Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.16, 03:37   #136
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.504
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Factory Outlet Douvil

Das Deal Magazin schrieb gestern darüber, dass die Duisburger SPD-Ratsfraktion für die Sitzung am 29.02 den Planungsstopp für das Projekt Factory Outlet Douvil beantragen will. Während die Entwickler Douvil und immeo angebliche Millionenverluste beklagen und mit Schadensersatzforderungen drohen, sollte die Stadt die Ausblutung der Innenstadt vermeiden. Bereits ohne FOC müssen Neubauten in der Duisburger Freiheit ohne Einzelhandel im EG auskommen - mit dem FOC stünde in der Innenstadt noch weniger Kaufkraft zur Verfügung.

Was für Verluste? So wie gerade in etlichen Großstädten die Nachfrage nach Wohnraum steigt, können Douvil und immeo das Areal problemlos mit Wohnbauten bebauen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.16, 16:44   #137
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.588
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
^^

Ich begrüße es, dass die Stadt den Ausstieg aus den FOC-Plänen beschließen will. In den vergangenen Jahren konnte bei den Planungen kein Fortschritt beobachtet werden, de facto existierte das Factory-Outlet-Center nur in Modellen und Visualisierungen. Die Stadt wurde glaube ich lang genug vom Projektinvestor hingehalten, sodass es nun an der Zeit ist, die Reißleine zuziehen.

Drei offene Fragen werden durch die Stadt zu klären sein:
  1. Wie können die Grundstücke des alten Stadtbades und der Rhein-Ruhr-Halle genutzt werden?
  2. Wie geht es mit der Zinkhüttensiedlung weiter?
  3. Gibt es einen alternativen Standort für ein Factory-Outlet-Center bzw. ist eine Ansiedlung überhaupt sinnvoll?
Als alternativer Standort für ein FOC wurde bereits der Duisburger Güterbahnhof vorgeschlagen. Allerdings überzeugt mich diese Idee nicht wirklich. Ich frage mich, ob die Konzentration auf die Stärkung der Innenstadt nicht besser wäre. als weiter die Ansiedlung eines FOC in der Stadt zu verfolgen. Außerdem gefällt mir die Idee des Einzelhandelsverbandes, das Freiheitsgelände als Wohn- und Arbeitsstandort, nach wie vor besser. In diesem Fall würde auch die kleinräumige Ansiedlung von Einzelhandel Sinn machen. Dagegen würde sich Einzelhandel in einem reinen Büroviertel nicht zwangsläufig rechnen. Ich kann daher nachvollziehen, dass Aurelis anstelle der ursprünglich im Quartier 1 geplanten Einzelhandels- lieber Büroflächen entwickeln wird. So ließen sich höhere Renten erzielen. Der befürchtete Kaufkraftverlust in der Innenstadt dürfte für die Entscheidung von Aurelis nicht ausschlaggebend gewesen sein.
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.16, 00:50   #138
Avenger
Mitglied

 
Registriert seit: 25.03.2011
Ort: Duisburg
Alter: 31
Beiträge: 128
Avenger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^

Zu 1:
Kann mir für das Gelände der Rhein-Ruhr-Halle eigentlich nur sowas wie ein Fachmarktcenter vorstellen. Wohnung kann man wohl ausschließen, ein Bürogebäude in Hamborn halte ich auch für eher unwahrscheinlich.
Das ehm. Hamborner Bad hingegen könnte ich mir durchaus als Ort mit Veranstaltungsräumen, Büros oder vllt Lofts (naja) vorstellen.

Zu 2:
Die Zinkhüttensiedlung kann ich mir durchaus weiterhin als Wohnquartier vorstellen, vllt mal wieder etwas renovierung.

Zu 3:
Einziger, für mich, sinnvoller Standort ist der Bereich um die Münzstraße. Gleichzeitig halte ich es dort, aber für äußerst unwahrscheinlich unter anderem Aufgrund der scheinbar eher schwierigen Lage was die Besitzverhältnisse der Immobilien angeht.
Güterbahnhof geht gar nicht , da hätte man ja gleich Multi Casa bauen können.
Avenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.16, 13:57   #139
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.588
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
^^

Zu 1:
Über eine Nutzung der Grundstücke habe ich mir auch schon einige Gedanken gemacht, aber für die Fläche der Rhein-Ruhr-Halle sind mir ehrlich gesagt keine sinnvollen Vorschläge eingefallen. Neben einem Fachmarktcenter käme mir lediglich kleinteiliges Gewerbe in den Sinn.

Die Idee, das Hamborner Stadtbad als Veranstaltungsort zu nutzen, finde ich dagegen gar nicht mal so übel. Ich könnte mir in diesem Zusammenhang das Stadtbad als nördliches Pendant zum Steinhof vorstellen. Im Internet habe ich mal nach möglichen Vorbildern für ein Nutzungskonzept geschaut. In Hameln wurde beispielsweise das alte Schwimmbad ähnlich wie der Steinhof in einen Veranstaltungsort umgewandelt (s. hier). Außerdem bin ich auf das alte Hallenbad in Heidelberg gestoßen. Das wird nicht nur für Events genutzt, sondern beherbergt daneben eine Markthalle und Gastronomieeinrichtungen. Diese Nutzung wäre vielleicht auch etwas für das Hamborner Bad (s. hier).


Zu 2:
Die Zinkhüttensiedlung sollte auch in meinen Augen weiterhin ein Wohnquartier bleiben. Aber wie du schon richtig sagst, ein Pinsel oder vielleicht etwas mehr sollte in die Hand genommen werden. Das Wohnprojekt der GEBAG an der Stromstraße in Rheinhausen könnte vielleicht ein entsprechendes Vorbild sein.


Zu 3:
Ich sehe es genauso wie du - für mich wäre auch die Altstadt der einzige alternative Standort für ein FOC. Aber wie du schon geschrieben hast, wäre eine Umsetzung sehr schwierig. Alles in allem bin ich dafür, dass die Stadt das Thema FOC zu den Akten legt. Dabei sollten die möglichen positiven Effekte für die Innenstadtentwicklung nicht außer Acht gelassen werden. Es zeichnet sich immerhin leise ab, dass die Entscheidung zum FOC-Aus der Innenstadtentwicklung einen Schub geben könnte. Es soll beispielsweise ein Standortexposé für potenzielle Investoren und Mieter erstellt werden. Zudem sind im Wallquartier einige Aufwertungsmaßnahmen geplant (Quelle: Der Westen vom 11. März 2016).
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.16, 09:43   #140
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 38
Beiträge: 2.219
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Duis.burg.er Beitrag anzeigen
Außerdem bin ich auf das alte Hallenbad in Heidelberg gestoßen. Das wird nicht nur für Events genutzt, sondern beherbergt daneben eine Markthalle und Gastronomieeinrichtungen.
Als Anmerkung: Das Nutzungskonzept des Alten Hallenbads in Heidelberg ist kommerziell nicht allzu erfolgreich, insbesondere eben die Markthalle und die Gastronomie; die Investitionskosten haben sich inzwischen gegenüber ursprünglichen Planungen verdoppelt, auch weil immer mal wieder umgebaut wird - derzeit mit neuer Außentreppe ins Obergeschoss zur Markthalle, um diese "zugänglicher" zu machen.
Konzeptionell war die Umnutzung ursprünglich eng an die Centralstation in Darmstadt angelehnt, die aber im Gegensatz zum Alten Hallenbad von direkter Innenstadtlage (Laufkundschaft) profitiert. Eben diese Laufkundschaft fehlt vor allem der Markthalle in Heidelberg.

In Hamborn wäre diese, so wie ich den Standort sehe, wohl überhaupt nicht gegeben.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.16, 12:34   #141
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.504
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Duis.burg.er Beitrag anzeigen
Ich frage mich, ob die Konzentration auf die Stärkung der Innenstadt nicht besser wäre. als weiter die Ansiedlung eines FOC in der Stadt zu verfolgen.
Das wäre auf jeden Fall die bessere Alternative. Seit so vielen Jahren wird enorm viel darüber geschrieben, wie verheerend alle die periphären FOCs und EKZs auf die Innenstädte des Ruhrgebiets wirken - und doch wird jedem, der mit so einer Anregung kommt, gleich der rote Teppich ausgerollt. Die Stadt sollte sich besser darauf konzentrieren, dass die Innenstadt weit mehr Erlebnisqualität bietet. Dazu gehören genauso ein möglichst historisch angelehnter Wiederaufbau des Mercatorquartiers (da die Altstadt fast komplett fehlt - wenn schon mit Heidelberg verglichen wird...) - wie auch u.a. den Kaufhof zu überreden, die neue unendlich öde Fassade irgendwie fröhlich zu streichen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.16, 12:59   #142
Avenger
Mitglied

 
Registriert seit: 25.03.2011
Ort: Duisburg
Alter: 31
Beiträge: 128
Avenger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zu Kaufhof:
Es gibt ein komplett fertiges Umbaukonzept, das wäre ohne den Denkmalschutz wohl auch schon realisiert worden.
Jetzt wurde erstmal eine proforma Lösung gemacht und abgewartet ob diese Filiale denn bestehen bleibt.
Es gibt im Konzern ja große Umstrukturierung.
Sollte die Filiale bleiben bin ich mir fast sicher das dort etwas geschieht, denn so kann das Haus nicht bleiben. Weder Zeitgemäß von innen noch von außen.
Avenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.16, 14:45   #143
DesignDuisburg
Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: NRW
Beiträge: 164
DesignDuisburg sitzt schon auf dem ersten Ast
ich stimme euch da zu, bei Kaufhof muss dringend etwas passieren..

Was ich auch schön finde ist die Idee, die friedrich-wilhelm Straße am kantpark als Boulevard auszubauen. Das würde viel mehr Charme in die Innenstadt bringen, da die ganzen Cafés und Restaurants die dort sind auch draußen ihre tische aufbauen könnten. zudem habe ich gehört das weitere bäume auf dem neun Boulevard gepflanzt werden sollen. Gerade jetzt wo sich einige neue Geschäfte dort ansiedeln(u.a. WonderWaffel) sollte der Umbau zum Boulevard als Ansporn gesehen werden, die Stadt weiter zu verschönern. Hoffentlich hält die Stadt an diesen Plänen fest
DesignDuisburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.16, 15:06   #144
Avenger
Mitglied

 
Registriert seit: 25.03.2011
Ort: Duisburg
Alter: 31
Beiträge: 128
Avenger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Das mit der Friedrich-Wilhelm-Str ist aber ja auch schon so geplant und wird dieses (oder nächstes ?) Jahr gebaut und zwar auf "ganzer" Strecke. Also von der Mercatorstraße bis zum Kaufhof.
Die Bäume sollen Allee-Artig gepflanzt werden und bis an die Bahnhofsplatte "überspringen" um eine sichtbare Verbindung herzustellen.
Für den Gehweg am Kantpark gibt es durch die Kantpark-Planung ja noch eine eigene integrierte Planung.
Avenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.16, 18:06   #145
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.588
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Zitat:
Zitat von kato2k8 Beitrag anzeigen
...In Hamborn wäre diese, so wie ich den Standort sehe, wohl überhaupt nicht gegeben.
Zunächst einmal vielen Dank für die Erläuterungen!

Genau, diese Einschätzung stimmt. An diesem Standort ist nur mit einer sehr geringen Laufkundschaft zu rechnen. Das alte Hamborner Hallenbad befindet sich an der Schnittstelle eines großen Gewerbegebietes mit kleineren Wohngebieten. Das nächstgelegene Stadtteilzentrum ist schon etwa 1-1,5 Kilometer entfernt.
Die Innenräume des Schwimmbades wurden in der Vergangenheit immer wieder bei Bränden beschädigt, zuletzt am Wochenende. Die Sanierung des Bades dürfte daher kostenintensiv sein. Potenzielle Investoren werden wohl insofern die zukünftige Nutzung sehr stark von der Rentabilität abhängig machen.

Zitat:
Zitat von Duis.burg.er Beitrag anzeigen
...Wie geht es mit der Zinkhüttensiedlung weiter?...
Die Immeo als Eigentümerin der Zinkhüttensiedlung plant nun den Verkauf des Wohngebietes. Das Unternehmen prüfe derzeit hierzu mehrere Alternativen. Mit der städtischen Wohnungsbaugesellschaft gibt es einen Kaufinteressenten, mit dem bereits ernsthafte Gespräche geführt wurden. Die ersten Ideen der GEBAG sehen vor, dass kurzfristig bis zu 200 der 300 leerstehenden Wohnungen Flüchtlingen zur Verfügung gestellt und die restlichen Wohnungen vermietet werden. Allerdings weist die Siedlung für die Zukunft einen hohen Sanierungsbedarf auf, sodass der Verkaufspreis am Ende über eine Einigung entscheiden dürfte. Noch vor der Sommerpause soll sich entscheiden, ob die GEBAG die Zinkhüttensiedlung kauft.

Quelle: Duisburger Gebag will Zinkhütten-Siedlung kaufen (Der Westen vom 25. März 2016)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.16, 15:33   #146
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.051
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
ThyssenKrupp baut neuen Stahlofen in Beeckerwerth

PM: "ThyssenKrupp investiert 40 Millionen Euro für den Neubau eines Pfannenofens in Duisburg. Der Stahlhersteller will so seine Produktpalette um neue, sogenannte hochlegierte Stahlsorten erweitern. Diese Spezialstähle seien vor allem bei Kunden aus der Automobilindustrie zunehmend gefragt. Der Bau des neuen Ofens im Werk in Duisburg-Beeckerwerth soll im Herbst 2017 beginnen. Der Ofen dient hauptsächlich zum Aufheizen der Schmelze. 265 Tonnen sollen hier pro Behandlung bearbeitet werden können."

Quelle: idr
Infos: www.thyssenkrupp-steel.com
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.16, 15:40   #147
DesignDuisburg
Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: NRW
Beiträge: 164
DesignDuisburg sitzt schon auf dem ersten Ast
Messestandort Duisburg

hallo,
mich würde mal interessieren ob in Duisburg eig. ein Messegelände geplant ist.
Ich finde wenigstens ein kleineres Messegelände würde Duisburg sicher gut tun :/
DesignDuisburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.16, 16:51   #148
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.588
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
^^

Ein Messegelände ist nach meinem Kenntnisstand in Duisburg derzeit nicht geplant. Vor der Duisburger Freiheit gab es einmal mit dem Gate-to-Asia einmal Pläne für eine Art Messestandort für asiatische Produkte. Für ein reines Messegelände sehe ich angesichts der Konkurrenz in Düsseldorf oder Essen momentan keinen Bedarf. Allerdings hat sich der Landschaftspark Nord in den vergangenen Jahren als Messestandort für kleinere Veranstaltungen etabliert. Ggf. könnten die Verantwortlichen des Landschaftsparks dieses Engament weiter ausbauen. Der Landschaftspark ließe sich als einzigartige Location, die sich von den konventionellen Messestandorten abhebt, sicherlich entsprechend vermarkten.
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.16, 09:36   #149
Avenger
Mitglied

 
Registriert seit: 25.03.2011
Ort: Duisburg
Alter: 31
Beiträge: 128
Avenger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Das City Palais soll noch in diesem Jahr umgebaut werden, meldet Radio Duisburg. Aus diesem Grund seien auch die Ladenlokale nicht neu vermietet worden.
Weiß jmd etwas Näheres zum Umbau ?
Avenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.16, 13:47   #150
DesignDuisburg
Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: NRW
Beiträge: 164
DesignDuisburg sitzt schon auf dem ersten Ast
das überrascht mich jetzt etwas..
Ich finde das City Palais eigentlich recht schön, mal abgesehen von den Leerständen.
Das einzige was ich finde konnte ist die Quelle von Radio duisburg aber das ist ja schon bekannt.
http://www.radioduisburg.de/duisburg...118461c0e.html

das klingt ja wirklich vielversprechend
DesignDuisburg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum