Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.14, 18:55   #91
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Für das Baufeld vor dem Parkhaus an der O2-World wird ein 10kV Kabel verlegt

Westlich der O2-World by Stefan Metze, on Flickr
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.14, 13:04   #92
Neubau
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.05.2010
Ort: -
Beiträge: 254
Neubau sorgt für eine nette AtmosphäreNeubau sorgt für eine nette AtmosphäreNeubau sorgt für eine nette Atmosphäre
Wohnungsbau Mühlenstraße

Weil ich zufällig in der Nähe war hier ein paar aktuelle Bilder vom Projekt Mühlenstraße (zuletzt #86).

Die ersten zwei Bilder aus Richtung Mercedes Benz Vertriebszentrale, das dritte Bild vom neuen Parkhaus aus und das vierte Bild von der Mühlenstraße (Blickrichtung Osten).



Wirklich ein ganz schöner Klopper und der totsanierte, orangefarbene Altbau wirkt auch ein wenig deplaziert. Ich denke aber, wenn Max und Moritz stehen, dann relativiert sich die Höhe/Masse ganz schnell.

Die Fassadengestaltung wird aber trotzdem langweilig bleiben und der graue Teil trostlos. Warten wir ab bis zur endgültigen Fertigstellung, aber ich erwarte nur ein mittelmäßiges Ergebnis.
Neubau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.14, 23:38   #93
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
^
Am Nachmittag wurde mit dem Abbau des Baugerüstes begonnen. Auf deinen Bildern sieht man wie gerade die ersten Bohlen der obersten Lage entfernt werden.
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.14, 13:49   #94
Larselinoberlin
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.05.2014
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 23
Larselinoberlin könnte bald berühmt werden
Wohnhaus neben Mercedes-Benz

Das Gerüst an der grauen höheren Fassade ist gefallen:



Hier nochmal die Gesamtfassade vom Ostbahnhof aus gesehen:



Eine Stadt entsteht:



Insgesamt habe ich es mir deutlich schlimmer vorgestellt. Finde die schlichte Fassade "okay", vor allem wenn das Gebäude dank "Max und Moritz"-Türmen kaum noch auffallen werden..

--------------------
Hinweis der Moderation: Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern achten und zu eingebundenen Bildern stets eine Quellenangabe beifügen. Vielen Dank.
Bato
Larselinoberlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.14, 14:30   #95
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.726
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Da möchte man wohnen: grau in grau, ohne jeden architektonischen Rhythmus, wahrscheinlich 2,50 Mindestraumhöhe nach BauO Bln, laut, weit weg von jeder Nahversorgung und in der Nachbarschaft fotografierende Touristen, angetrunkene Eishockeyfans, rauschgiftverkaufende Schwarzafrikaner und sternburgsaufende Autonome - herrlich! Da kann man nur hoffen, dass das Quartier mit Max & Moritz noch eine Wendung weg von derlei Billigbebauung nimmt.
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.14, 14:57   #96
Chandler
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 883
Chandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz seinChandler kann im DAF auf vieles stolz sein
Die Gebäude sind keine Schönheiten aber vermutlich sind die Wohnungen zum Ausgleich auch vergleichsweise preiswert. Die Nahversorgung und Nahverkehrsanbindung ist durch den Ostbahnhof sehr gut. Das Freizeitangebot in der Nähe ist ebenfalls gut und die Möglichkeit jederzeit einen Spaziergang an der Spree machen zu können ist immer schön.

Abgesehen davon mag ich fotografierende Touristen. Sie geben mir das Gefühl an einem interessanten Ort zu leben.
Chandler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.14, 15:19   #97
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.909
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Naja. Irgendwie genauso schön oder hässlich wie die sanierten Plattentürme an der Straße der Pariser Kommune. Als Auftakt für das künftige Viertel kein großer Appetitmacher. Wenn die Wohnungen wirklch günstig sind, wäre es ein gewisser Trost. Das glaube ich aber gar nicht mal. Optisch sind sie doch sehr schwach. Graue Kästen mit monotoner Rasterfassade und kleinen Fenstern und Balkonen.
__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.14, 22:18   #98
Mikey
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mikey
 
Registriert seit: 25.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 362
Mikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer Anblick
Update Wohnungsprojekt Mühlenstraße

Na ja, auch das beste Wetter kann die Banalität dieses Wohnungsneubaus nicht verschleiern. Deckenhöhen wie im Plattenbau und eine elendig einfallslose Rasteroptik. Die zwei einzigen "Lichtblicke": Die schmalen Arkaden zur Hochhausseite hin sowie das großzügig verglaste Erdgeschoss.







__________________
Alle Bilder sind von mir, sofern nicht anders angegeben.
Mikey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.14, 11:24   #99
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.909
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Ich kann es nur wiederholen, die Dinger sind unglaublich einfallslos und öde. Die Glasbrüstungen an den Mini-Balkonen vermitteln zwar einen Hauch von Transparenz und Schick, können aber das schwache Gesamtergebnis nicht ändern. Dabei hat Mikey wirklich noch recht dynamische Perspektiven gewählt...

Auch die Kolonnaden können es nicht rausreißen, zumal deren Ausführung keinerlei Anspruch hat. Sowas sieht man auch bei manchen Fachmarktzentren. Bald kommt dann noch der Algensiff an der Putzschicht über dem Styropor und dann wird es richtig schäbig.

Ich habe die Dinger zulezt zweimal im Vorbeifahren (Straße und Bahn) gesehen, was den schlechten Eindruck nur bestätigt hat.
__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.14, 11:29   #100
Scaramanga
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.10.2013
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 41
Scaramanga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ach mann hört doch auf , das is doch behindert was ihr macht ,klar is das ding kein Highlight aber es ist trotzdem ein anständiges Wohnhaus und es kann nicht jeder Bau in der Gegend auffällig aussehen.
Scaramanga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.14, 11:44   #101
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Gewöhn du dir vielleicht erstmal an in Erwachsenensprache zu schreiben (ist doch behindert und so...).

Nein, es muss auf dem O2 Areal nicht jeder Bau ein architektonisches Meisterwerk sein. Nur leider ist das architektonische Niveau dort eh schon ziemlich niedrig und diese Retro-Platte sorgt nicht gerade für Besserung. Im Gegenteil; die Dimensionen stimmen überhaupt nicht, die Materialien wirken billig, die Farbgebung langweilig und uninteressant. Auf mich wirkt das wie ein sanierter Plattenbau.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.14, 11:45   #102
Neubau
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.05.2010
Ort: -
Beiträge: 254
Neubau sorgt für eine nette AtmosphäreNeubau sorgt für eine nette AtmosphäreNeubau sorgt für eine nette Atmosphäre
Sehe ich so wie Backstein.

Ich radel mehrmals pro Woche an dem Klotz lang und selbst gestern bei knallender Sonne wirkte der Block dank der Einfallslosigkeit und der Farbgebung völlig deplatziert. Fehlte nur noch eine kleine graue Regenwolke über dem Grundstück.

@Scaramanga: Wow, mit 29 noch Äußerungen wie "das ist doch behindert" reißen? Wie wäre es mit einer Runde Spielplatz?
Neubau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.14, 18:06   #103
necrokatz
Mörderkätzchen
 
Benutzerbild von necrokatz
 
Registriert seit: 31.05.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.295
necrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Mensch
Es ist halt ein Gebäude, dass in ein paar Jahrzehnten wieder abgerissen wird...
Die Ironie an der Sache ist, dass es wenn es in einer Plattenbausiedlung gebaut worden wäre durchaus positiv aufgefallen wäre. Aber so prominent wie hier fällt es negativ auf. Voll Kacke!
necrokatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.14, 22:19   #104
Klarenbach
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.261
Klarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz seinKlarenbach kann im DAF auf vieles stolz sein
Um die Debatte etwas zu versachlichen, will ich ein paar Informationen zum "Quartier am Postbahnhof" Mühlenstraße 36a-37 beisteuern.

Die Ausgangsbedingungen für dieses Projekt waren folgendermaßen: Der Neubau befindet sich in einem Gebiet, das zwar relativ zentral liegt, in dem das Angebot an Schulen, Kindertagesstätten und Kinderspielplätzen aber sehr schlecht ist. Aus diesen Rahmenbedingungen entstand ein Konzept, nach dem hier 231 Wohnungen für Singles errichtet werden sollen. Nach Einschätzung des Investors gibt es eine wachsende Zahl an jüngeren, sehr mobilen Singles, die Mietwohnungen in zentralen Lagen nachfragen. Diese Klientel verlangt vor allem funktionale Mietwohnungen zu bezahlbaren Preisen, Fragen der Baukultur spielen dagegen eine Nebenrolle.

Daher hat der Investor die Vorgabe gemacht, die Baukosten auf 1000 Euro pro Quadratmeter zu begrenzen. Der Architekt Oliver Dahm vom Büro Dahm Architekten und Ingenieure musste deshalb vor allem über Möglichkeiten der Kostensenkung nachdenken. Dieses Ziel wurde durch folgende Maßnahmen erreicht:
Erstens wurde das Wohnungsangebot auf einen Standardgrundriss beschränkt. Durch diese Lösung wurden Probleme, die bei wechselnden Grundrissen auftreten, wie Umlenkungen bei Leitungen, vermieden.
Zweitens wurde in großem Maß auf Betonfertigteile zurückgegriffen. Diese konnten aufgrund des hohen Standardisierungsgrades in großen Mengen gekauft werden - mit entsprechenden Kostenvorteilen.
Drittens wurde die Zahl der Erschließungskerne mit Treppenhäusern und Aufzügen auf ein Minimum beschränkt. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden die Gebäude mit einer Mittelgangerschließung ausgestattet.
Viertens wurden auch die Balkone, die vom Investor vorgeschrieben wurden, nach einem standardisierten Typ gebaut.

Am Ende wurde durch diese Maßnahmen eine Reduzierung der Baukosten auf 1150 Euro pro Quadratmeter Bruttogeschossfläche inklusive Tiefgarage erreicht. Bei Abrechnung der Kosten für die Tiefgarage wurde ein Wert von 1000 Euro pro Quadratmeter Bruttogeschossfläche erreicht.

Die Wohnungen sollen zu einer Nettokaltmiete von 10 bis 15 Euro pro Quadratmeter vermietet werden. Letztendlich wird die Praxis zeigen, ob dieses Konzept aufgeht oder ob sich die Wohnungen als schwer vermietbar erweisen.
Klarenbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.14, 23:19   #105
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.726
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Super, Klarenbach findet auch an 12-geschossigen Jugendstrafanstalten noch was Bemerkenswertes, Respekt.

Aber so ganz stimmt das aber alles nicht, die Geschichte kann man auch anders erzählen:
  • die städtebaulichen Verträge zum Areal enthalten selbstverständlich Kitas und Spielplätze (Drehscheibenplatz), die Schulen sind nicht weit. Natürlich sind deshalb Wohnungen für Familien mit Kindern gefragt.
  • kleine Wohnungen, die an berufstätige Singles oder Studenten mit vermögenden Eltern vermietet werden können und für die der nahegelegene Ostbahnhof ideal liegt, lassen sich pro Quadratmeter Wohnfläche teuerer vermieten als Familienwohnungen. Deshalb entschied sich der Bauherr für Miniapartments.
  • da dieser Gewinn-Turbo bei weitem nicht genug für den Investor war begrenzte er die Baukosten auf 1000 Euro/qm/BGF. Der Überlegung lag zugrunde, dass sich in dieser zentralen Lage mit zusätzlichem Wasserblick trotz des Verkehrslärms auch absolute Unterklassearchitektur bestens vermieten/verkaufen lässt
  • der Architekt geht auf die Vorschläge des Bauherren ein und entwirft ein Gebäude in Plattenbauarchitektur, wogegen sich jedoch die Bestandsplatten des II. BA der Stalinallee von der architektonischen Qualität her wie die Moschee von Cordoba ausmachen.
  • summa summarum schafft es der Investor mit den von Karenbach projektierten Mieten eine Rendite von 8-9 Prozent p.a. zu erzielen, just nachdem die Banken die Guthabenzinsen in Richtung null gesenkt haben (und normale Immobilieninvestitionen 5-6 % ergeben).
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:28 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum