Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.15, 22:27   #91
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Auch beim Meininger Hotel geht es nun in die Bauphase. Es ist Teil des Quartiers am Postbahnhof. Schweres Gerät zum Setzen der Spundwände ist angerückt. Der Aushub dürfte bald folgen.


Meininger Hotel am Ostbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr


Währenddessen wächst der East Side Office Komplex weiter sehr schnell in die Höhe.


East Side Office am Ostbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr


East Side Office am Ostbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr


East Side Office am Ostbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.15, 22:53   #92
maxxe
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 10.11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 12
maxxe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bei dem Vorbereitungen des zweiten Baufelds handelt es sich um die zweite Bauphase des East Side Office.
Der Komplex wird in zwei Bauphasen hochgezogen und der zweite Abschnitt schließt direkt an den ersten an.
maxxe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.15, 23:07   #93
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
^
Beim ersten Bild handelt es sich aber nicht um den 2. abschnitt des East Side Office sondern um das Baufeld des Spree Office Komplexes, der zur Hälfte aus dem Meininger Hotel besteht.

Man sieht ja im ersten Bild auch dass die beiden Baufelder durch eine Straße voneinander getrennt sind.
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.15, 23:18   #94
maxxe
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 10.11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 12
maxxe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Achso alles klar.
Ich dachte die Straße liegt direkt an der "halben" Brandwand.
Umso besser, dass es jetzt auch beim Meininger los geht.
maxxe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.15, 09:29   #95
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Mit weiterhin hoher Baugeschwindigkeit schreitet es am ersten Bauabschnitt der Offices am Postbahnhof voran. Die Endhöhe ist aber noch immer nicht erreicht worden.


Quartier am Postbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr


Quartier am Postbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr

Ein Stücke weiter die Baustelle für das künftige Meininger Hotel. Die Baugrube wurde gesichert und der Aushub selbiger ist nahezu abgeschlossen. Auch hier dürfte sich bald der dann insgesamt 7. Kran auf dem Anschutz/Postbahnhof Areal drehen.


Quartier am Postbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr


Quartier am Postbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.16, 13:49   #96
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Weiter zügig voran geht es mit dem Quartier am Postbahnhof.
Teilweise wurden bereits erste Fenster eingebaut.

Am Freitag wurde nun ein Kran umgesetzt, direkt in die Baugrube des anliegenden künftigen Meininger Hotels.
Hoffen wir dass das Hotel genauso schnell hochgezogen wird wie die Offices daneben.
Angesichts der Baudynamik in diesem Bereich wird es mir immer unverständlicher, warum die Bahn mehr und mehr den Fernverkehr vom Ostbahnhof abzieht.


Quartier am Postbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr


Quartier am Postbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr


Quartier am Postbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr


Quartier am Postbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr

OT-Diskussion dorthin verschoben.
Bato
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.16, 14:29   #97
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.557
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
^Das East Side Office von Müller und Reimann sollte doch hinten abgestuft höher werden. Die Endhöhe des Rohbaus scheint aber erricht zu sein. Das wäre auch wieder eine Hiobsbotschaft, da dadurch etwas Struktur und Abwechslung entstünde. Visu: http://www.postbahnhof.berlin/wp-con...ide-Office.jpg
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.16, 15:42   #98
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
^Na noch wird ja fleißig dran gebaut. Für die noch zu erbringende Bauleistung reicht dann der eine Kran aus.
Der andere der jetzt umgesetzt wurde war wesentlich kleiner und an die Grenzen seiner Möglichkeit gekommen. Für das Hotel hat man ihn allerdings um ein paar Segmente erweitert.
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.16, 16:53   #99
Architektenkind
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Ostkreuzblog Beitrag anzeigen
Weiter zügig voran geht es mit dem Quartier am Postbahnhof. Teilweise wurden bereits erste Fenster eingebaut.
Bin gerade mal durchgeradelt. Krass, wie schnell das geht. Die erwähnten Fenster sind so auf den Visus nicht zu erkennen: Sie haben vertikal geteilte, relativ dunkle Holzrahmen. Könnten aus Eiche sein und sehen meiner Meinung nach ziemlich edel aus. Finde eh', dass die "East Side Offices" – vom blöden Namen mal abgesehen – neben dem Max & Moritz das bisher gelungenste Projekt an der Mediaspree sind
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.16, 13:43   #100
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Beim Quartier am Postbahnhof konzentrieren sich die Arbeiten für das Office Projekt nun mehr und mehr auf den Innenausbau. Nach dem Einbau der Fenster dürfte mit der Fassade begonnen werden. Spannend bleibt ob im Anschluss auch gleich der zweite Abschnitt realisiert wird.


Quartier am Postbahnhof Berlin Friedrichshain by Stefan Metze, auf Flickr


Beim künftigen Meininger Hotel werden bereits erste Kellerwände errichtet. Die Grundplatte ist seit dem Wochenende komplett betoniert.


Quartier am Postbahnhof Berlin Friedrichshain by Stefan Metze, auf Flickr


Quartier am Postbahnhof Berlin Friedrichshain by Stefan Metze, auf Flickr
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.16, 21:42   #101
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.557
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Rotes Rathaus Beitrag anzeigen
^Das East Side Office von Müller und Reimann sollte doch hinten abgestuft höher werden. Die Endhöhe des Rohbaus scheint aber erricht zu sein.
Der Bau scheint nicht der Visu http://www.postbahnhof.berlin/wp-con...ide-Office.jpg zu entsprechen. Die Höhe im hinteren Bereich stimmt glaube ich nicht und die Fenster sehen komplett anders aus mit ihren breiten Holzprofilen. Komisch, dass man auf der Website keine aktuelle Visu einstellt.
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.16, 22:19   #102
maxxe
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 10.11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 12
maxxe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^^
Da kommt momentan eine Techniketage drauf.
Vielleicht wird diese dann im Stile der Fassade verkleidet ... dann würde das wieder passen.
Das die Fenster nicht so filigran und schmal werden wie in den Visus zu sehen, dass war von Anfang an klar.
Und der "Turmbereich" folgt dann vielleicht wenn der zweite Bauabschnitt hochgezogen wurde.
maxxe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.16, 14:31   #103
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 523
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
Bei der Baustelle des Meininger Hotels hat man nun das Straßenniveau erreicht. Ab sofort wächst das Gebäude nun sichtbar in die Höhe.


Meininger Hotel am Postbahnhof by Stefan Metze, auf Flickr
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.16, 10:07   #104
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Am 1. April will die RLS die Ergebnisse des Wettbewerbs für ihren Neubau präsentieren (zuletzt hier). Am Mittwoch hat hierzu eine Pressemitteilung veröffentlicht:
Zitat:
Im September 2015 hat die Rosa-Luxemburg-Stiftung einen offenen, zweiphasigen Realisierungswettbewerb für ihren Stiftungsneubau ausgelobt. Am 31. März 2016 tagt zum zweiten Mal das Preisgericht und wählt aus den 24 Beiträgen der zweiten Phase die drei Preisträger aus. Einer dieser Vorentwürfe wird anschließend die Grundlage für den Stiftungsneubau auf dem Gelände des alten Postbahnhofes in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg bilden. Die Preise sind mit insgesamt 132.000 Euro dotiert, auf den ersten Platz entfallen 53.000 Euro. Am Wettbewerbsverfahren hatten sich insgesamt 155 Architektenbüros beteiligt.

Am Freitag, den 1. April 2016 stellt die Rosa-Luxemburg-Stiftung die drei Gewinner-Entwürfe im Rahmen einer Pressekonferenz im Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung am Franz-Mehring-Platz 1 in Berlin-Friedrichshain vor. Voraussichtlich drei weitere Entwürfe werden mit einer Anerkennung bedacht.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 15:57   #105
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
And the winner is: Kim Nalleweg und César Trujillo Moya mit diesem Entwurf:




(C) ARGE KIM NALLEWEG Architekten und César Trujillo Moya, Architect, Berlin

Hierzu auszugsweise aus der Pressemitteilung der RLS:
Zitat:
Den ersten Platz belegt das junge Architektenteam ARGE mit den ArchitektInnen Kim Nalleweg und César Trujillo Moya. Der erste Platz ist mit 54.000 Euro dotiert. Das Preisgericht befand die städtebauliche Lösung als besonders überzeugend, da hier eine individuelle, äußerst selbstbewusste Solitärlösung in Bezug auf das sehr heterogene städtebauliche Umfeld geschaffen wird.

Der Siegerentwurf von den Architekten Kim Nalleweg in ARGE mit César Trujillo Moya konnte sich als junges Büro mit neuen Ideen durchsetzen und klassische Ansätze der Moderne mit heutigen Mitteln auf eigene Art weiterentwickeln. Der Ausloberin ist für dieses Verfahren großes Lob auszusprechen; nun kann sie sich über das geplante Ergebnis und bald auch über das gebaute Haus freuen.“

Der Entwurf sieht eine Hochhausscheibe auf einem zweigeschossigen Sockel vor. Das Hochhaus wird von einem geschoßhohen Fachwerkträger mit sich kreuzenden Stützen getragen, die nicht nur der Ornamentik dienen, sondern als Tragwerk stützenfreie Veranstaltungsbereiche ermöglichen, und als optischer Antritt für das Hochhaus fungieren. Positiv bewertet wird die so entstehende Differenzierung zwischen den öffentlichen und den intern genutzten Bereichen. Die als „kollektive Plattform“ bezeichneten Terrassen oberhalb des 1. Obergeschosses werden als besonderer Beitrag zum Gesamtkonzept betrachtet, der sowohl dem Ort als auch der geplanten Nutzung angemessen ist. Durch die Wahl von Sichtbeton, Ziegeln und Aluminium passt sich das Gebäude adäquat in das raue Umfeld ein.
Das Thema Offenheit und Transparenz wird mit diesem Entwurf sehr schön interpretiert. Er bietet in besonderer Weise ein Spiel mit verschiedenen Stadtebenen an, das den interessanten wenn auch oft rauen umgebenden Stadtraum aufnimmt und bereichert.

Regula Lüscher (Senatsbaudirektorin):
„Es ist das beste Haus für die Stiftung und das beste Haus für Berlin an diesem speziellen Ort. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung erhält eine neue Wirkungsstätte, die sowohl die Offenheit und Transparenz der Stiftung widerspiegelt, als auch dem etwas rauen Charme dieses Ortes gerecht wird. Der Blick von der erhöhten Terrasse über die Dächer des Postbahnhofs und das Gleisfeld zeigt: Das Haus gehört genau hier her. Junge Architekten haben ein Haus entworfen, das zeichenhaft ist und außergewöhnlich, aber nicht protzt. Das war möglich, weil die Stiftung sich für einen offenen Wettbewerb entschieden hat, wofür ich mich ausdrücklich bedanke!“
Dazu noch ein Verweis auf ein Artikel im Baunetz mit umfangreicher Bildergalerie.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:52 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum