Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Düsseldorf

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.10, 23:35   #46
Mexdus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mexdus
 
Registriert seit: 19.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 384
Mexdus ist im DAF berühmtMexdus ist im DAF berühmt
^^ Meinst du damit zum Beispiel diese Rathaus Entwüfe, die ein neues Regierungsviertel am Rheinufer vorgesehen haben?

@Tunnel
Wo gibt es Infos darüber oder dazu? Interessiert mich, was die da vorhatten. Ich weiß nur das es Luftschutztunnel vom Bahnhof nach Flingern gab.
Mexdus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.10, 23:56   #47
Aurel
Junior-Mitglied
 
Benutzerbild von Aurel
 
Registriert seit: 27.06.2009
Ort: Düsseldorf
Alter: 27
Beiträge: 63
Aurel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
im buch ,,stadtbahn düsseldorf'' aus 2008 werden auch die planungen der nationalsozialisten gezeigt. diese beinhalteten unter anderem einen großen runden worringer platz, eine riesige gauverwaltung am heutigen kö-blickgelände und eine unterpflaster-ringbahn. auch eine art berliner allee, als paralellstr zur kö war geplant, wobei man gestehen muss dass sie sich besser in die bebauung eingefügt hätte.
Aurel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.10, 23:56   #48
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Es gab mehrere Planungen, nicht nur der Wettbewerb für einen neuen Rathauskomplex, der glücklicherweise nie realisiert wurde.

Genaueres kann ich zum Tunnel nicht sagen, aber die Rampe wäre wohl dort abgetaucht, wo seit den 90er Jahren die Straßenbahnen über die Immermannstraße zur Oststraße fahren. Damals gab es hinter dem Bahnhof noch das Stahlwerksgelände (bis zum Umbau des Bahnhofes), dieses hätte natürlich durchquert werden müssen. Irgendwo habe ich auch mal ein Modellfoto mit einer Hochstraße über die Bahntrasse (in Höhe des heutigen kinos) gesehen.

In den 50ern wurde ja auch der Bahnhofsvorplatz vom Durchgangsverkehr getrennt, dieser Verkehr wurde über die neue Karlstraße geführt, der Vorplatz sollte den Straßenbahnen und den Vorfahrten vorbehalten bleiben; Entflechtung nannte man das.

Wirkliche Aufenthaltsquallitäten wird der Platz wohl auch durch die Umgestaltung nicht erhalten; aber er soll ja vorallem als dem Selbstverständniss der Stadt entsprechender Platz für ankommende Reisende dienen. Auf einem übersichtlichen und suberen Platz kann sich der Besucher sofort orientieren; dort verweilen will er wohl nicht - das Ziel ist die City oder auch der nächste Zug.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.10, 23:57   #49
Mexdus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mexdus
 
Registriert seit: 19.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 384
Mexdus ist im DAF berühmtMexdus ist im DAF berühmt
Ganz zu schweigen von den Monumentalbauten, die sie in Golzheim vorhatten. (Schlageter Denkmal etc.)
Mexdus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 00:04   #50
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Mexbuild Beitrag anzeigen
Ganz zu schweigen von den Monumentalbauten, die sie in Golzheim vorhatten. (Schlageter Denkmal etc.)
Dort haben die Nazis ja auch vieles realisiert, neben den (meist nicht mehr existierenden) Bauten für die Ausstellung "Schaffendes Volk" (Nordpark) auch die benachbarte "Schlagetterstadt", die heutige Siedlung Golzheim; hier sollte das "neue Wohnen" demonstriert werden. Nicht zu vergessen ist auch der heute unter Denkmalschutz stehende nördliche Abschnitt der Kaiserswerther Straße.

Aber das führt zuweit ab vom Thema.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 00:16   #51
Mexdus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mexdus
 
Registriert seit: 19.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 384
Mexdus ist im DAF berühmtMexdus ist im DAF berühmt
Aber herausstellen, lässt sich ja, dass die Innenstadt schon immer ein Platz der veränderungen war.
Mexdus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 08:09   #52
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Eine Stadt ist ein lebender Organismus; wenn sie sich nicht verändert, stirbt sie. Städte, die unverändert bleiben, werden zu pitoresken Museen.

Sicherlich stellt ein Ereigniss wie der 2. Weltkrieg und der Wiederaufbau einen außergewöhnlichen Schnitt in der "Biografie" einer Stadt dar; damals verstand man es auch als Chance für eine Erneuerung und Modernisierung.

Heutzutage geht man mit dem urbanen Umfeld zum Glück behutsamer vor (nicht alles Neue ist auch gleich eine Verbesserung); aber auch heute muß sich jede Stadt nicht nur den sich ständig wandelnden Lebensgewohnheiten der Bewohner anpassen.

Durch die sich abzeichnenden klimatischen Veränderungen und durch den demografischen Wandel stehen viele Städte vor bedeutenden Aufgaben; nicht nur der Anpassung der Infrastruktur.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 09:05   #53
Medienhafen
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Medienhafen
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Budapest/Düsseldorf
Alter: 32
Beiträge: 559
Medienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Heute gibt es einen Artikel in der RP Online. Dort wird noch einmal bestätigt, dass der Boden für 2,5 Millionen Euro erneuert wird, die Stadt schießt 200.000 Euro zu.

Zudem gibt es ein kleines Video von CenterTV.
Medienhafen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 09:53   #54
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.426
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Hier mal ein Post nur für gute Nachrichten:
  • Die neue Decke ist viel besser als die alte.
  • Neuer Boden macht Sinn!
  • Die neue Graf-Adolf-Straße ist prächtig,
  • die Immermannstraße sowieso, trotz Immermanhof.
  • Mit dem Kö-Bogen wird sie noch besser.
  • Die Hbf-Rückseite (Oberbilk) macht sich sehr gut mit der Kölner Straße, den Gerichten usw.
  • Die alte Paketpost ist fast fertig, d.h.
  • besserer Fernbusbahnhof
  • Ordnungsamt und zusätzlich Schauspielhaus-Bühne direkt am Bahnhof
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 14:45   #55
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.015
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Naja, die Hbf-Rückseite mag achitektonisch als gute Nachricht durchgehen, mir persönlich gefällt sie nur eingeschränkt.
Aber absolut indiskutabel ist der Pflegezustand, so schmudelig und wenig einladend, wie sich diese Seite präsentiert.
Da kann man den Bahnhofsvorplatz gegen als die Schokoladenseite bezeichnen!
Wer schon mal mit dem Auto den Hbf von der Rückseite angefahren hat, um jemanden abzusetzen, weiss, was ich meine.

Zufällig ist heute bei RP-online ein Artikel "Hauptbahnhof mit zwei Gesichtern":
http://www.rp-online.de/duesseldorf/...id_806129.html
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 17:14   #56
crusoe
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Düsseldorf
Alter: 51
Beiträge: 221
crusoe wird schon bald berühmt werdencrusoe wird schon bald berühmt werden
Nette Denkanstöße.

Eine Umgestaltung des Bahnhofsvorpatzes wäre eine feine Sache - solange nicht so ein architektonischer Einheitsbrei wie an BvS-Platz entstünde.
Ich meine: es war seinerzeit in den 80ern so nicht die schlechteste Variante - dennoch schaut es aus heutiger Sicht eher monoton aus und ein wirkliches "Platz-Feeling" ist nicht entstanden... von der Ungepflegtheit, mal ganz abgesehen (da verstehe ich werde die Bahn, noch die Stadt).
__________________
Ceterum censeo Forum Stresemani esse delendam
crusoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.10, 17:34   #57
Medienhafen
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Medienhafen
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Budapest/Düsseldorf
Alter: 32
Beiträge: 559
Medienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMedienhafen sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Angesichts der Größe des Konrad-Adenauer-Platzes halte ich eine homogene Bebauung wie beim Bertha-von-Suttner-Platz für sehr unwahrscheinlich.

Mangelnde Pflege von öffentlichen Räumen ist ein weit verbreitetes Problem, bei der Bahn ist man ja nichts anderes gewohnt - von der Stadt könnte man allerdings mehr erwarten.
Medienhafen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.10, 08:16   #58
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.524
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Das eigentliche Problem des Adenauer-Platzes ist nicht die ihn umgebende Bebauung. Abgesehen vom Zustand des Platzes selber (u. A. die Verkaufsbuden), ist es das Angebot an Läden und Gastronomie - welches das Publikum auf dem Platz spiegelt. Für alle "normalen" Besucher ist der Platz eher ein Ort, den man möglichst schnell verlassen will.

Ich kann mir vorstellen, das durch die Sanierung des Platzes auch ein Signal an die Eigentümer der umliegenden Immobilen ausgeht.

Den Suttner-Platz auf der Rückseite des Bahnhofes sollte man bitte nicht als Vorbild sehen; der ist fast noch schlimmer als der Adenauer-Platz; auch die dortige Architektur ist alles andere als vorbildhaft.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.10, 14:02   #59
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Stadtplanungsdezernent Gregor Bonin will sich auch weiter einsetzen das Umfeld des Hbf zu verschönern. Hauseigentümer und Einzelhändler müßte dabei natürlich mithelfen.

RP
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.10, 20:15   #60
Mexdus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mexdus
 
Registriert seit: 19.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 384
Mexdus ist im DAF berühmtMexdus ist im DAF berühmt
Die Nchricht kommr ja rein wie gerufen. Ich werde Herr Bonin mal eine Email schreiben mit meiner Meinung zu dem Thema und frage, ob es irgendwo mal eine öffentliche Diskussionsplattform geben wird.
Mexdus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:14 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum