Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.16, 22:30   #1
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.949
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Bauphase Pepitahöfe [in Bau]

Die Berliner Zeitung berichtet über die geplante Wasserstadt Oberhavel in Spandau, wo die landeseigene Degewo und die WBM an der Mertensstraße 1024 Wohnungen bauen wollen.
Die Visu in dem Artikel zeigt die übliche (recht ansprechende) Architektur, wie man sie derzeit zuhauf an der Beuth/Seydelstr. oder beim BV Revaler Spitze findet.

Das neue Quartier soll "Pepitahöfe" heißen (nach einer span. Tänzerin). Insgesamt ist das Gelände 60.000 qm groß, das neue Quartier soll bis 2018 fertiggestellt werden.

Zum Artikel
__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.16, 17:27   #2
Dunning-Kruger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 686
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Pepitahöfe in Spandau

Zuletzt hier: #58, wurde nun vom Tagesspiegel aufgegriffen. Und weil es ein großes Projekt ist, hier noch einmal ausführlicher:

Dies Wohnungsbauprojekt in Spandau ist nach der spanischen Tänzerin Pepita de Oliva benannt; auf einer rund 60.000 qm großen Fläche an der Goltz- und Mertensstraße in Hakenfelde für 200 Mio. EUR. Es ist das Gelände der seit 1994 leerstehenden ehemaligen Haig-Kaserne.

Von den 1.024 geplanten Wohnungen (mit ein bis fünf Zimmern, die zwischen 40 und 111 Quadratmeter groß werden) wird der geförderte Wohnungsanteil bei 25 Prozent liegen.

Das Quartier wird autofrei und durch eine breite, begrünte Promenade mit einem Teich von Seiten der Goltzstraße her erschlossen. Die Promenade wird auch zwei weitere, öffentliche Spielplätze mit insgesamt 2.000 qm beinhalten.
An der Mertensstraße werden sich Parkplätze sowie die Ein- und Ausfahrten zu den Tiefgaragen (für 480 Autos) befinden.

Hier ein Bild von der Größe des Projekts: Klick!

Q: Tagesspiegel und Degewo
Dunning-Kruger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.16, 14:03   #3
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.949
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Pepitahöfe

Wir bleiben in Spandau und gehen zum BV Pepitahöfe (siehe zuletzt hier). Dessen Dimensionen sind gewaltig und auf diesem Modellbild erkennbar.

Auch vor Ort ist die Größe des Baufeldes bzw. der Baustelle beeindruckend. Hier zunächst Bilder von der Mertensstraße aus aufgenommen (Blickrichtung Süden/Südosten):









Zwei Bilder vom Südrand des Baufeldes aus fotografiert, Blickrichtung Norden:



__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.17, 17:48   #4
AAPMBerlin
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von AAPMBerlin
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 95
AAPMBerlin könnte bald berühmt werden
Hier mal ein Panoramabild von den Pepitahöfen (von Heute). Definitiv keine "kleine" Baustelle:


Bild ist von mir
AAPMBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.17, 10:21   #5
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.949
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Pepitahöfe

Drei Updates aus Spandau, Update 2

Zuletzt hier

Zügiger Baufortschritt bei den Pepitähöfen. Die ersten Rohbauten wachsen in die Höhe:











Ein Blick aus der Ferne auf den Kranwald:

__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.17, 23:56   #6
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.559
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
13587 Spandau Pepitahöfe Teil 1

Neubau der Pepitahöfe an der Mertens / Ecke Goltzstraße


14 Turmdrehkräne sind aufgestellt, es dürfte nicht viele Einzelbaustellen in Berlin geben, wo so viele Kräne sich drehen.
1024 Wohnungen ( 1-5 Zi. ) und nur 479 PKW Tiefgaragen Stellplätze entstehen.

Infoseite der WBM incl.Visualisierungen



Neubau Pepitahöfe by Kleist Berlin, auf Flickr


Pepitahöfe Neubau 2017 by Kleist Berlin, auf Flickr


Pepitahöfe Neubau 2017 by Kleist Berlin, auf Flickr


Pepitahöfe Neubau 2017 by Kleist Berlin, auf Flickr


Pepitahöfe Neubau 2017 by Kleist Berlin, auf Flickr


Pepitahöfe Neubau 2017 by Kleist Berlin, auf Flickr


Pepitahöfe Neubau 2017 by Kleist Berlin, auf Flickr


Pepitahöfe Neubau 2017 by Kleist Berlin, auf Flickr
__________________
meine eigenen Bilder sind generell gemeinfrei
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.17, 00:07   #7
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.559
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
13587 Spandau Pepitahöfe Teil II

Blick aus der Mertensstraße


Neubau Pepitahöfe by Kleist Berlin, auf Flickr


Neubau Pepitahöfe by Kleist Berlin, auf Flickr


Neubau Pepitahöfe by Kleist Berlin, auf Flickr


Neubau Pepitahöfe by Kleist Berlin, auf Flickr


Neubau Pepitahöfe by Kleist Berlin, auf Flickr


Neubau Pepitahöfe by Kleist Berlin, auf Flickr


Neubau Pepitahöfe by Kleist Berlin, auf Flickr


Neubau Pepitahöfe by Kleist Berlin, auf Flickr

Die Neubauten liegen direkt gegenüber dem Maselakekanal, ( nicht zu verwechseln mit der Maselake )


Pepitahöfe Neubau 2017 by Kleist Berlin, auf Flickr

Entenfütterung


Pepitahöfe Neubau 2017 by Kleist Berlin, auf Flickr
__________________
meine eigenen Bilder sind generell gemeinfrei
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.17, 07:00   #8
AAPMBerlin
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von AAPMBerlin
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 95
AAPMBerlin könnte bald berühmt werden
Dann wurden auf den Pepitahöfen schon 6 Kräne abgebaut. Denn in der Spitze waren es 20.
AAPMBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.18, 23:19   #9
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.949
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Update. Im Westen des Baufeldes sind die ersten (leider wenig erbaulichen) Gebäude samt Fassaden fertig bzw. abgerüstet. Im östlichen Teil dominieren noch die Gerüste.

Ansichten der Ostseite des Baufeldes, Goltzstraße:





Aus größerer Entfernung:



Nordseite, Mertensstraße, Blick Richtung Südosten:



Mertensstraße, Mitte: Öde Blöcke im handeslüblichen hellgrau/beige/weiß:







Gleicher Standort, Blick Richtung Südwesten zu den Gebäuden am westlichen Rand des Baufeldes:







Aus einem Hof an der Streitstraße hat man aus westlicher Richtung etwas Blick auf die Gebäude am westlichen Rand des Baufeldes:





Blick aus Richtung Süden auf die Südseite des Baufeldes:







Ich find's etwas langweilig und enttäuschend...

Lage:

__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.18, 03:06   #10
Urbanist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.06.2008
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 405
Urbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebt
Interessant ist in diesem Zusammenhang der Vergleich mit einem nicht weit entfernt gelegenen ganz ähnlichen Projekt aus der Hochzeit des letzten Berliner Immobilienbooms Mitte der 90er Jahre, dem Quartier Aalemannufer (1994-97, 536 WE, Architektur u.a. David Chipperfield).
Warum werde ich den Eindruck nicht los dass man für verdichteten Wohnungsbau am Stadtrand vor über 20 Jahren abwechslungsreichere und bessere Lösungen hatte als heute?
Auch die Bauten z.B. im Bereich Stralau-Rummelsburg aus ungefähr der selben Zeit von Klaus-Theo Brenner oder Herman Hertzberger wirken frischer, abwechslungsreicher, qualitätvoller (vor allem im Finish der Details) und moderner als das allermeiste was gegenwärtig im verdichteten Siedlungsbau entsteht.
Urbanist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.18, 07:58   #11
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.549
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Im Wikipedia-Artikel sehe ich (nicht besonders deutlich) weiß verputzte Kästen und im Bericht darüber ebenfalls - lediglich mit ein paar halbherzigen Farbakzenten hier und da. Auf dieser Grundlage würde ich nicht sagen, dass die andere Siedlung besser wirkt - doch in dieser hier hätten die Fassaden differenzierter gestaltet werden können.

Vielleicht kommt ein Beispiel besserer Gestaltung aus der Zeit vor 20 Jahren? (Gerne in einem allgemeineren Thread etwa in der Lounge)
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London

Geändert von Bau-Lcfr (12.06.18 um 08:28 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.18, 01:15   #12
Urbanist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.06.2008
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 405
Urbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebtUrbanist ist jedem bekannt und beliebt
Dann lies dir doch einfach mal den Wikipedia-Artikel durch, der Text(!) von Benedikt Hotze der dort zitiert wird beschreibt die Qualitäten des Projekts doch ganz gut.
Oder fahr einfach mal hin wenn Du uns Berlin-Dauerbewohner mal wieder mit einem Besuch beehrst, anstatt dich mitsamt Gattin in Mitte über fehlende Reko-Altstädte und böse Ostmagistralen zu ärgern!
Urbanist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.18, 20:33   #13
UrbanFreak
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 325
UrbanFreak ist im DAF berühmtUrbanFreak ist im DAF berühmt
Man findet relativ wenig Bilder zum beschriebenen Wohnquartier.

Die Kuben die im Wiki-Artikel dargestellt sind, lösen auch bei mir keine Begeisterung aus.

Auf Pinterest habe ich aber einen sehr schönen Entwurf entdeckt - wurde der je umgesetzt? http://www.noefer.de/projekte/show/aalemannufer-spandau
__________________
Kann man neues, schönes bauen? Das ist hier die Frage.
UrbanFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.18, 20:43   #14
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.549
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^^ Der Wikipedia-Artikel schmeisst mit dem Adjektiv kubisch um sich (wohl zitiert) um zum Schluss zu kommen, diese Kubisierung sei vorbildllich - es sind bloß leere Worthülsen.

Wenn darüber eine Reihenhäuser-Visualisierung mit Ornamenten verlinkt wurde - Reihenhäuser in einer Millionenstadt bereiten mir aus ganz anderen Gründen Bauchschmerzen. Ich stelle mir aber die weiter oben gezeigten "öden Blöcke im handeslüblichen hellgrau/beige/weiß" mit ähnlichen Ornamenten vor - und das Ergebnis würde schon anders wirken. Durch die Ornamente wäre doch die Kubistigkeit der kubistischen Kuben auf keinste Weise geschmälert.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.18, 21:36   #15
Tomov
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Tomov
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 518
Tomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz sein
Wie wäre es mit Street-View?:
https://www.google.de/maps/@52.57334...7i13312!8i6656
Tomov ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:21 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum