Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.09, 13:50   #91
Burkhard
Mitglied

 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Essen
Beiträge: 151
Burkhard befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Nietnagel Beitrag anzeigen
Ist denn die Stahlstraße eigentlich EIN Bordell, so wie das geplante? Sind es nicht mehrere Häuser mit vielleicht unterschiedlichen Besitzern? Vielleicht kann ja jemand aus Erfahrung sprechen? ;-)
Ich habe es mir vor Jahren mal angeschaut, auch maps.google hilft da ein bisschen weiter. Vom Aufbau entspricht das in keiner Weise einem Groß-Bordell, viele einzelene (Reihen)Häuser bieten hier ein Angebot - insofern war auch mein erster Gedanke, dass ein Großbordell an der Emscherstraße diesen Standort nicht ersetzen kann. Ob das nun alles einem Besitzer gehört, weiß ich nicht.

Nebenbei: Der Vergleich mit Herbertstraße und Reeperbahn hinkt total. In Hamburg ist ja durchaus noch eine Rotlichtszene mit Bars und Kneipen dabei, in der Stahlstraße geht es wohl nur um die "Verrichtung des Geschäftes". In meinen Augen kein Verlust für eine Stadt, wenn das verlagert wird.
Burkhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.09, 15:10   #92
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Versuchsballon für die Stadt

Also, ich denke, die Stadt Essen lässt das erst mal alles laufen, um zu sehen, wie die Bevölkerung reagiert. Wenn der Protest sich in Grenzen hält, wird Essen die mehr als ungeliebte Stahlstraße endlich los und hat hiermit Möglichkeiten, den Essener Norden weiter zu entwickeln.

Denn eines ist klar, ohne entsprechendes Nachtleben ist das an der Emscherstraße eine Fehlgeburt. Das heißt, setzt sich der Standort durch, werden dort auch andere Lokalitäten entstehen - vielleicht die sündige Meile von Essen . Denn Platz genug scheint ja dort vorhanden zu sein.

Ich jedenfalls werden am Wochenende mal dort vorbeischauen; sehen, wie weit die Umbauarbeiten vorangeschritten sind und welche Perspektiven da vielleicht so möglich sind.

Die Bordellreporter sind wieder unterwegs
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.09, 15:47   #93
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
Sehe das auch so wie die anderen hier: Um ein richtiges Rotlichtviertel zu etablieren, bedarf es neben eines Puffs auch andere Etablisements, wie sie auch auf der Reeperbahn zu finden sind. Dann könnte die Sache durchaus eine Anziehungskraft haben.

@Kyrosch, Dein erster Satz könnte auch missverstanden werden.

[...]...Wenn der Protest sich in Grenzen hält, wird Essen die mehr als ungeliebte Stahlstraße endlich los und hat hiermit Möglichkeiten, den Essener Norden weiter zu entwickeln....[....]

Also, wenn ich es nicht besser wüßte, würde ich denken, Du meintest mit der Weiterentwicklung des Essener Nordens Altenessen (Emscherstrasse) und dass man mit der dorthin verlegten Strahlstrasse die Möglichkeit besäße, diesen Bezirk weiterzuentwickeln.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.09, 17:01   #94
Nietnagel
Mitglied

 
Registriert seit: 13.08.2007
Ort: Essen
Alter: 35
Beiträge: 177
Nietnagel hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Burkhard Beitrag anzeigen

Nebenbei: Der Vergleich mit Herbertstraße und Reeperbahn hinkt total. In Hamburg ist ja durchaus noch eine Rotlichtszene mit Bars und Kneipen dabei, in der Stahlstraße geht es wohl nur um die "Verrichtung des Geschäftes". In meinen Augen kein Verlust für eine Stadt, wenn das verlagert wird.
Natürlich hinkt der Vergleich. Aber ein Großbordell an der Emscherstraße wird weniger "Ausstrahlungskraft" entfalten als eine Anlage wie sie die Stahlstraße ist. Ein Großbordell kann man im Grunde überall hinsetzen, ein Rotlichviertel meiner Meinung nach nicht. Mein Vergleich bezog sich lediglich darauf, dass ein Rotlichtviertel nicht an den Rand der Stadt gehört. Dass die Stahlstraße auf längere Sicht keine große Zukunft in diesem Segment haben wird und sollte, ist eigentlich auch klar. Aber durch ein Großbordell im äußersten Norden ist das "Viertel" nicht zu ersetzen.
Nietnagel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.09, 10:17   #95
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
^^^

Sehe ich auch so Nietnagel,

ein richtiges Rotlichtviertel gehört einfach zentral gelegen. Wie Du schon schriebst, gibt es ja einige gute Beispiele, wo sowas eine Attraktion ist. Klar, solche Viertel wie in Hamburg oder Amsterdam sind traditionell und man kann sie nicht beliebig kopieren. Ich finde aber, dass gerade, wo sich unsere Stadt in dieser Hinsicht neu orientiert, die Möglichkeit besteht, so eine Attraktion auch für Essen zu schaffen, wenn man es richtig anstellt. Aber genau hier sehe ich bei unserer Stadtverwaltung das Problem..
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.09, 11:56   #96
Paule
Mitglied

 
Benutzerbild von Paule
 
Registriert seit: 25.01.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 153
Paule könnte bald berühmt werden
Wird die Hauptpost gerade eingerüstet? Ich war seit längerem nicht in der Stadt und in mir jetzt nicht sicher, ob Gerüste auf- oder abgebaut werden.. Weiß da jemand Genaueres?
Paule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.09, 20:55   #97
Adler
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Adler
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Essen
Beiträge: 21
Adler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
die werden aufgebaut.
Adler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.09, 21:05   #98
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Habs heute auch gesehen. Man hat nun 2/3 des Gebäude eingerüstet. Wird die Fassade saniert? Der Zustand des Gebäude sieht meiner Meinung nach eigentlich ganz gut aus.
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.09, 15:18   #99
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
Eine Umfrage unter 1000 Hochschulabsolventen an der Uni Hamburg ergab, dass Essen neben anderen Ruhrgebietsstädten zu den unbeliebtesten Städten gehört, wenn es um einen Umzug geht.

Maßstab für einen Vergleich unter den Städten war die kulturelle Vielfalt, Natur, Erholung, Kosten und berufliche Chancen.

Den ganzen Bericht könnt Ihr hier lesen .

Quelle: DerWesten

---------------------------------------------------------------------------

Unter Ruhrstadtgeflüster kann bei Bedarf darüber diskutiert werden.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.09, 13:39   #100
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Villa Hügel droht der Leerstand

Die Ausstellung "Menschenbilder", mit Werken von Lukas Cranach, Albrecht Dürer oder Tilman Riemenschneider, hätte vom 14. August bis zum 21. November zu sehen sein sollen. Grund für die Absage dürfte die Finanzkrise sein: Der Geldgeber, die "Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung" (AKBH), zieht sich aus dem Groß-Projekt zurück.

Ruhrnachrichten.de
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.09, 17:22   #101
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Neuer Minister für Bauen und Verkehr besucht Essen

Lutz Lienenkämper, der neue Minister für Bauen und Verkehr freute sich und lobte die positive Entwicklung der Stadt Essen. Dazu fügte er, dass Baustellen und Kräne Bewegung und Entwicklung für eine Stadt bedeuten.
http://www.essen.de/module/meldungen...A_highsubsub=0
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.09, 11:31   #102
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
INSM Ranking 2009

Die kreisfreie Stadt Essen belegt mit 46,6 Punkten Platz 296 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten im zweiten wissenschaftlichen Regionalranking der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Innerhalb des Landes Nordrhein-Westfalen belegt Essen Platz 43 unter 54 Kreisen und kreisfreien Städten.
http://www.insm-regionalranking.de/2...adt-essen.html
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.09, 20:27   #103
garfield
Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Essen
Alter: 29
Beiträge: 101
garfield befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Platzierung ist berechtigt wie ich finde. Es gibt sowas wie öffentliches Leben in Essen doch eig kaum... und da wo es sowas gibt, da wirds nicht gefördert.
Anstatt zum Beispiel Gelder in die Sanierung von Bauerbe zu investieren (wie es zum Beispiel in Leipzig passiert) und damit die Innenstadt auf jeden Fall aufwertet, steckt man das Geld in (z.B.) "Kunstinseln" auf dem Baldeneysee, deren Nutzen wohl sehr zweifelhaft ist...
Die Verwaltung der Stadt Essen plant und wirtschaftet doch schon lange an den Einwohnern vorbei!
Mich spricht die Idee solcher Inseln z.B. nicht an. Man will doch da Wassersport treiben können oder mit nem Boot drüber fahren, mehr braucht auf einem See doch garnicht passieren...
garfield ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.09, 07:56   #104
Le-Wel
[Mitglied]
 
Registriert seit: 01.04.2009
Ort: Duisburg
Alter: 50
Beiträge: 130
Le-Wel könnte bald berühmt werden
^^ Dazu muss die Stadtverwaltung die Bedeutung des Bauerbes - und des Erbes überhaupt - anerkennen. Bisher tat man das vor allem im Fall der Zeche Zollverein und in der Innenstadt unter der Erde, in der U-Bahnstation Hirschlandplatz. Der Name ist an den Bahnsteigen in einer an die 1920er Jahre erinnernden Schrift verfasst. Es gibt den vorderen Teil einer alten Straßenbahn an der Wand und Abbildungen weiterer Straßenbahnen; im Verteilergeschoss zeigen Fotos die Stadt Essen, zum großen Teil historische Bauwerke. Architektonisch eine der interessantesten U-Bahn-Stationen der Stadt.

Geändert von Le-Wel (19.04.09 um 08:53 Uhr)
Le-Wel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.09, 20:23   #105
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Einsparungen im Essener Kulturetat

Stefan Keim beleuchtet in der Welt vom 23.04.2009 mögliche Auswirkungen die aus den eingeleiteten Sparmaßnahmen beim Essener Kulturetat resultieren könnten.
Durchaus lesenwert!

Quelle:
WELT ONLINE
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:15 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum