Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.16, 22:05   #361
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 519
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ein kleines Gebäude ist schon vorteilhaft, ggf. mit 3 Andockstationen für Busse. Dazu Bänke, ein kleiner Kiosk und öffentliche Toiletten. Der Busbahnhof wird immer noch stark frequentiert, auch wenn der Hype etwas nachgelassen hat. Das ist dann ungefähr 1/3 von dem was Bath bietet, aber dennoch zufriedenstellend.

Der Bohlweg-Fall lässt sich nicht nur damit erklären, dass es Privateigentum ist und die Eigentümer nicht mit sich reden lassen. Auch hier gibt es Wege und Möglichkeiten für diesen öffentlichen Platz und die Häuser und Fassaden bis zur Stobenstraße (+links/rechts davon). Es fehlt leider nur der entscheidene Wille, begeisterungsfähige Menschen der Stadt und einer klaren politischen Unterstützung (z.B. durch Ausschüsse). So hat es Bath im Vereinigten Königreich schnell geschafft...ob es Braunschweig schafft?
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.16, 23:17   #362
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.031
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Bath ist Weltkulturerbe. Braunschweig nicht. Wenn ich das richtig interpretiere, sind die Bilder vom Southgate Shopping Centre. Shopping Center mit Sandstein-Fassade, war da nicht was in Braunschweig? Also von wegen das kriegt man hier nicht hin! Ich finde es aber nicht gut.

In der Region Braunschweig ist die Eisenbahn das Rückgrat des ÖV, ergo hat Braunschweig einen großen Bahnhof. Bath ist nur ein Stop an einer Eisenbahnlinie, daher gibt es mehr Regionale Buslinien, ergo hat Bath einen Feernbusterminal. Äpfel und Birnen.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.16, 23:35   #363
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 519
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
So einfach ist es dann auch nicht.... Bath hat über 86 000 Einwohner und Braunschweig über 250 000.
Die Frage ist doch eher...wie und wann bekommen wir ein kleines Fernbusterminal und wie konkret können wir die Bohlweghäuser verbessern. Vielleicht beteiligt sich sogar Bath an der Expertise?! Erfahrung mit Stein haben sie genug. Das wäre ein schönes länderübergreifendes Projekt zwischen unseren Städten und Bürgern.
Langfristig könnte sich sogar ein Bath Pub in den Bohlweghäusern ansiedeln und die Kneipenkultur in Braunschweig unterstützen.
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 03:13   #364
Tarsis
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 44
Beiträge: 565
Tarsis ist im DAF berühmtTarsis ist im DAF berühmt
@ Braunschweiger : Was wäre denn in deinen Augen ein klarerer politischer Wille zur Unterstützung des Ansinnens den Bohlweg aufzuwerten als Fördergelder und Zuschüsse anzubieten, auf Kosten der Stadt Pläne und Entwürfe erarbeiten zu lassen, die den Eigentümern zur Verfügung standen und das ganze Publik zu machen, Ansprechpartner zu nennen und offen dafür zu werben, dass der Stadt daran liegt hier tätig zu werden und Interessierten unter die Arme zu greifen ?

Nicht einer hat davon Gebrauch gemacht und die einzige Förderung die geflossen ist bezog sich darauf die Dachaufbauten des Schloss-Carrees zu verkleiden!
Tarsis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 03:20   #365
Tarsis
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 44
Beiträge: 565
Tarsis ist im DAF berühmtTarsis ist im DAF berühmt
Ein Fernbusbahnhof ist für BS ja in Vorbereitung und Planung - allerdings nicht kurzfristig realisierbar. Es gibt Probleme bzgl. des Grundstücks und der Kostenverteilung soweit ich weiss.

Da es einen "Kiosk" mit Snacks und Getränken etwa in 100 m Entefrnung unter dem Dach des Nahverkersterminals gibt und Toiletten noch mal 50 m weiter in der Halle und sich was Fernbusse angeht auch wie erwähnt einiges tut, sehe ich ebenso keinen ganz akuten Handlungsbedarf diesbezüglich.
Tarsis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.17, 11:49   #366
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 33
Beiträge: 804
chief könnte bald berühmt werden
Vergleich Braunschweig-Hannover

Hannover hat die Wirtschaftsdaten von 20 Großstädten vergleichen lassen.
Braunschweig hängt Hannover dabei in fast allen Belangen ab. Die Wirtschaftskraft wuchs durchschnittlich um 6,4 Prozent zwischen 2010 und 2013 pro Jahr. Damit steht die Region selbst besser da als boomende Regionen wie Leipzig, Stuttgart und München. Ebenfalls sehr gut steht Braunschweig bei dem Anteil an wissensbasierten Beschäftigten da. Ansonsten konnten maximal die Großräume um Stuttgart und München mithalten. Ebenfalls positiv entwickelten sich die Beschäftigtenzahlen. Zwischen 2010 und 2015 hatte lediglich der Großraum München einen größeren prozentualen Zuwachs.

Auch die Zukunftsaussichten seien positiv aufgrund des starken industriellen Sektors, der starken Forschung und den starken Hochschulen.


http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-S...st-ueberall-ab
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.17, 21:19   #367
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 33
Beiträge: 804
chief könnte bald berühmt werden
Haushalt 2018

Wofür werden im nächsten Jahr zusätzliche Investitionsmittel bereit gestellt?

- Kindergartenbetreuung 8,2 Millionen zusätzlich
- Öffentlicher Nahverkehr 1,1 Millionen zusätzlich
- Neubau Feuerwehr 24 Millionen

https://www.news38.de/braunschweig/a...r.html?ref=sec
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.17, 00:23   #368
GreenLion
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 33
Beiträge: 83
GreenLion sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Leerstand im Welfenhof: Im kommenden Jahr soll Lösung her
Braunschweig. Der Einkaufspassage Welfenhof gehen zum Ende des Jahres einige Mieter verloren. Leerstand droht. Wie nun Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa in der Sitzung des Wirtschaftsausschusses am heutigen Freitag auf Anfrage der SPD-Fraktion verkündete, bewegt sich in der Sache etwas. Im Laufe des kommenden Jahres soll eine Lösung gefunden werden.

http://regionalbraunschweig.de/leers...l-loesung-her/
Also ich lauf ja im Moment regelmäßig durch den Welfenhof und da sind ja teilweise mehrere Ladenflächen mit der Größe eines Kiosks bzw. einer Kammer. Da frag ich mich, wieso diese nicht schon längst zusammengelegt wurden.

Ich mein an den Eingängen mit McDonalds und den Cafés sieht der Welfenhof ja nicht so schlecht aus.
GreenLion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.18, 14:47   #369
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 519
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Bohlweg bleibt Schandfleck der Innenstadt

Eine Anfrage bei der Stadtverwaltung ergab, dass ihr die Hände bei den Bohlwegfassaden gebunden seien. Allerdings wurde sich in den letzten drei Jahren auch nicht weiter groß bemüht oder andere Anreize geschaffen.

Insgesamt ist es momentan recht ruhig, wenn es um konkrete Zukunftsideen oder große Würfe für Braunschweig geht. Ob der Stadtbahnausbau in 15-20 Jahren bei Fertigstellung großes Jubeln erwirkt, steht auch in den Sternen.
Für den Hagenmarkt sind bisher keine Sensationen im Gespräch. Persönlich sehe ich aber im Bahnhofsviertel Potenzial, nur so richtig in Fahrt kommt es dort leider auch nicht.

Falls dies nicht so ist, dürft ihr gerne anders argumentieren...
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.18, 17:17   #370
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 42
Beiträge: 383
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
BDA-Workshop zum Bereich Bürgerpark / altes Bahnhofsareal

Im Rahmen eines mehrtägigen BDA-Workshops haben 15 Architekten, Städtebauer und Freiraumplaner die Situation rund um den Braunschweiger Bürgerpark analysiert und Thesen für eine nachhaltige Stadtentwicklung formuliert. Die Ergebnisse sind hier dokumentiert: http://bda-bund.de/wp-content/upload...n2017-korr.pdf

Wie ich finde, sind einige ansprechende Ideen darunter, vor allem hinsichtlich der Entwicklung des Bereichs rund um die Straße „Am Alten Bahnhof“ (ein „Boulevard“ und städtebauliche Verdichtung; dafür Rückbau der Theodor-Heuss-Straße) und der Gestaltung einer „Stadtkrone“ bzw. eines „Stadttores“ im Bereich des heutigen Europaplatzes.

Der Idee, den Heinrich-Büssing-Ring durch den Bürgerpark hindurch zu verlängern und den wilhelminischen Ring so zu schließen, kann ich hingegen nichts abgewinnen. Dieser „Parkway“ würde den Bürgerpark zerschneiden und für eine unnötige Lärmbelastung sorgen. Mal ganz davon abgesehen, dass diese Idee keineswegs neu ist, sondern aus Zeiten stammt, in denen man sich noch dem (Alp-)Traum der „autogerechten Stadt“ hingab.
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.18, 14:01   #371
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.031
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Hallo,

an dem Workshop konnte ich leider nicht teilnehmen, hätte aber gerne teilgenommen.

Ich bin von einigen Ansätzen in den drei Entwurfsstudien ganz angetan.

- Der Vorschlag das Messegelände zu bebauen wird für mich in diesen Studien greifbarer, aber in der Ausgestaltung sehe ich teilweise ein Problem. Als südlicher Rand des Bürgerparks, wie im dritten Vorschlag, parallel zu den Bahngleisen durchschneidet das den ohnehin schwachen Zusammenhang zwischen Bürgerpark und Kennel. Die Baustruktur finde ich auch nicht gut. Das sieht im ersten Vorschlag besser aus, wenn es meinem empfinden nach auch weniger weit nach Osten ragen dürfte. Die sehr hohe Dichte des Quartiers auf dem Messegelände finde ich gut, aber nicht in der großen Flächigkeit
- Parkway geht garnicht. Der Vorschlag gründet meines Erachtens auch auf dem ersten Impulsvortrag von Hr. Warneke (Stadtplanungsamtsleiter) der eine Beruhigung der Achse Europaplatz-Kennedyplatz ohne Ersatz nicht für möglich erachtet hat und den Ringschluss ins Spiel brachte. Ich halte sowohl die Einschätzung, man können den südlichen Cityring nicht wesentlich Rückbauen, für ebenso falsch, wie den Ersatz durch den Ringschluss ungeeignet.
- Die Fabrikstraße als Magistrale finde ich sehr gelungen. Räumlich und funktional ist da ein deutlicher Mehrwert erkennbar. Unverständlich ist mir aber der Vorschlag, darüber den MIV zu leiten, dafür aber die Stadtbahn über die Theodor-Heuss-Straße. Anders herum wird ein Schuh draus.

Insgesamt sieht man aber, wie viel Potenzial in diesem Bereich liegt, wenn man mal integriert und ohne Vorbehalte nachdenkt.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:52 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum