Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.18, 06:58   #721
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.609
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
In der nächsten Stadtratssitzung wird ein Nutzungskonzept für die Schlossteichinsel zur Abstimmung gestellt werden (Beschlussvorlage). Dieses sieht im Wesentlichen folgendes vor:
  • Nutzung des Schlossteichpavillons als Kleinkunstbühne
  • Nutzung des Schlossteichpavillons für kleinere Feiern
  • Grillplatz/Installation fester Grills, um nicht mehr das ganze Areal durch Verschmutzungen beeinträchtigen zu lassen
  • Bereitstellung eines Sanitär- und Kleinküchenbereiches für vorgenannte Kleinveranstaltungen (wohl eher durch Fläche zur Aufstellung einer temporären, mobilen Anlage als festes Gebäude). Eine Anbindung der Insel an das Wasser- bzw. Abwassernetz "muss hinterfragt werden".
  • drei- bis siebentägiger Reinigungs- und Papierkorbentleerungsturnus pro Woche
  • partielle Neuverlegung bzw. Neuverfugung der Natursteinbeläge auf dem Festplatz in 2018
  • Erneuerung des Spielplatzes (2019/2020)
Die Einrichtung einer gastronomischen Einrichtung auf der Schlossteichinsel gegenwärtig nicht weiter verfolgt wird. Stattdessen wird auf eine Reaktivierung der historisch an der Promenadenstraße vorhanden gewesenen gastronomischen Einrichtung und eine Weiterentwicklung des Gebäudekomplexes der Bootsausleihstation orientiert.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 09:58   #722
Hannes Kuhnert
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 583
Hannes Kuhnert sitzt schon auf dem ersten Ast
Schloßteich(insel)

Zitat:
Zitat von lguenth1 Beitrag anzeigen
In der nächsten Stadtratssitzung wird ein Nutzungskonzept für die Schlossteichinsel zur Abstimmung gestellt werden (Beschlussvorlage).

Die Einrichtung einer gastronomischen Einrichtung auf der Schlossteichinsel gegenwärtig nicht weiter verfolgt wird. Stattdessen wird auf eine Reaktivierung der historisch an der Promenadenstraße vorhanden gewesenen gastronomischen Einrichtung und eine Weiterentwicklung des Gebäudekomplexes der Bootsausleihstation orientiert.
Das klingt sehr vernünftig – nicht nur auf das sehen, was neu angelegt werden könnte, (und ggf. den Bestand vergammelnd liegen zu lassen), sondern auch schauen, was mit vorhandenen Anlagen gemacht werden könnte und wie sich ein sinnvolles Ganzes ergibt.

Wenn es um die Schloßteichinsel geht, kommt mir übrigens vor allem der Bau der dritten Brücke in den Sinn. In der Gesamtanlage schon vorgezeichnet, würde ihr Dasein dazu helfen, den westlichen Park als Teil des Ganzen zu reaktivieren.
Hannes Kuhnert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.18, 08:38   #723
Joseph
Mitglied

 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: Chemnitz
Beiträge: 176
Joseph könnte bald berühmt werden
Die Angst vor Normalität

Ich bin heute über seine sehr interessante Kolumne gestolpert die ich mit euch teilen wollte:

Jede Stadt eine Marke

Interessant finde ich vor allem, dass das generell eine weitgreifende Entwicklung ist - sowohl im Marketing als auch in der Gesellschaft ganz allgemein.

Ich empfinde häufig stadtpolitische Themen genau von diesem Wahn geprägt - man vergleicht sich immer wieder mit anderen Städten, "kopiert" sich die besten Ideen und setzt diese halbherzig um. Es ist aus meiner Sicht nicht nur eine Angst vor der Normalität - sondern gleichfalls auch Angst vor der eigenen Identität: "Was, wenn unsere Besonderheit im Vergleich mit anderen Städten keine ist?" Manchmal hat man den Eindruck man stehe unter einem Handlungszwang - dabei wäre es an vielen Stellen aus meiner Sicht sehr viel sinnvoller Dinge einfach mal "laufen zu lassen" anstatt ständig daran herumzudoktern...

Das soll jetzt keine Diskussion über den Titel "Stadt der Moderne" eröffnen, ich persönlich finde den Titel in Ordnung. Aber ich finde es eben interessant, dass dieser "Trend der Besonderheiten" sich sehr weit fortsetzt. Inwiefern dieser "Konkurrenzkampf" sinnvoll ist muss wohl jeder selbst für sich entscheiden.
__________________
Alle Bilder sind von mir. Nutzung oder weitere Verbreitung ohne mein Einverständnis nicht erlaubt.
Joseph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.18, 18:35   #724
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.609
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^Die Kulturhauptstadtbewerbung sehe ich auch als Auswuchs dieses Trends. Bisher kann ich weder einen Grund noch ein klares Konzept erkennen, aber man zieht das jetzt trotz meines Erachtens komplett fehlender Resonsanz in der Stadt durch, weil man unbedingt auf sich aufmerksam machen will. 2017 hat man schon 247.500 Euro ausgegeben, 2018 werden es weitere 250.000 Euro (siehe hier). Wenn man das Geld in die freie Kunstszene gesteckt hätte, wäre der Ertrag sicherlich wesentlich höher (wobei das an vielen anderen Stellen sicherlich auch besser verwendet werden könnte).
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.18, 18:36   #725
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.882
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^^ Danke für diesen interessanten Aspekt, der freilich schon bekannt ist.
Man braucht es nicht überzubewerten, natürlich ist es eine "kapitalistische Kulturentwicklung", so der Artikel, es geht ja letztlich um Chancen, jedoch sehe ich es ebenso bzw gar vielmehr als banale Folge heutiger Reizüberflutungszustände, die nunmal zu schnelllebiger Oberflächenrezeption führ(t)en und folglich lauteres Klappern erfordern (eben des "Besonderen"). Schon ein erster Kommentar zum Artikel macht aber zu Recht darauf aufmerksam, daß derlei Slogans auch für eine Wirkung nach Innen stehen, also die jeweilige Stadtgesellschaft festigen sollen. Beides, die Wirkung nach Aussen (Werbung) wie auch nach Innen (Identität) halte ich angesichts der meisten, aus teils lächerlicher Marketingstube gekrochenen Attribute für gering, aber da kann ich mich ggf auch täuschen.

Für Chemnitz liegen die Dinge doch auf der Hand und sind mE zudem recht einfach:
- Weiterbestand des offiziellen Slogans der "Stadt der Moderne", welcher jedoch nur einen Teil der Stadt ausmacht.
aber eben auch und nicht zu vergessen (ich wiederhole mich):
- weitergehende Anstrengungen zur Rettung und Innutzungsetzung noch bedrohter Industriedenkmäler und wertiger Altgewerbebauten soweit als irgend möglich.
Folgend eine Konzeptionierung zur v.a. touristischen, aber auch sonstigen "Erschließung". Aufbau einer Marke als zB "Stadt der Industriegeschichte - Sächs. Manchester" oder dgl.
- Weitertreiben der Stadtsanierung, Stabilisierung der Quartiere und dann Bewerben des ausserordentlichen Gründerzeitgürtels.

soll heissen: nur "Stadt der Moderne" gereicht doch hinten und vorne nicht. Eine zB Dreifaltigkeit der drei Hauptattribute der Stadt sollte im Falle Chemnitzens vermarktet werden. Das Industriedenkmäler- und Gründerzeitpotenzial muß ebenso wahrgenommen werden. Dazu sind aber noch etwaige zusätzliche Anstrengungen nötig, welche wiederum vom Wollen in Politik, Verwaltung und auch Bürgerschaft abhängen. Warum sollte es als konkretes Beispiel nicht eine hinbringende (touristische) Buslinie geben, welche eine konzeptionierte Abfolge zahlreicher Highlights in zB einer Ringlinienform abdeckt?

Soweit meine Idee. Ich gebe ab an die wirklichen Kenner vor Ort.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.18, 20:15   #726
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 3.185
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Es ist einfach ein Kampf um Aufmerksamkeit. Viele Wirtschaftszweige sind heute lokal ungebunden. Ein Softwareunternehmen kann prinzipiell überall sitzen, wo es schnelles Internet gibt. Auch produzierendes Gewerbe ist kaum noch an lokale Begebenheiten gebunden, dementsprechend müssen sich Städte immer wieder als Standort ins Gespräch bringen. Ein griffiger Beiname ist da hilfreich. Ähnlich ist es ja auch mit diesen seit einigen Jahren verbreiteten "Werbelogos" von Städten.
Bei kleineren Städten würde ich schon sagen, dass es einen identitätsstiftenden Charakter hat. Oftmals sind es ja gerade Traditionsverbände oder ähnliches, die den Stein erst ins Rollen bringen. Davon abgesehen sind diese Zunamen und Zuschreibungen natürlich ein lange bekanntes Phänomen, das durchaus auch propagandistisch inszeniert wurde. Ich denke da spontan an die "Reichsmessestadt" Leipzig oder an die "Stadt der Reichsparteitage" Nürnberg im NS, die "Stadt des Schwermaschinenbaus" Magdeburg oder an die "Wilhelm-Pieck-Stadt"-Guben in der DDR.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.18, 09:20   #727
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.482
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Wie eine erfolgreiche Image-Kampagne in einer sächsischen Kleinstadt aussehen kann, zeigen mE die Allstars aus Döbeln, auch wenn es besser gewesen wäre, den Song mit einer gewissen Ironie zu unterstreichen. Zumindest besser als das, was hiesige Amtsstuben für teuer Geld in Zusammenarbeit mit Marketingfirmen auf die Beine stellen. Und identitätsstiftende Aussagen und Bilder beinhaltet der Song ebenso, mal ganz ohne Klöppelkunst, Räuchermänner, bierselige Heimatfolklore oder Riesenstiefel, was auf junge Leute, die die sächsische Provinz eigentlich so dringend braucht, abschreckend wirkt.

Döbeln City - Perle meiner Heimat
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.18, 18:42   #728
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.609
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^Naja, die Döbelner Masters of Ceremony haben meines Erachtens nicht so den tighten Swag, der die Hipster flasht. Trotzdem könnte man die Idee aufgreifen und der lokalen Aushänge-Combo bei der nächsten Verurteilung eines Bandmitglieds anstelle einer Geldstrafe auferlegen, in folgendem Song das Wort "Verlierer" durch "Gewinner" auszutauschen:

Karl-Marx-Stadt

So einfach wären alle Imageprobleme zu lösen...
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.18, 07:03   #729
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.482
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Habe ja nicht geschrieben, dass der Song die Hipster flashen wird. Der Refrain ist selbstredend nervig und klingt wie ein Sampling von Stefanie Hertel. Aber irgendwie muss der Song ja auch den Älteren in Döbeln gut im Ohr liegen.

Deine Chemnitzer Lokalcombo ist das Aushängeschild für Chemnitz schlechthin, egal, was die Klatschpresse versucht zu skandalisieren.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.18, 21:31   #730
Hannes Kuhnert
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 583
Hannes Kuhnert sitzt schon auf dem ersten Ast
Döbeln City Allstars: Döbeln City (Perle meiner Heimat)

Zitat:
Zitat von Cowboy Beitrag anzeigen
Der Refrain ist selbstredend nervig und klingt wie ein Sampling von Stefanie Hertel.
Stefanie Hertel?

Bedřich Smetana!
Hannes Kuhnert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.18, 03:42   #731
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.218
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Bevölkerungsvorausberechnungen und -prognosen

Bevölkerungsvorausberechnungen und -prognosen für die Stadt Chemnitz 2010, 2015 und 2016 der kommunalen Statistikstelle und des Landesamtes für Statistik und reale Entwicklung:
https://twitter.com/FOG_Institut/sta...67773002649601
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.18, 17:58   #732
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.609
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ratsmitglied Dieter Füsslein hatte sich neulich höhere Ansprüche für die Baukultur in der Stadt gewünscht (siehe Freie-Presse-Interview) und erhält dafür viel Zustimmung aus anderen Fraktionen (heutige Freie Presse). Es bleibt abzuwarten, ob das Lippenbekenntnise bleiben oder konkrete rechtliche Rahmenbedingungen daraus entstehen.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.18, 18:08   #733
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 5.006
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
^ Diese Öffentliche Einsicht kommt spät, aber wenigstens kommt da mal etwas wo man Detailliertes auf dem Punkt bringt.

Ich hoffe ebenso, wie sicher viele andere, dass das nicht nur die Schlagzeilen von Gestern waren.
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.18, 18:47   #734
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.609
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die Freie Presse berichtet heute über das Projekt "Krach - Kreativraum Chemnitz" der Chemnitzer Wirtschaftsförderung CWE. Mit diesem sollen durch die Bereitstellung von Gewerberäumen (mietfrei für zwei bis drei Jahre inklusive 2.500 Euro Startbonus) junge und kreative Leute nach Chemnitz gelockt werden (Link). Für die zehn Flächen (Auflistung siehe hier) gab es 50 Bewerber. Von denen haben es 27 in die zweite Runde geschafft, offensichtlich mit sehr breit gestreuten Ideen. Bis Ende März steht fest, wer den Zuschlag erhält. Auf jeden Fall eine coole Idee, die vielleicht auch den ein oder anderen der unterlegenen Interessenten noch nach Chemnitz lockt: Gewerbeflächen zu extrem niedrigen Mieten dürfte man auch so finden...
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.18, 19:31   #735
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.609
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Weil heute bei tag24.de ein Jubel-Artikel über das "fetzige" Heckert-Gebiet war, welches die Trendwende bei den Einwohnerzahlen geschafft hätte, habe ich mal extrem aufwändig ein paar Sekunden nach entsprechendem Zahlenmaterial gesucht und bin dabei auf folgende Goldgrube für Statistiker gestoßen: Link. Damit kann man alle Fragen bis hin zum Leerstand in den Stadtteilen beantworten (das dann vielleicht mal später).

Die Bevölkerungsentwicklung im Heckertgebiet zwischen 2007 und 31.12.2016 wie folgt:
  • Helbersdorf: - 5,8 %
  • Markersdorf: - 6,0 %
  • Morgenleite: - 1,5 %
  • Hutholz: - 10,6 %
  • Kapellenberg: + 2,5 %
  • Kappel: - 2,0 %

In dem Zeitraum ist also keine Trendwende zu erkennen. Wenn man den Zeitraum etwas kürzer wählt, sieht es aber anders aus, wobei Hutholz und Kappel auch dann weiter Einwohner verlieren. Im Vergleich mit den brandaktuellen Zahlen (Link) sind Helbersdorf, Morgenleite und Kappel stabil, während es in Markersdorf, Hutholz und Kapellenberg weiter bergab ging.

In den übrigen ganz oder teilweise durch Plattenbauten geprägten Gebieten sieht es wie folgt aus:
  • Zentrum: + 21 %. Hier zeigt sich wirklich eine sehr gleichmäßige Aufwärtsentwicklung, ein Trend ins Zentrum ist also erkennbar, zu dem auch die vielen sanierten, vorher leerstehenden Wohnungen beigetragen haben dürften.
  • Yorckgebiet: - 2,0 %
  • Gablenz: - 1,8 %
  • Bernsdorf: + 12,4 %. Das überrascht etwas, scheint aber bei der über die Jahre konstanten Entwicklung hauptsächlich mit einer gestiegenen Attraktivität durch TU und Smart Systems Campus zu tun zu haben, auch wenn ein Einfluss der Asylbewerberheime 2015 sehr deutlich erkennbar ist. Deshalb ging es bis heute wohl seitdem auch wieder etwas bergab.
  • Altendorf: + 1,7 %

Lutherviertel und Sonnenberg sind die großen Gewinner der Bevölkerungsentwicklung, auch das kleine Rottluff sticht heraus. Der Kaßberg und Rabenstein entwicklen sich ebenfalls sehr gut.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:53 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum