Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.15, 12:17   #106
LEt's go!
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2015
Ort: Leipzig
Alter: 23
Beiträge: 25
LEt's go! befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Um ehrlich zu sein, die Aufteilung ist etwas zu grob, nach meinem Geschmack. Statt drei Arealen hätte ich lieber Fünf.
Ich fände auch eine andere Anordnung besser, eine U-Form,mit offener Seite zur Haltestelle. Das würde dem Peterssteinweg eine schöne Straßenflucht geben und eine Verbinung zwischen Innenstadt und Südvorstadt herstellen. Auch die Windmühlenstraße könnte an Urbanität gewinnen, dabei würde ich die Gebäude südlich und westlich eher dem Häuserniveau angepasst halten und die westliche Bebauung höher und dominanter gestallten.

Egal welche Form oder Konzepte aufgegriffen werden, eine gute Symbiose von Versiegelung und Begrünung (auch mal Wiese) des Platzes wäre wünschenswert, gerade das fehlt mir hier. Auch die Höhe der Gebäude reicht mir nicht aus. Ob ein Hochhaus an die 100m und mehr realisierbar ist, kann ich nicht sagen, aber ich würde es dem Platz zusätzlich zu dem 50m Gebäude wünschen. Ein Gebäude oder eine Ensemblefläche sollte dabei eine besondere Charakteristika haben, die (wie der Uni-Riese, oder das Augusteum) ein neues kleines Wahrzeichen der Stadt formen.

Kurzum: der Ansatz ist gut, aber m. E. nicht gut genug.
LEt's go! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 12:55   #107
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.135
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Mir gefällt der favorisierte Esplanade-Entwurf im Prinzip recht gut, wirkt er doch sehr großstädtisch. Ein Hochhaus an der nordöstlichen Ecke halte ich allerdings nicht unbedingt für erstrebenswert.

Hier der visualisierte Esplanade-Entwurf (wie gesagt, die Fassaden sind hier nur beispielhaft)

Bild: Petr Pelcak/Andreas Wolf
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 14:55   #108
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.617
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Na bevor das Ganze bei der LVZ wieder in der Versenkung verschwindet und da dort als Rechteinhaber die jeweiligen Entwurfsgruppen genannt werden, hier mal die verschiedenen Vorschläge als Diskussionsgrundlage:

Vorschlag SRL

Entwurf: Frank Dietze, Niels Gormsen, SRL (Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung)

Vorschlag BDB

Entwurf: Martin Faßauer, Peter Fibich, Jürgen Lebe, Adalbert Haberbeck, Elke Voigt, Hans-Gerd Schirmer, BDB (Bund deutscher Baumeister)

Vorschlag BDA

Entwurf: Ronald Wanderer, Thomas Rau, Uwe Brösdorf, Wolf-Heiko Kuppardt, Siegfried Kober, BDA (Bund deutscher Architekten)

Vorschlag 'Gäste'

Entwurf: Marc Jordi, Alexander Pellnitz

Vorschlag Khorami

Entwurf: Alexander Khorami

Vorschlag Stadtforum

Entwurf: Heinz-Jürgen Böhme, Stefan Riedel

So richtig perfekt finde ich keinen der Vorschläge, allerdings haben die meisten doch gemeinsam, dass sie rund um die Markthallenstraße etwas interessantere Stadträume entstehen lassen, als der Esplanade - Vorschlag.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 17:23   #109
Birte
Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 50
Beiträge: 104
Birte sitzt schon auf dem ersten Ast
Mir gefällt ebenfalls keiner der Entwürfe so richtig. Bei allen bleibt der Platz gegenüber zwei vier- bis sechsspurigen Straßen offen – das erscheint mir ein bisschen viel, um Aufenthaltsqualität herzustellen.

Ich finde das Thema extrem schwierig, da meiner Ansicht nach erst durch die Verbindung zwischen Architektur und Nutzung nicht nur Stadträume, sondern Lebensräume entstehen. Und hier geht es um ein neues Quartier auf einer seit Jahrzehnten ungenutzten Fläche, das zudem noch an die Innenstadt angebunden werden soll.

Für die Markthalle selbst wünsche ich mir etwas architektonisch Spektakuläres.
Das neu entstehende Quartier braucht meiner Ansicht nach neben der Markthalle weitere Handels- und Gastronomieflächen und einen sehr hohen Anteil an Wohnungen. Der Platz selbst sollte eine große Aufenthaltsqualität besitzen – wozu meiner Ansicht nach Bäume, Brunnen und Sitzmöglichkeiten sowie ggf. Denkmäler/Skulpturen oder auch Spielräume (Eisbahn, Beachvolleyball o. ä.) gehören. Hilfreich wäre es, wenn am Platz ein Veranstaltungszentrum, Theater o. ä. wäre, um die Szenerie abends zu beleben.

Ich denke, auf dem Esplanade-Entwurf kann man aufbauen, wobei ich einen Teil der Baumfläche zum Peterssteinweg hin noch bebauen und dafür lieber die Bepflanzungsdichte zum Rossplatz erhöhen würde. Die Platzseite zu Stadtbibliothek würde ich offen lassen.
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 18:20   #110
Boxcutter
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.07.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 41
Boxcutter sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich finde, dass die Platzfläche im Esplanade-Entwurf äußerst überdimensioniert ist, eine Fläche ungefähr in Größe des ehemaligen Königsplatzes sorgt da meines Erachtens für mehr der so oft gewünschten Aufenthaltsqualität.
Ein Theater o. ä. am Platz wär natürlich genial, ist aber wohl eher unrealistisch. Zum Glück wird die S-Bahn-Station für etwas Belebung sorgen, sowie der Fußgänger-/Radfahrerverkehr ins Zentrum-Süd.
Sehr interessant finde ich den Ansatz des "Gäste"-Vorschlags, an der Ostseite entlang der Windmühlenstraße für eine kleinteilige Parzellierung zu sorgen (,was hoffentlich in der letztendlichen Umsetzung nicht zu kurz kommt). Deshalb mein Favorit unter den Alternativentwürfen.
Boxcutter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 18:40   #111
lechaza
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von lechaza
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Stuttgart - Leipzig
Beiträge: 225
lechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nett
Danke Dase,

Am SRL-Vorschlag finde ich sehr gut dass der Platz zur Stadtbibliothek hin breiter wird, dadurch setzt man diese in Szene und verleiht den Platz einen "Richtung".

Das macht den Entwurf jetzt nicht zum non-plus-ultra, aber diese besondere Platzform ist imho ein großer Vorteil ggü. den andren Entwürfen. Prinzipiell finde ich es ja richtig sich am historischen Vorbild zu orientieren, aber ich denke dass man dessen Formsprache hier durchaus gerecht wird.
__________________
Wenn nichts anderes dasteht sind alle Bilder von mir.
lechaza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 20:38   #112
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Die Alternativplanungen, sind mal abgesehen von ihrer unnötigkeit, da der Beubauungplan bereits seit 2011 durch ist, höchst unrealistisch.
Der City Tunnel ist nicht umsonst freigehalten, den zwecks sparmaßnahmen kann er nur Vehrkehrslasten aufnehmen.
Daher gilt für die Zone II (das ist eine Keilförmige belastungszone, in der Erde welche auf die Seitenwände einwirkt) alles was
 Eingriffe in die Geländetopologie mit H ≤ ±3 m
 Belastungsänderungen um qk ≤ ±60 kN/m².
überschreitet ist nicht annehmbar, oder benötigt spezifische Gründungsarbeiten die laut Kalkulation der Stadt 2-4Mio Euro mehr kosten.
Da alle entwürfe den schönen Dudler-Ausgang auch noch überbauen wollen, sind sie dadurch extra unwirtschaftlich.
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 22:39   #113
Persius
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Nordwürttemberg
Beiträge: 99
Persius ist im DAF berühmtPersius ist im DAF berühmt
Ich möchte ein Wort für den Khorami-Vorschlag einlegen. Als einziger nimmt er den städtebaulichen Ansatz des DDR-Komplexes am Rossmarkt wieder auf und schafft konsequenterweise einen weiten Grünraum, der die Figur des Leipziger Rings hier zu einem kleinen Park steigert. Konsequent wäre es darüberhinaus, die raumbegrenzenden Bauten in der Höhe dem Riegel aus der DDR-Planung (die ursprünglich den gesamten Ring neu fassen sollte) anzugleichen.
Persius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 23:00   #114
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Welche DDR-Planung meinst du?
Die aus den 70ern sah drei zusammenhängende Gebäude in 5eck Form vor, welche den heutigen Leipziger Gewandhaus ähnelt. Dieser gebäudekomplex währe über eine Brücke mit dem Areal auf der Nonnenmühlgasse verbunden. Der Punkt wo heute die St.Trinitas steht währe ein Vorplatz gewesen.
An der Ecke Grünewaldstraße ständen zwei Terassenförmige Hochhäuser die auf eck zueinander gestellt währen.
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 23:06   #115
Persius
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Nordwürttemberg
Beiträge: 99
Persius ist im DAF berühmtPersius ist im DAF berühmt
Ich meine die aus den 50er Jahren, von der der gerundete Baukörper am Rossmanrkt zeugt. Meines Wissens gab es damals ein Konzept, in dieser neobarocken Architektursprache den ganzen Ring neu zu bebauen. Ich nehme an, dass der Rossmarktbau nach jenem Konzept in westlicher Richtung eine Fortsetzung finden sollte, die dem Khorami-Vorschlag ähnlich war.
Persius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 23:26   #116
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Klingt nach der Wiederaufnahme des 20er Jahre Konzepts der Ringcity von Hugo Ritter.
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 23:31   #117
Persius
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Nordwürttemberg
Beiträge: 99
Persius ist im DAF berühmtPersius ist im DAF berühmt
Ja, aber die 50er-Jahre Planung war grandioser, fasste den Ring mit klaren und zugleich monumentalen Raumkanten. Leider weiß ich die Quelle nicht mehr. Das müsste doch eigentlich den in Leipziger Baugeschichte Bewanderten bekannt sein.
Persius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.15, 23:45   #118
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Das Problem in der Architektur-Bibliothek, findet man eher schwamige beschreibungen, in den modernen Büchern aus den 90er wie dem LVB-Buch. Dann gibts ne menge DDR-Literatur aus den 70-80ern die aber ebend das Massenwohnungssystem beschreiben und den "Stalinistischen Irrweg" schlicht weg ignorieren. Zu Hugo-Ritter gibt einiges, aber ich kenne keine Literatur welche die Nachkriegssituation beschreibt geschweige denn Dokumentiert.
Nur das schwammig beschriebene Leitbild der Zeit.
Für nen Literaturtip währe ich sehr dankbar.
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.15, 12:17   #119
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.046
hedges wird schon bald berühmt werdenhedges wird schon bald berühmt werden
Der Unterschied zu Ritters Planungen und derer der 1970er Jahre ist doch die Kriegszerstörung. In den 1960/70er Jahren konnte doch erheblich größer und allumfassender geplant werden. Zum Teil wurden Ansätze Ritters, wie die Ringbebauung am Roßplatz, in etwa verwirklicht. Andere Planungen, wie drei gleiche Wohntürme im Wintergarten-Areal, wurden durch die Kosten nur zum Teil umgesetzt. Und an sich werden auch heute einzelne Teile der Planungen Ritters angestrebt. Das Hochhaus am nord-östlichen Ende des WLP soll genau so wiederbelebt werden wie die Bebauung rings um den Hauptbahnhof und am Richard-Wagner-Platz.

Vor allem die Hochhäuser auf der Ostseite des Rings, sind meines Erachtens, gute städtebauliche Ansätze. Die Deutsche Bahn will ja auch das Grundstück auf der Ostseite des Hbf bebauen bzw. verkaufen. Das Hochhaus am nord-östlichen Ende des WLP, wird das 'Europahaus' am Roßplatz spiegeln. Und obwohl ich anfangs keine Begeisterung für den "Esplanade"-Vorschlag hatte, so ist dieser meines Erachtens die beste Variante. Der weite aufgedröselte Platz ist eine sehr gute Ergänzung zum Augustusplatz und Richard-Wagner-Platz am Ring. Die Verschiebung der Freiflächen vom ehemaligen Königsplatz in Richtung Bowlingcenter geben dem WLP ganz neue Ansätze in der öffentlichen Freizeitgestaltung. Er könnte dadurch eine weitere zentrumsnahe Möglichkeit öffentlicher Veranstaltung werden. Den Vorwurf des Zerreißens mit der Südvorstadt sehe ich hier nicht.

Bei der Baukörperkonzeption wird indes deutlich warum sich die Stadt so bedeckt zur Markthalle verhält. Natürlich passt eine flache Markthalle nicht mehr in das Konzept. Bei der Größe des Platzes braucht es eine Blockrandbebauung, welche an die Höhe der Ringbebauung anschließt. Auch das im Bild von 'Cowboy' nicht enthaltene Hochhaus an der Spitze Grünewaldstraße/Windmühlenstraße ist eine gelungene Überleitung zur Neubebauung des Bayrischen Platzes. Der südöstliche Teil des WLP sollte genau diese städtebaulich Verbindung herstellen. An eine Überbauung des S-Bahn Eingang von Dudler glaube ich wie 'Whywolf' auch nicht. Die Stadt hat hier mehr oder minder Fakten geschaffen.

Ich denke die "Esplanade"-Konzeption wird es als Richtung bleiben. Die Gegenentwürfe haben für mich weniger Potential. Zu kleinteilig und zu verschachtelt. Auch sehe ich den WLP in dem Raster des ehemaligen Königsplatzes als zu klein an. Dennoch besticht die gegenwärtige Konzeption nicht gerade durch Lebendigkeit. Da ist dann vielleicht doch die Markthalle als Impulsgeber am besten Geeignet.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.15, 12:40   #120
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Bei dem Hochaus, bleibe ich persönlich skeptisch, da der B-Plan von den Abstandsflächen nur eine "vekrüpelte" Platzierung zulässt, welche den Ringbogen nicht richtig auffängt. Zusätzlich halte ich für Problematisch das der Turm von der Grundfläche eher schmal ist und kein gegengewicht zum Europahochhaus aufbauen kann. Die Abstandflächen sollten vorgezogen werden und das Hochhaus müsste eine größere Grundfläche bekommen können.
Wenn der B-Plan so bleibt, würde ich allerdings lieber das Ringcafe als "King of the Hill" belassen und die Bebauung in einem stück zurücksetzen und auf ein Hochhaus verzichten.
Die Mischnutzung bei der von der Stadt selber als Wirtschaftliches Risiko eingestuften Markthalle sollte vorallem attraktv ausgebildet werden.
Bsp. Die geplannte Markthalle von JaJa-Architects in Schweden.

Nasturlich in einer städtischeren Materialität. Aber das Prinzip ist interressant, es muss nicht zwangsläufig eine klare Blockrandbebauung sein.

Geändert von Whywolf_Larry (06.03.15 um 14:13 Uhr)
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:01 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum