Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.09, 13:20   #91
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Das neue Westentor

Das Westentor wurde bereits freigegeben, folgend: Bildaufnahmen aus dem Sommer 2008:

Königswall/Rheinischestraße:


Quelle: Stadt Dortmund


Quelle: Stadt Dortmund

Neue U-Bahnhaltestelle Westentor:


Quelle: Stadt Dortmund
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.09, 23:45   #92
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
"U"-Areal

Berufskolleg:


Neubau des FZW´
An der Ritterstraße, Ecke Übelgönne haben bereits Mitte 2008 die Bauarbeiten des neuen FZW (Freizeitzentrum West) begonnen.
Das alte FZW ist überregional bekannt.
Aufgrund der coolen Clubatmosphäre ist es sehr beliebt bei nationalen aber auch internationalen Künstlern, wie z.B. Olli Banjo, Martin Jondo, Jazzkantine, Extrabreit, Shockin Murray,....
Es ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Dortmunder "Subkultur".
Also, einfach geil und ich hoffe, dass die Stimmung den Umzug überlebt!!!
Sowohl Club- als auch Hallencharakter bietet der neue, viel größere Bau.
Zwei Veranstaltungshallen entstehen mit einem Fassungsvermögen von 1.500 und 400 Menschen, inklusive Aufenthalts- und Gastronomiebereiche.
Bauherrin, des 4 Mio. € Projekts, ist die Limburg GmbH.
Die Stadt Dortmund mietet das Gebäude für die nächsten 30 Jahre.
Eröffnung: Mitte 2009

http://www.fzw.de/neubau/index.html
http://www.derwesten.de/nachrichten/...89/detail.html

Modell des neuen FZW´:

Quelle: Stadt Dortmund

Geändert von Nick (29.01.09 um 02:29 Uhr)
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.09, 23:59   #93
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Zusammenfassung des Interviews von Bettina Jäger/Andreas Schröter, ruhrnachrichten.de, mit Prof. Dr. Kurt Wettengl, Museumsdirektor des "Ostwall-Museums":

-In 15 Monaten eröffnet das "U"
-Alles im Zeitplan
-Abrissarbeiten werden vorbereitet
-Platz für das neue Treppenhaus wird geschaffen
-Museum am Ostwall zieht in die 4. und 5. Etage
-Besucher werden im Erdgeschoss (Museumsshop, Garderobe und Kasse) empfangen
-Da 4. und 5. Etage unüblich für ein Museum, wird an einem "guten" Leitsystem gearbeitet
-Nach oben gezogen, weil die Raumhöhe ca. sechs Meter beträgt
-Exponate u.a. von Nolde, Beckmann, Schmidt-Rottluff, Vostell, Beuys, Nam June Paik, etc.
-Name "Museum am Ostwall" soll beibehalten werden
-Umzug beginnt drei Monate vor Eröffnung

Geändert von Nick (06.02.09 um 05:57 Uhr)
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.09, 10:58   #94
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Das "U" entwickelte sich vom Werbeträger zum Kultobjekt. Ein neues Lebensgefühl? Das muß jeder für sich selbst entscheiden ...

Hier ein netter Artikel dazu am Rande:
WAZ
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.09, 03:25   #95
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Brücke zum "U"

Links: Das angesprochene Bürohaus der AOK, das für die Brücke weichen muß.

Bild entstand im Park des Harenberg-City-Centers

Quelle: Wapedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Matthias Bigge

Deutlich zu erkennen, ist der geringe Abstand vom "U"-Turm zum "HCC".
Wie schon im Thread "Dortmund: Hochhausbebauung: Ein Für und Wider" erwähnt, bedeutet eine Sanierung des "U"-Turms und Umgebung, auch eine Aufwertung für das "HCC". Der gesamte Bereich westlich des HBFs hat das Potenzial, das neue Aushängeschild Dortmunds und sogar des Ruhrgebiets zu werden.

Geändert von Nick (07.02.09 um 20:42 Uhr)
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.09, 03:04   #96
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Projekt-Exposé, übriges "U"-Areal

Nach dem Verkauf des 7.000 m² großen Eckgrundstückes am Wall, an Kölbl-Kruse, existieren noch weitere 18.000 m², sechs Partiellen, die zur Bebauung ausgeschrieben worden sind.
Wie erwähnt, läuft das Ausschreibungsverfahren.
Ende Februar (2009), könnte es bereits zu einer Auswahl kommen.
Folgend, eine Übersicht der zu errichtenen Gebäude (Bebauungsplan) auf dem Areal:

Robert-Bosch-Berufskolleg: 14.500 m² BGF
Ankermieter: Stadt Dortmund

Kompetenzzentrum für Kreativwirtschaft: 9.000 m² BGF
Ankermieter: Wird vermarktet

Stadtamt 03: 2.900 m²
Ankermieter: Stadt Dortmund

Stadtamt 41: 1.000 m²
Ankermieter: Stadt Dortmund

Touristisches Besucherzentrum: 4.500 m² BGF
Ankermieter: Stadt Dortmund

Tiefgarage: 1.000 Stellplätze
Sie soll ebenfalls von einem Investor errichtet und betrieben werden.

Hier, das Projekt-Exposé zum Teilnahme-Wettbewerb von N.K.P.S in einer PDF-Version.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.09, 10:47   #97
LuXor
[Mitglied]
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: Metro.Ruhr Dortmund
Beiträge: 165
LuXor könnte bald berühmt werden
Wann wollte Köbel/Kruse eigentlich anfangen?! Ich meine gelesen zu haben,das 2010 schon große Teile des Areal stehen sollten. Derzeit schaut es leider noch aus wie auf dem Mond
LuXor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.09, 14:33   #98
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Anvisierter Baustart ist und war "spätestens" im 3. Quartal 2009. Denke, dass sich diesbezüglich auch nichts geändert hat, da der Ankermieter (13.000 m²) ja schon feststehen soll.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.09, 19:59   #99
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Unterhalb des künftigen Eingangsniveaus wird die Stadt eine neue zentrale Wirtschaftseinheit schaffen.
Der "Auerbach Keller" soll unter der Leitung des stadtbekannten Gastronomen "Till Hoppe" als Publikumsmagnet, pünktlich zur Kulturhauptstadt 2010, eröffnen.
Neben dem "Auerbach Keller" soll Hoppe auch das Museumscafé im EG. und die Kathedrale im 7. Obergeschoss übernehmen.
Der "Auerbachs Keller" werde im nordwestlichen Bereich freigelegt. Dadurch wird ein neuer Zugang mit Tageslicht, und eine attraktive Fläche für Außengastronomie, die über Freitreppen und einen Außenaufzug erreichbar sein wird, geschaffen.
Die Stadt nimmt dafür 3,65 Mio. € in die Hand.


Quelle: Stadt Dortmund

Der besagte Gastronom "Till Hoppe" ist Betreiber der Szene-Bars auf dem "Thier-Gelände".
Zwei Fliegen mit einer Klappe:
Hoppe sucht dringend neue Räumlichkeiten wegen der Errichtung der "Thier-Arkaden", die Stadt kann einen nachweislich erfolgreichen Gastronomen präsentieren. Von einem Erfolg ist deshalb auszugehen.
Schön zudem ist, dass das Areal nach Büroschluss, bzw. außerhalb der Öffnungszeiten des Ostwall-Museums, nicht ausstirbt, sondern auch Nachts und am Wochenende attraktiv bleibt.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.09, 16:23   #100
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
#112

Auerbach Keller? Wird da eine alte Tradition aus Dortmund wieder belebt oder handelt es sich dabei um ein neues Konzept des besagten Gastronoms??
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.09, 17:05   #101
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Auerbachs Keller war einer Gaststätte, die 1974 in einem Gewölbe unter dem U-Turm eröffnete.
1994 nach dem Aus der Union-Brauerei an diesem Standort, wurde auch der Gastronomiebereich geschlossen.
Zur regionaler Brühmtheit kam der Auerbachs Keller durch die Besuche von Jahannes Rau und der "Dortmunder Abendrunde" mit ihrem Promi-Stammtisch.
Außerdem produzierte der WDR einige Sendungen im Gemäuer.
Also: Ein tolles Revival!
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.09, 05:57   #102
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Die Initialzündung

Die ersten Pläne zur Neugestaltung des "U"-Areals stammen aus dem Jahre 1993.
Richard Rogers entwickelte den "Piazza-Entwurf" im Rahmen eines städtebaulichen Ideen-Wettbewerbs.
Damals beschloss die Brau und Brunnen AG den Brauereistandort der Dortmunder Unionbrauerei (DUB) nach Lütgendortmund zu verlegen.

Piazza-Entwurf

Quelle: Stadt Dortmund

Nach dem Umzug lagen große Teile des Areals brach.
Anfang des Jahrtausends begann der Abriss rund um den "U"-Turm.
Der erste Neubau war die neue "Brau und Brunnen" Zentrale, die 2005 fertig gestellt wurde, siehe Beginn des Threads "Dortmunder "U"-Areal".
Fazit: Seit 1993 ist viel Zeit vergangen, doch erst seit 2005 sind tatsächliche Fortschritte erkennbar.
Nun wird alles relativ schnell verlaufen.
Spätestens im Jahre 2013, also 20 Jahre (!) nach den ersten Überlegungen, wird fast das komplette Gelände wieder neu bebaut sein.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.09, 20:00   #103
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Kölbl Kruse Bürokomplex

Kölbl Kruse hat den Bauantrag für den geplanten Bürokomplex endlich eingereicht!
Allerdings möchte Kölbl Kruse den Bau wohl in zwei Schritten realisieren.
22.400 m² BGF sind im ersten, 17.600 m² im zweiten Abschnitt geplant.
Mit der Baugenehmigung ist im ersten Halbjahr 2009 zu rechnen.
Geplant ist, wie schon erwähnt, ein siebengeschossiger Bau mit Klinkerglasfassade am Südrand des früheren Union-Geländes, entlang der Rheinischen Straße.


Quelle: KÖLBL KRUSE GmbH

Berufskolleg & Co.

In einigen Wochen, möglicherweise im Frühjahr, dürften die Ergebnisse des städtischen Ausschreibungsverfahrens zu besichtigen sein.
Investoren sollen das gewünschte Berufskolleg mit der Tiefgarage, das Begrüßungscenter für Dortmund-Touristen und ein Gebäude für Firmen aus der Kreativwirtschaft bauen.

WR
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.09, 21:09   #104
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Momentan wird ein 75 Meter hoher Baukran aufgestellt, der für den Rohbau benötigt wird.
In der Rohbauphase (bis Herbst 2009) entstehen u.a. die Vertikale und der Oberlichtsaal.
WAZ


Quelle: Mein Bild
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.09, 21:28   #105
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Auf dem "U"-Areal werden ab 2. März 2009 die Baufelder für die innere Erschließung "frei gemacht".
Dazu müssen "kleinere" Altlasten beseitigt und Bäume gefällt werden.
Ersatzpflanzung erfolgt im Zuge der Begrünung des Geländes.

Im EG. des "U" soll ein Kino entstehen.
Die "RWE Westfalen-Weser-Ems" wird das Projekt mit 400.000 € bezuschussen.
U.a könnten dort die Filme von Prof. Adolf Winkelmann gezeigt oder filmische Arbeiten des "Museums am Ostwall", das sich bekanntlich auch im "Turm" befinden wird, präsentiert werden.
Kulturdezernent Jörg Stüdemann "kann sich dort alles vorstellen, vom 16 mm-Filmklassiker bis hin zu modernen 3D-Vorführungen."
Neben dem geplanten "Premium-Kino" von "Hans-Joachim Flebbe", ist das "Kino im U" das 2. aktuelle Kino-Projekt in der Dortmunder Innenstadt.

Ruhrnachrichten.de
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:28 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum