Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.18, 07:19   #196
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 648
Schachbrett könnte bald berühmt werden
Liebe Forumsmitglieder:

1. SEM ist zurück gezogen.
2. Damit die Preise moderat bleiben: dichte und hohe Blöcke und Intensive Hochhaus- Bebauung.

Problem: Viele werden wieder mal glauben, dass wenn jetzt die SEM
zurück gezogen wurde, dass weniger und lockerer gebaut wird.
Es waren ja auch Denkmalschützer und der Bund Naturschutz bei den
Informationsveranstaltungen als Referenten dabei.

Geändert von Schachbrett (06.06.18 um 08:01 Uhr)
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 08:39   #197
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.782
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Ok, aus SEM soll "KoSMo" ("kooperatives Stadtentwicklungsmodell") werden....Grundsätzlich einmal positiv, dass weiter untersucht wird und man die Entwicklung offenbar nicht ganz auf Eis legt. Schade ist es aber schon, dass die Verwaltung hier wieder einmal die Kontrolle aus der Hand hat nehmen lassen - letztlich durch mangelhafte PR und ein paar populistische Querschüsse.

In dem SZ-Beitrag wird Dieter Reiter ja immer noch recht motiviert wiedergegeben. Vielleicht werden es ja als Ausgleich zu den Preissteigerungen eher mehr Wohneinheiten und eine dichtere Bebauung.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 09:33   #198
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.920
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Das Ganze ist mal wieder ein perfektes Beispiel für das, was in Deutschland allgemein so schief läuft! Sinvolle und dringend benötigte Projekte werden nicht vernünftig angegangen, weil man einen kurzfristigen Stimmenverlust befürchtet. Dabei wird gerade der zunehmende Druck auf den Wohnungsmarkt, wie kaum ein anderer Faktor, auf lange Sicht Stimmverluste für die großen Volksparteien bringen. Denn diese sind offensichtlich nicht willens Lösungen anzubieten. Sieger werden dann die sein, die schnelle und populistsiche Lösungen versprechen, sei es Enteignung, Mietpreisdeckelung oder sonstiges. Für mich unverständlich wie man sich so die Butter vom Brot klauen lassen kann.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 09:42   #199
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.782
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Recht gut geschriebener Kommentar in der SZ: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...cken-1.4003183

Der Mechanismus erinnert ein wenig an andere aktuelle Flirts mit dem Populismus, wie dem Brexit-Fiasko. Wenn Politiker, die eigentlich selbst in der Verantwortung stehen, sich so benehmen, als wären sie Opposition und Querschüsse gegen die eigene Regierungsbank betreiben, steigen sie vielleicht für eine gewisse Zeit in der Wählergunst. Mit Verantwortung hat das aber nichts zu tun und dann brauchen sie sich nicht zu wundern, wenn sie danach vor viel größeren Problemen stehen. Schade, denn hier wurden die Bedürfnisse der Mehrheit hinter die Interessen einiger weniger gestellt. Nun geht es um Schadensbegrenzung.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 09:54   #200
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.520
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
^^

Die SEM an sich ist nicht dringend erforderlich. Eine Bebauung kann auch auf andere Weise erfolgen. Es war hier offenbar absehbar, dass das Projekt auf eine Eskalation hinausläuft, wenn die Stadt nicht einlenkt. Es macht keinen Sinn, etwas auf Verderb und Gedeih durchzusetzen und am Ende mit zahlreichen Klagen dazustehen.

Die Konsequenz daraus muss jetzt sein, dort erst recht intensiv zu planen - mit den Bürgern, die jetzt gefordert sind (sonst kommt die SEM wieder ). Schließlich hatten die Bürger stets betont, nicht grundsätzlich gegen eine Bebauung zu sein, nur eben gegen eine SEM. Vielleicht geht es hier mit den Bürgern schneller als gegen die Bürger.

Fraglich ist nur, wie viele Spekulanten diese Entscheidung jetzt auf den Plan ruft...

... und ob auch die beabsichtigte SEM Nord-Ost in eine KoSMo umgewandelt wird...
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 11:07   #201
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.920
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Jaja, die Bewohner sind natürlich nicht grundsätzlich gegen die Bebauung – nur eben bitte nicht vor der eigenen Haustür. Kennt man ja

Meine Prognose – mit der Entscheidung wird hier auf absehbare Zeit überhaupt nichts gebaut. Denn die Gegner haben wieder einmal bewiesen das die Politik beim kleinsten Protest sofort einlenkt. Vor allem potentielle Querulanten und Nimby´s bekommen mit solchen Entscheidungen Oberwasser und werden ermutigt sich rein aus Prinzip gegen alles zu stellen.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 11:19   #202
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.782
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Hier ging es doch letztlich gar nicht um die Interessen der "Anwohner", "Bewohner" oder "Bürger". Es ging um die Interessen der Grundstückseigentümer. Und die stehen natürlich einer Bebauung aufgeschlossen gegenüber, wenn sie dadurch über Nacht reich werden
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 11:45   #203
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 648
Schachbrett könnte bald berühmt werden
Ja, schon richtig, nur geht es nicht nur um die SEM, sondern generell um die Entwicklung München Nord.
Das heißt:

1. keine SEM .....
2. dichter und höher......
3. Protest der Anwohner, weil noch krassere Veränderungen.....
4. Hier wird dann evtl auch wieder nachgegeben.......
5. Wieder teurer Baugrund und wenig draufbauen.......
6. Preisspirale dreht sich weiter......
7. Spekulanten werden noch mehr angezogen.......
8. Wir brauchen neue Regelungen........
9. SEM Nordost wird auch aufgehoben
10. Dann müsste man auch hier höhere Dichten planen
11. Das ruft noch stärkeren Protest hervor
12. Auch hier teurer und weniger/ Fläche
13. Preisspirale dreht sich weiter
14. Spekulanten
15. Regelungen
......
......
......
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 12:17   #204
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.520
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat Regent: Meine Prognose – mit der Entscheidung wird hier auf absehbare Zeit überhaupt nichts gebaut.
Auf absehbare Zeit wäre dort ohnehin nichts passiert. Die SEM MNO ist dem Norden Jahre in der Planung voraus und selbst dort dauert es noch Jahre bis ein Stein umgedreht wird.

Zitat:
Zitat Iconic: Es ging um die Interessen der Grundstückseigentümer. Und die stehen natürlich einer Bebauung aufgeschlossen gegenüber, wenn sie dadurch über Nacht reich werden
Richtig. Und das ist mehr als legitim, sich nicht mit eingefrorenen Niedrigstpreisen zufriedenzugeben. Jeder hier im Forum würde genauso handeln. Es geht übrigens nicht nur ums Geld, sondern wie der Fall NANI-90 zeigt, einfach auch um die Berufsgrundlage. Wie hier oft geschrieben wurde, die Sache ist verzwickt (Allgemeinwohl gegen Individualinteressen) und letztlich sollte das Allgemeinwohl höher bewertet werden - doch Aussagen wie Regent´s "nicht vor meiner Haustür" sind hier unangebracht, wie ich finde.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 13:46   #205
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.581
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Zitat:
Zitat von Regent Beitrag anzeigen

Meine Prognose – mit der Entscheidung wird hier auf absehbare Zeit überhaupt nichts gebaut.
Gab es irgendein größeres Entwicklungsgebiet in der Stadt München wo es in den letzten Jahrzehnten anders lief? Auch mit SEM müssen wir bei der Stadt-üblichen Geschwindigkeit doch 20 Jahre auf eine Bebauung warten.
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 15:39   #206
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.782
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Die Ex-Kasernenflächen waren ja allesamt in städtischem Besitz, also vergleichsweise einfach zu entwickeln, während hier im Norden die Eigentumsverhältnisse überaus kompliziert sind. Das spricht eher dafür, dass es nochmal deutlich länger dauert. Ich bin gespannt, ob wir es erleben...
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 16:42   #207
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.520
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
^

Wie wir mittlerweile wissen, verschleppen auch Bauträger und Investoren ihre Projekte, um damit zu spekulieren (Campus Süd). Zudem blockieren Anwohner mit jahrelangen Rechtsstreitigkeiten Bauprojekte (Prinz Eugen Kaserne um 2 Jahre). Am Vogelweideplatz blockiert Giesecke und Devrient den fünften Turm. Und bei der SEM MNO kommt die Bahn nicht vorwärts. Es liegt also nicht nur an der Stadt.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 18:29   #208
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München/Norden
Beiträge: 665
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
Hallo liebe Forumsmitglieder ich lese wieder gespannt mit und werde nun auch meinen Senf dazu geben

Ich kann natürlich wieder nur von mir reden und über das was ich so mitbekomme von meinen Kollegen. Zuerst einmal bin ich sehr froh darüber, dass die SEM nicht kommt, denn diese hätte jahrelangen Streit mit sich gezogen und wäre beschämend für alle Grundstückseigentümer gewesen. Insbesondere die Mittel, um den Bodenpreis auf 10 Euro einzufrieren, wären eine Frechheit für die Eigentümer. Vor allem im Hinblick darauf, dass dies dem Ursprungsbodenpreis nicht gerecht geworden wäre, da dieser ja um vieles höher liegt.

Auch die Maßnahme der Enteignung hat mir selbst und viele meiner Kollegen ,aufgrund aufkommender Existenzängste, schlaflose Nächte bereitet.
Die im Forum erwähnte Auffassung über Nacht reich zu werden, ist demnach vielmehr Illusion als Realität. Da vieler meiner Kollegen und ich vor einigen Jahren in den Münchner Außenraum gezogen sind, um dort Produkte für den Münchner Markt und Supermärkte produzieren zu könnnen und somit Platz in der Stadt selbst zu schaffen, wäre ein erneuter kostenreicher Umzug im Sinne der SEM ein herber Rückschlag gewesen. Vor allem im Hinblick darauf, dass im Münchner Norden rund 80 Prozent des Gemüses für die Stadt angebaut werden, wäre dies zudem ein immenser Verlust.

Das bedeutet natürlich nicht, dass keiner dazu bereit gewesen wäre sein Grundstück zu verkaufen, denn rund 200 Eigentümer hätten sich dazu bereit erklärt ihre Ländereien aufzugeben. Doch mit einem Preis von 10 Euro wäre es natürlich nicht möglich gewesen, sich an einem anderen Standort eine neue Existenz aufzubauen. Das versteht glaube ich jeder hier im Forum.

Deßhalb auch der Widerstand der vielen Eigentümer gegenüber der Stadt. Denn hätte diese von Anfang an ein gerechtfertigtes Angebot gemacht, wären viele dazu bereit gewesen, der Entwicklung freien Raum zu gewähren und diese sogar selbst mitzugestalten.
Denn jeder weiß München braucht dringend neue Flächen, um zu wachsen.
Um nicht nur in die Breite sondern in meinen Augen vor allem um Platz zu sparen in die Höhe zu bauen.

Nun genug geschrieben, ich hoffe ihr könnt nun die Meinung eines Betroffenen besser nachvollziehen.

Liebe Grüße, euer Nani90
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst gemacht!
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.18, 20:23   #209
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.613
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Sicherlich könnte das Projekt verkraften, wenn man etwas mehr als 10EUR/Qm bezahlen würde (die Bauland-Marktpreise kann jedoch erst erschlossenes Land erzielen, die Erschliessung muss jemand erst mal finanzieren). Immer kann sich jedoch jemand finden, der ein paar Qm just in der Mitte nicht verkaufen will und eine viel größere Entwicklung blockiert. In Düsseldorf wurde mal eine Strab-Verlängerung um Jahre verzögert, weil einer kaum mehr als 100 Qm an wichtiger Stelle nicht verkaufen wollte - auch da war die Enteignung im Gespräch.

Wie im SZ-Kommentar dargelegt, die Enteignungen sollten nicht das übliche Verfahren sein, sondern das letzte Mittel in der Reserve.
Brisanter als die Zukunft des konkreten Areals finde ich die Geschehnisse - eine der Parteien, die die Stadtverwaltung mittragen sollte, wutbürgert gegen die eigene Verwaltung? Noch brisanter, dass daraus kein Riesenskandal wurde, sondern eher Gewohnheit, als ob es inzwischen übliches Vorgehen wäre (vielleicht ist es auch, in den Nachrichten schon öfters gehört) - und besonders das lässt die Zukunft schwarz sehen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.18, 13:46   #210
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.782
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Auch Hallomünchen berichtet, demnach könnte der erste Spatenstich immerhin 2029 erfolgen. Elisabeth Merk wird auch zitiert. Auf die Frage, wie viele Wohnungen auf das 900 Hektar große Areals passen würden, antwortet sie ziemlich intelligent damit, dass aufs 60 Hektar große Areal der Bayernkaserne 5.500 WE passen. 60 x 15 = 900 und 5.500 x 15 = 82.500 Das würde ja mal wirklich einen Unterscheid machen oder hab ich mich verrechnet?

https://www.hallo-muenchen.de/muench...t-9928941.html
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:50 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum