Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.12.14, 11:51   #31
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.831
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Na dann helle uns doch mal mit deinem Wissen über die geplanten Baumassen auf.
In der aktuellen Planung von NDC für das Areal nebenan geht das in die gleiche Richtung:


(C) NDC Real Estate Management GmbH
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.14, 12:34   #32
Eisber
 
Beiträge: n/a
Hier ist mal eine Ecke, wo neu gebaut wird und wo es endlich mal etwas in die Höhe geht. Man sieht doch an den Bildern zB in den Fotos hier im Thema vom 9. September sehr anschaulich, dass deren schiere Höhe ansonsten nicht besonders kreativen Entwürfe "rettet" (das ganze als typischer 4 Geschosser a lá München Arnulfpark, vgl. Fotos hier im DAF, wäre unerträglich). Niedrige Gebäude der verbreiteten, zeitgenössischen Bauweise wirken auf mich immer gedrungen und trist. Umgekehrt mag nicht jedes Highrise in Manhattan oder auch Singapur architektonisch abwechslungsreich gestaltet sein, aber deren schiere Höhe erzeugt reizvolle Stadträume - auch und gerade im Kontrast mit den vermeintlich "verdeckten" historischen Gebäuden zwischendrin.

Siehe hier

http://commons.wikimedia.org/wiki/Fi...aveyard_21.jpg

oder auch hier

http://de.wikipedia.org/wiki/Singapu...-_20020913.jpg

Mir hat das immer sehr gefallen und sowas hat mir in deutschen Städten immer sehr gefehlt. In meinen Augen ist der deutsche Städtebau einfach etwas zu bieder, in seinem Bemühen immer geschlossene Großareale zu entwerfen, mit irgendwelchen 3D Modellen mit Bäumchen, die irgendwelchen Bauausschüssen gezeigt werden und man versucht, alles aufeinander abzustimmen und dabei einen Kompromiss nach dem anderen erzeugt. Berlin will doch immer "anders" und "Labor" sein und rühmt sich, sich von "der Provinz" zu unterscheiden. Wieso müssen dann Neubaugebiete in Berlin immer wie in Posemuckel oder Gewergebietingen aussehen? Diese ganze O2World Areal/Mediaspree Ecke ist genau das, was Berlin gefehlt hat. Mehr "Global City", weniger "Provinz".
  Mit Zitat antworten
Alt 22.12.14, 12:41   #33
libero
Markenarchitekt
 
Registriert seit: 15.11.2004
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 664
libero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblicklibero ist ein wunderbarer Anblick
^RosaLux-Stiftung: Naja, auf dem NDC Render ist schon zu erkennen, dass das Gebäude nicht so "pampig" mittig vor dem Bahnhof steht, sondern zum Bahndamm verschoben ist und den Blick auf das alte Backstein-Kopfgebäude frei läßt (steht ja in der Flucht des Bahnhofs, und zwar nicht des Vordachs). Das andere Gebäude nördlich kann es vertragen, verdeckt zu werden.
libero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.14, 21:07   #34
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.547
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
ich wusste gar nicht, dass diese Parteistiftung in so eine "Investorenkiste" an diesen Campus des Großkapitalismus zieht. Da würde eine sanierte Platte aber besser passen. Spricht das für einen Kulturwandel?

Dem Areal kann diese Durchmischung nur gut tun. Das wird am Ende schon ein ganz ordentliches Ballungszentrum für wichtige städtische Funktionen, gerade Politik hat bisher noch gefehlt. Architektonisch müssten sie eigentlich etwas bieten, wenn man die anderen Parteistiftungen als Maßstab heranzieht. Alle haben ihre schicken Würfel.
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).

Geändert von Rotes Rathaus (26.12.14 um 20:56 Uhr)
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.14, 22:41   #35
Architektenkind
 
Beiträge: n/a
^ Naja, in so einem authentisch-ostalgischen Bau sitzt die Luxemburg-Stiftung bis jetzt ja drin; nämlich im alten ND-Gebäude vierhundert Meter die Straße hoch. Ich war da ein paar Mal dienstlich zu Besuch und kann mir schon vorstellen, dass es Anfang der Siebzigerjahre ein topmodernes Bürohaus war (nicht nur für DDR-Verhältnisse). Bis heute hat es eine gewisse Atmosphäre: Es hat eine International-Style-mäßige Eingangshalle, einen in Betrieb befindlichen Paternoster und dadurch nach wie vor seinen Ulbricht-meets-Mad-Men-Charme – vor allem ist es aber ganz schön runtergerockt, weil seit einem Vierteljahrhundert nur noch notdürftig instandgehalten statt mal anständig renoviert. Ich kann mir schon vorstellen, warum die Stiftung da raus will. Es wäre allein schon ein Grund, dass man sich sein Bürohaus nicht mehr mit irgendwelchen NVA-Veteranenbünden teilen will, die heute auch im ND-Haus sitzen.

Die Gegend für den Neubau mag ein "Campus des Großkapitals" sein; das Haus selbst ist aber offenbar kein Investorenprojekt. Stattdessen ist ja eher dieses Konsortium Bauherr, aus dem sich "Die Welt" ihre Stasi-Ramelow-Verschwörung zusammenbastelt – also, wenn ich das richtig verstehe, eben jene Firma, die auch das oben erwähnte ND-Gebäude verwaltet (das ist nämlich der Franz-Mehring-Platz 1). Hat denn schon jemand ernsthafte Entwürfe für den Neubau gesehen? Alles, was hier bisher gepostet wurde, sind ja mehr Platzhalter denn Ansichten...

Gruß
Jan
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.15, 14:48   #36
DickesB
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 247
DickesB sorgt für eine nette AtmosphäreDickesB sorgt für eine nette AtmosphäreDickesB sorgt für eine nette Atmosphäre
Die Morgenpost berichtet heute, dass der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg das von Eike Becker entworfene 70m-Hochhaus am Postbahnhof verhindern möchte.

Das kaum zu durchschauende peinliche Hickhack aus dem Bezirk lässt sich hier nachlesen:

http://www.morgenpost.de/berlin/arti...erhindern.html
DickesB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.15, 20:54   #37
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.547
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
^ Wäre nicht durch den rechtsverbindlichen B-Plan das Baurecht gesichert, so würden wir die ganze Bauaktivität in dem Gebiet nicht sehen. Der Bezirk hätte alles verhindert, was er verhindern könnte.

Hier liegt ganz offensichtlich der Wille vor, einen erheblichen städtebaulichen Nachteil hinzunehmen um auf Prinzipien zu bestehen und eine verbreitertes, unproportionales Gebäude zu bekommen, welches den notwendigen öffentlichen Platz reduziert.

Das ist schlimm und peinlich aber leider typisch für diesen Bezirk.

Hoffentlich jagen die Anwälte des Investors dem Bezirk rechtzeitig Angst ein, da potentiell Schadensersatz droht, so dass man noch einlenkt.
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.15, 23:05   #38
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.831
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von Rotes Rathaus Beitrag anzeigen
Hoffentlich jagen die Anwälte des Investors dem Bezirk rechtzeitig Angst ein, da potentiell Schadensersatz droht, so dass man noch einlenkt.
Das hoffe ich auch. Als mahnendes Beispiel sollte sich der Investor die MBV-Zentrale nehmen. Der Einfluss von Bezirk und Baukollegium der dafür sorgte, dass das HH niedriger und die Fassadengestaltung komplett geändert wurde hat letztlich ein sehr unbefriedigendes Ergebnis hervorgebracht. Da war Daimler leider etwas zu sehr auf Harmonie aus.
Von wegen "keinen Schaden für den Bezirk zu verursachen". Der Bezirk hat einen Schaden!
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.15, 23:34   #39
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.705
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Der Bezirk ist - soviel ist ja seit Jahren klar - überhaupt nicht an den Ergebnissen von Bebauungsprozessen interessiert, sondern nur an Klientelpolitik. Und die sagt: Kommerzielles Bauen ist Teufelzeug, behindert, wo ihr könnt. "Peinlich" ist den Kreuzberggrünen schon lange nichts mehr, man versucht sich in Schaufensterpolitik, auch um von anderen Problemen im Bezirk abzulenken.

Ich weiss jedoch nicht, ob der Verkäufer nicht rechtverbindlich auf Bauhöhe verzichtet hat - B-Plan hin oder B-Plan her.
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.15, 04:50   #40
Snirtje Bra
Mitglied

 
Registriert seit: 01.02.2014
Ort: Ostfriesland/Berlin
Alter: 38
Beiträge: 153
Snirtje Bra sorgt für eine nette AtmosphäreSnirtje Bra sorgt für eine nette AtmosphäreSnirtje Bra sorgt für eine nette Atmosphäre
Der real existierende Grünismus Kreuzbergs sollte eigentlich ein leuchtend-warnendes Beispiel für jeden nicht völlig hirntoten sein. Ist er leider nicht. Von Seiten des Senates ist leider keine Hilfe zu erwarten, das ist ein ähnliches Irrenhaus. Die Friedrichshainer tun mir echt leid.
Snirtje Bra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.15, 10:07   #41
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.547
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
^ Konstantin hat recht. Umso mehr freue ich mich über die Kräne und die wachsenden Rohbauten von Anschutz und co. Durch die B-Pläne kann hier weiterhin geklotzt werden, ohne dass alzu große Störmanöver vom Bezirk drohen.

Leider entfällt jeder positive Einfluss auf die Gestaltung, wenn jegliche Energie in eine juristische Auseinandersetzung gesteckt wird, wo es nur noch um Baumassen, Höhe und Nutzungen geht. Alles was unser Land stark macht nämlich Industrie und bürgerlicher Mittelstand sind dabei für den Bezirk Teufelszeug.

Dass Niemand das Gesicht des Bezirks aktuell stärker verändert als der kalifornische Milliardär Anschutz, bereitet mir jedenfalls ein wenig diebische Schadenfreude .
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.15, 10:56   #42
Scaramanga
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.10.2013
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 41
Scaramanga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hört sich aber alles so an als ist sich der Bezirk sicher Das er durch kommt.Sagt mal gehört das Gebäude in das dass Karl Liebknecht institut rein soll auch mit zu dem NDC Komplex oder ist das ein anderer Investor?
Scaramanga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.15, 13:53   #43
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.831
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Nein, siehe anderer Thread oder NDC-Projektseite.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.15, 15:15   #44
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 709
Matte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Wer ist eigentlich "ASS" der das 118 m - Haus bauen will?
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.15, 15:23   #45
Scaramanga
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.10.2013
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 41
Scaramanga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Habe auch schon danach gesucht. Kann aber bei Google nichts sinnvolles finden zeigt entweder das dass nur ne Möchtegernfirma ist oder das Typische Googleproblem das mann manchmal direkte Stichwörter zu Themen eingibt bei denen mann weiss das Netz ist voll davon aber Google findet nichts(selten aber wenns so is dann dreht mann durch:-).Bin aber der Meinund das ist das Hochhaus bei dem sich 2 Investoren darum gestritten haben denn der eine wollte ein kleineres Hochhaus bauen und war gefrustet das er den Zuschlag nicht bekommen hat.
Scaramanga ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum