Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.12, 18:22   #61
Kleiner Moses
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 13
Kleiner Moses befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
sagt es wird doch bestimmt ein liefereingang oder sowas ähnliches gebaut, oder?
muss dann nich ein teil der mauer eingerissen werden? wenn ja dann
Kleiner Moses ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.13, 19:51   #62
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.934
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Grüner Teleskop-Tower

Für den Greentower wurde am 12.12.12. (welch ein Datum, Millionen von Heiratswilligen sind neidisch) mit dem Verkauf begonnen, wie Plakate an einem Immobilienbüro in Mitte zeigen.

Der neueste Entwurf scheint eine Teleskop-Technik zu verwenden: Nachts ist das Gebäude höher als tagsüber, wenn man den beiden Visualisierungen glauben darf. Nur - was kosten nun die oberen beiden Etagen des Nacht-Turms?

Für Leute, die eh den ganzen Tag nicht zuhause sind und arbeiten, vielleicht eine preiswerte Alternative:

__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.13, 12:33   #63
snowboard
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 37
snowboard ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
zu den Preisen wurde weiter oben schon etwas geschrieben. Ganz oben kostet der Quadratmeter € 15.000,-
snowboard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.13, 16:26   #64
Dunning-Kruger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 674
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Und darunter in den Etagen, die man nur nachts nutzen kann? Wie ist da der Preis pro qm?
Dunning-Kruger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.13, 18:10   #65
mescha
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 343
mescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäre
Dieses Gebäude ist so unsäglich hässlich und einfallslos. es wird an der Stelle nicht wirklich stören, weil rundherum nichts ist, aber eine architektonische Bereicherung für die Stadt ist es definitiv nicht. Im Grunde ist es nichts anderes als eine eintönige Rasterfassade und um von der Eintönigigkeit abzulenken, sind einige Etagen etwas nach rechts oder nach links verschoben, wie "originell"! Wenn das die Alternative ist, bin ich definitiv auch für den breiteren Grünstreifen am Spreeufer, da hätte Berlin an dieser Stelle mehr von. Was an dem Tower so "green" sein soll erschließt sich mir auch nicht.
mescha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.13, 21:46   #66
Speer
Mitglied

 
Benutzerbild von Speer
 
Registriert seit: 02.05.2012
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 112
Speer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Sieht so aus als würde der zuständige Architekt gerne mit Legoklötzen spielen.
Fatales Ergebnis, der Bauherr brauchte wohl Aufmerksamkeit-abloutes fauxpas
Speer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.13, 22:00   #67
ARCADIEN
 
Beiträge: n/a
ich finde den entwurf garnicht so schlecht. wie sollte denn etwas modernes in dieser öden gegend aussehen? allemal besser als die steintapetenkisten am hauptbahnhof! ich hoffe nur, dass es kein solitär bleibt. wo wenn nicht hier könnte mann sich innovativ austoben.
also, allez!
  Mit Zitat antworten
Alt 08.01.13, 23:53   #68
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 68
Beiträge: 874
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
Lego & Co.

Stimmt, Arcadien!

Das Ganze hat einen Hauch von Habitat `67 - was bestimmt nicht schlecht ist!

Besser als irgendwelche 08/15 Bauten ist dieser Schachtel-Turm allemal und in dieser Gegend ist er kein Problem,
im Gegensatz zu Berlin-Mitte nähe Museumsinsel oder Nicolaiviertel.
Wo, wenn nicht am Mediaspree-Ufer, soll man soetwas bauen dürfen?
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.13, 00:40   #69
mescha
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 343
mescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von ARCADIEN Beitrag anzeigen
wo wenn nicht hier könnte mann sich innovativ austoben. also, allez!
Das Problem ist nur, dass ich nichts Innovatives an diesem Entwurf erkennen kann. Versetzte Fensterreihen findet man bei derzeitigen Neubauprojekten zuhauf, auch bei den Klötzen am Hauptbahnhof. Hier sind es versetzte Etagen, wow, wie innovativ! Ästhetisch ausgewogen oder originell ist der Entwurf trotzdem nicht und mit Innovation hat das meiner Meinung nach nichts zu tun, sondern nur mit Einfallslosigkeit und dem Bestreben möglichst kostengünstig einen möchtegern-auffallenden Bau zu errichten. Wenn einem nichts einfällt, wie man einen gestalterisch anspruchsvollen Bau errichtet, macht man es halt ein bisschen schief, das wirkt dann "fetzig". Ist doch lächerlich primitive Effekthascherei!

Ja bitte! gerne sollen sich innovative, moderne Architekten am Media-Spree-Ufer austoben dürfen, das entspräche voll und ganz meinen Vorstellungen für dieses Gebiet, aber dann bitte etwas niveauvoller als dieser Trash-Entwurf!
mescha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.13, 13:05   #70
Mauerwerk
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.09.2010
Ort: Ostseeraum
Beiträge: 68
Mauerwerk hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Matte Beitrag anzeigen
Die Post will ihre HH - Projekte am Postbahnhof nicht weiter folgen schriebt die Berliner: http://www.berliner-zeitung.de/berli...,21389536.html
An die hat ja ohnehin keiner wirklich gedacht, stattdessen hat die Post tatsächlich das Gelände parzelliert und teilweise schon veräußert.
Positiver Nebeneffekt, der "Postbahnhof" bleibt als Veranstaltungshalle erhalten.
An der Holzmarktstrasse wirds auch kein Hochhaus mehr geben.

Sind jetzt noch Hochhausprojekte übrig, die noch geschreddert werden können, oder war das schon alles? Jetzt ist endlich von einem Grossstadtprojet ein provinzielles Kleckerprojekt übriggebleiben, wie es sich für Berlin - das grösste Dorf der Welt - gehört.
Mauerwerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.13, 14:06   #71
Oranien
Mitglied

 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: London
Alter: 54
Beiträge: 181
Oranien sorgt für eine nette AtmosphäreOranien sorgt für eine nette AtmosphäreOranien sorgt für eine nette Atmosphäre
Es ist schon oft diskutiert worden, aber man kann es nicht oft genug sagen: Die, meines Erachtens, dumpfbackigen Gutmenschen und Nimbys werden in 20 Jahren dann mal auftreten und sagen: "Damals waren die Leute ja so dumm. Haben mitten in der Großstadt so gebaut als wäre es eine Vorstadt. Was für eine skandalöse Verschwendung von knappen und ökologisch wertvollen Ressourcen. Mein Gott, die hatten ja damals gar nichts begriffen" . Man wird über diese Dinge im Rückblick so reden, wie man heute über autogerechte Statt redet.
Oranien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.13, 14:23   #72
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.695
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Bis es soweit ist, hattet ihr hoffentlich Gelegenheit dazu, den Artikel noch Einmal gründlich zu lesen und zu rezipieren, dass die drei Posthochhäuser hauptsächlich deswegen nicht entstehen, weil Gutmenschen und Nimbys sie verhindert haben, sondern weil es schlicht keine Investoren gab.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.13, 17:41   #73
Oranien
Mitglied

 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: London
Alter: 54
Beiträge: 181
Oranien sorgt für eine nette AtmosphäreOranien sorgt für eine nette AtmosphäreOranien sorgt für eine nette Atmosphäre
@DaseBLN: Das stimmt - stimmt aber auch wieder nicht. Von Spreepark bis Mediaspree, von Kleingartn-Reserveflächen (zB Württembergische Strasse) bis Kriegs-Lückenschliessungen (zB Dresdner/Waldemarstrasse), von Bahnstecken (zB Dresdner Bahn) bis Hotelbauten (zB am Hauptbahnhof) - Nimbys und Gutmenschen zuhauf. Mit Folgen in der Art, wie sich die Stadt entwickelt. In einer Demokratie auch richtig so. Allerdings, wie gesagt, prophezeie ich, dass man diesen anti-urbanen Impuls irgendwann genauso bereuen wird wie die autogerechte Stadt.
Oranien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.13, 02:33   #74
Johnny
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Johnny
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 658
Johnny sorgt für eine nette AtmosphäreJohnny sorgt für eine nette AtmosphäreJohnny sorgt für eine nette Atmosphäre
Mir war nicht klar, dass für den direkten Zugang der Bewohner des geplanten Wohnturms zur Spree Teile der East Side Gallery verschoben werden sollen. Wenn das durchkommen sollte, was ich mir noch nicht vorstellen kann, wäre es eine Tragödie! Die East Side Galery ist gerade deshalb einzigartig, weil sie ein auf solch großer Länge erhaltenes Stück Mauer ist. Die Authenzität dieses Baudenkmals würde extrem leiden!
http://www.tagesspiegel.de/berlin/ea...g/7844384.html

Kaum zu glauben, dass das hier noch nirgendwo Thema ist!
Johnny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.13, 08:36   #75
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.806
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Johnny Beitrag anzeigen
Mir war nicht klar, dass für den direkten Zugang der Bewohner des geplanten Wohnturms zur Spree Teile der East Side Gallery verschoben werden sollen.
Weil es auch so nicht ganz stimmt: "Die Mauerteile müssen weichen, weil die geplante Brommybrücke über die Spree an die Mühlenstraße angeschlossen werden soll".
Irgendwie sollte es doch auch den Freunden von MS Versenken einleuchten, dass die favorisierte Fahrrrad- und Fußgängerbrücke irgendwie an das vorhandene Straßennetz angebunden werden muss. Dazu sind nun mal Löcher im geliebten Schutzwall nötig.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:05 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum