreichen.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.10, 10:10   #25
Ranger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Glasgow
Beiträge: 518
Ranger sitzt schon auf dem ersten Ast
zur höhe

wie in #11 zu sehen, wird der neubau in etwa 1 etage über den dachfirst des stadthauses ragen, was in etwa 3-4m ausmachen dürfte. finde ich in dem ausmaße nicht sonderlich schlimm. im gesamten passt es sich trotzdem vorbildlich in die gegend ein.
Ranger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.10, 16:42   #26
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.184
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Wie man auch im Querschnitt des prämierten Entwurfs in #1 sehen kann, wird die Gebäudehöhe ungefähr mit den kleinen Dachreitern des Stadthauses abschließen. Über der Ladenzone, die geschätzt ca. 8 Meter hoch sein wird, sind 9 Etagen vorgesehen. Gehen wir davon aus, dass die Geschosshöhe 3 Meter beträgt, haben wir eine Gesamthöhe von ungefähr 35 Metern. Aus der Fußgängerperspektive wird sich der Anbau schon so dominant zeigen wie auf der dargestellten Visualisierung in #1 und #17.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.11, 09:22   #27
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.184
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Die Hochtief AG ruft die Leipziger Bevölkerung dazu auf, für ihr geplantes Geschäftshaus am Martin-Luther-Ring einen Namen zu suchen (was ich sehr begrüße, damit ich den gestelzt klingenden Threadtitel ändern kann). Der zehngeschossige Neubau mit einer Gesamtmietfläche von 5900 Quadratmetern wird im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss, das in Mezzanin-Ausführung erfolgen soll, Einzelhandel und Gastronomie beinhalten. Vom zweiten bis siebten Obergeschoss entstehen Büros und in den drei Etagen darüber exklusive Wohnungen. Die Zufahrt zur Tiefgarage mit 40 Stellplätzen erfolgt am Martin-Luther-Ring links neben dem Standesamt. Baustart ist nach wie vor im Herbst 2011, die Fertigstellung Ende 2012. (Quelle)

Und eine neue Visualisierung gibt es auch:


Bild: schulz & schulz Architekten / Leipzig
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.11, 10:05   #28
Ranger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Glasgow
Beiträge: 518
Ranger sitzt schon auf dem ersten Ast
sieht wirklich gelungen aus. bin trotzdem sehr gespannt, wie die fassade gestaltet wird. ob es ein heller naturstein wird, einfacher putz, oder sogar schlicht beton. auch wenn ich nicht viel ahnung von natursteinen hab, hilft google ja trotzdem jedem. mir würde etwas wie "cottaer sandstein" gefallen.
Ranger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.11, 16:39   #29
Abyssalon
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.08.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 373
Abyssalon könnte bald berühmt werdenAbyssalon könnte bald berühmt werden
Ich schlage "Quarkkuchen" vor.^^ Aber der Übergang zum Stadthaus ist nicht anders gestaltet im Vergleich zur bisherigen Visualisierung, zum Modell, wie es gefordert war(?). Putz wäre wahrscheinlich die schlechteste Variante, wie das aussieht, sieht man an den 90er-Bauten. Ich denke, bei der Investition und als Repräsentationsbau kann man Stein erwarten.
Abyssalon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.11, 14:32   #30
Martin Pohle
Eisenbahnstrassenfan
 
Registriert seit: 04.09.2006
Ort: Leipzig
Alter: 37
Beiträge: 413
Martin Pohle wird schon bald berühmt werdenMartin Pohle wird schon bald berühmt werden
Hmm, mal ernsthaft:

Haben wir in Leipzig schon ein "Goerdelerhaus"?

Das passte zur Rathausnähe und zur Architektur, die sich ja an den 20ern-30ern orientiert. Goerdeler war von 1930 bis 1937 Bürgermeister von Leipzig und maßgeblich an der Planung des Hitler-Attentats vom 20. Juli beteiligt.

Generel sollte es ein deutscher Name sein und keiner der solche Versatzstücke wie "Arkaden", "Höfe", "Passage", "Tower" und dergl. enthält.
Martin Pohle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:01 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum