Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.09, 09:44   #16
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 43
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
Ja, vor allem die Ratinger würde meiner Meinung nach einen kompletten Block nicht verkraften, auch wenn man schon so eine gelbgraue Bausünde an der AlteStadt gegenüber dem Bagel verbrochen hat. Man kann ja auch aus Fehlern lernen. Was für ein uninspirierter Klotz in dieser wunderschönen Lage! Die Straße atmet Geschichte und dann das ... Da werden die Gutbetuchten, die sich im ehemaligen Hospital einquartieren, wohl draufschauen müssen ...
Zurück zum Andreasquartier: Man kann problemlos einen Block bauen und die Fassaden etwas geschickter gestalten, muss ja nicht immer Retro sein ... Aber bitte etwas kleinteiliger und bitte auch keine McCafé-lachsfarbene Putzwände wie beim Bürgersaal am anderen Ende der Ratinger.
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.09, 14:50   #17
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.500
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Eine geschlossene Flucht der Fassaden zur Ratinger Straße wäre schon angebracht; aber das Gebäude sollte sich in Proportion und Material der historischen Umgebung anpassen. Wünschenswert sind ablesbare Hausfassaden, die sich an dort üblichen Katasterteilungen orientieren.

Hier ist ja auch noch die erhaltene und unter Denkmalschutz stehende Fassade des ehem. Coelestinerinnenstiftes von M. Weyhe zu integrieren - Das könnte schonmal eine Vorgabe für Größe, material und Proportion der neuen Fassaden sein.

Retro-Architektur benötigt man nicht, um in einer historischen Umgebung angemessen zu bauen - eher müssen die Planer Feingefühl beweisen. Zurrückhaltung ist hier eher angesagt als formale Selbstdarstellung.

Weder eine großformatige Bebauung wie zwischen Liefergasse und Lambertuskirche, noch eine misslungene Babauung wie am alten Hafen ist hier akzeptabel.

Das alte Amtsgericht ist übrigens genauso ein großer und brutaler Kasten, der sich kein bisschen um die historische Umgebung kümmert - das war damals eine preußisch-willhelminische Machtdarstellung im Rheinland.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.09, 09:09   #18
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 43
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
Letzter Satz von mamamia: Auch damals hat man etwas optisch Schöneres (weil strukturell gewachsen und daher mit der Umgebung harmonierend) dafür abgerissen und sich um keinerlei Proportion gekümmert. Das Gebäude hätte an der Cecilienallee besser gepasst, zumal dort schon die großen Preussen-Bauten standen. Scheint, als hätte man seit damals sehr wenig dazugelernt.
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.09, 09:38   #19
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.500
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Da stimme ich absolut zu; hier wurde nicht nur ein schöneres (und eleganteres) Gebäude abgerissen, es wurde auch die bauliche Einheit der Mühlenstraße zerstört - das Palais bildete nämlich mit dem gegenüber stehenden Andreaskloster (Stadthaus) eine formale Einheit. Damals war es aber eben nur ein altes, nicht mehr benötigtes Haus in der "gammeligen" Altstadt.

Hinzu kommt, das durch den überreichen Schmuck und die deutliche plastische Ausformulierung der Baukörper des Gerichts, die beeindruckende Massivität des Komplexes noch hervorgehoben wird.

Tatsächlich waren öffentliche Bauten dieser Zeit auf ein hohes Maß an Beeindruckung der Untertanen ausgelegt.

Hier zeigt sich deutlich der Unterschied einer herrschaftlichen Architektur und einer egalitären, demokratischen Architektur.
Alleine der Eingangsbereich mit seiner Freitreppe hebt das Gebäude vom Geschehen auf der Straße (Ebene des Untertanen) ab - wie bei einem Tempel oder einer Kirche.

Der Erhaltungswert des Gerichtsgebäudes ist sicherlich nicht in der städtebaulichen oder der architektonischen Qualität begründet.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.09, 10:28   #20
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 43
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
Erhaltenswert aber mit Sicherheit im Hinblick auf das was folgen würde ...
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.09, 11:17   #21
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.500
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Das Gebäude kann ja auch umgenutzt werden, für ein Luxus-Hotel ist es sicherlich bestens geeignet. Es gibt keinen Grund das alte Gericht abzureißen - aber wirklich schön ist es deshalb noch lange nicht.

Ich hoffe nur, das der Bauträger und die Architekten bei den ergänzenden Neubauten mit mehr Gespür für die historische Umgebung an die Arbeit gehen, als es die Architekten des alten Kastens hatten.

Welchen Einfluss die Stadt auf derartige Details hat, entzieht sich meiner Kenntniss. Da bräuchte es wohl eher einen Städtebaulichen Vertrag, in dem soetwas festgeschrieben werden könnte - Bebauungspläne sind zur Erreichung qualitativ hochwertiger Architetur nicht geeignet.

Es gibt allem Anschein nach auch keine Gestaltungssatzung für die Altstadt; die ist lediglich als Denkmalbereich eingestuft.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.09, 12:13   #22
nospam
U-Bahn-Enthusiast
 
Benutzerbild von nospam
 
Registriert seit: 12.01.2009
Ort: Düsseldorf-FL
Alter: 40
Beiträge: 491
nospam ist im DAF berühmtnospam ist im DAF berühmt
Naja, bestens geeignet. Viel zu große, unretable Verkehrsflächen, Haustechnik auf dem Stand vor dem vorletzten Krieg, bisher keine Tiefgarage, nach vorne raus unzeitgemäße, klotzige Säulen. Dann noch das ganze unter Denkmalschutz ... Bestens geeignet für ein Luxushotel wäre ein Neubau.
nospam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.09, 12:46   #23
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.500
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Zitat:
Zitat von nospam Beitrag anzeigen
... Viel zu große, unretable Verkehrsflächen, Haustechnik auf dem Stand vor dem vorletzten Krieg, bisher keine Tiefgarage ...
Bei dem Umbau wird das Gebäude sicherlich vollständig entkernt; da bleibt von der derzeitigen Haustechnik nichts übrig. Die Tiefgarage wird wohl neben dem Altbau errichtet. Ich sehe da keine wirklichen Probleme.

Egal ob Hotel oder Luxus-Wohnungen, es ist alles eine Frage des Verkaufspreises; dann ist einiges wirtschaftlich vorstellbar.

Einz ist sicher - die künftigen Nutzer haben eine unverwechselbare, sehr repräsentative Immobile mit 1a Standort.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.09, 13:05   #24
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 43
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
Das Treppenhaus und vor allem die Geländer, Lampen und Dekorarbeiten sollten bei einer Entkernung erhalten werden!
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.10, 12:40   #25
Medienhafen
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Medienhafen
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Budapest/Düsseldorf
Alter: 31
Beiträge: 558
Medienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Bei Düsseldorf Real Estate wurden Bilder online gestellt, die zur MIPIM 2010 veröffentlicht wurden:







]

Quelle: Düsseldorf Real Estate / Frankonia

Mir gefallen die Entwürfe gut. Die Kleinteiligkeit der Altstadt wird geachtet, bzw. teilweise wiederhergestellt. Die Ecke wird deutlich an Aufenthaltsqualität gewinnen.
__________________
Bilder, wenn nicht anders angegeben, von mir. Sie stehen in diesem Fall unter einer Creative Commons Lizenz.
Medienhafen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.10, 20:16   #26
TIFOSI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 522
TIFOSI sorgt für eine nette AtmosphäreTIFOSI sorgt für eine nette AtmosphäreTIFOSI sorgt für eine nette Atmosphäre
Welche Ecke ist das auf dem letzten Bild?

Zweites Bild müsste Liefergasse sein oder?!
TIFOSI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.10, 20:23   #27
Medienhafen
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Medienhafen
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Budapest/Düsseldorf
Alter: 31
Beiträge: 558
Medienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^
Bin mir ziemlich sicher, dass beim zweiten Bild in der Mitte die Liefergasse ist, nach links die Ratinger Straße.

Das letzte Bild kann ich auch nicht einordnen. Was ist eigentlich diese Säulenfassade rechts im Bild, gibt es die schon, oder wird die auch neu gebaut?
__________________
Bilder, wenn nicht anders angegeben, von mir. Sie stehen in diesem Fall unter einer Creative Commons Lizenz.
Medienhafen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.10, 21:10   #28
Blablupp
Mitglied

 
Registriert seit: 26.11.2009
Ort: Düsseldorf/Zürich
Beiträge: 120
Blablupp könnte bald berühmt werden
die letzte ecke ist die am Ohme Jupp!
Eindeutig erkennbar an dem Stück Denkmalgeschützte Fassade.

Edit: Also Neubrückstraße Ecke Ratinger Straße
Blablupp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.10, 09:13   #29
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 43
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
Die Ecke Liefergasse ist ganz ordentlich, aber die aufragenden Giebel neben dem ehemaligen Coelesterinnenkloster ist ganz gehörig daneben gegriffen.
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.10, 11:13   #30
nospam
U-Bahn-Enthusiast
 
Benutzerbild von nospam
 
Registriert seit: 12.01.2009
Ort: Düsseldorf-FL
Alter: 40
Beiträge: 491
nospam ist im DAF berühmtnospam ist im DAF berühmt
Was sagt ihr denn zu den Veränderungen am alten Amtsgerichtsgebäude? Panoramafenster im Dach etc ...
nospam ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:09 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum