Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.12, 22:23   #61
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.103
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
14.06.2012

Nach über einem Monat habe ich neue Fotos gemacht. Gerade wird der erste Baukran aufgestellt - seinen Turm sieht man auf dem ersten Foto. Rechts davon - vom kleinen Hochhaus werden als Abriss-Vorbereitung Fenster entfernt:





Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.12, 10:18   #62
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.103
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Über die Abrissarbeiten berichtete gestern die Rheinische Post. Die zweijährige Projektverzögerung erklärte der Sprecher des Unternehmens Frankonia mit den notwendigen Behördenabstimmungen. Im ersten Halbjahr 2015 soll das Quartier fertig sein. Auf das 5*-Hotel im Gerichtsgebäude hat Frankonia inzwischen verzichtet, stattdessen sind "auserlesene Apartments, exclusive Büros und Tagungsstätten" wie auch Gastronomie vorgesehen. Der Vorsitzende der Altstadtgemeinschaft erinnerte, dass zur Versorgung der größeren Altstadt-Einwohnerzahl zusätzliche Lebensmittelgeschäfte erwünscht seien.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.12, 13:39   #63
Medienhafen
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Medienhafen
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Budapest/Düsseldorf
Alter: 31
Beiträge: 558
Medienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ja, ein kleinerer Supermarkt, der nicht für Autofahrer ausgelegt ist (z.B. REWE City) würde diesem Teil der Altstadt sehr gut tun, nicht nur für die Bewohner, sondern auch für Besucher. Bis zum Carlsplatz ist es doch recht weit und Aldi auf der Flinger Straße soll ja auch geschlossen werden.
__________________
Bilder, wenn nicht anders angegeben, von mir. Sie stehen in diesem Fall unter einer Creative Commons Lizenz.
Medienhafen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.12, 10:46   #64
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 43
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
Man konnte am Freitag schon beobachten, wie ein Abriss"nager" am großen Gebaude Teile herausbrach. Vom anderen Rheinufer wird das Gebäude bald nicht mehr zu sehen sein, die Skyline verändert sich.

Beim ehemaligen Theresienhospital sind jetzt dunkle Oberflächen auf dem hölzernen Dachstuhl angebracht, die Form passt mMn gut zum Gebäudekörper.
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.12, 20:25   #65
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.103
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
19.06.2012

^ Angesichts der dramatischen Entwicklung habe ich heute ein neues Foto gemacht:





Auf dem am 14.06.2012 abgebildeten Baukran-Turm wurden lediglich Richtfunkantennen montiert - bisher kein Ausleger. (Der Baukran auf diesem Foto gehört zur Kameha-Baustelle.)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.12, 08:45   #66
EINSteelenser
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Wuppertal-Elberfeld
Alter: 42
Beiträge: 28
EINSteelenser sitzt schon auf dem ersten Ast
... Für mich ein Augenschmauß zum Frühstück, zu sehen, wie die häßliche Kiste dem Erdboden gleich gemacht wird...
Gerne mehr Fotos...
EINSteelenser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.12, 09:46   #67
Medienhafen
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Medienhafen
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Budapest/Düsseldorf
Alter: 31
Beiträge: 558
Medienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Schon der Abriss des einzigen (und extrem hässlichen) Hochhauses in der Altstadt (abgesehen vom wundervollen Wilhelm-Marx-Haus) wird das Erscheinungsbild des historischen Zentrums nachhaltig verbessern. Zwar war es durch seine vergleichsweise geringe Höhe und die Lage im Blockinneren nicht sehr dominant, hat jedoch die Sicht auf die Keimzelle Düsseldorfs trotzdem aus verschiedenen Perspektiven gestört.
__________________
Bilder, wenn nicht anders angegeben, von mir. Sie stehen in diesem Fall unter einer Creative Commons Lizenz.
Medienhafen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.12, 10:43   #68
l´emigrant
Mitglied

 
Registriert seit: 12.03.2009
Ort: Kopenhagen
Alter: 32
Beiträge: 140
l´emigrant könnte bald berühmt werdenl´emigrant könnte bald berühmt werden
^

Eins ist klar, das "Andreas-Quartier", sprich der Block zwischen Mühlen-, Neubrück-, Ratinger Straße und Liefergasse, ist einer der letzten baulich wirklich extrem hässlichen Flecken der Altstadt. Wenn der erhaltene Fassadenteil des Klosters behutsam in die Neubaufront zur Rättematäng hin einbezogen und entsprechen restauriert wird, ergibt sich demnächst ein noch angenehmeres Umfeld für den Konsum eines schönes Glas' Alt an lauen Sommertagen.

Natürlich kann eine recht stark kriegszerstörte Stadt wie Düsseldorf niemals alle Vernarbungen seit '45 korrigieren. Aber an vielen Stellen macht sich die Stadt langsam aber sicher. Wenn ich Sonntags nachmittags mit Rheinblick am Fuße der wilhelminischen Prachtbauten von OLG und Bez.Reg. auf weitläufigen Wiesen Fußball spiele, weiß ich, dass es einen viel schlechter treffen könnte als in Düsseldorf.
l´emigrant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.12, 15:55   #69
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 43
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
^

Äh, hast Du die Visualisierungen der Ratinger-Seite schon mal gesehen? Meiner Meinung nach komplett daneben, die Klosterfassade wird erneut wie ein Fremdkörper herausstechen. Das hätte man viel eleganter lösen können und müssen!

Habe es schon oft erwähnt:
Die Niederländer können innerhalb einer Stadt kleinteilige Fassaden setzen, auch wenn ein riesiger Betonbunker dahinter steht.
Nur ein Beispiel: Das preisgekrönte Musis-Kwartier in Arnheim!).
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.12, 15:10   #70
l´emigrant
Mitglied

 
Registriert seit: 12.03.2009
Ort: Kopenhagen
Alter: 32
Beiträge: 140
l´emigrant könnte bald berühmt werdenl´emigrant könnte bald berühmt werden
Warten wir das Ergebnis mal ab. Ich bin schon zufrieden, dass überhaupt etwas passiert!
l´emigrant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.12, 15:50   #71
Hadrian
Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2012
Ort: Köln
Beiträge: 214
Hadrian sorgt für eine nette AtmosphäreHadrian sorgt für eine nette AtmosphäreHadrian sorgt für eine nette Atmosphäre
Ich stimme l'emigrant da zu, man muss sich halt bewusst sein, dass man dort in einer nicht umbedingt idealen Wohnlage ist, die Ausgangssituation optisch nicht tragbar war und ein Investor wie Frankonia doch im Vergleich zu vielen anderen eine gute Partie ist.
In Düsseldorf gibt es viel mehr Bauten die man noch einmal überdenken sollte, ganz vorne an sicherlich das trostlose Motel-One, schließlich wird es ja an einer hoch frequentierten Straße gebaut, daher eine höhere Außenwirkung als das Andreasquartier in dessen Nähe sich ja hauptsächlich Düsseldorfer tummeln.
Hadrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.12, 19:09   #72
Medienhafen
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Medienhafen
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Budapest/Düsseldorf
Alter: 31
Beiträge: 558
Medienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die beiden vorangehenden Post kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Das hört sich so an als könnte man froh sein überhaupt einen Investor gefunden zu haben...
Das ist eine Top-Lage und die Preise für die Wohnungen zeigen wie attraktiv das ganze ist. Viel attraktiver als die Stadtautobahn Carlstraße.

Die Stadt sollte für die Altstadt Gestaltungsvorgaben machen. Hier muss wirklich nicht alles genehmigt werden. Leider wird hier überhaupt nichts getan. Ich kenne keinen einzigen gelungenen Neubau der letzten 20 Jahre in der Altstadt...
__________________
Bilder, wenn nicht anders angegeben, von mir. Sie stehen in diesem Fall unter einer Creative Commons Lizenz.
Medienhafen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.12, 19:55   #73
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.103
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^ Wir kommen zum alten und in Deutschland besonders geisternden Problem, über das u.a. in Frankfurter Foren immer wieder diskutiert wird - die Denke, eine Altstadt könne nicht mehr wie eine Altstadt aussehen. Dieses barocke Eckhaus am Breslauer Marktplatz wurde 1994 gebaut, es hat die letzte Lücke dort geschlossen - heute kann keiner ahnen, dass im Mai 1945 kein einziges Haus mehr dort stand. Im AQ-Entwurf gibt es zwar Giebelhäuser, aber so entworfene, dass sie bloß nicht den typischen altstädtischen Giebelhäusern der Umgebung ähneln - ohne Mehrkosten wäre weit mehr Altstadt-Look möglich.

Vielleicht bringt es Trost oder vielleicht Neid und Frust: Frankfurter Dom-Römer-Areal
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.12, 10:19   #74
l´emigrant
Mitglied

 
Registriert seit: 12.03.2009
Ort: Kopenhagen
Alter: 32
Beiträge: 140
l´emigrant könnte bald berühmt werdenl´emigrant könnte bald berühmt werden
Fangen wir doch mal so an:

Was genau schwebt euch denn für das AQ vor? Das Gericht will ja wohl niemand abreißen, oder? Und ergänzend bauen wir dann Giebelhäuser mit barocken Fassaden?
l´emigrant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.12, 11:06   #75
Altstadtjong
Freigeist
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: 40213
Alter: 43
Beiträge: 458
Altstadtjong wird schon bald berühmt werdenAltstadtjong wird schon bald berühmt werden
Nein, das Gericht war schon zu seiner Entstehungszeit städtebaulich ein schwerer (sic!) Fehler und hätte sich in seiner Wuchtigkeit wesentlich besser an der späteren Gesolei bzw. an der Cäcilienallee Nähe der kaiserlichen Gerichtsgebäude befunden.

Giebelhäuser? Warum nicht? Es gibt genug prominente Beispiele; trotzdem muss es das nicht sein. Aber allein schon eine andere Materialauswahl und ein paar reduzierte horizontale Stuck- bzw. Putzstreifen und Rahmen um die Fenster, die Geschosshöhe bzw. Achsen etwas Kontur geben, könnten eine bessere Verbindung zwischen Alt und Neu schaffen.

Die Visualisierung Neubrückstraße (Post #46, Bild 2) zeigt jedenfalls ein modernes Bürohaus mit einer glatten Multiachsen-Fassade, wie sie auch an der Breite Straße oder sonstwo steht (die Altbauten auf Bild 4 im gleichen Post gibt es so zudem gar nicht!). Die Fassade in einem Quartier für (Maklersprech) gehobenenes Wohnen und Leben sieht anders aus. Und hochwertiger.

Und: Der Klinkerbau am Ende hin zur Liefergasse (ebenfalls Post #46, Bild 2) jedenfalls passt auch überhaupt nicht ins Bild. Da fällt mir ein:
Was ist eigentlich aus diesem schicken MIPIM 2010 Entwurf für die gleiche Ecke geworden?

Abbildung verkleinert, per Klick vergrößerbar, Original-Quelle: www.duesseldorf-realestate.de

Die Visualisierung Ratinger Straße Ecke Neubrückstraße (Post #46, Bild 8) zeigt zudem, dass die Coelsterinnenfassade nicht integriert wird, sondern etwa einen halben Meter heraussteht. Ideale Ecke, um Scherben, Müll und Herbstlaub zu sammeln, so wie es heute schon ist. Und was meiner Meinung nach auch gar nicht geht: Die bodentiefen Fenster im Erdgeschoss (ebenfalls Post #46, Bild 8) links und rechts neben der alten Fassade!

Geändert von Altstadtjong (22.06.12 um 11:31 Uhr)
Altstadtjong ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:01 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum