Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.05.14, 13:30   #91
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Zitat:
Zitat von nospam Beitrag anzeigen
Man könnte auch sagen: Eine Sünde. Und dann fragen, wieso die Bezirksvertretung das genehmigt hat. ...
Nicht jedes Bauvorhaben muss zwangsläufig durch die BV;
wenn sich ein Bauvorhaben an alle Vorschriften hält, z.B. nach § 34 oder im Rahmen der Festsetzungen eines B-Planes geplant wird, ist die BV eigentlich außen vor.

Außerdem geht es bei der BV sowie auch bei der Bauaufsicht in der Regel nicht um die gestalterische Qualität der Architektur –
es sei denn dieses ist in einer besonderen Gestaltungssatzung etc. festgehalten.

Also kann man auch Verwaltung und Politik nicht immer für die Phantasielosigkeit mancher Bauherren und deren Planer verantwortlich machen.

Genauso ist es aber auch selten die Leistung der Politik, wenn Bauvorhaben besonders gelungen sind!
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 15:22   #92
nospam
U-Bahn-Enthusiast
 
Benutzerbild von nospam
 
Registriert seit: 12.01.2009
Ort: Düsseldorf-FL
Alter: 41
Beiträge: 491
nospam ist im DAF berühmtnospam ist im DAF berühmt
Das Projekt kam wohl so ziemlich ohne die Politik zu Stande. Die Verwaltung hat es gepusht:

Hier die letzte Beschlussvorlage der Verwaltung: http://ratsinfo.duesseldorf.de/ratsi...4/n/164727.doc

Und hier aus einem Protokoll der Bezirksvertretung:
Zitat:
9 Bauantrag Jägerhofstraße 30
- Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage
- Vorlage 171 122/2009 -
Verschiedene Mitglieder der Bezirksvertretung äußern sich negativ zu dem Bauvorhaben.
Da aber - nach Aussage von Herrn Pfaff - alle gesetzlichen Mittel einen Abriss zu
verhindern bzw. eine andere Fassadengestaltung zu fordern ausgeschöpft seien, könne
eine Baugenehmigung nicht mehr verhindert werden. Welche Lärmschutzmaßnahmen
nach geänderter Verkehrsführung aufgrund des Kö-Bogens in diesem Bereich notwendig
seien, könne zurzeit noch nicht abgesehen werden.
Herr Brune betritt den Sitzungssaal.
Abstimmung: Ja 12 (6 CDU, 6 SPD)
Nein 3 (Bündnis 90/Die Grünen)
Enthaltungen ./.
Beschluss:
Die Bezirksvertretung 1 beschließt die Erteilung der Baugenehmigung.
10 Umbau
Der Abbruch wurde von der Verwaltung ohne die Politik genehmigt, als Geschäft der laufenden Verwaltung.

Hier noch mal das alte Bild vom Vorgängerbau: http://goo.gl/maps/uddhx
nospam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 21:45   #93
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Es steht ja im Textblock, dass gemäß Herrn Pfaff von der Bauaufsicht, alle gesetzlichen Mittel den Abbruch zu verhindern und auch eine andere Fassadengestaltung zu fordern, ausgeschöpft seien.

Es ist also ganz und gar nicht gepuscht worden.

Ich weiß, dass seitens des Bauaufsichtsamtes in derartigen Fällen nicht leichtfertig geurteilt wird und man sich auch einsetzt.
Die Verwaltung kann aber eben nicht einfach so einen Bau verhindern; die Ablehnung muss begründet sein und notfalls in einem Rechtsstreit Bestand haben; das gilt auch für entsprechende Entscheidungen der BV.

Manchmal ist der Rechtsstaat eben machtlos – im Allgemeinen ist das ja auch sinnvoll und in der Geschichte begründet –
in diesem Fall von Phantasielosigkeit in Tateinheit mit angestrebter Gewinnmaximierung halt negativ für die Stadt.

Viele solcher und teils noch wertvollerer Bauten sind in den letzten Jahrzehnten bedenkenlos durch Neubauten ersetzt worden,
die mehr Mietfläche und damit eine höhere Rendite bringen.

Hier stehen sich, wie so oft, Gewinnstreben und Baukultur (oder auch Kultur allgemein) entgegen.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.14, 08:42   #94
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Hier nochmal Bilder vom Abriss des Altbaus. Im Vergleich zu den Maps.google-Bildern kann die Qualität der Natursteinfassade und vor allem deren guten Zustand noch besser erkennen.
Aber aus Sicht des Denkmalschutzes war das Gebäude ja scheinbar nichts wert, dafür allerdings der linke Nachbar
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.14, 11:48   #95
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Nach meinem Verständnis von Denkmalschutz hätte ja wenigstens die Fassade Erhaltungswert gehabt.

Es ist für Außenstehende nicht immer nachvollziehbar, weshalb manches strengstens geschützt ist, und anderes nicht.
Natürlich gibt es Kriterien, die bei einer Unterschutzstellung erfüllt sein müssen; in diesem Fall dürfte die Fassade sicherlich vielen Anforderungen entsprochen haben.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Stadt oder das Landesamt für Denkmalschutz ein Gebäude komplett gegen den Willen eines Eigentümers unter Denkmalschutz stellen kann;
insoweit es sich dabei nicht um ein besonders herausragendes oder bedeutendes Bauwerk handelt.

Vielleicht wäre es sinnvoll, wenigstens an wichtigen Straßen der Innenstadt bei Ersatzbauten eine mindestens gleichwertige gestalterische Qualität wie die des zu ersetzenden Baus zu verlangen; dies könnte meiner Meinung nach durch eine entsprechende Gestaltungssatzung und einen Gestaltungsbeirat gewährleistet werden.


Das angesprochene Nachbargebäude von Hentrich ist übrigens tatsächlich für Düsseldorf baugeschichtlich bedeutsam.
Man muss bedenken, dass dieser Bau in den frühen 50ern errichtet wurde und, anders als der benachbarte, phantasielose Neubau, seiner Zeit ein zukunftweisendes, modernes Bürogebäude war.
Denkmalschutz darf nicht nur für Gebäude gelten, die vor dem zweiten Weltkrieg errichtet wurden.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.14, 19:55   #96
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.537
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Cecilienallee 36

Als das Projekt zuletzt vor zwei Monaten unter #85 gezeigt wurde, gab es eine kurze Diskussion über das Zusammenspiel der Nachbarn unterschiedlicher Höhe. Jetzt, wo der Rohbau fertig ist (am EG werden bereits Fenster eingesetzt), sieht man, dass der rechte Nachbar genauso hoch ist und der linke - deutlich niedriger. Die reichhaltigen Formen beider Häuser mit Erkern usw. bewirken, dass man den Höhenunterschied kaum wahrnimmt:



Ein anderer Unterschied ist deutlich auffallend - das Haus links gehört dem hier von einigen bevorzugten Stil der Moderne, dennoch gibt es in der Mitte interessanten Kunst-Schmuck. Ähnlichen Schmuck vermisse ich auf etlichen Nachkriegsbauten, das gerade errichtete Haus eingeschlossen. Ich vermute sogar - hätte der darüber heftig umstrittene Neubau an der Jägerhofstrasse 30 welchen, wäre die Aufregung ob des Abrisses des Vorgängerbaus etwas geringer.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.14, 23:36   #97
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.537
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Pempelfort: Stadtpalais Inselstrasse

Über die Baustelle wurde zuletzt Ende Januar unter #67 berichtet - inzwischen wurde die Fassade verputzt und mit gerundeten Konstruktionen versehen. Ich bin gespannt, ob darauf irgend eine Oberfläche montiert oder etwas wachsen wird. Die letzte Etage ist fertig - mit Schiefer bedeckt, wie das Nachbarsgebäude links. Auf dem zweiten Foto sieht man rangezoomt, dass die Gauben wohl mit Metallplatten belegt wurden - die stufenartige Profilierung im oberen Bereich verhindert, dass dies plump wirkt:

__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.14, 09:18   #98
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Mein Beitrag zum Gebäude incl. einem Link zur Visualisierung wurde mal in den Strang "Denkmalschutz" verschoben. Gemäß der Visualisierung von Ralf Schmitz sollen auf den gerundeten Profilen Säulen mit ionischen Kapitellen montiert werden. Auf der Visualisierung sieht das Ganze noch halbswegs stimmig aus. Bei der Betrachtung Deiner Fotos befürchte ich allerdings, dass statt Halbsäulen aus Naturstein irgendetwas Günstigeres montiert wird, dem man seine fehlende Massivität auch ansehen kann..... sprich, dass es nach billigen Styroporelementen für wärmegedämmte Fassaden aussehen wird. In jedem Fall zeigt der Baufortschritt des Neubaus, dass auch dieser wieder einmal nicht mit dem abgerissenen Vorgänger mithalten kann.
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.14, 20:13   #99
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.006
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Georg-Glock-Straße 3 - "Three George"

Der Abriss des Altbestandes hat begonnen:

















Bilder von mir / 25.07.2014
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.14, 00:41   #100
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.537
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Three George

^ Die ersten Arbeiten am DKV-Hochhaus habe ich bereits Anfang Mai gesehen, doch damals - ohne Baustellenschild - hielt ich sie für einen Umbau. Es wird also nicht wirklich ein ganz neues Hochhaus in der Skyline entstehen, sondern nur welches gebaut, wo bisher ein vergleichbarer Höhe stand - wegen der einfacheren Baugenehmigung? Ich kann nicht mal behaupten, der geplante Neubau wäre markanter als der Abrisskandidat.

Erg.: Laut Emporis sei das existierende Hochhaus im Umbau - der Vergleich der Fotos mit den bekannten Visualisierungen ergibt, dass genauso der Sockel bei drei Geschossen bleiben wird wie auch die Turmhöhe um 12 Etagen. Vielleicht wird also die Konstruktion gar nicht abgerissen, sondern nur vor allem die Fassade ausgetauscht? Auf dem Baustellenschild ist nur vom Abbruch der Fassade und der Fluchttreppenhäuser die Rede.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London

Geändert von Bau-Lcfr (28.07.14 um 10:25 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.14, 20:38   #101
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.537
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Golzheim: Ärztehaus - beinahe Endzustand

Den letzten Bericht gab es Anfang Mai, inzwischen wird nur noch an den Eingängen im EG gearbeitet, der Baukran ist weg. Heute fiel mir auf, dass es auf den Visualisierungen am Bauzaun die beiden Eingänge neben der südwestlichen Ecke nicht gibt - vermutlich wurden nachträglich separate Eingänge für einen Showroom vorgesehen. Die Fassade ist derart langweilig, dass selbst ein Eingang sie etwas belebt - obwohl er nicht besonders kreativ wirkt:





In der Nahaufnahme - der schwarze Rahmen wirkt sogar noch elegant, doch die silbrige Platte über der Tür will irgendwie dazu nicht passen:



Vielleicht wird es im EG einen Laden oder ein Bistro geben, mit positiver Belebung des Straßenraums? Womöglich wird es dann über der silbrigen Platte den Ladenschild geben.

Ferner ist mir aufgefallen, dass es zwischen der TG-Decke und dem Straßenniveau fast einen Meter Raum gibt - hier noch besser sichtbar. Dieser Raum wird wohl mit Erde verfüllt - es erstaunt mich etwas, da man für einen Rasen längst nicht so tiefe (schwere) Erde braucht, die die TG-Konstruktion tragen muss.

Ich freue mich jedenfalls bereits auf die Berichte über den Abriss dieses Schuhkartons. Es ist derart Nichts, dass man nicht über Hässlichkeit, sondern eher über exzessive Belanglosigkeit reden kann.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London

Geändert von Bau-Lcfr (30.07.14 um 21:03 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.14, 21:52   #102
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.006
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Vielleicht wird also die Konstruktion gar nicht abgerissen, sondern nur vor allem die Fassade ausgetauscht? Auf dem Baustellenschild ist nur vom Abbruch der Fassade und der Fluchttreppenhäuser die Rede.
Laut MOMENI-Webseite handelt es sich tatsächlich nicht um einen Neubau sondern um eine Komplettsanierung: http://momeni-immobilien.com/de/proj.../three-george/
Allerdings wird der flache Gebäudeteil laut Visualisierung noch weiter zur Georg-Glock-Straße hin vergrößert.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.14, 22:09   #103
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.006
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Ferner ist mir aufgefallen, dass es zwischen der TG-Decke und dem Straßenniveau fast einen Meter Raum gibt - hier noch besser sichtbar. Dieser Raum wird wohl mit Erde verfüllt - es erstaunt mich etwas, da man für einen Rasen längst nicht so tiefe (schwere) Erde braucht, die die TG-Konstruktion tragen muss.
Da auf der Seite auch ein Eingang ist, wird da wohl nicht nur Rasen hinkommen, sondern zumindest auch ein Weg und vermutlich auch ein paar Bäumchen - dann braucht man natürlich eine gewisse Tiefe im Erdreich.
Davon abgesehen, ist eine Rohhöhe von 80-100 cm eigentlich normal, je nach Ausführung kommt da ja auch noch Dämmung und/oder Dränage drauf.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Ich freue mich jedenfalls bereits auf die Berichte über den Abriss dieses Schuhkartons.
So jung kannst du eigentlich gar nicht mehr sein, dass du das noch erleben wirst!
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.14, 08:31   #104
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.537
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
@ThreeGeorge

^^ Auf den Visualisierungen unter dem Link sieht man nicht nur begrünte Dächer, sondern auch Bäume hinter der verglasten Ecke - je zwei Geschosse ein Baum (das dürfte in Düsseldorf ganz neu sein). Auch dort wird es separate Eingänge zu den Showrooms geben, wie der Haupteingang werden sie interessante Vordächer erhalten - keine barocke Üppigkeit und doch welch ein Unterschied zum Ärztehaus.

Als ich dort gestern war, ist mir aufgefallen, dass das Treppenhaus auf der Höhe des 5. OG zwei schmale Schlitze hat, einer davon zugemauert (auf den Fotos einige Beiträge darüber sind sie noch mit Fassadenplatten zugedeckt). Wozu haben sie einst gedient - zum Halten des Baukrans so wie HH-Baukräne oft alle paar Etagen mit Stützen am Haus gehalten werden?
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.14, 11:41   #105
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.006
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Als ich dort gestern war, ist mir aufgefallen, dass das Treppenhaus auf der Höhe des 5. OG zwei schmale Schlitze hat, einer davon zugemauert (auf den Fotos einige Beiträge darüber sind sie noch mit Fassadenplatten zugedeckt). Wozu haben sie einst gedient - zum Halten des Baukrans so wie HH-Baukräne oft alle paar Etagen mit Stützen am Haus gehalten werden?
Ich glaube nicht, dass die jemals eine Funktion in der Bauphase hatten, vor allem nicht zum für einen Baukran (was soll ein Loch denn halten?).
Da die linke, nicht zugemauerte Öffnung auf meinen Bildern mit einem sichtbaren Ausschnitt in den Fassadenplatten zu erkennen ist und auf deinem Foto innen noch ein Rahmen zu erkennen ist, vermute ich einen zusätzlichen Fluchtpunkt in dem Treppenhaus.
Wahrscheinlich konnte man die Klappe von innen öffnen, damit die Feuerwehr von außen mit der Drehleiter dran kommt.

Geändert von DUS-Fan (31.07.14 um 12:41 Uhr) Grund: fehlerhaftes Zitat korregiert
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:32 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum