Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.17, 20:30   #196
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 804
Kreuzviertel ist ein hoch geschätzer MenschKreuzviertel ist ein hoch geschätzer MenschKreuzviertel ist ein hoch geschätzer MenschKreuzviertel ist ein hoch geschätzer Mensch
Zitat:
Zitat von Ruhrgebietskind Beitrag anzeigen
Die betonte Rundung der Ecke rechts auf dem Bild, die Querfassung der Fensterreihe im ersten OG, die Heraushebung des Eingangsbereiches, die Überdachung, alles tolle Stilelemente und sehr gekonnt von dem Architekten zur Wirkung gebracht, sehr harmonisch, aus meiner Sicht viel aus den Stileelementen der neuen Sachlichkeit.
[Klugscheißermodus]Wobei die Neue Sachlichkeit nicht exklusiv den 1930er Jahren zuzuordnen ist. Ihren Ursprung hat sie ja vielmehr in den ganz frühen 1920er Jahren (eher sogar noch davor) und ihren Ausgang in den späten 1950ern. Ab der Machtergreifung missbrauchten und entarteten die Nationalsozialisten diese in der Tat äußerst elegante Formsprache.[/Klugscheißermodus]

Aber ja, ganz vielleicht wäre die Kronprinzenstraße 67 ein Kandidat für den Denkmalschutz gewesen. Nichtsdestotrotz kann ich mich für den gelungenen Umbau begeistern.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.17, 20:33   #197
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 804
Kreuzviertel ist ein hoch geschätzer MenschKreuzviertel ist ein hoch geschätzer MenschKreuzviertel ist ein hoch geschätzer MenschKreuzviertel ist ein hoch geschätzer Mensch
Bebauungsplan Kronprinzenviertel

Auf dem Lageplan des Kronprinzenviertels zähle ich insgesamt 34 Grundstücke, die für den Geschosswohnbau vorgesehen sind, sowie in Richtung des Heiligen Wegs vier für Bürogebäude. Ganz im Osten und Nordosten des Areals befinden sich die Grundstücke für die Reihen- und Einfamilienhäuser. Eine viel, viel größere Version des Lageplans findet ihr übrigens auf den Seiten 99 und 163 des Bebauungsplans.


Quelle: https://dosys01.digistadtdo.de/dosys...df?OpenElement
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.17, 22:38   #198
FanDerModerne
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 53
FanDerModerne sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von Kreuzviertel Beitrag anzeigen
Dort, wo die Kaiserstraße bereits der Körner Hellweg zu seien scheint, soll wohl eine Baulücke geschlossen werden. Der durch die Bank seltsam anmutende Entwurf stammt vom Dortmunder Architekturbüro Bieber. Warum auf ein Erd- und erstes Obergeschoss fast gänzlich verzichtet wird, erschließt sich mir nicht wirklich. Wie gesagt, sehr seltsam...
Handelt es sich bei der Baulücke nicht um den Lidl an der Kaiserstraße? Lidl
will wahrscheinlich keine der vorhandenen Parkplätze abgeben, deswegen die meekwrsige Planung.
FanDerModerne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.17, 06:53   #199
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 319
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Kreuzviertel Beitrag anzeigen
[Klugscheißermodus]Wobei die Neue Sachlichkeit nicht exklusiv den 1930er Jahren zuzuordnen ist. Ihren Ursprung hat sie ja vielmehr in den ganz frühen 1920er Jahren (eher sogar noch davor) und ihren Ausgang in den späten 1950ern. Ab der Machtergreifung missbrauchten und entarteten die Nationalsozialisten diese in der Tat äußerst elegante Formsprache.[/Klugscheißermodus].
Richtig, was du schreibst. Wobei die Architektur der Nationalsozialisten ja in einen zum Teil monumentalen Neoklassizismus mündete. Die schlimmsten Formen sind dabei gar nicht umgesetzt worden wegen des Krieges oder zerstört worden und nicht wieder aufgebaut worden. Ich habe mir aber mal die Mühe gemacht und Gebäude aus dieser Zeit in Berlin abgefahren. Es stehen noch viele und nicht alle sind unansehnlich, z. B. das Ernst-Reuter-Haus an der Straße zum 17. Juni.
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 19:26   #200
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 804
Kreuzviertel ist ein hoch geschätzer MenschKreuzviertel ist ein hoch geschätzer MenschKreuzviertel ist ein hoch geschätzer MenschKreuzviertel ist ein hoch geschätzer Mensch
Kronprinzenstraße 104

Die Kronprinzenstraße 104 - Informationen dazu findet ihr hier und hier - ist das Denkmal des Monats Dezember. Die (Innen-)Arbeiten an der Stadtvilla haben mittlerweile einen erfolgreichen Abschluss gefunden. So wurden die Grundrisse der Innenräume weitgehend wiederhergestellt, die vor allem im Erdgeschoss noch vorhandenen Holztüren fachgerecht restauriert und, wo nötig, neue Türen nach den alten Vorbildern rekonstruiert. Zudem ersetzten neue Holzsprossenfenster die Kunststofffenster. Im Frühjahr erhält die Fassade dann auch noch einen neuen Anstrich in einem hellen Sandsteinton.

Die Kronprinzenstraße 104 gehört übrigens zu einer aus vier Häusern bestehenden Reihenhauszeile, die das bekannte Dortmunder Architekturbüro D & K Schulze entwarf. Bei der Hausnummer 98 steckt man gerade ebenfalls in Restaurierungsarbeiten, die Kronprinzenstraße 100 und 102 wurden bereits vor einigen Jahren denkmalgerecht saniert.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.18, 09:59   #201
Groundhopper
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Dortmund
Beiträge: 32
Groundhopper sitzt schon auf dem ersten Ast
"Bananenradweg" nördlich des Hanseviertels

Laut Medienberichten soll der Ausbau des Radweges nördlich des Hanseviertels/Gerichtsviertel endlich weitergehen. Das neue Teilstück müsste dann von der Klönnestr. bis (hoffentlich) zur Borsigstr. führen. Im Bereich der Weißenburgerstr. überquert der Radweg als oberstes Brückenbauwerk die ICE-Strecke und die Straßenbahn.
Mit den Rodungsarbeiten wurde schon begonnen. Leider wird es wohl noch bis zum nächsten Jahr dauern, bis die Strecke auch befahrbar ist.

Quelle: Eigenes Bild


Quelle: Eigenes Bild
__________________
Auto's machen Dreck, Umwelt geht kaputt
doch 'ne fette neue Karre is' leider geil.
Groundhopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.18, 19:19   #202
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.268
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Kaiserstraße 136 | Neubau REWE-Markt

Seit 16. April 2018 hat der Netto-Markt an der Kaiserstraße 136 geschlossen und die hässliche Blechkiste steht leer. Bis Herbst 2019 plant nun REWE eine neue Filiale auf dem Grundstück zu errichten. Ich hoffe inständig, dass man nun endlich auch eine städtebaulich anspruchsvolle Lösung für diese Schandecke findet. Ein markanter Eckbau mit Wohn-und/oder Büronutzung in den oberen Etagen, wäre an dieser markanten Stelle doch zu verwirklichen... Wo anders klappt das ja mittlerweile auch...

Quelle: https://www.waz.de/staedte/dortmund/...214206155.html
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.18, 09:51   #203
tzuio09
Mitglied

 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 153
tzuio09 sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von Groundhopper Beitrag anzeigen
Laut Medienberichten soll der Ausbau des Radweges nördlich des Hanseviertels/Gerichtsviertel endlich weitergehen.
Gibt es dort eigentlich genaue Fakten oder Bautätigkeiten? Der Radweg ist eigentlich eine riesengroße Chance, um die Nordstadt ab Borsigstrasse über das "Hanseviertel", Körne West, die Gartenstadt und Hörde/Phoenix-See/West miteinander zu verknüpfen.
tzuio09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.18, 23:08   #204
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 540
Kieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein Lichtblick
Einfach mal "Gartenstadtradweg" googeln. Dann findet man auch z.B. diese Information des Stadtplanungsamtes Dortmund.

Dieser 6,5 km lange Radweg ist auf der Trasse der ehemaligen Hoesch-Verbindungsbahn, die das Phoenix-Stahlwerk in Hörde mit der Westfalenhütte im Dortmunder Norden verband, geplant

Weil es insgesamt 8 bis 10 Mio kosten soll und zahlreiche Brücken saniert und teils neu gebaut werden müssen, wird das Projekt in mehreren Bauabschnitten verwirklicht. Die Kosten werden vom Bund, Land und RVR finanziert und der Radweg soll dann auch Teil des überörtlichen Schnellradwegnetzes werden.

Wenn er fertig ist gibt es einen kreuzungsfreien, 4 m breiten asphaltierten Radweg. Die Planungen dafür dauern ja schon länger, aber ganz billig ist er ja nicht und bei den vielen Beteiligten die sich abstimmen mussten zieht sich so etwas halt hin. Zudem für die Zugänge zu den Straßen ja auch noch weitere Grundstücke erworben werden mussten.

Im Januar diesen Jahres wurde ein Förderbescheid für den 1. Bauabschnitt erteilt. Dazu auch ein Artikel der Ruhrnachrichten.
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.18, 08:38   #205
Groundhopper
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Dortmund
Beiträge: 32
Groundhopper sitzt schon auf dem ersten Ast
Bei dem Gartenstadtradweg handelt es sich um die weiter östlich verlaufende Verbindung zwischen Phönix-See und Westfalenhütte.
Die Bilder zeigen den geplanten Verlauf des R33, anscheinend auch "Bananenradweg" genannt. Wann es in dem gerodeten Abschnitt weitergeht kann ich auch nicht sagen. Der bereits bestehende Abschnitt zwischen "Im Defdahl" und Klönnestr. soll aber dieses Jahr noch asphaltiert werden.
__________________
Auto's machen Dreck, Umwelt geht kaputt
doch 'ne fette neue Karre is' leider geil.
Groundhopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.18, 09:27   #206
Groundhopper
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Dortmund
Beiträge: 32
Groundhopper sitzt schon auf dem ersten Ast
Inzwischen wurde den Anwohnern die Planung im Bereich des ehemaligen Netto an der Ecke Hamburger Str./Klönnestr. präsentiert. Hier ein Modell:

Quelle: Eigenes Bild

Geplant sind u.a. 7 Mehrfamilienhäuser mit Tiefgarage inkl. Rewe im nördlichen Bereich an der Klönnestr..
__________________
Auto's machen Dreck, Umwelt geht kaputt
doch 'ne fette neue Karre is' leider geil.
Groundhopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.18, 14:05   #207
FanDerModerne
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 53
FanDerModerne sitzt schon auf dem ersten Ast
Klönnestraße

Insgesamt sollen 125 Mietwohnungen mit Tiefgarage und 2 Geschäftshäuser entlang Hamburger Str./Klönnestr. entstehen. Dazu noch eine Übersicht.

Bleibt abzuwarten wie sich das auf die Randbebauung an der Kreuzung auswirkt und wie die Gebäude nachher aussehen. Insgesamt kann es natürlich nur besser werden als vorher, keine Frage. Dazu noch eine Übersicht.
FanDerModerne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.18, 07:12   #208
FanDerModerne
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 53
FanDerModerne sitzt schon auf dem ersten Ast
Calvinstraße

Das bereits erwähnte Projekt an der Calvinstraße Ecke Kaiserstraße von Derwald steht in den Startlöchern. Aktuell auch mit ersten Bildern.

https://dosys01.digistadtdo.de/dosys...df?OpenElement
FanDerModerne ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:20 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum