Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Umfrageergebnis anzeigen: Wie gefällt euch das Freiheits- und Einheitsdenkmal?
Gut 46 16,31%
Nicht gut 49 17,38%
Nicht gut, ich möchte das Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmal zurück 122 43,26%
Könnte mich daran gewöhnen 28 9,93%
Weiß noch nicht 12 4,26%
Gut, jedoch nicht an diesem Standort 25 8,87%
Teilnehmer: 282. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.11, 21:43   #106
PhilippK
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2007
Ort: Pittsburgh / Beelitz
Alter: 33
Beiträge: 463
PhilippK ist im DAF berühmtPhilippK ist im DAF berühmt
ich mag mich zwar in die Hoehle des Loewen begeben, aber ich finde das Denkmal eigentlich ganz nett. Sachlicht und schlicht, einladend und praegnant. Mehr braucht man meiner Meinung nach nicht.

Der Standort gegenueber dem Humboldtforum mag zwar nicht optimal sein, aber mir wuerde spontan auch kein anderer einfallen.
Natuerlich wird das Brandenburger Tor hauptsaechlich mit der Einigung assoziiert, aber mindestens genau so stark mit der Teilung. Fruehere Assoziationen (bsplw. Napoleons Einmarsch, Stadtgrenze) sind zwar aus dem kollektiven Gedaechtnis verschwunden oder zumindest in den Hintergrund getreten, aber auch all diese haben die Geschichte und Bedeutung des Tores gepraegt. Daher ist es eben nicht DAS Einheitsdenkmal, welches hier gesucht wurde.
__________________
Potsdam - wie es plant und baut
PhilippK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.11, 00:25   #107
joe910
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 243
joe910 ist ein hoch geschätzer Menschjoe910 ist ein hoch geschätzer Menschjoe910 ist ein hoch geschätzer Menschjoe910 ist ein hoch geschätzer Mensch
So schlecht ist der Entwurf nicht. Begehbare Denkmäler sind keine schlechte Sache, in jedem Fall erlebbarer als Reiterstandbilder von vorgestern. Problematischer finde ich den Standort. Der gewählte hat meines Erachtens keinen Bezug zur Einheit. Hätte es dafür nicht geeignetere Orte in der Stadt gegeben? Ich gebe aber zu, dass die Wahl des Standortes eine hohe Besucherfrequenz erwarten lässt.

Der Tagesspiegel thematisiert in einem Artikel die technischen Probleme, die sich aus der sich bewegenden Schale ergeben. Demnach wiegt die Konstruktion 330t und etwa 1500 Menschen können die ca 730m² große Fläche der Schale gleichzeitig betreten. Zur Dämpfung werden Hydrauliken eingesetzt werden. Die maximale Höhendifferenz der beiden Enden soll 3m betragen.
joe910 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.11, 11:34   #108
Hans Dampf
in allen Gassen
 
Benutzerbild von Hans Dampf
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 241
Hans Dampf sorgt für eine nette AtmosphäreHans Dampf sorgt für eine nette AtmosphäreHans Dampf sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Architektator Beitrag anzeigen
I

Warum baut man nicht das ehemalige Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmal wieder auf?
Prinzipiell würde ich mich dieser Idee anschließen. Das neue Denkmal ist nicht per se schlecht, aber es steht am falschen Standort. Zum einen hat dieser nichts mit den Protesten von '89 zu tun und zum anderen sollten man ihn tatsächlich für eine Rekonstruktion des Denkmals zu Ehren des deutschen Reichsgründers freihalten. Wie es bei vielen Deutschen allerdings ist, werden Denkblockaden und falsche Assoziationen das zu verhindern wissen. Ästhetik spielt oftmals keine Rolle, Funktionalität und die Kosten stehen dagegen im Vordergrund. Hinzu kommt eine den Deutschen sehr eigene Abneigung gegenüber jedem Versuch, Verlorenes durch Kopien wiederzugewinnen. Man ruft Dehio zur Maxime aus, obwohl der arme Mann seinerzeit von Bombenkriegen folgenden Ausmaßes nicht einmal zu träumen wagte.
Hans Dampf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.11, 11:52   #109
SevenUp
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.08.2007
Ort: Dortmund
Alter: 32
Beiträge: 98
SevenUp sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich halte den Entwurf der "Wippe" grundsetzlich nicht für falsch, so vermittelt er doch eine konkrete Botschaft (Gleichgewicht und Zusammengehörigkeit).
Allerdings ist der Standort meiner Meinung nach falsch gewählt.
Auf dem Platz der Republik vor dem Reichstag und dem Bundeskanzleramt hingegen würde eine solche "Attraktion" wesentlich besser zu Geltung kommen und würde keines Falls stören.
Der Sockel des ehemaligen Kaiser-Wilhelm-National-Denkmals sollte frei gehalten werden um eine spätere Rekonstruktion des Reiterstandbildes Kaiser Wilhelm I zu ermöglichen.
SevenUp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.11, 14:39   #110
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 3.973
Ben ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbar
Ich sehe es auch wie meine beiden Vorredner. An sich geht das Denkmal...Aber nicht dort, schon einfach weil der Ort nicht wirklich was damit zu tun hat. Und sone Einheits-/Sieges-/Gefallenen-/Friedens-/Sonstwasdenkmäler gehören mMn vor ein Parlament. Auf dem Platz der Republik könnte man dann auch einfacher Vernastaltungen zu dem Thema vor diesem Denkmal abhalten, als vor dem Schloss, wo dann z.B. der Verkehr behindert werden könnte. Mal abgesehen davon, dass der Platz total langweilig ist...Ob nun (von mir aus gern) Wilhelm oder was anderes auf diesen Sockel kommt, ist ne andere Geschichte.
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.11, 20:45   #111
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.842
Architektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiell
Es freut mich zu lesen, dass es hier im Forum doch einige Menschen gibt, die meine (Minderheits-)Meinung zum ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmal teilen. Chapeau!

Jetzt ist der Bau des neuen "Einheits- und Freiheitsdenkmals" leider beschlossen. Trotzdem hoffe ich, dass dadurch die unter dem Asphalt erhaltene Schmuckpflasterung nicht zerstört wird, um in Zukunft eine mögliche Rekonstruktion des Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmals zu erleichtern.
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.11, 21:54   #112
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 1.528
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
Sanierung Wutzkyzentrum

Naja, es ist wohl wirklich noch einer der besseren Vorschläge. Finde 'erlebbare' Denkmäler auch gar nicht mal so schlecht. Besser als völlig abstrakte Kunst, die dann noch weniger Berührungspunkte und Denkanstöße für den Normalbürger liefert.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.11, 22:40   #113
indemann
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.04.2010
Ort: Berlin
Alter: 36
Beiträge: 32
indemann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Entscheidung für diesen Entwurf freut mich. Er ist so albern und technisch so schwierig realisierbar, daß der Status qou für die kommenden Jahre erstmal gesichert ist. Zumindenst kann man so lange auf bessere Zeiten hoffen, in denen selbstverständlich das Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmal wieder errichtet würde.

Was die Wippe angeht: darf ich mal an die Dinger an der Gabriele Tergit Promenade erinnern. Wesentlich kleiner und trotzdem permanent defekt und abgesperrt.
indemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.11, 09:50   #114
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Ich habe für das Thema mal einen eigenen Thread inkl. Umfrage erstellt. Viel Spaß beim abstimmen.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.11, 10:27   #115
Stadtaffe
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 12.11.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 32
Stadtaffe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Andi_777 Beitrag anzeigen
Du triffst den Punkt recht gut.
Deutschland hat mit dem Brandenburger Tor längst ein Einheitsdenkmal. Die ganze Welt denkt beim Stichwort Mauerfall - sogar Fall des Eisernen Vorhangs - an das Brandenburger Tor und die in prominenten Fotos festgehaltenen Augenblicke.
Sehe ich genau so, dem Brandenburger Tor hat alle Berliner Geschichte miterlebt und ist meiner Meinung nach durch kein einziges modernes Denkmal ersetzbar.
Stadtaffe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.11, 15:01   #116
mescha
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 342
mescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäre
Ich finde da fehlt noch eine Antwortoption in der Umfrage: Denkmal ok, aber falscher Standort. So würde ich abstimmen. Das Denkmal an sich finde ich gut, die Idee mit der begehbaren Wippe hat was. Jedoch finde ich den Standort völlig falsch gewählt und das nicht nur weil der Schlossplatz mit der friedlichen Revolution eher wenig zu tun hat, sondern auch aus ästhetischen Gründen. Diese riesige Wippe ist einfach viel zu massig für den Sockel des Kaiser-Wilhelm-Denkmals. Der Bereich zwischen Schinkelplatz und zukünftigem Humboldtforum ist von seiner Struktur eher kleinteilig, auch der Kupfergraben ist an dieser Stelle sehr schmal. Dieses riesige Denkmal erschlägt diesen idyllischen Ort geradezu. Auf dem weitläufigen Platz der Republik würde sich dieses Denkmal jedoch gut machen. Dort würde es dem heute leeren Platz einen angemessenen Mittelpunkt geben und sich gut in die umliegende Bebauung, die aus großen Solitären besteht einfügen. Auch thematisch würde das Denkmal vor dem neuen Parlament des wiedervereinigten Deutschland meiner Meinung nach gut passen. Interessant wäre auch das Gegenüber der Schriftzüge "Wir sind das Volk - wir sind ein Volk" auf dem Denkmal und "Dem deutschen Volke" auf dem Reichtagsgebäude und von der Dachterrasse des Reichtags aus hätte man einen schönen Blick auf das Denkmal, um es in der Gesamtansicht zu betrachten, was bei der räumlichen Enge vor dem Schloss unmöglich sein wird.
mescha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.11, 15:10   #117
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
^

Dem kann ich mich nur anschließen: Während ich mich mit der Zeit an das Denkmal an sich gewöhnen kann, werde ich den Ort auch weiterhin nicht kritisieren. Weder ein historischer Kontext, noch ein zwingender Grund gerade an DIESEM Ort ein Einheitsdenkmal zu bauen sind gegeben.

Vielleicht will man aber einem Neubau des Wilhelm-Denkmals in den Weg stellen:
Der Gedanke "Na wenn schon das Schloss da ist, könnte man ja auch gleich das Denkmal auch machen" wird in gewissen Kreisen bestimmt einen Koller auslösen. )

Ich bin immer noch für einen stilisierten schmucklosen Nachbau der alten Denkmalanlage.
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.11, 15:33   #118
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.852
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Hab die Umfrage ergänzt. Ich denke in diesem frühen Stadium dürfte die Änderung noch nicht problematisch sein.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.11, 15:43   #119
million
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von million
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 553
million ist einfach richtig nettmillion ist einfach richtig nettmillion ist einfach richtig nettmillion ist einfach richtig nettmillion ist einfach richtig nett
Ist nicht das Kaiser-Wilhelm Denkmal quasi schon ein Einheitsdenkmal gewesen? Ich finde den Standort somit überhaupt nicht verfehlt. Mit dem Brandenburger Tor ist das so ne Sache. Sicherlich kommen von dort die spektakulärsten Bilder zur Einheit, allerdings kann man auch argumentieren, dass der Ort (genauso wie übrigens der passende Tag 9.11.) so aufgeladen ist, dass man ihn zum Gedenken nutzt, aber zum feiern eben woanders hingeht. Ich bin jetzt nicht unbedingt Vertreter dieser Meinung, aber ich weiß, dass sie Menschen vertreten.
million ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.11, 18:52   #120
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.805
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von indemann Beitrag anzeigen

Was die Wippe angeht: darf ich mal an die Dinger an der Gabriele Tergit Promenade erinnern. Wesentlich kleiner und trotzdem permanent defekt und abgesperrt.
Haha, ja genau das wollte ich auch gerade schreiben. Wippen haben wir doch schon. Wie es um die Funktionsfähigkeit bestellt ist, sehen wir auch.
An dieser Stelle favorisiere ich nachwievor zumindest die Wiederherstellung der Kolonnaden, gern auch mit Wilhelm auf dem Sockel. Auch wenn dies wohl der derzeitigen kulturgeschichtlich anspruchlosen Generation nicht vermittelbar scheint.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum