Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.11.10, 21:46   #16
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 321
Planer könnte bald berühmt werden
Eine gute Quelle für Planungen etc. ist fast immer:
http://online-service2.nuernberg.de/eris09/calendar.do
Hier gibt es alles was der Stadtrat oder Ausschüsse öffentlich berät.

Details zum Nordbahnhof:
http://online-service2.nuernberg.de/...0F2A8?id=14104

bzw.

http://online-service2.nuernberg.de/...0F2A8?id=16484


es wird also a bisserl anders.

In meinen Augen mal wieder eine verschenkte Situation: statt innenstadtnah zeitgemäßes zu entwickeln (bspw. autoarmes Wohnen mit integriertem Car-Sharing oder Null-Energie-Siedlung oder barrierearme flexible Wohneinheiten oder oder oder) kommt ein 08/15 Reihenhausbgebiet, dass an die üblichen Bauträger mit dem immergleichen Schrottarchitekturen verschebelt wird.
Reihenhäuser ca. 1,5 km von der Burg entfernt
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.10, 17:40   #17
MaxFelder
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 41
Beiträge: 16
MaxFelder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da geb' ich dir völlig Recht.
Diese Lage ist zu schade für Reihenhäuser, die kann man auch woanders hinstellen. An dieser Stelle sollte man etwas "Größeres" entwickeln.
MaxFelder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.10, 18:02   #18
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 787
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
auch wenn ich "Planers" meinung im grunde teile muss ich aber doch anmerken, das in Nürnberg einfach gerade wahnsinnig viel fläche auf dem markt ist. und sie wird ja auch entwickelt!
das zukunftsweisende projekt, das planer anmahnt, entsteht ja in Kleinreuth unter planerisch besseren bedingungen (grüne wiese ohne komplizierte verhandlungen mit dem eigentümer aurelis). ausserdem braucht nürnberg platz für einfamilienhäuser klassischer bauart, denn diese zielgruppe wandert sonst eben ins umland ab. das reihenhäuser nicht per se hausbacken sein müssen kann man gerade in berlin an vielen stellen erleben. dort wird auch in zentralen lagen einfamilienhäusern platz eingeräumt (z.B. an der storkower straße, ehemaliger schlachthof).

D.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.10, 21:51   #19
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 321
Planer könnte bald berühmt werden
Hallo Dexter,

kurze Antworten:
- wo anders mag es gute Reihenhausbebauung geben. Leider nicht in Nürnberg...

- der Trend geht eher zurück in die Stadt (reurbanisierung). auch und gerade Familien. Warum diese also mit Vorort-Tristes-Reihenhäuser versuchen zu locken?

- Kleinreuth ist Zukunftsmusik - und wird nürnbergtypisch ähnlich enden wie so vieles was die letzten 10 bis 15 Jahre passiert ist (wenn es überhaupt kommt). Die guten und innovativen Wettbewersbeiträge sind schon überwiegend beerdigt. Was bleiben wird sind Baufelder für Bauträger. Was rauskommt ist bekannt.


Zitat:
Zitat von Dexter Beitrag anzeigen
a das reihenhäuser nicht per se hausbacken sein müssen kann man gerade in berlin an vielen stellen erleben. dort wird auch in zentralen lagen einfamilienhäusern platz eingeräumt (z.B. an der storkower straße, ehemaliger schlachthof).
Ich weis und kenne einige gute Beispiele. Aber in Nbg. ändert sich es nicht bzw. wird nicht angenommen. Bauträger die etwas innovativer waren, haben sich schnell dem Mainstream angepasst. Und da die Stadt und die meisten Großinvestoren (Flächenbesitzer und Immofonds etc.) am liebsten den einfachen, schnellen und billigen Weg gehen, gewinnt fast immer der Bauträger mit Sofort-Losbau-Standard-Programm. Leider....
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.11, 10:53   #20
Runner.2001
Debütant

 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Nürnberg
Alter: 45
Beiträge: 2
Runner.2001 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo zusammen,

weiß hier eigentlich jemand ob, wie genau und wann es auf den Areal Nordbahnof weitergeht. Der Bebauungsplan ist ja anscheined durch. Der Baubeginn der Turnhalle usw. wurde ja auf das Q3 2011 wegen fehlender Freigabe der Haushaltsmittel verschoben. Aber was ist mit dem geplanten Wohngebiet, hat da wer Infos? Ich fahre da oft vorbei und es gibt seit einiger Zeit keine Veränderung.

Danke und Gruß aus Nürnberg
Markus
Runner.2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.11, 16:44   #21
Klaus1971
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Nürnberg (endlich)
Alter: 47
Beiträge: 50
Klaus1971 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Insgesamt wirklich schade, was da wieder innerhalb des Rings bzw. direkt an selbigem an Beliebigkeit hingestellt wird.

Gerade entlang des Rings hätte Nürnberg problemlos das eine oder andere Leuchtturmprojekt gutgetan, wobei das "turm" in Leuchtturm dabei zwar ein schöner Traum ist, nicht aber der Kern der Aussage.

Einfach ein urbanes Projekt, das nicht in die eine Beliebigkeit

-gesichtsloser und später völlig lebloser Reihenaufbewahrungsmist, der genauso in jedem Neubaugebiet am Rand von Weißenburg oder Hoyerswerda stehen könnte

oder die andere beliebte Beliebigkeit

-das nächste der unzähligen Projekte mit pseudosozialem Geblubber drumrum, mit realistischen Worten-mit programmierter Ghettobildung, in dem stinknormale Leute der ebenso stinknormal arbeitenden Bevölkerung, die einfach nicht zum völlig unzeitgemäßen Pendler werden wollen, ordentliche, ganz normale Wohnungen mit Infrastruktur finden könnten, sicher nicht lange gegen die meist schon vor Fertigstellung beginnende bewohnergemachte Verwahrlosung ankommen

fällt. Warum schafft das eigentlich keine Stadt mehr? Mal ehrlich, Häuslebauerbeliebigkeiten bekommen in Herpersdorf, Kornburg, Gaulnhofen oder so genug Ausbreitungsfläche geboten, wer solchen Müll mag, kann ihn dort doch viel stimmiger bekommen.
Klaus1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.11, 10:38   #22
Runner.2001
Debütant

 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Nürnberg
Alter: 45
Beiträge: 2
Runner.2001 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Vermarktung vom ersten Baufeld hat anscheinend am Wochenende begonnen. Es steht ein Infocontainer der Firma Grasruck am Gelände. Im Moment werden wohl nur Eigentumswohnungen (2,3 und 4 Zimmer) vermarktet.

Hat hier noch jemand weitere Infos?

Gruß
Markus
Runner.2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.12, 22:06   #23
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.604
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Die Planungen sind sehr weit, es muss eigentlich nur noch gebaut werden. Die einzelnen Pläne können hier mehr eingesehen werden:

Link zu den Planungen Nordbahnhof:
http://www.nuernberg.de/imperia/md/b...2011_11_24.pdf -> hier: (Google Maps)

Link zu den Planungen Tucher-Gelände einige Meter weiter (als Vergleich):
http://www.nuernberg.de/imperia/md/b...2011_11_24.pdf -> Standort: Google Maps

Es ist also schon sichtbar, dass der ehem. Nordbahnhof weniger dicht bebaut werden wird als das Tuchergelände. jeweils abhängig von der Umgebungsbebauung.
Insgesamt weiss ich nicht was ich davon halten soll. Ich kann den Wunsch schon verstehen, dass jeder etwas Grün vor der Nase haben will, und die Wohnräume bitte großen luftigen und privaten Innenhöfen zugewandt, aber möglichst nach Süden oder Westen zur Sonne ausgerichtet sein sollen. Darunter leidet aber der öffentliche Raum, da diese Strategie abgeschlossene Wohnhöfe schafft. Insgesamt sind vom Nording aus gesehen die ersten paar hundert Meter eher ruhig und auch etwas ländlich-einfach. Als gute Wohnlage ist mir eher der südlichere Teil, der dichter bebaut ist, bekannt.
nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.12, 20:26   #24
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.604
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Am Nordbahnhof gehts - wenn auch langsam - ebenfalls voran. Die Gründungsarbeiten und der Innenausbau am Schluss dauern ja bekanntermaßen am längsten. Da wird noch sehr sehr lange gebaut. Im Hintergrund ist das herrliche Jugendstil-Schulhaus in der Uhlandstraße zu sehen.

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.12, 16:46   #25
harher
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Nürnberg
Alter: 60
Beiträge: 641
harher könnte bald berühmt werden
So gut es ist, wenn solch brachliegende Grundstücke nun wieder genutzt werden. Es stimmt schon nachdenklich, dass ein Industriegrundstück nach dem anderen verschwindet und der Wohnbebauung zugeführt wird.
harher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.12, 17:29   #26
Mattes
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Mattes
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Nürnberg
Alter: 35
Beiträge: 875
Mattes wird schon bald berühmt werdenMattes wird schon bald berühmt werden
Warum sollte das noch nachdenklich stimmen? Der Strukturwandel ist doch schon vorüber. Die Dienstleistungsgesellschaft ist längst da... Was willst du denn sonnst mit den alten Industriegebäuden machen? Ich finde es gut, dass Elemente der ehem Anlagen in das neue Quartier übernommen werden.
__________________
"Eine Stadt ist niemals fertig!"
Mattes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.12, 17:51   #27
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.604
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Ich denke harher meint die zügige Art und Weise, wie das geschieht. Es werden in der Nordstadt eigentlich die letzten zwei großen Flächenreserven innerhalb von dichtem Wohngebiet gleichzeitig und sehr zügig zugebaut. Und ich führe den Gedanken mal weiter, es wird insbesondere beim Nordnbahnhofsareal zwar innerhalb der Fläche Nutzungsunterschiede geben, dennoch ist die Planung eigentlich fertig und kann möglicherweise nicht perfekt sein. Das hinterließe am Ende nicht zu reparierende Probleme.

Andererseits, was noch gar nicht beleuchtet wurde ist die gewaltige Flächenreserve am Nordostbahnhof / um den Leipziger Platz. Bing. ÖPNV-mäßig hervorragend angebunden (U-Bahn, Busbahnhof, Regionalbahn und die Ringbahn gibts ja auch noch) ist dort mit dem Hochhaus schon ein Grundstein gelegt, dort vielleicht zu realisieren, was man am Milchhof derzeit verschläft. Wenn es also Flächenbedarf für Gewerbe, Büro und Wohnen gibt, ließe er sich dort nahezu problemlos umgebungskompatibel umsetzen, also auch durch Hochhäuser.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.12, 22:10   #28
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 321
Planer könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen

Andererseits, was noch gar nicht beleuchtet wurde ist die gewaltige Flächenreserve am Nordostbahnhof / um den Leipziger Platz. [..] ist dort mit dem Hochhaus schon ein Grundstein gelegt, dort vielleicht zu realisieren, was man am Milchhof derzeit verschläft.
auch wenn es hier um den Nordbahnhhof und nicht den NordOSTbahnhof geht:

Da wird wenig bis nichts in diese Richtung passieren.
1. hat die Stadt andere Pläne (siehe den FNP)

2. baut auf großen Teilen demnächst die wbg und die Josephsstiftung (http://wbg.nuernberg.de/presse/news-...stbahnhof.html bzw. http://blog.joseph-stiftung.de/2011/...rdostbahnhof“/)

3. hätte das "Hochhaus" höher werden sollen, was aber die DFS (Flugsicherung) verhindert hat (aus Angst ihre Radarstrahlen könnten abgelenkt und die freie Sicht eingeschränkt werden...).
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.12, 17:39   #29
arc_bn
Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 102
arc_bn könnte bald berühmt werden
Ebenso wie am Tuchergelände geht es hier schnell voran, entlang der Grolandstr. stehen die ersten Häuser mit Eigentumswohnungen. Die Fotos wurden von mir im Dezember 2012 aufgenommen:





Schon erschreckend, dass so gut wie ausschließlich gehobene Eigentumswohnungen entstehen!
Weiter hinten auf dem Areal (Richtung Nordring) entstehen kleinere, unspektakuläre Reihenhäuser.
arc_bn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.12, 21:15   #30
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 40
Beiträge: 2.604
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Naja, es wird als gehoben angepriesen. Aber die Bebauungsdichte und die Baukörper sprechen eine andere Sprache. Ich denke das sind vorrangig Kapitalanlagen, deren Mietwert sich der Umgebung nach unten anpassen wird, wobei sich die Umgebung ggf. auch nach oben anpassen kann.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:00 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum