Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart > City-Lounge Stuttgart


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.17, 15:18   #451
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.677
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
haha laut cnn ist stuttgart die am wenigsten stressige stadt der Welt

http://edition.cnn.com/travel/article/least-stressful-cities-2017
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.17, 19:18   #452
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.675
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
^Und das in - der laut den Grünen - Stadt mit der schlechtesten Luft der Welt, gegen die ja sogar chinesische oder russische Industriestädte wahre Luftkurorte sein sollen, und ja angeblich jedes Jahr tausende Menschen absichtlich vergast werden und an Ort und Stelle tot umfallen. Sicherlich lässt Kuhn CNN bald als Fake-News Medium in Deutschland zensieren, wäre ja noch schöner wenn einer der offiziellen Regierungslinie wiederspricht! Was jetzt allerdings an Stuttgart gemütlicher als z.B. Zürich, München oder Wien sein soll erschließt sich mir nicht so ganz.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.17, 13:41   #453
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.677
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
Regent es wird echt langsam langweilig. Wann und wo haben die Grünen das gesagt? Bring ne Quelle oder lass deine "alternativen Fakten". Das was du hier betreibst ist echt quatsch, ziemlich populistisch und billigstes Stammtischniveau. Aber ich wette du kannst deine Aussagen mal wieder nicht belegen weil sie nur in deinem Kopf existieren.

Man kann hier kaum noch was posten ohne dass du das in irgendeiner Weise auf die Grünen, die dir anscheinend nicht schmecken, beziehst. Damit kannst auch direkt zur AFD.
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.17, 17:13   #454
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 459
ippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblick
^
Es ist ein , dass ein Hermann und ein Kuhn sehr wenig in der Lage sind, ihre Ziele ohne negative Szenarien an den Mann zu bringen oder die Vorzüge von Stuttgart zu bewerben.

Das hat Regent etwas überspitzt, entspricht jedoch auch meiner Wahrnehmung, mir ist die Parteizugehörigkeit egal, nur wer OB einer Landeshauptstadt wird, sollte vergessen aus welcher Partei er stammt und ab der gewonnenen Wahl nur noch im Interesse für die Stadt agieren. So ist meine Kritik Personenbezogen.

Danke dir Ohlsen für die Studie, ich habe sie hier in meinem Projekt in der Schweiz den Kollegen präsentiert, die sich ein Spaß mit mir machen, wegen der "dreckigsten Stadt" Deutschlands, dass ich regelmäßig unter die Nase gehalten bekomme. Sie zieht!

Denn eines hat unser OB mit seinem Feinstaubtagen geschafft, Stuttgart schlecht zu reden im deutschsprachigen Raum.

Die Studie hilft tatsächlich, denn der Unglaube war riesig.
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.17, 17:32   #455
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.677
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
Nun in der Studie ging es halt leider in keinster Weise um Kuhn, Herrmann etc. also Thema komplett verfehlt und eben das kritisiere ich hier im Forum. Man kann teilweise nichts mehr posten ohne dass aus irgendeiner Ecke ein politischer parteibezogener Kommentar kommt. "Etwas überspitzt" ist gelinde gesagt auch bullshit. Ganz ehrlich genauso funktioniert Populismus heutzutage erstmal krass übertreiben und dann hinterher zurückrudern war ja alles gar nicht so gemeint. Problem dabei ist bei manchen bleibt ersteres eher hängen. Siehe aktuelle Wahlwerbung. Fakten sind inzwischen komplett irrelevant
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.17, 17:59   #456
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.675
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Lol, Fakten sind doch vor allem den Grünen vollkommen egal! Sei es jetzt beim Thema Elektromobilität, Wohnungsbau, Inklusion in Schulen, oder eben Mobilität/Schadstoffbelastung. Überall versuchen die Grünen doch ihre Ideologie durchzudrücken, selbst wenn Fachleute sich die Haare raufen. Kuhn und Konsorten haben ihren Feinstaubalarm medial dermaßen aufgeblasen das nun eben vor allem ein schlechtes Image an Stuttgart hängen geblieben ist. Dabei suggerieren sie das sich die Luft in Stuttgart seit Jahren massiv verschlechtert, dabei ist das Gegenteil der Fall! Die Luft war seit der Industrialisierung vermutlich noch nie so sauber. Was denkst du denn was z.B. die ganzen Kohle- und Holzöfen früher an Feinstaub und Dreck in die Luft geblasen haben? Oder die Autos und Fabriken in den 50er, 60er oder 70er Jahren? Schau dir mal alte Bilder von Stuttgart vor dem 2ten Weltkrieg an. Mitten im Wohngebiet steht da in jedem Hinterhof eine kleine Fabrik mit rauchendem Schornstein, sämtliche Hänge sind zudem abgeholzt weil man alles brenbare einfach so verfeuert hat. Aber angeblich nimmt die Automafia ja absichtlich höhere Abgaswerte in Kauf um sich die Taschen voll zu machen, dabei gehören die deutschen Autos mit Abstand zu den saubersten und effizientesten überhaupt, und selbst bei den Patenten im Bereich Elektromobilität sind wir Spitzenreiter! Einen Kuhn oder Hermann juckt das natürlich nicht! Da wird eben lieber Alarmismus betrieben weil man meint die Menschen ohne erhobenen Zeigefinger nicht zum Umschwung auf die eigene Ideologie bewegen zu können.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.17, 13:25   #457
hfrik
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2010
Ort: Leinfelden
Beiträge: 1.295
hfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiell
Also nach meinem Eindruck fassen Kuhn und Co das thema Feinstaub nur mit der Beisszange an und kehren es sobald weniger hinsehen sofort unter den Teppich.
Aber die laufenden Prozesse, und das dämiche Berhalten der Automobilindustrie im Dieselskandal hohlen das Problem postwendend wieder unter dem Teppich hervor.
Mit dem Thema holt man keine Wählerstimmen, man kann eigentlich nur entscheiden welche Wählergruppe man mehr und welche man weniger vergrault.

Im übrigen finde ich die schlechte Luft der 20'er oder 60'er nicht erstrebenswert.
hfrik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.17, 08:12   #458
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.491
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Und die Menschen werden trotzdem immer gesünder und älter, vor allem auch in Stuttgart. Komisch.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.17, 13:37   #459
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 3.273
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Zitat:
und selbst bei den Patenten im Bereich Elektromobilität sind wir Spitzenreiter!
Das hilft wenig, denn von einem Patent allein kann man sich erstmal nichts kaufen. Entscheidend ist, diese auch in marktfähige Produkte umzumünzen. Und genau daran scheitern die deutschen Hersteller seit Jahren, Japan ist uns hier seit Jahren voraus. Bislang hat das niemanden interessiert, wer wollte hier schon einen Hybriden oder ein Elektrofahrzeug. Die Abgaswerte schienen glaubhaft.
Der Dieselskandal offenbarte dann genau diesen Rückstand. Tesla allein hat nicht ausgereicht um den Deutschen die Augen zu öffnen. Außer wilden Studien und bei BMW die zwei i-Modelle zur Augenwischerei, kam nichts.
So haben die Hersteller dem Verbrenner selbst das Grab geschaufelt. Äußerst unglücklich.
Immerhin haben die hier ansässigen OEMs das Potential, den Rückstand durch gute Infrastruktur, finanzielle Sorgenfreiheit und technischem Know How / Erfahrung im Produktionsbereich schnell aufzuholen.
Die Zulieferer bleiben allerdings auf der Strecke. Darüber sollte sich die Politik mal Gedanken machen.

Zitat:
Und die Menschen werden trotzdem immer gesünder und älter, vor allem auch in Stuttgart. Komisch.
Man stelle sich nur vor, wie alt die Menschen ohne Giftgase in der Luft werden würden .
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 13:30   #460
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 459
ippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Bislang hat das niemanden interessiert, wer wollte hier schon einen Hybriden oder ein Elektrofahrzeug. Die Abgaswerte schienen glaubhaft.
Vielleicht bin ich ja kein Mensch, aber ich kenne sehr viele insbesondere Passatfahrer (Diesel) die sehr zufrieden mit den Verbrauchswerten waren und keinen der sein Auto wegen niedrigen SOx gekauft hat.

Der sogenannte Dieselskandal war und ist Ergebnis einer Lobbyarbeit die in eine Zeit gefallen ist in der man sich von einer Empörungswelle zu anderen bewegen muss.

Im Klartext zum verarschen gehören Zwei einer der verarscht und einer der sich verarschen lässt.

Heute ist ja eine Studie in der StZ erschienen die aufzeigt das ca. 5000 Menschen angeblich der "Dieselskandal" gekostet hat, spätestens jetzt sollten dieser Lobbyarbeit der DUH und Konsorten mal Einhalt geboten werden. Es scheint sich ja auch um ein Erbe von Trittin zu halten, dass noch viele im Verkehrsministerien direkt mit Resch im Kontakt stehen, siehe Artikel
http://www.stuttgarter-zeitung.de/in...dda861c08.html

Elektromobilität hat erst mal nur den Vorteil der Zentralität, Abgase entstehen an zentraler Stelle und nicht überall, durchleuchtet man den gesamten Herstellungsprozess (foot print) insbesondere der Batteriefertigung und der Art der Primärenergieträger, wird man feststellen, dass dies nicht das Allerheilmittel sein wird, jedoch peu a peu ausgebaut werden sollte und parallel dazu die Energieerzeugung.
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 17:33   #461
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.677
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
Der Artikel zu der Studie die du ansprichst

Quelle: http://www.stuttgarter-zeitung.de/in...11140269d.html

die Studie wurde im übrigen im britischen Fachblatt „Environmental Research Letters“ veröffentlicht. Das ist ein Open-Access Journal mit Peer Review so weit ich das nachvollziehen kann. Wie da die DUH Lobbyarbeit betrieben haben soll kannst du bestimmt erklären?

Im Mai gabs eine Studie dazu im "Nature" Journal wohl eins der renommiertesten Journals weltweit. Aber auch das kannst du bestimmt widerlegen mit deiner Expertise in dem Bereich oder indem du mit Bekannten sprichst ;-)
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 18:04   #462
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 459
ippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblick
^
Wer in der Lage ist Todesursachen auf SOx oder andere einzelne Umweltfaktoren herunter zurechnen macht sich imho komplett unglaubwürdig. Sonst gäbe es nach Plato keine Entwicklung mehr in der Philosophie. Es gibt diese Gewissheit nicht, deshalb wird ja auch im Nature Magazin von einer Schätzung gesprochen.

Die Menschen sind gestorben dass ist eine Tatsache, nur bin ich sicher, dass sollten wir alle auf Benziner umsteigen wie in dieser Studie als Referenzwert angenommen wird, eben keine 5000 mehr Menschen leben würden und wenn ja würden diese dann noch einen Monat oder 10 Jahre länger leben oder ewig leben???

Dann würden wir feststellen dass durch den dann vermehrten CO² Ausstoß mehr Menschen an Dehydrierung wegen der dann noch höheren Klimaerwärmung sterben würden...

Was man sagen kann, es muss weitergehen und man sollte diverse Antriebstechniken parallel entwickeln/nutzen denn eines weiß ich sicher es gibt nicht die reine Wahrheit.

Zur DUH die haben diese Studie bereits im Mai dieses Jahres durch die Presse getragen
http://www.duh.de/pressemitteilung/i...udie-12052017/

und lieber Ohlsen, warum glaubst du wird dieser alte Gaul 1 Woche vor der Wahl wieder hervorgeholt.
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 18:47   #463
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.677
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
Zitat:
Wer in der Lage ist Todesursachen auf SOx oder andere einzelne Umweltfaktoren herunter zurechnen macht sich imho komplett unglaubwürdig.
Das heisst die Wissenschaftler/Autoren die mit ihrem Namen hinter dieser Studie stehen und wohl auch über einiges an Expertise in diesem Bereich verfügen sind unglaubwürdiger als du ippolit, und deine ominösen nur dir bekannten passatfahrer? (kein klarname und keine Kenntnis über deine/eure wissenschaftliche expertise was Schadstoffe und deren Einfluss auf den menschlichen Körper angeht). Macht ihr das im Selbstversuch durch Schnüffeln am Auspuff?
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 19:43   #464
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 459
ippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblick
diese Wissenschaftler haben das Wort schätzen genommen, warum wohl weil, sie schätzen. Die Gewissheit wird nur durch das Wiederholen, nicht entstehen. Ich nehme mal für diese Wissenschaftler an, dass sie nicht encore sind, das ihre Schätzung als Tatsache oder Wahlkampfhilfe verwendet wird.

Am Auspuff schnüffeln, du bist ja ein ganz heller, an welchen Auspuff kann man reines NOx schnüffeln? Dann hoffe ich mal, dass ich nicht ausversehen an CO (Kohlenmonoxid) sterbe, was wahrscheinlicher wäre, da reichen kleinste Mengen um zu sterben, beim Benziner entsteht übrigens erheblich mehr CO als beim Diesel, nur der Ohlsen glaubt natürlich seinen Resch.

Wie wird man unglaubwürdig als Wissenschaftler, eben wenn man schätzt und dies als Tatsache verkauft.

Wenn man 40.000 km im Jahr fährt, macht es einen erheblichen Kostenunterschied aus, ob man z.B. einen Passat fährt der unter 5 liter braucht oder einen Benziner der 8-10 liter braucht. Dieser Verbrauch ist an jeder Tankstelle rekapitulierbar und auch für mathematische Laien anhand der Kosten vergleichbar. Willst du bestreiten das Diesel effektiver sind? Es ist auch eine einfache Rechnung verbrauche ich weniger ist auch die Menge der Abgase geringer.

Geändert von ippolit (18.09.17 um 20:05 Uhr)
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 23:55   #465
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 3.273
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Zitate ippolit:

Zitat:
Der sogenannte Dieselskandal war und ist Ergebnis einer Lobbyarbeit
Der "Dieselskandal", ausgelöst durch den VW Konzern, ist in erster Linie Folge von Größenwahn, Kontrollverlust, fehlender Führungsqualität im TM und einer gehörigen Portion Dummheit und Naivität.
Die Lobbyarbeit kam dann erst nachdem die Betrügerei längst beschlossene Sache war; Als es die Sache unter den Teppich zu kehren galt.

Zitat:
kann man reines NOx schnüffeln
NOx ist nicht rein, da es aus zwei völlig verschiedenen Stoffen, die sowohl eine erheblich unterschiedliche Toxizität als auch Dichte besitzen, besteht
NO2 ist zudem deutlich riechbar (NO nicht), insbesondere wenn du dich z.B. an kalten Wintertagen neben einen beschleunigenden Diesel stellst. Den stechenden, leicht süßlichen Geruch des Gases kennt denke ich jeder hier.

Zitat:
dass ich nicht ausversehen an CO (Kohlenmonoxid) sterbe, was wahrscheinlicher wäre,
Die Menge CO, die da am Auspuff eines modernen Ottomotors herauskommt reicht selbst bei direktem Einatmen der Abgase bei weitem nicht aus, um dich friedlich einschlafen zu lassen. Du müsstest vorher wohl schon den 3-Wege-Kat ausbauen, um an die notwendigen CO-Hämoglobin-Werte im Blut zu kommen. Vorher würde der Tod beim Ottomotor aber wahrscheinlich durch ein zu hohes Maß an CO2 eintreten, wobei auch das ohne einen geschlossenen sehr kleinen Raum, schwierig sein dürfte.

Zitat:
verbrauche ich weniger ist auch die Menge der Abgase geringer.
Es kommt hinsichtlich der Schadstoffe nicht auf die Menge der Abgase an, sondern auf die Zusammensetzung. Aber ich weiß was du mit dem Absatz ausdrücken möchtest und stimme dir da zu, ich denke aber auch nicht, dass Ohlsen hier behauptet, der Otto sei effizienter als der Diesel .
Schließlich gilt es die Maxime, "Der Otto so effizient wie der Diesel, der Diesel so sauber wie der Otto", erst noch serienreif zu entwickeln.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:37 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum