Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Umfrageergebnis anzeigen: Wie gefällt euch das Freiheits- und Einheitsdenkmal?
Gut 46 16,31%
Nicht gut 49 17,38%
Nicht gut, ich möchte das Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmal zurück 122 43,26%
Könnte mich daran gewöhnen 28 9,93%
Weiß noch nicht 12 4,26%
Gut, jedoch nicht an diesem Standort 25 8,87%
Teilnehmer: 282. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.10, 23:01   #76
indemann
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.04.2010
Ort: Berlin
Alter: 36
Beiträge: 32
indemann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Es ist tatsächlich alles genau so schlecht wie erwartet. Lasst es bleiben, diese Entwürfe taugen nichts. Vielleicht in 10 Jahren noch mal? Es wäre dumm, sich jetzt in grundloser Eile eine Entscheidung zwischen Not und Elend aufzuzwingen.
indemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.10, 23:17   #77
Lear 1
[Mitglied]
 
Registriert seit: 18.05.2008
Ort: Berlin
Alter: 45
Beiträge: 219
Lear 1 sinkt noch etwas mehr in der DAF Beliebtheit
Zitat:
Zitat von indemann Beitrag anzeigen
Es ist tatsächlich alles genau so schlecht wie erwartet. Lasst es bleiben, diese Entwürfe taugen nichts. Vielleicht in 10 Jahren noch mal? Es wäre dumm, sich jetzt in grundloser Eile eine Entscheidung zwischen Not und Elend aufzuzwingen.
Dito. Weder die Künstlergeneration noch die Entscheidungsträgergeneration scheinen reif für ein derart wichtiges Monument. Ich würde sagen alle Entwürfe sofort vergessen, 3 Jahre drüber schlafen und dann einen wirklich globalen Wettbewerb ausloben. Das Budget sollte dann 100 Mio betragen (heute10-15 Mio).

Nicht weniger als die Weltelite der Architekten sollte aufgefordert sein hier Vorschläge hinzulegen, Foster, Gehry, Libeskind, Herzog/De Meuron usw. Ich persönlich würde auch gerne Vorschläge von Künstlern wie Eliasson oder Gerhard Richter sehen wollen. Die Designabteilung von BMW und Audi darf auch gern daran teilnehmen. Bitte keine Flitzpiepen mehr ! So ein Monument steht für die Ewigkeit, ich glaube dessen sind sich noch zu wenig bewusst.

Der heute angepeilte Standort scheint mir örtlich wie ideologisch vermintes Gelände. Ich würde die Freiflächen nördlich vom Reichstag bevorzugen, nahe der Spree, vorm HBF gewissermaßen, so dass beim heraustreten aus dem Bahnhof das Monument der Einheit vor einem steht.

Geändert von Lear 1 (03.10.10 um 23:48 Uhr)
Lear 1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.10, 00:00   #78
Richard Neutra
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Richard Neutra
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Alter: 28
Beiträge: 736
Richard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer Mensch
Stimmt, die drei Entwürfe sind allesamt Mist. Unglaublich, dass sowas überhaupt von jemandem ernst genommen werden kann. Hoffentlich entscheidet nicht irgendsoein Torfkopf von Politiker einen der Entwürfe so schnell wie möglich umsetzen zu müssen...
__________________
Gute Architektur hat einen gelungenen Bezug zur Umgebung, erfüllt ihren Zweck und versucht vor allem nicht Architektur zu sein.
Richard Neutra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.10, 01:38   #79
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 3.973
Ben ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbar
Also, den ersten könnte ich mir durchaus vorstellen - als dekoratives Element im Wohnzimmer. Aber das ist doch kein Denkmal! Ebenso dieser Riese, außer das Denkmal soll gleichzeitig Werbung fürs Kasperletheater sein...Das sind alles lediglich Skulpturen, aber keine Denkmäler für son Ereignis! Und dann noch immer dieses pseudo-intellektuelle. Dann am besten den einen ausgezeichneten Entwurf 1010, da scheint wenigstens nur der Sockel in Schuss gebracht zu werden...
Obelisken werden seit Jahrtausenden errichtet. Sie sind einfach und jeder Versteht die Botschaft dahinter oder zumindest, dass da eine ist. Wenn dann noch sowas wie eben der Spruch mit dem Volk zu lesen ist und noch etwas Schnickschnack, dürfte es klar sein...Man denkt sich nicht "Oh, interessantes abstraktes Kunstwerk. Stellt bestimmt mal wieder den Verfall der Gesellschaft dar." und geht weiter, sondern "Mensch, da muss doch mehr dahinterstecken", einfach, weil man sowas mit dieser Form assoziiert. Wenn sich Kaiser, Könige und gottgleiche Pharaonen damit zufrieden geben konnten, dann dürfte es auch für die BRD gut genug sein...Außerdem würde er die Sicht aufs Schloss nicht verstellen, wie Beitrag 1027. Als Standort wär eh der leere "Platz der Republik", Standort des wiedervereinten Bundestags, passender, schon vom Namen her...
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.10, 08:09   #80
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.805
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Da ist was dran. Eigentlich müsste dieses Einheitsdenkmal an Bismarcks altes Plätzchen vor dem Reichstag, an lieblos gestalteter Freifläche mangelt es ja nicht - dort würde es auch symbolisch Sinn machen. Zwischen altem Fritz und Schlosskuppel passt dieser modernistische Klimbim doch ohnehin nicht. Man sollte an dieser Stelle vielleicht wirklich nur ein paar symbolische Säulen hinstellen, das Ganze mit Blümchen beranken und eine Erinnerungstafel ans Nationaldenkmal errichten.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.10, 08:19   #81
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.805
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
So, jetzt hab ich mir auch die anderen, nicht prämierten Entwürfe angesehen... Ja, passt schon . Obwohl ja 'Entwurf' 1011 zumindest mal konsequent zu sein scheint - man konserviert den Jetzt-Zustand mit einem kleinen Zäunchen und erfreut sich an 'Pflanzen die sich durch die darüber gelegten schwarzen Asphaltflächen schieben und begonnen haben, sich blühend zu entfalten'. Alles klar.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.10, 19:29   #82
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.847
Architektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiell
Ich finde ebenfalls, dass der Platz vor dem Schloss für ein Einheits- und Freiheitsdenkmal vollkommen ungeeignet ist. Davon abgesehen lassen die Ergebnisse des Wettbewerbs doch äußerst zu wünschen übrig. Passende Orte für ein Freiheits- und Einheitsdenkmal sind eher in der Nähe des Brandenburger Tores oder des Reichstagsgebäudes zu finden, auch der nötige Platz ist dort in hohen Maße vorhanden (z. B. Straße des 17. Juni, Platz der Republik, Spreeufer).

Was haltet Ihr von einer Rekonstruktion des alten Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmals vor dem Schloss? Meiner Meinung nach wäre das die schönste, beste und bezüglich der Geschichte dieses Ortes passendste Lösung...



Quelle: Wikipedia (Public Domain - Copyright abgelaufen)
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.10, 20:45   #83
AchillesGM
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von AchillesGM
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Gummersbach
Alter: 40
Beiträge: 324
AchillesGM sitzt schon auf dem ersten Ast
Wenn ich dieses Bild sehe, frage ich mich was passiert ist, dass heute bloss nihilistische Vorschläge gemacht werden, aber wenn die Bürger befragt würden wie die Schlossfreiheit bebaut werden soll, könnte davon ausgegangen werden dass eine deutliche Mehrheit zu dem ästhetische Ensemble, welches auf dem Bild zu sehen ist, tendieren würden.

Ok, vielleicht ist dieses Monument zu ideologisch, aber stellt es ein Problem dar die damalige Schlossfreiheit aufzugreifen und vereinfacht zu einem Wiedervereinigungsdenkmal zu verändern?
AchillesGM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.10, 21:59   #84
Kaiser Wilhelm
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.10.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 3
Kaiser Wilhelm ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Oder mann könnte David Chipperfield beauftragen der würde dann das Denkmal als Angedeutete Gipsfiguren da hinstellen um zu zeigen das mann Altes nich wieder Zurückbringen kann.
Kaiser Wilhelm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.10, 08:39   #85
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.805
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Also so sehr ich auch eine Rekonstruktion des Nationaldenkmals begrüßen würde - das dürfte wohl ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen sein. Zumal ja auch keine Abgüsse, Formen etc. mehr erhalten sind. Nur die zwei Löwen haben im Tierpark die Zeit überdauert.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.10, 20:15   #86
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.847
Architektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiell
Zitat:
Zitat von tel33 Beitrag anzeigen
Also so sehr ich auch eine Rekonstruktion des Nationaldenkmals begrüßen würde - das dürfte wohl ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen sein.
Ich denke leider auch, dass das wieder einen ideologisch-politischen Konflikt zwischen Monarchie und Demokratie verursachen würde. Aber wie schon gesagt wäre eine Rekonstruktion die bei weitem ästhetischste Lösung. Davon abgesehen bin ich der Meinung, dass wir als Deutsche dem alten Kaiser Wilhelm I. schon dankbar sein sollten - immerhin hat er zusammen mit Bismarck unseren Nationalstaat gegründet. Und der Ort vor dem Schloss ist dafür der passendste Ort. Im Bereich des Brandenburger Tores wäre ein Einheits- und Freiheitsdenkmal ideal... aber das habe ich ja schon vorher einmal erwähnt.

Zitat:
Zitat von tel33 Beitrag anzeigen
Zumal ja auch keine Abgüsse, Formen etc. mehr erhalten sind. Nur die zwei Löwen haben im Tierpark die Zeit überdauert.
Hm... es gibt bestimmt technische Möglichkeiten, Kunstwerke dieser Art von Fotos aus wieder in Skizzen und detaillierte Pläne umzuwandeln, um sie anschließend in Bronze gießen zu können. Hochwertiges Bildmaterial ist ja ausreichend in Archiven vorhanden (siehe bildindex, Architekturmuseum der TU Berlin-Charlottenburg etc.).

Edit: Das historische Mosaikpflaster ist meines Wissens nach sogar noch unter dem Asphalt vorhanden und dürfte somit gut erhalten sein!

Geändert von Architektator (07.10.10 um 20:21 Uhr) Grund: Edit
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.10, 23:44   #87
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 68
Beiträge: 874
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
Ich wäre dafür, das alte Kaiser-Wilhelm-Denkmal an diesem Platz zu rekonstruieren.
Es hatte erstaunlicher Weise den Krieg fast unbeschädigt überstanden und wurde dann von den Kommunisten schließlich abgeräumt.
Es würde sehr gut zum Schloss passen!
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.10, 00:09   #88
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.559
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
Das Denkmal könnte ohne den Kaiser wiederaufgebaut werden.Den könnte man durch eine optisch ansprechende,zum Stil des Denkmal passende,neutrale Figur ersetzen.
Der Kaiser Wilhelm polarisiert viel zu sehr und Bedarf aus heutiger Sicht auch keiner solchen nachträglichen Würdigung.

Zur Not könnte man Guttenberg als neuen Feldherrn dort in den Sattel setzen .
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.10, 09:27   #89
Richard Neutra
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Richard Neutra
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Alter: 28
Beiträge: 736
Richard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer Mensch
Nö, Bismarck, den genialen Macchiavelli des Deutschen Kaiserreichs.
__________________
Gute Architektur hat einen gelungenen Bezug zur Umgebung, erfüllt ihren Zweck und versucht vor allem nicht Architektur zu sein.
Richard Neutra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.10, 09:28   #90
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.805
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Vielleicht sollte man das ganze überhaupt nicht als 'Denkmal' betrachten, sondern lediglich als architektonisches Detail, dass im Zuge der Umgestaltung wiederhergestellt wird. Die Kolonnaden allein würden auch ohne den wilhelminischen Zoo durchaus zur Aufwertung des Gesamtkomplexes Schlossplatz beitragen.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum