Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.14, 22:49   #46
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.831
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von Architektur-Fan Beitrag anzeigen
Der Berliner Fernsehturm dürfte der wohl hässlichste Fernsehturm Deutschlands sein.
Echt? Wusste ich gar nicht. Fast schon schade, dass der von Kohlmayer Oberst geplante Büchersarg am Tempelfofer Feld wohl nicht gebaut wird. Den Titel hässlichste Bibliothek Deutschlands behält dann leider der Stuttgarter Bücherknast - kein weiteres Superlativ für Berlin

Zum Fernsehturm-Design möchte ich Echter Berliner zustimmen. Wie ein guter Wein wird der Turm mit jedem Jahr schöner.

Dennoch, auf den Alexa-Turm würde ich nicht verzichten wollen. Mag sein, dass die Sichtachse KMA dadurch ge(zer)stört wird. Es gibt aber noch genügend andere von den der Turm wirken kann. Seine Bedeutung wird dadurch m.E. nicht geschmälert und aus der unmittelbaren Nahperspektive vom Alex oder vom Rathausforum bleibt er weiterhin freistehend.

Hoffentlich weicht man nicht zu stark von der Form des über 10 Jahre alten Ortner Entwurfs ab. Mit Gehry bekommt der Platz eh schon einen klobigen Egoshooter. Das sollte hier möglichst vermieden werden.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.14, 22:57   #47
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.799
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Apropos Sichtachsen... am besten alles planieren und nur den Turm stehen lassen. Dann passt es wieder.

__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.14, 23:02   #48
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 1.519
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
@Bato: So sehe ich das eigentlich auch. Man muss es eben abwägen und für den Alex als Platz wäre es doch etwas schade auf die Chance zu verzichten. Auf ein sich nach oben hin stark verjüngendes Gebäude wage ich aber kaum zu hoffen und auch wenn ich prinzipiell ebenfalls sehr gut mit dem Entwurf von Ortner + Ortner leben könnte, befürchte ich dass durch die geplante Nutzung als Wohnturm einiges doch etwas anders kommen dürfte...
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.14, 23:51   #49
Echter Berliner
[Mitglied]
 
Registriert seit: 31.12.2011
Ort: American Sector
Beiträge: 829
Echter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfach
Zitat:
Zitat von tel33 Beitrag anzeigen
Apropos Sichtachsen... am besten alles planieren und nur den Turm stehen lassen. Dann passt es wieder.
Na ja... . Die Autos und Fußgänger verweilen ja nicht auf dem Mittelstreifen. Du müßtest schon repräsentativere Perspektiven wählen.

Wie gesagt: Locker bleiben an alle. Wir sollten ganz sachlich das Für und Wider diskutieren, ohne irgendwelche politischen Schlaglöcher zu öffnen.

Ich finde den Achsenverlust schon schade, aber durch ein gutes Gebäude-Design läßt sich das vielleicht verschmerzen. Die leuchtende Murmel im Ursprungsentwurf könnte womöglich ein interessantes Tandem mit dem Fernsehturm ergeben.
Echter Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 00:00   #50
export
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von export
 
Registriert seit: 25.02.2007
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 221
export ist ein hoch geschätzer Menschexport ist ein hoch geschätzer Menschexport ist ein hoch geschätzer Menschexport ist ein hoch geschätzer Mensch
Ich habe ein bisschen recherchiert und siehe da, diese Frage ist sogar ein Politikum. Die Fraktion "Die Linke" hat eine Beschlussempfehlung (April 2014) in das Abgeordnetenhaus eingebracht, in der zu lesen ist:

"Prüfung von Bebauungsplänen in Bezug auf wichtige Sichtachsen, in denen der Fernsehturm als räumlicher Abschluss steht: Auf den Bau von Hochhäusern, die die Sicht auf den Fernsehturm aus wichtigen städtischen Achsen verstellen, wird verzichtet. Die Bebauung neben dem Alexa ist diesbezüglich zu prüfen und in ihrer Höhe zu begrenzen."

Hier nachlesbar: http://www.parlament-berlin.de/ados/...g/d17-1595.pdf
export ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 00:04   #51
Wunderknabe
Mitglied

 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 156
Wunderknabe könnte bald berühmt werdenWunderknabe könnte bald berühmt werden
Die Sichtachsendiskussion ist etwas seltsam. Natürlich verdeckt jedes Gebäude zwangsläufig irgendwas anderes. Nun ist ein Hochhaus, zumal in Berlin, aber nicht irgendeine Hütte, sondern ein identitätsstiftendes Gebäude.

Oder anders formuliert: ist doch toll dass der Turm aus manchen Perspektiven schön im Blick liegen wird. Genau so soll es doch sein.
Dass man beim vorbeifahren für ein paar Sekunden ein paar Meter weniger vom Schaft des Fernsehturmes sieht ist wohl verkraftbar.

Hochhäuser sind per Definition herausragend. Daher finde ich die Forderung sie sollen sich möglichst wegducken konträr zur eigentlichen beabsichtigten Wirkung eines Hochhauses: aufzufallen, herauszuragen und zu dominieren.

Mehrere Hochhäuser (oder Türme) in der nähe zu einander bilden natürlich immer ein interessantes Spannungsfeld aus gegenseitiger Konkurenz aber auch aus gegenseitiger Agglomeration von Aufmerksamkeit.

Der Fernsehturm wird noch großartiger wirken, wenn er von behutsam platzierten und gestalteten Hochhäusern gerahmt wird, so wie es der Plan von Kollhoff vorsieht. Gleichzeitig gibt der Fernsehturm, auch wenn er ab und zu nicht ganz sichtbar ist () dem irgendwann vorhandenen Cluster eine wirklich einzigartige Identität, wie eine Kirsche auf der Torte.
Wunderknabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 08:50   #52
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 39
Beiträge: 1.059
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Batō Beitrag anzeigen
Echt? Wusste ich gar nicht. Fast schon schade, dass der von Kohlmayer Oberst geplante Büchersarg am Tempelfofer Feld wohl nicht gebaut wird. Den Titel hässlichste Bibliothek Deutschlands behält dann leider der Stuttgarter Bücherknast - kein weiteres Superlativ für Berlin
Sorry Bato, aber das ist doch jetzt Unsinn. Vielleicht läßt du mir die Freiheit, den Fernsehturm als häßlich zu bezeichnen, ohne mich auf meine südwestdeutsche Herkunft festzunageln. Warum fühlst du dich gleich auf den Schlips getreten? Darf ich hier nur posten, wenn ich jedes Berliner Bauwerk in den Himmel lobe? Und was soll dieser überflüssige Verweis auf den Stuttgarter Bücherknast? Inwiefern hat die Stuttgarter Bibliothek etwas mit den Entwicklungen am Alexanderplatz zu tun?

Die Tatsache, daß wir hier beim Alexa-Hochhaus hauptsächlich über den Fernsehturm sprechen (anstatt über das Alexa-Hochhaus), zeigt doch bereits das eigentliche Dilemma. Dieser merkwürdige Hype um diesen Fernsehturm nimmt langsam irrationale Züge an.
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 09:21   #53
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.831
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Sorry, aber deine Ansicht über den Fernsehturm, er sei der hässlichste von Deutschland ist mir einfach zu plump. Zudem schreibst du ja nicht es sei deine eigene Meinung sondern schwadronierst davon, man solle sich endlich mal eingestehen wie hässlich er sei. Geht's noch? So einen Beitrag finde ich ziemlich anmaßend.
Der Turm ist eines DER Berliner Wahrzeichen mit weltweitem Bekanntheitsgrad. Und ich denke er hat es durchaus verdient, dass man sich die Auswirkungen der Änderung seines städtebaulichen Umfelds auf ihn etwas genauer anschaut. Ob er hässlich ist muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden.

Zitat:
Und was soll dieser überflüssige Verweis auf den Stuttgarter Bücherknast?
Merkste was?
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 09:27   #54
Neubau
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.05.2010
Ort: -
Beiträge: 254
Neubau sorgt für eine nette AtmosphäreNeubau sorgt für eine nette AtmosphäreNeubau sorgt für eine nette Atmosphäre
^^

Den Berliner Fernsehturm als den hässlichsten in D zu bezeichnen ist viel eher Unsinn. Und wer mit harten Bandagen um sich wirft, der darf hinterher nicht bellen wenn zurückgeworfen wird! So is dit!

Die ganze Sichtachsen-Diskussion kann ich an dieser Stelle überhaupt nicht mehr nachvollziehen. Besonders das in #33 gepostete Bild mit Blick auf das Brandenburger Tor zeigt doch das der Turm "da hinten" überhaupt nicht stört. Ebenso die Sicht vom Schlossplatz: Passt doch wunderbar!
Neubau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 09:42   #55
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 1.519
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
@Architektur-Fan: Ich nehme mal an Du kennst schon den Unterschied zwischen einer Feststellung/ Tatsachenbehauptung wie Deiner über den vermeintlich hässlichsten Fernsehturm Deutschlands (selbst wenn sie wie hier mit Relativierungen wie "dürfte wohl sein" versehen ist) und der Äußerung von eigenen Gedanken und Empfindungen wie "Ich finde, ...", "Für mich ist...", "In meinen Augen..."? Falls nicht, kennst Du ihn jetzt.

Und ja, persönliche Meinungen und Ansichten kann man natürlich äußern, auch wenn sie vielleicht nicht von einer Mehrheit der Menschen geteilt werden. Aber bei einem der mit Abstand bekanntesten und beliebtesten Bauwerke Berlins so ein derbes Zeug zu schreiben und dann wie gesagt noch wie eine allgemeine Erkenntnis/ weithin akzeptierte Feststellung zu verpacken, dann aber im Gegenzug nur sachliche und verständnisvolle Antworten darauf zu erwarten ist doch reichlich viel verlangt. Du hast Batos Reaktion über die Bib in Stuttgart (die vermutlich bewusst im völlig identischen Stil verfasst ist) ja auch als unangemessen empfunden. Manchmal merkt man so was eben erst, wenn ein anderer plötzlich das Gleiche tut.

Übrigens ist auch das
Zitat:
Dieser merkwürdige Hype um diesen Fernsehturm nimmt langsam irrationale Züge an.
wieder so eine pauschalisierende Feststellung. Wieso ist Deine heftige Abscheu rationaler als die positiven Assoziationen und Emotionen die andere mit dem Turm verbinden? Vielleicht solltest Du die Pariser dann auch von ihrer irrationalen Liebe zum abscheulichen Eiffelturm befreien. Und die Londoner sollen angeblich auch so einem hässlichen alten Turm huldigen...
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 10:20   #56
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 39
Beiträge: 1.059
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Der Vergleich mit dem Pariser Eiffelturm ist nicht ganz fair. Der Berliner Fernsehturm steht auf der Fläche eines der ältesten Stadtviertel Berlins. Er steht sogar innerhalb der Mauern des mittelalterlichen Berlin-Cölln. Das wäre in etwa so, wie wenn der Eiffelturm im Quartier Latin stehen würde. Der Pariser Eiffelturm steht nicht in den ältesten Stadtvierteln, sondern neben den ältesten Stadtvierteln.
Zum Londoner Beispiel. Ich vermute, du meinst den Big Ben? Wenn ja, dieser hat lange nicht die stadtbildprägende Dominanz wie der Berliner Fernsehturm.

Ich kämpfe hier gegen diesen städtebaulichen Allmachtsanspruch dieses Fernsehturms. Der Fernsehturm steht mittendrin in einem der ältesten Berliner Stadtviertel - und paßt da eigentlich überhaupt nicht rein. Allein der Standort des Fernsehturms ist eine pure Provokation.

Und jetzt sollen wir bei Neubauten Rücksicht auf den Fernsehturm nehmen, obwohl der Fernsehturm selbst überhaupt keine Rücksicht auf sein historisches Umfeld nimmt?! Der Fernsehturm wurde rücksichtslos und brutal auf die alten Stadtstrukturen aufoktroyiert. Und jetzt soll ich Rücksicht nehmen auf den Fernsehturm? Sorry, aber so gehts nicht!

Geändert von Architektur-Fan (28.04.14 um 10:52 Uhr)
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 10:42   #57
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.831
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von Architektur-Fan Beitrag anzeigen
Ich kämpfe hier gegen diesen städtebaulichen Allmachtsanspruch dieses Fernsehturms.
Warum? Es wurde doch bereits recht sachlich dargelegt, dass man dem Fernsehturm durchaus ein Hochhaus neben dem Alexa zumuten kann.
Zitat:
Der Fernsehturm steht mittendrin in einem der ältesten Berliner Stadtviertel - und paßt da eigentlich überhaupt nicht rein. Allein der Standort des Fernsehturms ist eine pure Provokation.
Der Turm ist nun einmal da und es steht auch nicht zur Debatte ihn langfristig abzureißen. Das ist ein Umstand den man auch mal akzeptieren kann.
Unabhängig davon verändert sich sein Umfeld ja trotzdem kontinuierlich.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 10:58   #58
Richard Neutra
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Richard Neutra
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Alter: 28
Beiträge: 733
Richard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer Mensch
Zitat:
Zitat von Architektur-Fan Beitrag anzeigen
Ich kämpfe hier gegen diesen städtebaulichen Allmachtsanspruch dieses Fernsehturms. Der Fernsehturm steht mittendrin in einem der ältesten Berliner Stadtviertel - und paßt da eigentlich überhaupt nicht rein. Allein der Standort des Fernsehturms ist eine pure Provokation.

Und jetzt sollen wir bei Neubauten Rücksicht auf den Fernsehturm nehmen, obwohl der Fernsehturm selbst überhaupt keine Rücksicht auf sein historisches Umfeld nimmt?! Der Fernsehturm wurde rücksichtslos und brutal auf die alten Stadtstrukturen aufoktroyiert. Und jetzt soll ich Rücksicht nehmen auf den Fernsehturm? Sorry, aber so gehts nicht!
Reichlich obskur deine Position zu dem Thema. Der Fernsehturm steht genau richtig, weil man das Umfeld damals entsprechend gestaltet hat. Er bildet eine gestalterische Einheit mit seinem Umfeld. Das alte Berliner Stadtviertel gibt es dort nun mal nicht mehr. Das ist ein Faktum und es wird auch so nicht wieder kommen.

Zum geplanten Hochhaus: Mich würde das Hochhaus an sich nicht stören (Sichtachsen), aber mich interessiert erstmal die Überarbeitung des Entwurfs (der bisherige ist in der Tat ziemliches 90er-Klischee). Finde es eine interessante Wendung, dass am Alex jetzt nach und nach die Wohnhochhäuser statt den Bürohochhäusern kommen.
__________________
Gute Architektur hat einen gelungenen Bezug zur Umgebung, erfüllt ihren Zweck und versucht vor allem nicht Architektur zu sein.
Richard Neutra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 11:18   #59
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 1.519
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
@Architektur-Fan: Aber auch der Eiffelturm galt einmal als hässliches modernes Monster, das auf einmal das Stadtbild dominieren sollte. Bekanntlich hielt man sich zunächst sogar noch die Option eines kompletten Abbaus offen. Und gerade wenn dort nicht das historische Zentrum von Paris liegt, ist es doch eher umso bemerkenswerter dass man den Turm noch heute von fast überall her gut sehen kann und weit und breit kaum andere hohe moderne Bauwerke errichtet wurden die die Sicht verstellen würden. Die Hochhäuser/ Wolkenkratzer sind ja durchaus auch in Paris vorhanden nur stehen sie eben woanders und haben das internationale Bild der Stadt auch nie so geprägt wie dieser Turm. Ich nehme auch nicht an, dass sich das groß ändern würde falls Paris sich noch mehr und noch höhere Hochhäuser hinstellen würde - zumal es auch da stark darauf ankäme unverwechselbare Architektur zu schaffen und - ja - durch eine entsprechende räumliche Anordnung eine attraktive Ensemblewirkung herzustellen. Skylines gibt es ja inzwischen recht viele auf der Welt aber nur wenige davon behält man fest im Kopf wie einzelne prägende Bauwerke...

Für Berlin insgesamt und speziell den Alex sehe ich daher als ideal an, dass der Fernsehturm auf absehbare Zeit weiter klar das Stadtbild prägen sollte. Sicher kann das ein oder andere Hochhaus durchaus auch eine positive Ergänzung/ Verstärkung sein - zumal mE anders als beim Eiffelturm der untere Bereich des Fernsehturms nicht unbedingt in voller Länge erkennbar sein muss, um zu wirken. Aber generell sollte mE schon die Gesamtwirkung beachtet werden wozu für mich auch einige prägende Sichtachsen zählen (wobei man es damit zugegebenermaßen auch übertreiben kann). Ich denke Berlin sollte sich damit abfinden, dass es wohl auch in 20 oder 30 Jahren keine dichtere und höhere Skyline haben wird als einige Megametropolen oder internationale Finanzzentren schon heute. Dafür kann es aber eine abwechslungsreiche Stadt mit gleich mehreren interessanten Hochhaus-Ensembles sein die in der Maßstäblichkeit der Stadt sogar dynamischer und beeindruckender wirken könnten als anderswo viel höhere Gebäude die sich in ganzen Häuserblocks mit Wolkenkratzern fast verlieren (wenn letztere nicht sehr gut gemacht sind). Wie beim Potsdamer Platz kann ich mir am Alex aber mindestens 5 dominierende Hochhäuser sehr gut vorstellen.

Für das Hochhaus am Alexa wiederum wünsche ich mir wie schon gesagt am ehesten ein schlankes sich verjüngendes Bauwerk. Aber sicher werde ich auch mit einem anderen, wirtschaftlicheren Entwurf leben können (und vermutlich müssen). Ich hoffe nur stark, dass es kein beliebiger Klotz wird.

P.S.: Wenn schon der Fernsehturm im historischen Zentrum der Stadt falsch steht, wieso sollten dann in Deinen Augen gerade solche dominanten Hochhäuser wünschenswert sein? Sie verdecken vielleicht etwas den Turm, zementieren aber weiter den Bruch mit der Historie des Ortes...

@Richard Neutra: Wie gesagt erinnert mich Ortner + Ortner irgendwie stark an Metropolis und damit eine andere Ära. Irgendwie gefällt mir das sogar zumal ich kein ähnliches Gebäude aktiv im Gedächtnis habe. Aber sicher wird im Zuge der Überarbeitung ohnehin etwas ganz anderes daraus...
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.14, 12:51   #60
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 3.962
Ben ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbar
Was soll die ganze Diskussion überhaupt? Soll man jetzt bei jeder weiteren Entwicklungs- und Baumaßnahme die Sicht auf den Turm über das "Schicksal" der unmittelbaren Umgebung des zu bebauenden Grundstückes stellen? Wir sind hier ja nicht auf hoher See, wo man einen Leuchtturm zur Orientierung braucht. Und wer unbedingt einen Blick auf ihn werfen muss, der geht eben ein paar Schritte nach rechts/links, bis er ihn sieht.
Wir sind doch nicht in Germania *ERSTER* Godwin-Punkt für mich!
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:47 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum