Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.18, 18:31   #946
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.504
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Mir ist bislang nicht klar, wo dieser Rad- Schnellweg in die Stadt hinein geführt werden könnte.

Im Vordergrund muss selbstverständlich auch die Sicherheit von Fußgängern stehen!

Mir fällt aktuell keine sinnvolle Trassenführung ein, die innerhalb der Stadt verträglich wäre, ohne dass der Rad-Schnellweg von vielen Ampeln unterbrochen würde, oder sonnstwie andere Verkehre kreuzt;
ein Verlauf durch öffentliche Grünanlagen und Parks dürfte auch ausscheiden.

Sinnvoll sind natürlich aufgegebene Nebenbahntrassen.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.18, 11:32   #947
Heidewitzka
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 353
Heidewitzka ist im DAF berühmtHeidewitzka ist im DAF berühmt
^Fußgängersicherheit ist wichtig, aber wenn wir über einen Radschnellweg sprechen, dann sind Fußgänger darauf, wie auf einem Radweg, nicht zugelassen.

Wenn ich die Skizze richtig lese, könnte ich mir einen Anschluss in Düsseldorf über Südpark/Volksgarten oder Uniklinik West (Himmelgeister Str) vorstellen. Einen guten Radweg zur Uniklinik Ost über Witzelstr könnte Düsseldorf bei der Gelegenheit auch bauen.

Radschnellwege durch die Stadt.. Man hätte beim Bau der Toulouse Allee einen Anfang machen können, dort hatte man den Platz, aber die 2. Spur wird ja nun eher als Parkplatz genutzt. Ansonsten das gleiche Prinzip wie bei Autobahnen, mit Ausnahmen wie im Ruhrgebiet queren diese idR nicht die Innenstädte.

Zitat:
Zitat von Echnaton Beitrag anzeigen
Wichtig ist, dass der Radschnellweg auch in Teilabschnitten nutzbar ist - nicht jeder fährt D-W vollständig durch. Mit E-Bike oder hoher Fitness ist aber auch das denkbar.
Richtig, die A46 fahren auch nicht alle von Anfang Düsseldorf bis Ende Wuppertal.
Heidewitzka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.18, 11:38   #948
Heidewitzka
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 353
Heidewitzka ist im DAF berühmtHeidewitzka ist im DAF berühmt
Eine kleine Ergänzung:

Auf Wikipedia NL gibt es eine Liste der niederländischen Radschnellwege:

https://nl.m.wikipedia.org/wiki/Fietssnelweg
Heidewitzka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.18, 14:49   #949
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.504
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Das Geld wäre sicherlich für einen notwendigen Ausbau der Radwege in der Stadt angelegt; hier gibt es noch viel zu tun.
Auch hier könnten alte Bahntrassen, wie z.B. vom ehem. Güterbahnhof Grafenberg Richtung Flingern als Radweg ausgebaut werden.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.18, 21:17   #950
Heidewitzka
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 353
Heidewitzka ist im DAF berühmtHeidewitzka ist im DAF berühmt
Antenne Düsseldorf berichtet heute über den Vorschlag vom Vorsitzenden, eine Spur der Corneliusstr für Radfahrer, Busse, Taxis und E-Autos zu reservieren.

https://www.antenneduesseldorf.de/na...sse_33556.html

Obwohl ich Radwegebau in Düsseldorf sehr befürworte, kann ich diesem Vorschlag nicht viel positives abgewinnen. Bereits heute wird durch übervolle Abbiegespuren die Corneliusstr zeitweilig auf eine Spur reduziert. Auch sind Radfahrer und Busse keine gute Kombi, Busse werden am schnellen Durchkommen durch Radfahrer abgebremst, als Radfahrer hätte ich ungern Taxis oder Busse im Rücken, nicht gerade best practice. Auf der Erasmusstr gibt es bereits eine Taxi/Busspur, hält aber PKW-Fahrer nicht davon ab, an vollen Tagen diese als „Überholspur“ zu nutzen. Wenn die Polizei hier nicht mal grundlegende Verkehrsregeln wie das Überfahren von roten Ampeln oder Einhaltung des Tempolimit auf der Münchner Str kontrollieren kann, wer will PKW-Fahrer davon abhalten?

Talstr ist kein Ersatz, stadteinwärts ein Bürgersteig, auf dem ein Streifen zum Radfahren eingerichtet ist, stadtauswärts fährt man mit Autos auf der Straße und umkurvt Bremsschwellen. Das als Radweg zu bezeichnen, macht nur jemand, der kein Rad fährt.

Wenn würde ich den Fürstenplatz ertüchtigen für Radfahrer und die Kreuzung Hüttenstr/Pionierstr umbauen.
Heidewitzka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.18, 23:11   #951
VflBorussia
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 29.06.2015
Ort: Kempen
Alter: 27
Beiträge: 21
VflBorussia hat die ersten Äste schon erklommen...
Einfach die Straßenbahnlinie 701 zwischen Am Steinberg und Mörsenbroicher Ei unter die Erde verlegen. Zumindest für den Abschnitt Corneliusstraße/Berliner Allee. Auf der alten Trasse könnte wunderbar ein Radweg gebaut werden und reichlich Grün für mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Leider nicht günstig.
VflBorussia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.18, 13:59   #952
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.504
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Nicht günstig ist noch stark untertrieben.
Derartige Vorhaben werden wohl kaum noch finanziert werden.
Selbst die Wehrhahnlinie ist ja deutlich kürzer realisiert worden, als ursprünglich geplant.

Es geht zukünftig eher darum, den vorhandenen Straßenraum intelligent zu nutzen und die Verkehre intelligent zu steuern, bzw. den MIV zu reduzieren.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.18, 14:23   #953
Heidewitzka
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 353
Heidewitzka ist im DAF berühmtHeidewitzka ist im DAF berühmt
^Ja, durch die Nähe zur Wehrhahnlinie wird es schwierig diesen Tunnel zu rechtfertigen, selbst wenn Düsseldorf zu plötzlichem Reichtum kommen sollte.

Sinnvoll wäre, dass Busse auf der Corneliusstr. die Straßenbahn-Schienen mitbenutzen dürfen. Würde den Radfahrern nicht helfen, aber Busse (780/782/785) schneller machen.
Auch hätte man damit eine extrem gute Verknüpfung von Bus und Schiene. Außerhalb der großen Umsteigepunkte wird das hier etwas vernachlässigt - z.B. am Graf-Adolf-Platz zuletzt, wo man von Wehrhahnlinie zur 708/709 eine Ampel queren muss.

Als nächsten U-Bahntunnel würde ich eher die Verlängerung von Kennedydamm zu Reeser Platz sehen wollen.
Heidewitzka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.18, 18:37   #954
deloro
Mitglied

 
Registriert seit: 12.06.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 106
deloro sitzt schon auf dem ersten Ast
Einen Radweg auf der Corneliusstr. halte ich nicht für so akut, da gibt dringenderen Bedarf. Über die Pionier- und Hildebrandtstr. gibt es östlich eine ganz passable Route. Auf der Heresbachstr. wird es dann wieder "gewohnt" gefährlich für Radfahrer.
__________________
Über Düsseldorf in die Welt
deloro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.18, 13:14   #955
Heidewitzka
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 353
Heidewitzka ist im DAF berühmtHeidewitzka ist im DAF berühmt
Am 27.06. wurde im Ausschuß für Stadtplanung und -Entwicklung das Zukunftskonzept „RegioNetzWerk“ beschlossen. Neben Düsseldorf arbeiten dort Krefeld, Duisburg und Meerbusch zusammen. Beim Durchblättern der Dokumente sind bei mir die Abstimmung zu Wohngebieten und Verkehr hängen geblieben.

Z.b. wird dort der nächste Radschnellweg für Düsseldorf geplant:
- Von D-Kaiserswerth über Ra-Lintorf nach Duisburg mit Anschluss an den Radschnellweg Ruhr (RS 1).

Zu finden auf S.17 unter
https://ratsinfo.duesseldorf.de/rats...2/n/308501.doc

Andere Verkehrs-Themen sind die Reaktivierung der Ratinger Weststrecke für den SPNV, Ausbau des Angebots der U76 und ein Radschnellweg zwischen Duisburg und Krefeld.
Heidewitzka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.18, 16:10   #956
Heidewitzka
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 353
Heidewitzka ist im DAF berühmtHeidewitzka ist im DAF berühmt
Interessante Analyse in der WZ, warum die Rheinbahn die Ziele beim Kundenwachstum auf Grundlage der ersten Monate in 2018 nicht erreicht.

http://www.wz.de/lokales/duesseldorf...ommt-1.2707474

Anhand von Komfort, Tickets, Pünktlichkeit/Verlässlichkeit, Strecken/Takt und Preise wird das derzeitige Angebot der Rheinbahn bewertet.

Bei Komfort ist die Rushhour-Überfüllung auf manchen Linien hier nicht erwähnt, die Probleme mit 701 im Norden und U78/U79 (sind bestimmt nicht alle) werden m.E. nicht strukturell gelöst, im Gegenteil, die Beschwerden in den BVs laufen bis auf einzelne Verstärkerfahrten ins Leere. Stadt/Rheinbahn handeln hier nicht kundenorientiert.

Fehlende Klimaanlagen werden erwähnt, sind in diesem Jahr besonders spürbar.

Ticket-Varianten wie die Happyhour-Tickets werden im Bericht gelobt.

Pünktlichkeit wie z.B die Sofort-Anzeige sind ein ärgerliches Imageproblem und mit Möglichkeiten der Digitalisierung vermeidbar. Die bisher erfolgten Vorrang-Schaltungen haben m.E. mit kleinen Mitteln viel erreicht und sollten weiter ausgerollt werden. Ein Hauptproblem besteht darin, dass man als Fahrgast häufig nicht genug Infos erhält. Die schlaue Nr. hat teilweise weniger Infos als bei Facebook veröffentlicht werden. Hier sollte sich die Rheinbahn mal eine Strategie überlegen, wie man Dyfas, App und sonstige Medien sinnvoll nutzt, um so gut wie möglich zu informieren. Auch hier könnte man mit Data Analytics / bessere Fahrzeugortung o.ä. bessere automatisierte Meldungen herausgeben als jetzt.

Metrobusse sind ein interessanter Ansatz, um das bestehende Netz zu ergänzen, Takterhöhungen abends wurden auf bestimmten Linien beschlossen, das geht in die richtige Richtung. Geplante Erweiterungen Richtung Flughafen und Meerbusch würde ich persönlich eher hinten anstellen, um das Netz innerhalb der Stadtgrenzen auszubauen bzw. zu verbessern (Tunnel U78/79 verlängern).

Preise innerhalb der Stadt werden durch den VRR festgelegt. Grds. sollte man überlegen, ob man durch eine Oystercard-Lösung etwas anbietet, was jeweils die beste Lösung aus dem Tarif-Dschungel heraussucht. Das gilt noch mehr bei Fahrten zwischen VRR und VRS, das ist selbst für langjährige Nutzer ein großes Abenteuer.
Heidewitzka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.18, 21:14   #957
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.257
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Metro-Busse

Die RP berichtete gestern über die drei neuen Metro-Buslinien, die nach den Sommerferien starten sollen. Insgesamt bedienen sie Ringverkehre um die Innenstadt - z.B. die M3 soll von Am Seestern am Landtag vorbei, Kirchplatz, S-Bahnhof Bilk, Uni bis Reisholz fahren. Alle Linien werden im 20 Minuten-Takt verkehren - mE eher selten, die Berliner Expressbusse fahren meiner Erinnerung nach zumindest im 10-Minuten-Takt. Der Artikel rechnet die Zeitersparnis auf einigen Relationen nach.

Mehrere Stadtbahnen behalten künftig den dichten 10-Minuten-Takt bis 21 Uhr - bisher wurde ab 19 Uhr ausgedünnt.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:13 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum