Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.17, 12:57   #91
philmo1
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.10.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 99
philmo1 wird schon bald berühmt werdenphilmo1 wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Betonrüttler Beitrag anzeigen
Die Geldgeber haben sich aber anders entschieden. Der Bauteufel könnte doch mal ein paar Farbbeutel auf die Fassade werfen.
Analog zu Mario Adorf habe ich beim Bauteufel das Gefühl, als wolle er uns mit seinen Beiträgen zuscheißen.https://youtu.be/CwE4mk2fbow
Wir befinden uns in einem Architekturforum. Über Ästhetik losgelöst von ökonomischen Erwägungen muss diskutiert werden können. Bitte halte dich daran, Betonrüttler.


Die Fassadengestaltung zur Straße sowie das Parkhaus lassen auch auf meiner Sicht schwer zu wünschen übrig. Hier schafft man die ein oder andere neue Bausünde. Glücklicherweise gleicht das die Rheinseite und der an dieser Stelle nicht selbstverständliche Turm einiges wieder aus.
philmo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.17, 03:31   #92
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.393
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Ende August 2017

Das Rätseln um die unfertige Baugrube ist obsolet geworden, sie wird jetzt zum Ende ausgehoben - im frei gewordenen Raum werden Bewehrungen für den nächsten Teil der Bodenplatte verlegt. Es wundert, dass die Bodenplatte nicht in einem Stück gegossen wird. Auf dem bereits gegossenen Teil sieht man UG-Säulen und Wände - einige mit reichlich vielen Bewehrungsstäben, die sich unter dem künftigen Turm befinden können:



Inzwischen glaube ich, dass die auf dem ersten Foto sichtbaren Öffnungen ausschließlich für Leitungen oder Durchgänge vorgesehen sind, keine Fenster mit Lichtschächten. Es fällt auf, dass um diese Gummistreifen zum Abdichten angebracht wurden.

Ob der Turm an dieser Stelle selbstverständlich ist oder nicht... Mit dem noch höheren Vodafone-Turm wenige 100 Meter Luftlinie entfernt, in Sichtweite, mutiert Heerdt städtebaulich von entfernter Vorstadt zur fast schon Innenstadt. Der höhere Teil vom ersten BA schafft zusätzlich viel Urbanität, das Krankenhaus ist auch nicht gerade niedrig - vielleicht hätten einige Punkthäuser der Siedlung Rhein VII mehr Geschossigkeit bekommen können (die näher am Krankenhaus und Wohnturm).
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.17, 17:35   #93
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.393
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
September 2017

Auf den Fotos, auf den ich vor ein paar Wochen den zweiten Baukran gezeigt habe, sieht man auch die gerüstfreie Nordseite des Hauses am Parkhaus. Der unterirdische Teil des Hochhaus-Komplexes am Parkhaus wurde fertig betoniert, darauf zugeschüttet, darüber gar eine provisorische Oberfläche asphaltiert. An der Nordseite der Baustelle wurden wieder Gerüste aufgebaut. Auf dem zweiten Foto sieht man den asphaltierten Zugang (über dem Hochhaus-UG) - noch kürzlich erreichte man den Notausgang des Parkhauses über einen Steg über der Baugrube (im Hintergrund - das Halb-Hochhaus von RKM740, immer noch ordentlicher dimensioniert als die nahen RheinVII-Bauten):



Es sind neue UG-Säulen und -Wände hinzugekommen, die Baugrube ist fast komplett. Ich glaube, man sieht bereits die Stelle, wo es bald den Erschliessungskern geben wird:



Bei Gelegenheit ein Blick auf die Westseite des Hauses am Parkhaus - ich glaube, die Glasbrüstungen über den betonierten Balkonbrüstungen sind neu. Offiziell heisst es eigentlich Haus am Park, diesen gibt es hinter dem Parkhaus - ich verstehe nicht ganz, wieso man dieses Parkhaus mit Parkblick errichtete und nicht Wohnungen, wie dann wohl wertvoller wären. Von den oberen Geschossen gäbe es vermutlich einen Blick auf die City und die Skyline.

Ich warf auch einige Blicke auf das Krankenhaus - man sieht einige Gerüste und gestapeltes Baumaterial, also irgend einen Betrieb muss es geben. Vor einigen Wochen sah ich eine Tafel, die die Neuerrichtung des Eingangs verkündete - auf dem zweiten Foto sieht man eine Vordach-Konstruktion über dem (Haupt-)Eingang links, der Eingang rechts hat ein fertiges Vordach:

__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 19:38   #94
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.393
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
18.09.2017

Ich nutzte das heutige grandiose Wetter für zwei Blicke auf die Baustelle. Die Wand des zuerst betonierten UG-Teils wird mit Isolation versehen, davor wird eine zweite Wand betoniert - Stichwort Dilatation. Der zweite Teil an der Straße bekommt schon mal die UG-Decke, zum Teil folgen die Schalungen dem Grundriss der EG-Wände - auf dem zweiten Foto kann man bereits geschwungene Formen erkennen, wie sie für Jürgen Mayer üblich sind:



Da hier über die Gestaltung des flachen Teils diskutiert wurde - ich habe gegoogelt und diesen Entwurf von KSP mit weiß verputzten Fassaden und random Windows gefunden. Das Hochhaus mit schmalen Fensterschlitzen zur Straße wirkt wie ein Flak-Bunker. Die gewählten Entwürfe finde ich besser - genauso für den flachen Teil wie für den Turm.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 21:12   #95
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.923
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Ich nutzte das heutige grandiose Wetter für zwei Blicke auf die Baustelle.
Begeistert waren die Arbeiter davon aber wohl nicht! Der Hintere der beiden, die rechts zu sehen sind, zeigt dir deutlich den "Stinkefinger".
Ich deute das mal so - er war nicht damit einverstanden, dass er fotografiert wird, da sollte man dann eigentlich das Gesicht unkenntlich machen.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.17, 15:39   #96
Betonrüttler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Betonrüttler
 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 441
Betonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Die Wand des zuerst betonierten UG-Teils wird mit Isolation versehen, davor wird eine zweite Wand betoniert - Stichwort Dilatation.
Ich denke mal, da geht wieder einiges durcheinander. Zum einen glaube ich nicht, dass eine weitere Wand betoniert werden wird vor dieser Kellerinnendämmung. Und dann die genannte „Dilatation“ :
Eben gelesen bei wikipedia: Eine Bewegungsfuge, Dehnfuge, Dehnungsfuge oder Dilatationsfuge ist eine Fuge zur Unterbrechung von Bauteilen, um Spannungsrissen vorzubeugen. Diese Risse entstehen durch unterschiedliche Ausdehnungseigenschaften der verwendeten Werkstoffe. Also selbst wenn dort eine weitere Wand betoniert werden sollte vor dieser Dämmung (Konstruktion wäre mir ganz fremd und das Dämmmaterial könnte im Falle des Verrottens doch nicht ausgetauscht werden), wäre es doch keine Dilatationsfuge, da doch „beide“ Wände aus demselben Material bestünden.
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.17, 18:56   #97
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.923
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
^ Dass da eine Wand vor betoniert wird, ist an bereits an den Bewehrungsarbeiten hinter den beiden Arbeitern zu erkennen.

Dass man mit Wörtern wie "Dilatation" um sich wirft und dann etwas anderes verlinkt (Fuge), ohne etwas zu erklären, lässt leider mal wieder auf mangelndes Fachwissen schließen oder dass man das Wort irgendwo aufgeschnappt oder gelesen hat, ohne sich genau damit zu beschäftigen.

Der bereits betonierte Keller/Tiefgaragenteil wurde beidseitig, zum Parkhaus/fertigem Neubau und zum Hochhauskeller hin mit druckfesten Dämmplatten (die übrigens unverrottbar sind) von diesen getrennt.
Dass dient der Entkopplung von Schallübertragungen und der unterschiedlich starken Setzungen.
Genau solche unterschiedlich starken Setzungen dürften zwischen dem fertigen Kellerteil und dem Hochhausteil unvermeidbar sein, es sei dem, man hätte die Bodenplatte (so dick, wie für das Hochhaus notwendig) in einem gefertigt.
Allein schon aus Kostengründen wäre es unsinnig gewesen, den fertigen Keller so auszuführen, da es ja, wie man sieht, auch anders (und damit kostengünstiger) geht.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.17, 22:58   #98
Betonrüttler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Betonrüttler
 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 441
Betonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
^ Dass da eine Wand vor betoniert wird, ist an bereits an den Bewehrungsarbeiten hinter den beiden Arbeitern zu erkennen.
Stimmt, da war ich blind, nehme ich zurück, wird doch eine weitere Wand betoniert.
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
...hin mit druckfesten Dämmplatten (die übrigens unverrottbar sind)
Aber das mit dem „unverrottbar“ glaube ich nicht, egal, was die Hersteller da von sich geben. Diamanten scheinen mir sehr beständig zu sein, aber keine hergestellten Dämmplatten. Habe noch in Erinnerung, dass Plastik ewig halten sollte (Plastikstühle z. B.).
Selbst schon Ermüdungsbrüche dort registriert, vielleicht selbst zu schwer geworden :-(, jedenfalls entsorgt.
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.17, 03:34   #99
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.393
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von DUS-Fan Beitrag anzeigen
Dass man mit Wörtern wie "Dilatation" um sich wirft ...
Ich kann international - Expansion joint, Dylatacja, per Interwiki werden diese Artikel nun mal auf die darüber verlinkte Fuge verlinkt (einen passenderen WP-Artikel hast Du nicht empfohlen). Dass Du einige Worte nicht kennst (hatten wir schon mal mit prefabriziert - vorgefertigt), bedeutet keinesfalls, dass sie nicht existieren. Natürlich geht es u.a. um verschiedene Setzungen - dass über dem bereits fertigen Teil bloß ein Hof sein wird, habe ich bereits geschrieben - was bestätigt wurde, als dieser Teil weitgehend zugeschüttet und mit einer Asphaltdecke versehen wurde.
Unter Dilatation wird im zweiten Punkt des Abschnitts Physik ein weiterer Grund für solche Fugen erklärt - Längenausdehnung aufgrund der Temperatur. Hier gerade weniger wichtig, aber etwa die im Brückenbau wird in allen WP-Artikeln mit Fotos veranschaulicht.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.17, 14:35   #100
Betonrüttler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Betonrüttler
 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 441
Betonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbar
Bauteufel möchte anscheinend partout die „Dilatation“ nicht zurücknehmen. Daher noch mal von mir ein Beitrag diesbezüglich:
Mir war nicht klar, dass dort 2 Bauwerke aneinanderstehen und unterschiedlich gegründet wurden. Da gibt es dann natürlich eine Anschlussfuge wegen der möglichen unterschiedlichen Setzung, bei der aber auch wiederum eine Dilatation keine Rolle spielt, denn vor und hinter dieser Fuge herrscht dieselbe Temperatur, die Materialien beidseitig sind gleich, nämlich Beton, also eine Volumenänderung wird es nicht geben da unten im Erdreich.
Wäre es anders, dann hieße diese Fuge auch nicht „Anschlussfuge“, sondern eben Bewegungs-, Dehn-, Dehnungs- oder Dilatationsfuge.
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.17, 19:49   #101
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.923
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
^ Vergiss es - wenn doch jemand "international" kann , ist er auch in der Lage, alles so zu verdrehen, bis es in sein Weltbild passt!
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.17, 20:15   #102
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.393
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
26.09.2017

Nachdem die nonverbale und die verbale Kommunikation zum Hauptthema des Threads wurde, kann man vielleicht langsam wieder zum RKM740 schwenken. Gerade habe ich das Betonieren der restlichen Bodenplatte erwischt, über dem früher betonierten Teil sieht man UG-Wände und gar Schalungen für die Decke darüber. Anhand der Bewehrungen kann man gut den Verlauf der Außenwand ablesen (2./3. Thumb) - es wird an den flachen Teil angebaut, dort gibt es einen Einschnitt (3. Thumb - vermutlich um den Räumen Tageslicht zu geben), dann wird der Bau wieder breiter.
Auch beim Haus am Parkhaus geht es wieder - die Nordseite bekommt Wärmedämmung (4. Thumb):



Erinnere ich mich richtig, dass der frühere Baudezernent Bonin den Standort für ungeeignet, da nicht zentral genug hielt? Ich glaube, im Rahmen der Vergroßstädterung müssten Hochhäuser (soweit gut an den ÖV angebunden) auch 3-4 Kilometer vom Marktplatz noch als zentral gelten - da die Wahrnehmung einer Innenstadt großflächiger wird? Ich konnte jedenfalls mit der U75 ganz flott von der City hinkommen und dann wieder zum Hauptbahnhof - vielleicht werden irgendwann verstärkende Fahrten bis zur Stadtgrenze oder bis zum Handweiser erwogen - derzeit gibt es in der HVZ einen Zug alle 10 Minuten bis Neuss.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.17, 19:56   #103
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.393
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
09.10.2017

Mittlerweile sind die UG-Räume fast komplett, man sieht auch Bewehrungen für das EG des Turms. Auf dem zweiten Bild sieht man vorne eine Stelle, wo es eine Säule geben wird - man bekommt eine Vorstellung vom Querschnitt und von den Bewehrungen:



Wie ich bei Gelegenheit gesehen habe, am benachbarten Papillon wird noch nachgebessert. Das Haus am Parkhaus bekommt weiterhin Wärmedämmung.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.17, 21:44   #104
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 3.923
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Ich habe heute beim spazierengehen am Rhein in Heerdt einen Abstecher zur Baustelle gemacht und dort einen Rundgang um diese.

Weder konnte ich dort erkennen, dass "die UG-Räume fast komplett" sind - da fehlt ja wohl noch einiges, vor allem noch ein Stück vom Fundament, das an der Stelle über 2 m dick wird, noch die "Stelle, wo es eine Säule geben wird" - da ist keine Säule zu sehen, da ist jetzt ein Sockel, das dürfte ein Hauseingang werden (siehe erstes Foto).
Erste Schalungen für die EG-Wände und Säulen wurden auch bereits gestellt:













Bilder von mir / 16.10.2017 - hier mehr Bilder dazu
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.17, 03:50   #105
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.393
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
17.10.2017

Ich halte es für einen besonderen Moment, wenn eine Baustelle das Straßenniveau überschreitet - hier passiert das gerade, die Arbeit an den EG-Wänden beginnt:





Man sieht die Bögen des Grundrisses des betonierten EG-Bodens - diesen gibt es anscheinend ca. 0,5 Meter über dem Straßenniveau. Dritter Thumb - das Haus am Parkhaus hat zuletzt noch Wärmedämmung bekommen, jetzt werden diie Wände wie die gegenüber dem Hochhaus verputzt:



Bei Gelegenheit - als ich die Papillon-(Bau)Stelle zuletzt besichtigte (s. erstes Foto rechts), war der PKW-Aufzug noch mit Zäunen abgesperrt. Jetzt habe ich ihn freigegeben gesehen - allerdings keine Autos auf den Terrassen, so dass nicht sicher ist, ob der Aufzug bereits im Betrieb ist.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:29 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum