Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.05, 14:55   #1
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Entwicklungsquartier ex Bombardier City

Weiß jemand was von diesem Projekt, und warum seine Realisierung auf sich warten lässt?:

"In unmittelbarer Nähe des Ost-bahnhofs haben Eike Becker_ Architekten ein Ensemble aus Hochhaus, Park und denkmal- geschütztem Altbau als Europa- zentrale eines internationalen Konzerns entworfen. Die Man- telbebauung verbindet den Turm mit dem historischen Altbau. Das 26-geschossige Hochhaus ist ein neues Stadtzeichen, der Auftakt zum neuen Spreebezirk zwischen Ostbahnhof u. Oberbaumbrücke."

http://www.eikebeckerarchitekten.com...adier-city.jpg
http://www.eikebeckerarchitekten.com...bombardier.jpg

Gescheitert weil Bombardier kein Geld mehr hat?
Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.05, 17:12   #2
Tessenow
Situationist
 
Benutzerbild von Tessenow
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 4.031
Tessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer Anblick
Erinnert mich an das
Gefällt mir aber an sich!
Tessenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.05, 17:49   #3
AeG
Influence Device
 
Benutzerbild von AeG
 
Registriert seit: 05.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.005
AeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein Lichtblick
Jo-King,

was ist das denn? Davon höre ich zum ersten Mal. Den Zeichnungen nach kann ich nicht einmal genau sagen, wo das stehen sollte. Weißt Du das? 26 Büro-Stockwerke, das wären vielleicht 90 Meter. Wo sah denn der Plan in dieser Gegend 2002 (oder früher) ein solches Gebäude vor?

Auf der Becker-Seite gibt es auch einen Hochhausentwurf für das TLG-Areal am Alex. Der ist aber offensichtlich ohne Auftrag entstanden (so wie meine ).

Wie dem auch sei, ich halte deren Glaspaläste eh für nicht sonderlich gelungen. In der Realität sehen die doch immer viel blasser aus, als auf den schnuckeligen Renderings. Naja, hab' ich schon tausendmal erwähnt, dass ich Gebäude, durch die man über Eck hindurch sehen kann, eh nicht sonderlich mag.


Gruss
AeG
AeG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.05, 13:00   #4
TheBerliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von TheBerliner
 
Registriert seit: 16.06.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 1.491
TheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer Mensch
Zitat:
Den Zeichnungen nach kann ich nicht einmal genau sagen, wo das stehen sollte.
Aufgrund des S-Bahn Viadukts und der bestehenden Bebauung würde ich sagen irgendwo zwischen Jannowitzbrücke und Ostbahnhof. Ich sehe da aber kaum Platz für eine solche Parkanlage.
TheBerliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.05, 15:52   #5
AeG
Influence Device
 
Benutzerbild von AeG
 
Registriert seit: 05.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.005
AeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein LichtblickAeG ist ein Lichtblick
Nach eingehender Planvermessung sehe ich nur eine einzige Möglichkeit für einen Standort: nördlich der Holzmarktstraße stadteinwärts hinter dem Bahnviadukt, also gegenüber des BSR-Grundstückes und des mal angedachten Schultesschen Spreesinus. Dann wären die Bauten rechts im Bild die sanierten P2 an der Krautstraße/Lange Straße, die an dieser Stelle den Viadukt flankieren (so sehen die auch aus). Dort ist schon vor Jahren die Fläche beräumt worden.

Das würde aber bedeuten, dass a) mit einem extrem unnatürlichen Weitwinkel gerendert wurde (sonst würde der Park viel kleiner wirken und das Wohnhaus im Hintergrund, das an der Lichtenberger Straße steht wäre real viel größer und näher dran) und b), dass der Fernsehturm prominient ins Bild gezaubert wurde (der stünde dann real weiter rechts und wäre garnicht zu sehen)

Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass 2002 irgend jemand hierzulande der "Dauerverschattung" der nördlich angrenzenden Wohnbauten zugestimmt hätte.


Gruss
AeG
AeG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.09, 10:01   #6
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.872
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Entwicklungsquartier ex Bombardier City

Nachdem das mit der neuen Bombardier-Zentrale am Ostbahnhof seinerzeit nicht geklappt hat, wurde nun ein neues Konzept für das 22.000 m² große Gebiet zwischen Andreas-, Kraut- und Lange Straße ausgearbeitet. Als planender Architekt agiert weiterhin Eike Becker.

Insgesamt sollen rund 450 Wohnungen, dazu Büros und Gewerberäume sowie ein Hotel entstehen. Vorgesehen seien rund ein Dutzend neue Gebäude mit Geschosshöhen zwischen sechs und elf, in einem Fall auch 17 Stockwerke.

Sehr erfreulich ist auch, dass der Altbau Andreasstraße 71-73 bleiben und als Bürostandort dienen soll. Im Stadtentwicklungsausschuss kamen die Pläne anscheinend recht gut an, nur über das Minihochhaus müsse noch diskutiert werden.

Mit einem Baustart könne frühestens erst in einem Jahr und mit Fertigstellung in ca. 4 Jahren zu rechnen sein.

Artikel Berliner Woche
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.09, 16:58   #7
Skylinefreak
Mitglied

 
Benutzerbild von Skylinefreak
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Rehfelde
Beiträge: 161
Skylinefreak hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Toll, wieder eine Brachfläche zu etwas nützlichem bearbeitet worden Wenn es soweiter geht verzeichnet das Spreeufer spätenstens in 3 Jahren einen großen Aufschwung wenn bis dahin die Krise einigermaßen überwunden sein sollte und sich Firmen wieder für Berlin interessieren. Auch der Blick auf den langen Plattenbau ist endlich weg der mir beim dortigen vorbeifahren (mit der S-Bahn) überhaupt nicht gefiel. Aber es wird sicherlich wieder Einwohner Klage gegen den Investor einreichen weil die Gebäude zu eng vor ihrer "Nase" stehen oder ihnen die Sicht auf die Spree versperren wo es sowieso im Moment nichts zu sehen gibt außer Brachflächen, verwaiste Gebäude und nochmals Brachflächen
Skylinefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.10, 14:06   #8
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.872
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Die Entwicklung des Areals zwischen Andreas-, Kraut- und Lange Straße (siehe #405) nimmt weiter Gestalt an. Der bestehende B-Plan von 1994 wurde mittlerweile überarbeitet und mit den Anwohner diskutiert. Ein Baumassenentwurf liegt ebenfalls vor:


Bildquelle: Eike Becker Architekten

Drucksache - DS/1897/III
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.16, 09:37   #9
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.872
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Betrifft zwar nicht direkt das Bombardier Areal, grenzt aber direkt an. Vom Büro Zanderroth gibt es eine aktuelle Planung für das Grundstück Krautstraße 30. Beim Projektentwickler Primär Immobilien ist das Projekt als "in Planung" gelistet.
Der Entwurf:


(C) zanderroth architekten gmbh

Hoch und schlank wäre mir lieber als breit und klobig. Analog Max & Moritz könnten dort 2 schmale Türme nebeneinander stehen.

Auch beim denkmalgeschützten Fabrikgebäude in der Andreasstr. gibt es Neuigkeiten:
Zitat:
CESA Investment GmbH & Co. KG hat die Projektentwicklung für das Gebäude übernommen und sucht einen Gewerbemieter für die gesamte Fläche.
Na hoffentlich wird der Bau endlich saniert.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.18, 10:42   #10
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.599
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
Man kann es schlecht lesen, aber hier wird der Umbau und die Sanierung eines denkmalgeschützten Verwaltungsgebäudes angekündigt. Das klingt gut. Bisher steht an der Andreasstraße das Gerüst. Die große Fläche dahinter liegt, wie so vieles hier immer noch, im Dornröschenschlaf. Der hintere Vorplatz des Ostbahnhofs ist regelrecht verwahrlost mit Müllbergen und Autowracks. Eine Qualifizierung des öffentlichen Raums ist dringend nötig.

__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.18, 15:21   #11
UrbanFreak
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 363
UrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette AtmosphäreUrbanFreak sorgt für eine nette Atmosphäre
Der letzte Post von Bato bzgl. des Planes zur Bebauung des Bombardier Areals liegt nun 8 Jahre zurück. Wird sich überhaupt noch irgendwann etwas tun?
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.

- Alle Bilder von mir, wenn nicht anders erwähnt -
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:27 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum