Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.11, 07:25   #16
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Architekt ist das Büro NPS Tchoban. Weitere Infos gibt's auf deren Homepage.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.11, 09:05   #17
Richard Neutra
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Richard Neutra
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Alter: 28
Beiträge: 736
Richard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer Mensch
Zum Mediaspree-versenken-Artikel: Scheint ja echt schlimm in Berlin zu sein mit der Verschattung. Kann ich aber verstehen, man schaue sich nur New York City an, was es da dunkel in den Straßenschluchten ist, dass uns sowas nicht auch in Berlin an der Spree passiert, furchtbar!
__________________
Gute Architektur hat einen gelungenen Bezug zur Umgebung, erfüllt ihren Zweck und versucht vor allem nicht Architektur zu sein.
Richard Neutra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.12, 10:29   #18
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Die Berliner Woche meldet, dass die Planungen für die Bebauung des Maria-Grundstückes eingestellt wurden. Problem ist die marode Kaimauer die zunächst aufwendig saniert werden müsste. Wer das bezahlen soll steht zunächst mal in den Sternen.

Artikel Berliner Woche
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.12, 11:23   #19
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Mediaspree Stralauer Platz

Die Urnova-Gruppe scheint den Verkauf ihres Grundstückes am Stralauer Platz anzustreben. Grund dafür könnte sein, dass das Vorhaben bisher nicht realisiert wurde und der Bauvorbescheid im nächsten Jahr ausläuft. Als Interessent wird Hochtief genannt die ihrerseits eine Interesse jedoch bestritten.
Nun wird befürchtet, dass auch das alternative Yaam bald für einen Neubau weichen müsse. Die Grünen sprachen sich gegen einen Verkauf aus.

Artikel Tagesspiegel
Artikel Berlin Magazin
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.12, 08:00   #20
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Das Yaam steht vor dem aus. Laut Tagesspiegel bleiben dem Club 60 Tage um das Gelände zu räumen.
Durch die Freiräumung des Geländes erhöfft sich der Besitzer einen einfacheren Verkauf. Da eine Baugenehmigung vorliegt könnte theoretisch sofort gebaut werden. Es könnte allerdings auch sein, dass das Grundstück nicht so schnell verkauft wird und für eine ganze Weile Brachland bleibt.
Wie nicht anders zu erwarten regt sich Protest.

Artikel Tagesspiegel
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.12, 08:24   #21
lechaza
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von lechaza
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Stuttgart - Leipzig
Beiträge: 225
lechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nett
wer traut sich einen Block rauszuziehen?
Ich dachte bissher das diese Fläche frei bleiben soll... aber eine Bebauung ist eigentlich gar nicht so schlecht.

Bezüglich Yaam und andere: Wenn jetzt Clubs oder Bars wegen Neubauten schließen müssen, könnte man doch anregen auf den neuen Dächern welche aufzumachen. Ich glaub soviele Dachbars gibts nicht in Barlin oder? Sollte doch möglich sein ... Vielleicht durch Bauauflagen
__________________
Wenn nichts anderes dasteht sind alle Bilder von mir.

Geändert von lechaza (18.10.12 um 08:45 Uhr)
lechaza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.15, 13:07   #22
OlBvomDach
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 5
OlBvomDach befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Holzmarktstraße / Andreasstr.

Hallo,

die Fläche wurde letzte Woche beräumt.
Google brachte mir nur einen Eintrag von mkp-berlin für einen Hotelneubau 2012.

Hat jemand Hintergrund Infos?

Grüße

Geändert von OlBvomDach (30.01.15 um 14:49 Uhr) Grund: Dem Hol ein z spendiert
OlBvomDach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.15, 14:42   #23
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Kleiner Service: Lage des Grundstücks via BingMaps.

Wo wir gerade in der Ecke sind - für das Grundstück Stralauer Platz 35 (Lage @ BingsMaps) läuft derzeit ein kooperatives Verfahren für eine Hotel- und Wohnbebauung.
In der Beschreibung dazu heißt es:
Zitat:
Anlass des Wettbewerbs ist die Absicht der JUWI 3 Immobilien GmbH, bezahlbaren Wohnraum und ein Hotel in einer der besten und interessantesten Lagen Berlins zu errichten. Auf dem rd. 8.900 m² großen Grundstück sollen ein 8-geschossiges Hotel am Stralauer Platz und nach Süden anschließend eine Wohnbebauung mit (Tief-)garagensockel mit einer Geschossfläche von mindestens 35.000 m² realisiert werden.

Basierend aus § 34 BauGB liegt ein Bauvorbescheid für eine zulässige Nutzung von rd. 36.000 m² Geschossfläche vor. Die Planung, für die ein Bauvorbescheid vorliegt, berücksichtigt in der bauliche Konzeption nicht die denkmalgeschütze Hinterlandsicherungsmauer.

Im Juni 2014 wurde dem Baukollegium Berlin, einem Gremium zur Sicherung der Baukultur in Berlin, ein Vorentwurf zur Bebauung des Grundstücks vorgestellt. Ergebnis der Beratung ist die Empfehlung des Baukollegiums zur Durchführung eines Wettbewerbs zur Hotelbebauung und zur park und uferseitigenseitigen Fassade der Wohnbebauung, dem der Projektinitiator mit dieser Wettbewerbsdurchführung folgt.

Als Ergebnis des Wettbewerbs erwartet der Auslober einen Entwurf für das Hotel, der eine herausragende architektonische Qualität und eine gestaltbildenden Beziehung zum städtebaulichen Umfeld verbindet sowie eine städtebauliche Figur für eine Wohnbebauung und eine Fassadengestaltung zum Stralauer Platz, zum Park und zur Spree, die der Attraktivität des Standorts gerecht wird. Darüber hinaus soll das Neubauvorhaben einen markanter architektonischen Abschluss der Parkanlage zwischen EastSideGallery und Spree bilden.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.15, 23:50   #24
Larselinoberlin
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.05.2014
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 23
Larselinoberlin könnte bald berühmt werden
yaaam gelände




hier das ehemalige yaam gelände

Es wird sogar überwacht, von der firma Bauwatch die eine überwachungskamera installiert hat.

weiss jemand was da gebaut wird???
Larselinoberlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.15, 15:46   #25
pager
Debütant

 
Registriert seit: 07.04.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1
pager befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bilder der geplanten Bebauung

Bilder der geplanten Bebauung habe ich hier gefunden, leider ohne Angabe der Bildquellen:

http://stadtplanungsausschuss.blogsp...r-betonwueste/
pager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.15, 16:38   #26
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Erinnert mich an die banalen Wohnklötze an der Mühlenstraße. Langweiliges Fassadenraster kombiniert mit ungelenker Proportionierung ergibt maximale Rendite.
Eine Farce ist ja auch der begrünte Innenhof umrandet von 12-geschossiger Bebauung. Wahrlich ein Ort an dem man Ruhe findet
Hier wäre m.E. ein Wohnturm die bessere Variante die GFZ zu verteilen. Aber das lässt der B-Plan wohl nicht zu.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.15, 16:39   #27
paulekraft
[Mitglied]
 
Registriert seit: 25.06.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 85
paulekraft befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Harter Tobak!
Dieser "Architekt" muss diese Stadt und seine Bewohner ja wirklich hassen, und seinen Beruf hasst er anscheinend auch sieht man sich dessen weitere Meisterwerke an.

Warum kann er sich nicht einfach selbst hassen und den Rest der Welt verschonen?
Diese schmierig arrogante Visage müsste es ihm doch eigentlich ganz einfach machen, oder liegt genau da das Problem?
Soll er weiter in China bauen, die stehen doch auf so kreative Typen wie Speer und Konsorten
Ich jedenfalls würde ihn dorthin abschieben aufgrund visueller Körperverletzung im Herzen der Kreativ-Hauptstadt, oder ihn zwingen im Erdgeschoss seiner seelenlosen und banalen Misantropenkiste zu wohnen.

Warum gibt es so wenig deutsche Architekten mit Schamgefühl und Sinn für Ästhetik?
Falls Herr "Architekt" mitliest: PFUI, schäm dich ne Runde
paulekraft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.15, 16:46   #28
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Wobei man dem Architekten jetzt keinen Vorwurf dafür machen kann, dass sein schlechter Entwurf von Investor und Baukollegium zur Realisierung auserkoren wurde. Da scheint auf der anderen Seite mindestens genauso schlechter Geschmack vorhanden zu sein.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.15, 16:59   #29
paulekraft
[Mitglied]
 
Registriert seit: 25.06.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 85
paulekraft befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hans Panhoff, verantwortlich von Seiten des Bezirks, kann von mir aus gleich in den Keller ziehen, und Nachbarin wird dann die Lüscher.
paulekraft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.15, 17:01   #30
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Was hat Panhoff damit zu tun? Der Bezirk hat bei den ganzen Mediaspree-Projekten nichts zu sagen.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:35 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum