Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.18, 22:52   #721
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 5.006
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Georgstraße 24/26


Zitat:
Eigentlich sah der Brühl-Masterplan der Stadt bis 2022 den Abriss des Hochhauses vor. Laut GGG sei das Gebäude so gut vermietet, dass dies nicht vertretbar wäre.
Ich weiß ja nicht ob man hier seine eigene Vergangenheit verdrängen möchte.
Das Wohnhaus stand 2013 zu 50% leer.
Neue Fenster wurden damals bereits schon eingebaut.

Warum auch immer. Man wollte von vornherein dieses Haus erhalten.
Und das wusste man sicher schon, als die Nachbarelfer 2012 entfernt wurden.

Nun werden über 3 Millionen Investiert.
Am Ende fragt man sich, wie auch bei den Häusern an der Augustusburger Straße, wo denn dort die knapp Elf Millionen Hinfließen.

Und, wie bereits angemerkt hat Chemnitz genügend Wohnraum auch für Normalverdiener.
Da hätte man wirklich den Klotz, der auch nach dem Pinselstrich ein Klotz bleibt, entfernen können.

Nun müssen wir uns damit Arrangieren.
Privatinvestoren wird das eventuell im unmittelbaren nahem Umfeld abschrecken.

Nicht dass da noch einer kommt und einen Zwölfer in Moderner Bauausführung wieder daneben stellen möchte.))
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.18, 08:54   #722
Joseph
Mitglied

 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: Chemnitz
Beiträge: 176
Joseph könnte bald berühmt werden
Ich glaube nicht dass es private Investoren dort abschreckt, da gäbe es andere Faktoren... Ein sanierter Plattenbau ist zwar in der Regel trotzdem nicht "schön", aber auch nicht so schlimm, als dass dort dann rundrum niemand mehr investieren will.

Das mit dem bezahlbaren Wohnraum mag stimmen, aber wichtig ist, dass es auch in dieser Lage bezahlbaren Wohnraum gibt, damit es auf dem Brühl etwas mehr Durchmischung gibt.

Der einzige Nachteil den ich am Erhalt solcher Neubauten sehe ist, dass es für die vielen leerstehenden Gründerzeithäuser dann potentiell weniger Mieter gibt. Wobei die "Plattenbewohner" in der Regel gerade wegen den Vorzügen der "Platte" auch ganz gerne darin wohnen, ob sowas also wirklich ins Gewicht fällt wäre fraglich.
__________________
Alle Bilder sind von mir. Nutzung oder weitere Verbreitung ohne mein Einverständnis nicht erlaubt.
Joseph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.18, 16:44   #723
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 5.006
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
^ Im unmittelbaren Umfeld werden sicher in Zukunft Neubauten entstehen.
Der Elfer verhindert aber das es zu einem würdigen Abschluss des Brühls bis zur Georgstraße kommen kann.
Platten vom gleichen Eigentümer stehen ja noch genug auf der anderen Seite.
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.18, 22:49   #724
chemnitz_er
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: chemnitz
Beiträge: 223
chemnitz_er befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich bin auch gegen den Erhalt des Glotzes, wenn er aber schon bleibt, hätte ich mir gerade an dieser Stelle (prominent am Brühl, 5 Min. zum Schlossteich, keine 10 in die Innenstadt) viel mehr Mut gewünscht.

Wenn man sich das Haus anschaut, geben die Balkon- und Fensterrichtungen und das Umfeld einen Lücken- und damit Karreeschluss direkt angebaut an das Haus her. Dann schicke Architektur, Dachterrasse und am besten Dachbar und die oberen Etagen zu Lofts oder zumindest großen Wohnungen umgebaut... aber dann zieht das Argument billiger Wohnraum nicht mehr.

Wichtiger - und auch im Speer-Konzept angedacht - wäre ein Abriss oder zumindest eine massive Aufwertung der Platten schräg gegenüber von Edeka bis Schillerplatz. Diese (und ihre Bewohner) sind leider auch fragwürdig.
chemnitz_er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.18, 00:03   #725
Joseph
Mitglied

 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: Chemnitz
Beiträge: 176
Joseph könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von chemnitz_er Beitrag anzeigen
IDiese (und ihre Bewohner) sind leider auch fragwürdig.
Tja - und genau das meine ich... So funktioniert eine Stadt nicht. Wenn keine Durchmischung gegeben ist, dann werden die "unliebsamen" Bürger in irgend eine Ecke gedrängt und dann hat man ganz schnell wieder solche "verruchten" Stadtteile wie den Sonnenberg (auf dem es sich eigentlich total harmlos und erstaunlich normal lebt)

Keine Frage, an dem Viertel könnte man mächtig was tun um es attraktiver zu machen. Trotzdem brauchen wir auch bezahlbaren Wohnraum in der Innenstadt für -meinetwegen- einfache Klientel und Senioren.
__________________
Alle Bilder sind von mir. Nutzung oder weitere Verbreitung ohne mein Einverständnis nicht erlaubt.
Joseph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.18, 18:54   #726
chemnitz_er
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: chemnitz
Beiträge: 223
chemnitz_er befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Joseph Beitrag anzeigen
So funktioniert eine Stadt nicht. Wenn keine Durchmischung gegeben ist, dann werden die "unliebsamen" Bürger in irgend eine Ecke gedrängt und dann hat man ganz schnell wieder solche "verruchten" Stadtteile wie den Sonnenberg...
Ich bin auch für Durchmischung. In diesem gesamten Karree und auch dem Punkthochhaus ist aber nichts durchmischt... . Der Sonnenberg ist ein gutes Beispiel für Durchmischung, da passiert das gerade... Studi neben sozial (sehr) Schwachen neben neuem Loftwohnungsbesitzer.
chemnitz_er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.18, 11:26   #727
waldkauz
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von waldkauz
 
Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Chemnitz ♥
Beiträge: 259
waldkauz hat die ersten Äste schon erklommen...
Finde es etwas "borniert" Altbau gegen Plattenbau oder Neubau auszuspielen. Wieso eigentlich diese Diskussionen immer. Hat alles seine Vor- und Nachteile, auch ein Plattenbau gegenüber Altbauten. Reizvoll kann auch ein Wechselspiel aus "traditionell" und "modern" sein. So wie hier am Brühl dessen Achsentwicklung Richtung Innenstadt wegen der Hochhaussanierung doch nicht gescheitert sein muss. Den "Brühl" an sich kann man auch trotz des sanierten (ansehnlicheren) Hochhauses Richtung Innenstadt weiterziehen. Für eine "Achse" stört vielleicht eher noch der Edeka-Bau..
waldkauz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.18, 08:55   #728
InderSonne
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.11.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 220
InderSonne sitzt schon auf dem ersten Ast
Es entwickelt sich doch sowieso alles anders als erwartet. Mal gehts bergauf, dann wieder bergab. Einen größeren Plan gibt es nicht. Wozu auch? Nur weil etwas 20 Jahre lang funktionierte, muss es die nächsten 20 Jahre nicht genauso laufen. Was gut schien, kann sich in ein paar Jahren als totale Fehlplanung erweisen. Abwarten, neugierig bleiben, einmischen.
InderSonne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.18, 17:29   #729
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 5.006
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zum Thema der neuen Beleuchtung des Brühls, hatten wir in etwa die gleiche Diskussion, zur Helligkeit durch die neuen LED's und deren Kalter Leuchtfarbe,
wie sie nun die Anwohner des Brühl erleben müssen:

Ja, nun versucht man sich nach reichlicher Kritik im neuen Licht.
Eine Rückkehr zum Warmen Lichtquell ist nicht mehr möglich, jedoch spricht einiges
dafür, die Leuchten in Zukunft wohl zu Dimmen.
Dazu läuft gerade ein Test.

Artikel zum Thema <
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.18, 18:49   #730
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 5.006
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Das letzte Teilstück des Brühlboulevards wird angegangen:


Zitat:
Zitat von (dwt). Beitrag anzeigen

Blick in Richtung, Elisenstraße:



Sicht von Zöllnerstraße in Richtung Elisenstraße:
März 2015
Zwischen Elisenstraße bis Zöllnerstraße wird ab April 2018 auch hier der Bereich für den Anwohnerverkehr freigegeben.
Es werden neben einer neuen Pflasterung, auch neue Sitzgelegenheiten geschaffen, und Bäume Gepflanzt werden. (Zierkirschen)
Teilweise wird die Brunnenanlage Zurückgebaut, aber nicht komplett.
Einen Brunnen wird es in diesem Bereich des Brühls künftig wieder im Betrieb geben.

Dazu ein paar Zeilen aus einen kleinen Artikel <
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.18, 20:14   #731
Hannes Kuhnert
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 583
Hannes Kuhnert sitzt schon auf dem ersten Ast
Brühl-Leuchten

Zitat:
Zitat von (dwt). Beitrag anzeigen
Zum Thema der neuen Beleuchtung des Brühls, hatten wir in etwa die gleiche Diskussion, zur Helligkeit durch die neuen LED's und deren Kalter Leuchtfarbe,
wie sie nun die Anwohner des Brühl erleben müssen:

Ja, nun versucht man sich nach reichlicher Kritik im neuen Licht.
Eine Rückkehr zum Warmen Lichtquell ist nicht mehr möglich, jedoch spricht einiges
dafür, die Leuchten in Zukunft wohl zu Dimmen.
Dazu läuft gerade ein Test.
Das klingt ja recht vernünftig.

Ich versteh überhaupt nicht, warum Kugelleuchten, die tagsüber weiß aussehen, nicht auch weiß leuchten dürfen sollen.

Da unterscheiden sich die Vorstellungen wohl.

Recht hell find ich diese Lampen auch. Interessant, dass es technisch anscheinend ohne weiters möglich ist, sie weniger hell leuchten zu lassen!

Allerdings sei zu bedenken gegeben, dass viele Leute bei hellerem Licht höhere und bei dunklerem Licht niedrigere Farbtemperaturen als angenehm „neutral“ empfinden. Macht man kühl erscheinendes Licht nur dunkler, erscheint es solchen Leuten noch kühler.

Mich trifft das nicht so. Ich beleuchte meine ganze Wohnung in 4000 K, was den Brühl-Leuchten entsprechen dürfte, und find das vor allem in fast jeder denkbaren Helligkeit angemessen. Aber wenn ein durchschnittlich empfindender Mensch eine Beleuchtung tatsächlich nicht unbedingt als zu hell, aber als zu kühl empfindet, wird es durch Helligkeitsreduktion bestimmt nicht besser.
Hannes Kuhnert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.18, 22:53   #732
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Die LED-Technik ist ja schon ein Stück weiter - warmweiß ist längst kein Problem mehr. Und es wird weitergetüftelt.
Hier bei den weißen Kugeln würde ich Hannes auch recht geben, wahrscheinlich war es eher zu hell als zu weiß.
Auf reinen Wohnstrassen ist der Mindestlicht-Nachweis nicht so kompliziert, auf Hauptverkehrsstraßen kann die Verwaltung nicht groß anders.
In DD verwendet man allgemein nur noch warmweiße LED. Ich sehe es als Übergangszeit, bis es noch "schöneres" Licht in LED gibt.
Trotzdem wirken die schon umgestellten Stadtbereiche deutlich kühler und langweiliger, als dort wo noch das schöne Natriumdampf-Orange luminiert.

Betreffs den Zierkirschen wundere ich mich bissel. In DD tilgt man letzte Restbestände, seither durch Beschwerden in Ungnade gefallen, weil jene nach der Fruchtzeit tatsächlich elende abmanschen und eine klebrig-blutige Gehwegpampe erzeugen, die - überspitzt - nen Kilometer an der Schuhsohle verbleibt. Oder war es doch die Wildkirsche? Nee, ich glaube, auch die Zierfrucht hats in sich... wenn sie fällt. Dem Brühlflaneur könnte das den Rest geben.

Schade übrigens, daß ne Fußgängerzone stück für stück den Kfz zurückgegeben wird.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.18, 08:33   #733
Joseph
Mitglied

 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: Chemnitz
Beiträge: 176
Joseph könnte bald berühmt werden
Was die KFZ auf dem Brühl angeht, so finde ich das gar nicht verkehrt - denn für die Anwohner ist es wichtig eine Zufahrt zu haben und es erweitert eventuell auch den Kreis derer, die dort vielleicht auch ein Geschäft eröffnen wollen.

Schlecht finde ich allerdings die Umsetzung der "verkehrsberuhigenden Massnahmen" - denn die tragen zu unnötig hohem Verkehr in den direkt angrenzenden Vierteln bei.

Man hätte mit diesen Massnahmen wenigstens so lange warten können, bis die Sanierungswelle größtenteils durch ist. Was den Anwohnern drumherum da aktuell zugemutet wird ist eigentlich unmöglich.

Im Vergleich zu früher (wo auf dem Brühl richtiggehend gerast wurde) wurden ja jetzt diese höhergelegten Bereiche eingebaut, somit sind die Autofahrer ohnehin gewzungen sich langsam dort zu bewegen - und die Massnahme finde ich super, auch wenn zumindest Anfangs gerade die älteren Bewohner dort auch sehr gerne auf die Nase geflogen sind - mittlerweile wird man sich wohl dran gewöhnt haben.

Es gibt sehr sinnvolle Massnahmen die die Stadt da aktuell durchgesetzt hat (zum Beispiel 30er Zonen an allen Schulen), aber auch Dinge über die man diskutieren sollte. Gerade die Reduzierung von Parkplätzen halte ich für totalen Schwachsinn, da es aus meiner Sicht das Auto - egal in welcher Form - auch in Zukunft noch geben wird. Zumindest für einen gewissen Bevölkerungsteil wird es da auch in Zukunft keine Alternative dazu geben. Wenn man die "unnötigen" Autos auf den Straßen reduzieren will, gäbe es sicher sinnvollere und schneller wirksame Massnahmen.
__________________
Alle Bilder sind von mir. Nutzung oder weitere Verbreitung ohne mein Einverständnis nicht erlaubt.
Joseph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 09:42   #734
chemnitz_er
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: chemnitz
Beiträge: 223
chemnitz_er befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von (dwt). Beitrag anzeigen
Update: Neubau, Brühl 65
[...]
Und nun die aktuelle:

Bildquelle: ggg/wic


[...]
Inzwischen wird fleißig gebaggert und es hängt eine Bautafel, die erwartungsgemäß die neue Visualisierung zeigt. Gerade "vor Ort" wird besonders deutlich, wie falsch es wirkt, im EG eine "Hinterhoffensteranmutung" in Richtung des Boulevards zu erzeugen.
Wie wir einige Beiträge vorher schon einhellig schrieben: Solche Fenster haben Müll-, Fahrrad- und Wäscheräume. Gerade in ein studentisches Wohnen gehören dort große Fensterflächen an Gemeinschafts- oder Gastro-Räumen.

Feingefühl hat die GGG auch damit bewiesen, dem "ZUHAUSE" das "ZU-" zu nehmen, um eine Baustellenzufahrt zu schaffen. Das bleib also jetzt viele Monate so und nimmt damit dem Boulevard im Jubiläumsjahr sein prägnantestes Symbol. Abgesehen davon kann man ein Kunstwerk nicht einfach zerstückeln.
chemnitz_er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.18, 19:14   #735
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 5.006
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Bei der hier im Link gezeigten Karl-Liebknecht-Straße 37, handelte die Visuelle Ansicht nicht um das besagte Eckhaus.

Es handelt sich um die Mühlenstraße 88.



Derzeit auch hier im Verkauf einsehbar <

Dezember2013


Mühlenstraße 88, rechts im Bild:

Dezember 2014
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:08 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum