Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.11, 15:48   #16
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.087
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
Da im ersten Halbjahr das Plus bei 345 Personen lag, ist ein Bevölkerungswachstum unwahrscheinlich, aber nicht ganz ausgeschlossen.
Das statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen schließt das mittelfristig aus:

5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose für den Freistaat Sachsen bis 2025
Kreisfreie Stadt Chemnitz
http://www.statistik.sachsen.de/bevprog/ka.jsp?id=1

Die offiziellen Gemeindestatistik 2010 für Chemnitz (Stand 1.1.2010):
http://www.statistik.sachsen.de/apps...0&Ags=14511000

Der Stand zum 1.1.2011 dürfte ja auch in absehbarer Zeit veröffentlicht werden.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.11, 16:25   #17
Der Seb
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 24.11.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 24
Der Seb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hatte es schon mal gepostet, aber laut aktuellstem Stand vom 30.11.2010 beläuft sich die derzeitige Einwohnerzahl (nur Hauptwohnsitze) auf 240.809 Einwohner und damit 232 mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr.

Quelle:
http://www.chemnitz.de/chemnitz/de/s...rungsstand.asp

Zwar ist gleichzeitig die Zahl der Nebenwohnsitze um etwas mehr als 200 gesunken, dennoch ergibt sich auch bei deren Berücksichtigung ein leichtes Plus. Insofern ist ein Bevölkerungswachstum gegenüber dem Stand vom 01.01.2010 nicht so unwahrscheinlich.
Der Seb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.11, 16:48   #18
cherubino
 
Beiträge: n/a
Ein schwarzer Tag für das statistische Landesamt ...

Die ARD hatte zu dem Thema mal einen interessanten Beitrag gebracht. Demnach sind solche Prognosen zur Einwohnerzahl nie eingetroffen.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.11, 16:53   #19
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.399
lguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphärelguenth1 sorgt für eine nette Atmosphäre
Mir ist schon länger aufgefallen, daß die Bevölkerungszahlen von Stadt und Statistischem Landesamt um mehrere tausend Personen voneinander abweichen. So eine offensichtlich falsche Statisitik müßte eigentlich dringend korrigiert werden, vermutlich hat die Stadt mit ihren niedrigeren Zahlen daran aber kein Interesse, weil auch die Schlüsselzuweisungen an die Einwohnerzahl gekoppelt sind. Eine Mail ans Landesamt werde ich mir bei allem Ärger aber auch sparen, nicht daß ich dann für die fehlenden Millionen verantwortlich gemacht werde. Bei den Zahlen zu Geburten, Todesfällen und Wanderungsbewegungen setzt sich das nahtlos fort, wenn man mal mit den auf 2009 bezogenen Angaben aus der PM der Stadt vergleicht. Abenteuerlich, wie hier in den Ämtern offensichtlich gearbeitet werden kann. Dann kann man sich solche Statistiken fast sparen.

Der Anstieg auf der Stadtseite korreliert übrigens mit den gestiegenen Ausländerzahlen, die wiederum Folge der gestiegenen Asylbewerberzahlen sind. Deshalb wurden ja schon Teile der früheren Kaserne in Schneeberg angemietet, weil wohl die Einrichtungen in Chemnitz an ihre Grenzen gestoßen sind. Solche Sondereffekte muß man bei der Beurteilung der Zahlen natürlich immer mit berücksichtigen. Auch bei den Angaben zu den Ausländerzahlen gibt es natürlich extreme Abweichungen zwischen Stadt und Landesamt.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.11, 16:54   #20
cherubino
 
Beiträge: n/a
Eine Stunde Heimatkunde

Das Thema für Donnerstag 27. Januar 2011 17-18.00 Uhr
freier Eintritt, ab 16.30 Uhr

Meine Kindheit zwischen Limbacher – und Zwickauer Straße.

Schuljahre von 1934 – 1942 in der André-Schule-Knaben.

Eine Erinnerung für meine Mitschüler und ihre Nachkommen.

Was ist ein Rohrstock? Wer war Wilhelm André, wer Max Wenzel? Der Alltag der Kinder, ihre Spiele und Freizeitbeschäftigung. Mit Rundgang über dem Kaßberg.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.01.11, 21:37   #21
chemnitzer
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 218
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Neues Leben in der Markthalle?

Nach einem Bericht der Freie Presse könnte demnächst eine große Fahrradkette in die Markthalle ziehen. Für meine Begriffe nicht das Non-Plus-Ultra für dieses schöne Gebäude, aber besser als der jetzige Zustand. Siehe
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.11, 12:57   #22
John28
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 36
Beiträge: 83
John28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wieviele Fahrradläden sollen denn in dieser Region noch entstehen? Es ist doch gerade in der alten Leuchtenfabrik ein großes Geschäft mit Außenteststrecke entstanden. Geschätzte 1,5 KM Luftlinie. Nicht zu vergessen das bereits bestehendes Fahrradgeschäft vis a vis von Stöckert auf der Zwickauer Straße und das Radgeschäft auf der Barbarossastaße. Das ähnelt ja fast der Menge Supermärkten und Gebrauchtwagenhändlern in Chemnitz. Dafür ist die Stadthalle meines Erachtens zu schade... ... aber wie bereits erwähnt besser als Leerstand und es gibt 20 neue Arbeitsplätze. Argumente die man auch nicht vergessen darf.

Geändert von John28 (08.01.11 um 15:15 Uhr)
John28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.11, 15:34   #23
chemnitzer
Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 218
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Jetzt ist es offiziell. Die Stadt Chemnitz hat ein Einwohnerplus von 138 Personen zu verzeichnen. Siehe
Wie lguenth1 bereits schrieb ist das hauptsächlich den gestiegenen Asylbewerberzahlen zu "verdanken".
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.11, 15:09   #24
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.087
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Ich habe mir mal die Zahlen unter http://www.chemnitz.de/chemnitz/de/s...rungsstand.asp angeschaut.

Bevölkerungsstruktur Aktuell Vorjahr
Bevölkerung 240.767 240.629 + 138
"darunter Ausländer" 7.185 6.823 + 362

Wieviele der 362 Menschen mit nichtdeutscher Staatsangehörigkeit, die nun zusätzlich in Chemnitz leben, tatsächlich Asylbewerber_innen sind, läßt sich der Statistik nicht entnehmen. Sie wird aber vermutlich einen sehr großen Teil ausmachen und unter ihnen sicherlich wiederum Flüchtlinge aus Serbien und Mazedonien.

Man könnte nun mal diese Menschen aus der Statistik herausnehmen, weil die Chance, dass ihrem Antrag, in Deutschland als politische Flüchtlinge anerkannt zu werden, stattgegeben wird, eher gering ist. Nicht einmal 1 Prozent der Menschen aus Serbien und Mazedonien werden als Flüchtling anerkannt. Bei den nichteuropäischen Bewerber_innen, die oft aus dem Irak und aus Afghanistan stammen, wurden 30 bis 40 Prozent der Asylanträge positiv beschieden.

Also gesetzt den sehr unwahrscheinlichen Fall, alle 362 "neuen Ausländer" wären Asylbewerber_innen, kein einziger Antrag würde anerkannt und alle würden in kürzester Zeit "abgeschoben", hätte Chemnitz 240.405 Einwohner_innen.

Nur läßt sich das leider nicht mit den Angaben des Statistischen Landesamtes vergleichen, denn wie lguenth1 schrieb, liegen deren Zahlen und Annahmen seit Jahren noch deutlich darüber. So läßt sich nur sagen, dass das Amt mit einem Rückgang der Einwohner_innenzahl von Anfang 2010 auf 2011 von 1100 Personen rechnete.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.11, 21:10   #25
hkremss
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hkremss
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: Chemnitz
Alter: 42
Beiträge: 35
hkremss befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zum Unterschied der Zahlen zwischen Stadt und Landesamt gibt es einen lesenswerten Beitrag in Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wikiped...inwohnerzahlen

Ich bin mir nicht sicher, ob die Diskussion zielführend ist. Selbst wenn die momentanen Asylbewerber nicht anerkannt werden, dann werden wohl zumindest neue nachrücken, sobald welche gehen müssen. Zum anderen finde ich die Tendenz nach wie vor bemerkenswert und hoffe, dass die Zahlen sich in den nächsten Jahren stabilisieren. Viele Unternehmen knüpfen Investitionsentscheidungen an solche Statistiken und dann hab ich lieber ein paar potentiell abgelehnte Asylbewerber dabei, als einen weiterhin fortgesetzten Negativ-Trend. Dies ist ja keine Spezialität von Chemnitz, Asylbewerber gibt es auch in anderen Städten.
hkremss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.11, 21:50   #26
John28
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 36
Beiträge: 83
John28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Danke hkremss,

so sehe ich das auch. Der Trend der letzten Jahre ist das Positive und ich schätze mal da sind auch schon Asylbewerber mit einbezogen worden. Ich freue mich über die Nachricht...
John28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.11, 22:24   #27
cherubino
 
Beiträge: n/a
Werden die drei Schimpansen im Chemnitzer Tierpark mit als Einwohner von Chemnitz gezählt? Immerhin ist deren DNA zu 99% identisch mit unserer.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.11, 11:08   #28
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.087
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Ein Artikel in der Freien Presse, Regionalausgabe Erzgebirge, vom 12.01.2011 ( http://www.freiepresse.de/NACHRICHTE...AL/7566033.php ) nennt interessante Zahlen:

Im Erzgebirgskreis lebten Mitte 2009 130.338 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte, von denen 37.361 (fast 30 Prozent!) bei Firmen außerhalb der Kreisgrenzen arbeiten. Hauptanziehungspunkt ist für mehr als ein Drittel der Berufspendler_innen (13.783) die Stadt Chemnitz, danach folgen der Wirtschaftsraum Zwickau (7256) und der Landkreis Mittelsachsen (3459).

Deutlich weniger, 12.688 Menschen kommen zum Arbeiten in den Kreis. Hier sind es 3735 Einpendler_innen aus Chemnitz, 3421 aus dem Wirtschaftsraum Zwickau und 2175 aus dem Landkreis Mittelsachsen.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.11, 11:33   #29
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.087
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Parkplätze auf dem Kaßberg

Dr. Dieter Füßlein (FDP) überrascht einmal mehr mit neuen, eher ungewöhnlichen (manch einer würde auch sagen unsinnigen) Vorschlägen:

Parkplätze für Chemnitzer Bürger
In einem Wohngebiet von Chemnitz gibt es zu wenige Parkplätze. MDR-INFO-Hörer Dirk Seifert fragt, was die Stadt dagegen tut? Christian Werner hat sich erkundigt.
http://www.mdr.de/mdr-info/hoereraktion/8094891.html

Er kann sich doch mit seinem Leipziger Parteifreund René Hobusch zu sammentun, der hat auch regelmäßig Spitzenideen. In Schleussig könnte man diese häßlichen alten Holzstrünke wegmachen, um schicke Parkplätze anzulegen: http://www.fdp-leipzig.de/2009/06/30...nicht-moglich/
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.11, 11:40   #30
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.087
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Falls die Zahlen schon irgendwo stehen bitte ich um Entschuldigung, ich habe sie nicht gesehen.
http://www.chemnitz.de/chemnitz/de/a...d=9754&woher=1

Zitat:
Chemnitz wächst: Starker Zuzug vorrangig in jungen Altersgruppen

Hauptgrund für diese Entwicklung ist das positive Wanderungssaldo. Im vergangenen Jahr hat Chemnitz 1275 Menschen mehr durch Zuzüge gewonnen als durch Wegzüge verloren. Dabei fanden die Zuzüge hauptsächlich bei Menschen der Altersgruppen zwischen 16 und 40 Jahren statt.
Insbesondere junge Menschen haben sich damit für einen Wohnsitz in Chemnitz entschieden. Der größte Zuwachs fand in der Altersgruppe der 21- bis 29-Jährigen statt: 610 Bewohner mehr kamen im vergangenen Jahr in die Stadt. In 2009 hatte der Zuwachs noch 225 Personen betragen. Auch die Altersgruppe der 16- bis 20-Jährigen ist um 423 Personen größer geworden. Im Vorjahr hatte das Plus bei 281 gelegen.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig: „Der Trend der vergangenen Jahre verstetigt sich, darüber freuen wir uns sehr. Und was man an den Zahlen ablesen kann: Das wichtigste Argument für Chemnitz sind die Perspektiven für die Menschen – während der Ausbildung, im Studium oder für den Beruf. Diese Bereiche haben sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt, das zahlt sich aus.“
FP, 11.1.11
Einwohnerzahl von Chemnitz steigt erstmals wieder
Erstes Bevölkerungs-Plus am Ende eines Jahres seit 1990
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTE...ES/7565332.php
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:23 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum