Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz > Internationale Architektur

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.10, 02:33   #1
archiT
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Monheim
Beiträge: 63
archiT hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Paris und Île-de-France - Bauprojekte und Stadtplanung

Das Hôtel du Grand Contrôle mit 1700 Quadratmetern Fläche wurde von Jules Hardouin-Mansart am Südflügel des Schlosses Versailles für die königliche Finanzaufsicht gebaut. Später gehörte das Gebäude dem Verteidigungsministerium und diente als Offizierskantine. Im Jahr 2009 wurde es der Firma Ivy International für 30 Jahre übertragen und danach für 5,5 Millionen Euro umgebaut. Im nächsten Jahr wird in diesem Gebäude ein Luxushotel mit 23 Zimmern eröffnet.

Quelle: Rheinische Post
Quelle: Fotostrecke auf www.spiegel.de
archiT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.10, 17:07   #2
archiT
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Monheim
Beiträge: 63
archiT hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Free Paris Walks

Unter freepariswalks.com/downloads kann man drei Pdf-Dokumente mit Beschreibungen der Stadttouren herunterladen, darunter moderne Architektur und Straßenkunst. Die erste führt am Südufer der Seine und beschreibt auf Englisch mit Fotos Objekte wie Cité de la mode et du design, La Bibliothèque Nationale und La Cinemathèque Française von Frank O. Gehry aus den Jahren 1988 bis 1994. Die zweite Route führt zu Wandmalereien im Nordosten der Innenstadt wie M. Chat von Thoma Vuille.
archiT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.12, 11:36   #3
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.135
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Rive Gauche: B3/A von Jean Nouvel

Auf www.parisrivegauche.com fand ich einen Artikel über die Ende April veröffentlichten Pläne für zwei Hochhäuser, die bis 2018 im 13. Arrondissement fertiggestellt werden sollen. Derer Höhen sollen 175 und 115 Meter betragen, als Nutzung sind 91 Tsd. Qm Bürofläche und ein 4*-Hotel mit 237 Zimmern vorgesehen.
Zum Thema fand ich noch diesen Artikel in LeFigaro auf Französisch.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.12, 12:21   #4
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.135
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Forum des Halles

Nach dem französischen Wikipedia-Artikel soll der Umbau von 2011 bis 2016 dauern, die Infotafeln verkünden den Umbau des Gartens im Westen des Areals von Februar 2012 bis Dezember 2013. Vorgestern fotografierte ich die Baustelle - leider bereits am Abend, als es dunkler wurde:




















Mich freut, dass der kolossale Steinkopf vor der Kirche St-Eustache erhalten wird, obwohl er zum vorherigen Design gehört. Auf dem letzten Foto sieht man ihn rechts von der Infotafel, mit Zäunen umstellt und geschützt.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.12, 23:32   #5
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.135
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Umbauprojekte am Place Vendôme

Wie bereits in den letzten Jahren kann man am Place Vendôme zahlreiche Umbauprojekte sehen, die die denkmalgeschützten Fassaden schonen - diese werden oft während des Umbaus mit Abbildungen des Originalzustands verdeckt. Das erste der von mir am Freitag gemachten Fotos zeigt die kaschierte Anlieferungszone für den Umbau des Hôtel Ritz:











Zum Ende der vor wenigen Jahren hier errichtete verglaste Eingang zum einen Bürogebäude - hinter den historischen Fassaden:


Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.12, 19:48   #6
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.135
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Die Hässlichkeit im Süden

Um Galerien von Diskussionen zu verschonen zitiere ich es hier:

Zitat:
Zitat von RMA Beitrag anzeigen
Der Süden der Stadt ist allerdings ziemlich gräßlich, gerade im Bereich des 13. und 14. Arrondissements, was man der Stadt dort vor allem in den 1960er und 1970er Jahren angetan hat, sprengt jede Vorstellungskraft.
Mit den Bildern der hässlichsten Gegenden kann ich nicht dienen - obwohl wir solche von der aufgestelzten Metro gesehen haben - weil keine Kraft der Welt uns zum Flanieren dort bewegen könnte. Dafür drei von mir Anfang Juni gemachte Fotos aus dieser Gegend - das erste zeigt ein gerade errichtetes Gebäude, an dem ich am ehesten die Differenzierung der Fassadengestaltung loben könnte. Statt einer, die mir wenig zusagt, drei - was die Sache minimal interessanter macht:





Das zweite Foto entstand praktisch am Südeingang zum Jardin du Luxembourg - die variable Etagenhöhe wurde womöglich vor Jahrzehnten als Errungenschaft gefeiert. Das Foto habe ich nur gemacht, weil ich den Kontrast der schönen Skulptur und des öden Hintergrunds spannend fand:





Etwas von der zitierten Architekturgrausamkeit sieht man am rechten Rand dieses Fotos:


Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:07 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum