Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.18, 04:56   #181
HarrySeidler
Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 159
HarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer Mensch
Rosa-Luxemburg-Stiftung





Der Platz dahinter wird enorm von der neuen städtebaulichen Situation profitieren:

__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.18, 10:35   #182
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Der Neubau der Rosa-Luxemburg Stiftung hat bereits das Straßenniveau überwunden und befinden sich nun im Hochbau.

Bild: https://www.ostkreuzblog.de/wp-content/uploads/2018/06/IMG_7512.jpg

Wegen Übergröße in thumb geändert.
Bato
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 22:41   #183
HarrySeidler
Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 159
HarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer Mensch
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Wandern die Kreuzstreben immer weiter gen Erdgeschoss?

2016:


© ARGE KIM NALLEWEG Architekten und César Trujillo Moya, Architect, Berlin

2018:


© Rosa-Luxemburg-Stiftung

Heute:





__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 22:45   #184
HarrySeidler
Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 159
HarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer Mensch
Spree Office











__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 22:47   #185
HarrySeidler
Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 159
HarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer Mensch
East Side Office





__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 22:48   #186
HarrySeidler
Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 159
HarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer Mensch
Spreeturm



__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.18, 18:28   #187
DickesB
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 255
DickesB sorgt für eine nette AtmosphäreDickesB sorgt für eine nette AtmosphäreDickesB sorgt für eine nette Atmosphäre
Mediaspree: "Ein Monument der Nicht-Planung"

Ein Interview mit Architekturkritiker Nikolaus Bernau über die Architektur der Mediaspree am Spreeufer auf inforadio

Fazit: Zitat gelöscht. Es gebe nach wie vor keine übergreifende Idee.

https://www.inforadio.de/programm/sc...13/253470.html
DickesB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.18, 09:49   #188
LukaTonio
Mitglied

 
Benutzerbild von LukaTonio
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: Münster
Beiträge: 152
LukaTonio ist im DAF berühmtLukaTonio ist im DAF berühmt
Ich empfinde das grundsätzlich nicht als Nachteil. Wo ein Gebiet einem gemeinsamen Plan unterworfen wird, entsteht oft ein Stil. Die Hochhäuser werden alle in gleicher Höhe gebaut. Es kann monotone Sterilität entstehen. Großstadt ist aber Vielfalt.

Stadtplaner können zwar gut Verschattungen und Abstandsflächen berechnen, haben aber bis jetzt oft Probleme Massenpsychologie und den menschlichen Faktor in große Pläne einzubeziehen. Das kann aber durch eine gestreute Vergabe mit eigenständigen Architekturkonzepten teilweise korrigiert werden
__________________
Für Blockrandbebauung und Kleinteiligkeit, egal ob wirklich historisch oder wirklich modern!
LukaTonio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.18, 14:21   #189
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 454
Architektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nett
^ Das ist ein Missverständnis. Es gab einen Masterplan, der Kubatur und Höhe der Gebäude festgelegt hat, und der wird jetzt auch umgesetzt. Worauf genau Bernau hinauswill, habe ich nicht verstanden. Er sagt, es wäre auch eine Möglichkeit gewesen, das Gelände ganz "dem Kapitalismus" zu überlassen. M.E. hat man genau das getan – mit durchwachsenem Ergebnis.

Zitat:
Zitat von HarrySeidler Beitrag anzeigen
Wandern die Kreuzstreben immer weiter gen Erdgeschoss?
Auf jeden Fall scheint der Sockel des RLS-Gebäudes (und damit der gesamte Turm) um ein Stockwerk geschrumpft zu sein, was ich sehr schade finde. Ich hoffe mal, dass es dabei bleibt. Die Kreuze werden evtl. auf dem Boden vorgefertigt und anschließend nach oben gehievt werden. Noch ein Stockwerk weniger, wäre wirklich sehr ärgerlich.
__________________
Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.
Architektenkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.18, 15:20   #190
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.378
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Der zitierte eine Satz der Aussage des Planers verrät nicht, was an "Mehr" gewünscht wäre - mehr Funktionsmischung? Andere Anteile bestimmter Funktionen? Differenziertere Gestaltung? Wenn darüber was vom Stil des Quartiers erwähnt wird, klingt dies eher wie eine Vereinheitlichung. Ich habe mir die Fotos von den letzten Thread-Seiten angeschaut - weder sehe ich besonders störende Einerlei (es gibt schlimmere Quartiere) noch besonders viel Vielfalt. Diese Vielfalt würde ich mir (wie z.B. LukaTonio) auf jeden Fall wünschen.

Einheitlicher Stil kann im Fall der üppig verzierten Fassaden wie die der KMA funktionieren aber nicht wenn die Architekturaprache (wie heute leider üblich, auch hier im Quartier) stark reduziert ist.

Auf Sprüche wie "dem Kapitalismus nicht überlassen" (gemeint ist die weltweit bekannte Marktwirtschaft) versuche ich lieber nicht einzugehen. In einem Frankfurter Thread zum Projekt Four wurden mal Aussagen einer Architekturzeitschrift verspottet, das Quartier sei Ga-Ga weil es nicht die Probleme des gesamten Planeten löse (oder so ähnlich). Ohne Konkretisierung der Vorwürfe hier fällt mir schwer, sie als berechtigter zu sehen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.18, 18:18   #191
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 454
Architektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nett
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Der zitierte eine Satz der Aussage des Planers verrät nicht, was an "Mehr" gewünscht wäre - mehr Funktionsmischung?
Welchen "Planer" meinen Sie? Herrn Bernau? Der ist Journalist und Architekturkritiker. Im übrigen müssen Sie sich nicht auf den "einen zitierten Satz" verlassen, sondern können das ganze Interview bequem nachhören.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Auf Sprüche wie "dem Kapitalismus nicht überlassen" (gemeint ist die weltweit bekannte Marktwirtschaft) versuche ich lieber nicht einzugehen.
Das ist auch besser so. Ich fürchte, es käme wenig Sinnvolles heraus. Z.B. schlug Herr Bernau als eine Möglichkeit vor, man hätte das Gebiet auch "ganz dem Kapitalismus überlassen" können – und so habe ich ihn paraphrasiert. Das "nicht" haben Sie dazugedichtet. Gemeint war: Den Investoren auf dem Areal völlig freie Hand zu lassen. That's it.

(Erwähnt sei noch, dass Marktwirtschaft keineswegs die neutrale, "objektive" Bezeichnung ist, während Kapitalismus notwendig pejorativ wäre. Die wenig kritische angelsächsische Nationalökonomie spricht fast durchgehend von capitalism. Es ist eine bei Gegnern wie Befürwortern anerkannte Bezeichnug für die Wirtschaftsordnung, die sich seit dem 18. Jahrhundert weltweit durchgesetzt hat. Der Begriff "Marktwirtschaft" hat dagegen verengenden Charakter, weil er sich als Bild ausgehend vom Handel auf dem Wochenmarkt entwickelte und fast nur die Preisbildung im Blick hat. Weder Produktions- noch Akkumulationsprozesse werden mit dieser Metapher adäquat erfasst.)
__________________
Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.
Architektenkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.18, 21:02   #192
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.378
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Ich habe mir jetzt die Audiodatei angetan, doch sie besteht aus Floskeln der Sorte hätte mehr möglich sein können - ohne dass man diese Alternative klar erkennt. Es gibt zwei Verweise auf andere Städte - vage auf Kopenhagen und auf Amsterdam mit mehr Dichte - wenn das gemeint war, mehr Dichte und einige (weitere) dezente Hochpunkte hätte ich mir hier durchaus vorstellen können.

Zum Anfang heisst es zumindest, es sei nicht so schlimm wie man es hätte vor 10-15 Jahren erwarten können.

Ich bin besonders gespannt, was aus dem Altbau wird, der einige Postings darüber unter der Überschrift Rosa-Luxemburg-Stiftung gezeigt wurde (die Visualisierung des grauen Neubau-Klotzes finde ich öde) - ich glaube, es ist der Postbahnhof. Solche Altbauten kann man toll umnutzen - während des letzten Berliner Besuchs war ich z.B. begeistert, was aus dem Hamburger Bahnhof gemacht wurde. Keine Stadt kann sich jedoch unendlich viele Museen und Galerien für moderne Kunst leisten, manchmal muss man Kapital ran lassen - für Einkaufszentren, Markthallen, Hotels, Loftwohnungen. Laut Wikipedia gibt es Büros und Veranstaltungsräume darin, doch den Fotos nach könnte der Bau eine ordentliche Renovierung gebrauchen.
Apropos Wohnungen - im Interview klang es, als ob mehr davon gewünscht wären, doch deutlich wurde dies nicht gesagt.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.18, 21:12   #193
HarrySeidler
Mitglied

 
Benutzerbild von HarrySeidler
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 159
HarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer MenschHarrySeidler ist ein hoch geschätzer Mensch
^ Der nördliche Postbahnhof wird seit Jahren vom Reisedienstleister "Kayak" genutzt. Bilder aus dem Inneren findet man etwa hier. Eine Reinigung der Fassade wäre allerdings wünschenwert, der Platz hinter der Baugrube der RL-Stiftung wird hoffentlich nach Fertigestellung des Neubaus entwickelt.

Der Stiftungsneubau wird nicht grau, sondern angelehnt an den Postbahnhof rötlich verkleidet.
__________________
Alle Abbildungen, falls nicht anders ausgewiesen, stammen von mir (© HarrySeidler).
HarrySeidler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.18, 22:14   #194
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 454
Architektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nett
^ Ich hoffe, man entscheidet sich bei der Luxemburg-Stiftung für eine Verkleidung, die dem Postbahnhof entspricht. Auf den Visus sehen die Klinker heller aus, mehr in Richtung Blassrosa tendierend. Das wäre ein unangenehm bissiger Kontrast. Aber vielleicht täuscht das ja, weil die Visus farblich entsättigt sind.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Keine Stadt kann sich jedoch unendlich viele Museen und Galerien für moderne Kunst leisten, manchmal muss man Kapital ran lassen - für Einkaufszentren, Markthallen, Hotels, Loftwohnungen.
Ihre Ignoranz gegenüber den Berliner Verhältnissen ist bemerkenswert. Der komplette Bereich zwischen Ostbahnhof und Warschauer Straße (ein Areal von 27 Hektar) wird fast ausschließlich aus Hotels, Büros, Einkaufszentren, Parkhäusern, Event-Orten und Luxuswohnungen bestehen. Und Sie zeigen zielgenau auf den einzigen Bau in der ganzen Gegend, in dem noch ein Rest von Off-Kultur möglich wäre, und dekretieren: "Manchmal" müsse man auch das Kapital ranlassen. Ist das eigentlich Satire, oder meinen Sie das ernst?
__________________
Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.
Architektenkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.18, 02:21   #195
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.378
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Kulturnutzung wie hier wäre städtebaulich nicht verkehrt, doch ob die Stadt sich noch eine Kulturinstitution leisten kann? Im Postbahnhof gibt es bereits Büros und Events. Ich ergoogelte etwa diese Webseite mit Fotos - demnach wurden im Inneren bereits einige Räume für Eventzwecke umgebaut - 2017. Das alles wirkt jedoch wie wirtschaftliche Initiative, nix Off-Kultur - in dieser Hinsicht dürfte also die Sache bereits gelaufen sein. Private Kunstgalerien wären in einigen Räumen ebenso denkbar.
Und wenn wir bereits bei dem Vorbild sind - Kunst im öffentlichen Raum wäre natürlich ganz toll.

Was oft gerne ausgeblendet wird: Unterhalt und Umbau der Altbauten kosten richtig Geld, irgendwoher muss es herkommen. Mir ist lieber, der Bau wird rechtzeitig gepflegt als dass irgendwann jemand ihn abreissen will, um noch so einen 0815-Klotz hinzustellen.

Der Rosa-Luxemburg-Klotz kommt doch nicht von einem Investor sondern von einer linken Stiftung? Ohne wirtschaftliches Denken schafft diese eine denkbar uninspirierte Form - etwas Fantasie wäre besser gewesen.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:52 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum