Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.17, 12:32   #451
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 767
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Bilder U-Bahnhof Klinikum Nord

Bahnsteigebene



Westliches Zugangsbauwerk


d.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.17, 15:12   #452
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 312
Planer könnte bald berühmt werden
Die Überdachungen haben mehrere Zwecke; die alle mit der "Schutzwirkung" eines Dachs zusammenhängen.

- Rolltor ist oben, wo es der Fahrgast sieht, so es geschlossen ist
- Dach schützt das Bauwerk gegen Regen
- weniger Wind und Dreck wehen nach unten
- kein Schneeräumen mehr nötig
- v.a. die Rolltreppen verschleißen im Freien viel schneller, siehe bspw. am Rathenauplatz. Soweit ich das sehe, sind in den letzten Jahren alle neuen Rolltreppe überdacht gebaut worden.

was mit auffiel: das U-Bahnheft wirkt im Vergleich zu früher recht lieblos und schnell zusammen geschrieben (vor Internet habe ich die sogar mal gesammelt).
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.17, 18:13   #453
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.521
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Schöner Beitrag über die neuen U-Bahn-Züge auf der U 1:

http://www.nordbayern.de/region/nuer...rtet-1.6289335

Wer mit den alten Zügen noch fahren will bzw. damit ein Fotoshooting vorhat, dem stehen nur noch zwei Sommer zur Verfügung.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.17, 16:52   #454
DS-17
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: Fürth
Beiträge: 276
DS-17 könnte bald berühmt werden
Die Maßeinheit mit 2 Sommern hört sich wenigstens nicht so lang an wie 2 Jahre. Wenn man bedenkt, dass ursprünglich die ersten schon Anfang 2018 rollen sollten und sich das trotzdem alles bis 2020 zieht, dann ist das nicht gerade das vorzeigenswerteste Ergebnis. Selbst in ehemaligen Ostblockstädten mit mäßiger Wirtschaftsleistung fahren weitaus bessere U-Bahnen (moderner etc.) als in Nürnberg auf der U1.
DS-17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.17, 17:08   #455
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.521
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Joa, ach mich stört das überhaupt nicht. In Rom kommen einem die U-Bahnen vor wie aus der Vorkriegszeit. Auch in Wien zeigen einige Linien erschreckenden Sanierungsstau. New York, Chicago, das rollende Material macht dort auch keinen futuristischen Eindruck. Also die Nürnberger U-Bahn finde ich im Gesamtquerschnitt trotz des alten Wagenmaterials auf der U 1 durchaus vorzeigbar. Wer in Nürnberg z.B. nur die U 2 und U 3 nutzt kann sich über eines der modernsten U-Bahnen weltweit freuen! Mit den neuen Wagen auf der U 1 wird dann das gesamte System überdurchschnittlich.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.17, 18:10   #456
DS-17
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: Fürth
Beiträge: 276
DS-17 könnte bald berühmt werden
Das stimmt, an den neuen Linien gibt es nichts auszusetzen. Aber witzig, dass du gerade Wien ansprichst. Ich finde den dortigen ÖPNV sehr, sehr gelungen. Insbesondere die Taktungen sind überragend. Man wartet selten länger als 5 Minuten auf die nächste U-Bahn. Da hat man in Nürnberg noch sehr viel Ausbaupotential. Und vor allem sind die Ticketpreise in Nürnberg nicht mehr haltenswert. Die Preise der VAG sind dermaßen überteuert, dass man sich nicht wundern braucht, wenn so viele Leute schwarzfahren (müssen). Die automatische Anhebung pro Jahr findet ja mittlerweile diskussionslos statt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist damit aber schon lange nicht mehr gegeben. Wohin das ganze Geld geht würde mich auch interessieren. Aber hier sind wohl Mismanagement des VGN an der Tagesordnung. Wobei das dann auch noch belohnt wird, gehört der Vorstandsvorsitzende zu einem der bestbezahltesten öffentlichen Posten in Bayern (oder war es sogar in ganz Deutschland?).
DS-17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.17, 21:58   #457
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.521
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Zitat:
Zitat von DS-17 Beitrag anzeigen
...Die Preise der VAG sind dermaßen überteuert, ..... Die automatische Anhebung pro Jahr findet ja mittlerweile diskussionslos statt. ....
Ja, das ist auch die Achillisverse. Die Preise sind eh schon auf hohem Niveau und werden in der Tat quasi jährlich nach oben korrigiert. Und die Politik nickt es ab, als wäre es Volkes Wille dass die Preise angehoben würden. Das ist in der Tat nicht nachvollziehbar und ein VAG-Chef, der mehr verdient als der OB oder die Bundeskanzlerin ebenso wenig.

Das Serviceangebot finde ich aber anders als du nicht schlecht, die Taktungen der U-Bahnen und Straßenbahnen, die ich über den Winter genutzt habe (U 2 und die Tram 4) waren tadellos.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.17, 16:57   #458
DS-17
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: Fürth
Beiträge: 276
DS-17 könnte bald berühmt werden
Passend dazu ein Artikel heute in den Fürther Nachrichten: http://www.nordbayern.de/region/fuer...?searched=true
DS-17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.18, 11:59   #459
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 767
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Neues zur StUB nach Erlangen / Herzogenaurach

inzwischen werden wichtige Detailfragen des zukünftigen Betriebs auf der Strecke besprochen. Es zeichnet sich ab, das eine möglichst große Nähe zu den technischen Voraussetzungen der Nürnberger Straßenbahn vorteilhaft wäre. So zum Beispiel der Einsatz von niederflurigen Einrichtungsfahrzeugen. Doch auch die Nürnberger müssen sich wohl bewegen und beispielsweise die Stromspannung im Straßenbahnnetz erhöhen.

Artikel dazu hier:
http://www.nordbayern.de/region/erla...t-an-1.7325520

d.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.18, 15:21   #460
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 767
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Neuer Anlauf Erweiterung U-Bahnlinie U2 nach Stein


Offenbar möchte der Landkreis Fürth zusammen mit der dort liegenden Stadt Stein erneut prüfen, ob ein U-Bahnanschluss nicht doch förderfähig wäre.

Bereits 1997 ergab eine Studie des Ingenieurbüros Intraplan einen positiven Kosten-Nutzen-Faktor von 1,7, gemessen an der Strecke Nürnberg HBF bis Stein Deutenbach. Auf diese Basis beschlossen die Städte Stein und Nürnberg den Bau. Leider scheiterte dies jedoch an den zu geringen finanziellen Spielräumen der Stadt Stein bei Bau (Eigenmittelbeitrag) und Betrieb (laufende Kosten).

Zuletzt wurde 2011-2013 geprüft. Hoffnung war unter anderem, dass die nun automatisierte U2 im Betrieb deutlich günstiger werden würde. Die Gutachter begruben jedoch die Hoffnung im Steiner Rathaus. Offenbar ist es unter den geltenden Förderungsbedingungen (standardisiertes Bewertungsverfahren) nicht möglich, den Kosten-Nutzen-Faktor auf die Strecke bis Hauptbahnhof anzuwenden, sondern nur auf den Neubauabschnitt von Röthenbach nach Stein. Hier wäre der Faktor jedoch als gering einzuschätzen.

Da sich nun in der Bevölkerungs- als auch Arbeitsplatzanzahl eine deutliche Dynamik in Stein wie Nürnberg abbildet - und die Verkehrssituation sich immer mehr verschlechtert - möchte man einen erneuten Anlauf wagen.
Sicher steht und fällt das Thema aber erneut mit dem Verfahren der Streckenbewertung...

Ich hoffe es klappt! Die Verlängerung ist definitiv sinnvoll!

http://www.nordbayern.de/region/ford...tein-1.7409836

d.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:18 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum