Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.17, 13:52   #61
C. S.
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.07.2015
Ort: Leipzig
Beiträge: 382
C. S. könnte bald berühmt werden
ein update von letzter Woche:

[img=https://abload.de/thumb/20171019_171328syq28.jpg]

... aus dem fahrenden Zug heraus. Also etwas wacklig.
C. S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.17, 17:52   #62
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.125
hedges ist im DAF berühmthedges ist im DAF berühmt
Mittlerweile geht es auch bei dem zweiten Gewerbepark, direkt am neuen Hotel, ordentlich voran. Mehr Urbanität in diesem Gebiet ja, etwas weniger Gewerbegebiet wäre trotzdem besser gewesen. Aber gut.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.18, 16:08   #63
Stahlbauer
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 1.964
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
BILD berichtet über das Projekt VGP Park Leipzig an der Leipziger Messe. Der Möbelhersteller USM Haller bezieht gerade an der B2 die mit 24 000 Quadratmetern größte Halle des Projekts.

Zwei Hallen mit Flächen von 6.500 bzw. 9.500 Quadratmetern sollen im Mai 2018 fertig werden. Mietverhandlungen sollen laufen.

Zwei weitere, kleinere Hallen sollen zu einem späteren Zeitpunkt gebaut werden.
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.18, 22:05   #64
C. S.
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.07.2015
Ort: Leipzig
Beiträge: 382
C. S. könnte bald berühmt werden
so schön das für USM Haller ist, finde ich die Standortentscheidung grundverkehrt! An diese prominente und bestens (verkehrlich) erschlossene Lage gehören Büroflächen oder dgl. mit einer um mindestens faktor 10 größeren Anzahl Arbeitsplätze. Was solls, Chance vertan.
C. S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.18, 22:15   #65
Stahlbauer
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 1.964
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
^
Das sehe ich auch so. Merkwürdige Bauten!
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.18, 09:40   #66
Martin Pohle
Eisenbahnstrassenfan
 
Registriert seit: 04.09.2006
Ort: Leipzig
Alter: 37
Beiträge: 417
Martin Pohle wird schon bald berühmt werdenMartin Pohle wird schon bald berühmt werden
Schaue sich jemand mal das monotone Elend von Frankfurt-Niederrad, den Airfurt-Park in Erfurt-Nord an oder Eschborn, das sieht man, dass auch Büroparks Fehlentwicklungen bedeuten können.

Sicherlich nicht das schönste Einfahrtstor zu Leipzig. Aber besser eine belebte, dichte Innenstadt mit Bürolagen und Neubauten (The Post, SAB, Landratsamt) als eine Büroburg in der Vorstadt. Das ungute Beispiel steht neben den etwas langweiligen neuen Hallen direkt daneben: Der Fugger-Business Park mit seinen mintgrünen Neunziger-Jahre Elementen stammt aus der frühen Juch-He-Zeit der 1990er Jahre und gammelte einsam jahrzehntelang da draußen vor sich hin. Das mit mehr Bürobebebauung zu wiederholen wäre fatal.

Die hässlichsten und ödesten Gebäude gehören in die Außenbezirke, Büros sollen lieber die teuren Lofts und Etagen in Plagwitz oder dem Zentrum füllen.
Martin Pohle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.18, 10:50   #67
C. S.
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.07.2015
Ort: Leipzig
Beiträge: 382
C. S. könnte bald berühmt werden
prinzipiell hast du Recht was die Staffelung vom Zentrum her bis in die Außenbezirke angeht.

Beim konkreten Beispiel am Messegelände sehe ich es anders. Der Fugger-Dingsbumspark sieht zwar recht simpel aus, funktioniert dafür ausgelastet gut. Das neue Hotel daneben macht baulich im Umfeld einiges her. In dieser Vielfalt weiter entwickelt, kommt es nicht auf ein Einfallstor nach Leipzig an, sondern das ist der Zugang zur Messe! Dazu verglich ich die mögliche Auslastung des vorhandenen ÖPNV-Verknüpfungspunktes, wo jede Menge Züge, Busse und Straßenbahnen halten. Diese teure Infrastruktur muss doch genutzt werden.

Bedarf für Büroflächen wird es jede Menge geben. Allein das Stadtwachstum sorgt dafür. Leider war die Geduld des Abwartens wenige Jahr vor Sichtbarwerden des Bedarfs zu Ende.

Nun versteckt sich die Messe hinter drögen grauschwarzgestreiften Lagerhallen. Toll!
C. S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.18, 15:13   #68
LEonline
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 478
LEonline ist im DAF berühmtLEonline ist im DAF berühmt
Ich sehe das ähnlich wie C.S., dass zumindest im unmittelbaren Bereich der Messe derartige Logistikhallen eher fehl am Platz sind. Auf der anderen Seite hat die Stadt große Probleme überhaupt noch ausreichend Gewerbeflächen anzubieten – laut OB Jung könne man große Ansiedlungen wie z.B. BMW gar nicht mehr generieren. Darum auch die Aussage, dass man gerne die Umlandstädte (Schkeuditz, Markkleeberg, Markranstädt, Taucha) ins Stadtgebiet holen möchte. Zitat aus einem LVZ-Artikel:

Zitat:
Ich könnte heute nicht mehr BMW ansiedeln, die Flächen sind aufgebraucht. Wir sind auf Gedeih und Verderb aufeinander angewiesen“, so der Oberbürgermeister. Sein Kollege im französischen Lyon trete für den Großkreis Lyon auf und könne schenll Gewerbeflächen versprechen, die sich zwischen Stadt und Region befinden. So einfach sei das hier nicht – für den Oberbürgermeister ein klarer Wettbewerbsnachteil.
Gegenüber vom BMW-Gelände hat man z.B. für viel Geld extra eine Stromtrasse verlegen lassen um dort Ansiedlungen zu ermöglichen. Ich vermute daher, dass man – überspitzt formuliert – einfach die letzten Reste an freien, zur Verfügung stehenden Flächen „zusammenkratzt“ um Ansiedlungen wie die von USM-Haller überhaupt noch ermöglichen zu können.
LEonline ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:05 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum