Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.17, 09:20   #91
ma-frey
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Kernen im Remstal
Alter: 53
Beiträge: 417
ma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz sein
Irgendwie versuchst du hier die Entscheidung der Jury mit Unterstellungen (Gemauschel) in Frage zu stellen. Hier erhielt ein noch junges und unbekanntes Büro den 1.Preis, was dafür spricht, dass hier das Wettbewerbsverfahren sehr gut funktioniert hat. Auch wenn man weiß welche Stararchitekten unter den Teilnehmern waren. Dass hier keinem etablierten Büro der 1. Preis zugesprochen wurde, ist doch erfreulich und zeigt dass auch junge Büros eine Chance haben können.

Den 3XN-Entwurf sehe ich als Idee, die so sicherlich nicht umsetzbar gewesen wäre. Da hätte sich wohl noch einiges verändert. Es geht hier nicht um ein architektonische Spektakel, sondern um einen der Aufgabe und Situation angemessenen Schulbau. Die Statik des 3XN-Entwurfes stelle ich mir nicht so einfach vor, auch wenn man bedenkt dass sich im Baufeld ein unterirdisches, denkmalgeschütztes Wasserwerk befindet über das gebaut werden musste.

Hier noch eine Perspektivzeichnung des Bauwerks mit Gründung und mit Lage des Wasserwerkes und der Wagenburgtunnel-Röhre.
ma-frey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.17, 13:06   #92
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.636
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Ich unterstelle gar nichts, sondern weise nur darauf hin, dass eine Juryentscheidung nicht per se der Weisheit letzter Schluss sein muss, da alle möglichen Motive hinter so einer Abstimmung stecken können. Ein 1.Preis muss nicht objektiv - falls das denn überhaupt möglich ist - dem besten Entwurf vergeben werden. Ein Oscar-Film muss mich nicht überzeugen, nur weil er einen Oscar erhalten hat. Da bin ich vielleicht einfach rebellischer als Du.

Dass der 3XN-Entwurf vor dem provinziellen Gemeinderat keine Chance gehabt hätte, 1:1 realisiert zu werden, das vermute ich auch.

Wobei ich aber nicht nachvollziehen kann, warum ein (hier: Schul-) Bau nicht zugleich angemessen, funktional und auch noch spektakulär sein kann (darf?), vor allem auch vor dem Hintergrund, dass wir in Stuggi hiervon durchaus mehr haben dürfen, vor allem auch in der Innenstadt. Wobei "angemessen" und "spektakulär" immer auch im Auge des jeweiligen Betrachters liegt.

Was die Statik betrifft, bist Du der Experte.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.17, 15:42   #93
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.784
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von ma-frey Beitrag anzeigen
Es geht hier nicht um ein architektonische Spektakel, sondern um einen der Aufgabe und Situation angemessenen Schulbau.
Bei der Summe und Lage geht es sicher auch darum. Genau das ist hier angemessen und Anforderung an professionelle Architekten. So, leider Thema verfehlt. Ginge es nur um Übungsräume in Sichtbeton genügte ein Statiker/Bauingenieur.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.17, 21:20   #94
ma-frey
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Kernen im Remstal
Alter: 53
Beiträge: 417
ma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz sein
@ Max BGF: dein Bewertung verkennt völlig die durchdachte Grundrissgestaltung und räumliche Planung, sowie den Umgang mit dem Städtebau und der Topographie des entstehenden Gebäudes. Darum geht es, und nicht um ein auf sich selbst bezogenes Architektur-Spektakel, das möglicherweise seiner eigentlichen Aufgabe nicht richtig gerecht wird.

Da die Gesamtform immer sichtbarer wird, ein paar Aufnahmen von heute zur Einbindung in den Kontext.

Vom Urbansplatz aus kaum ist der Neubau kaum wahrnehmbar und vor allem im Sommer hinter Bäumen versteckt. Links der Anbau an die Staatsgalerie:




Blick entlang der Schützenstraße nach Norden. Der Neubau fügt sich hier nahezu bescheiden in die Straßenrandbebauung ein:







Von Norden her gesehen entfaltet der Schulneubau hingegen seine wahre Größe und die Staffelung der kleinen Balletsäle den Hang hinauf wird sichtbar.
Der oberste, vierte davon ist noch in Bau:




Die Front der Schule nimmt geschickt die Höhe des südlich anschließenden Nachkriegsbaues auf und spiegelt ihn gewissermaßen. Die Betonoberfläche
ist hier noch nicht endgültig, die Außenschale fehlt noch.




Die einzige Stelle. wo der Neubau auf die Gründerzeitbebauung trifft ist oben an der Werastraße mit dem gegenüber liegenden Eckgebäude, ansonsten
handelt es sich bei den Nachbargebäuden durchweg um Nachkriegsbauten.

ma-frey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.17, 07:49   #95
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.636
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Naja, wenn die Architektur ästhetisch (weitgehend subjektiv) gesehen so miserabel ist, dass sie eigentlich keiner haben will, ist sie trotz aller akademisch-dogmatischer oder technischer Güte (wobei sich natürlich die fachliche Beurteilung in der Regel auch nicht auf eine Einheitsmeinung reduzieren lässt) für die meisten Menschen am Ende doch unbrauchbar, wobei ich mich ausdrücklich (noch?) nicht auf diesen Bau beziehe. Ein bisschen auf Stimmen aus dem Publikum hören darf auch der Künstler, gelegentlich, denn vor allem dieses muss ja das Gebaute am Ende "ertragen", und das ggf. Jahrzehnte/-hunderte.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.17, 12:16   #96
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.726
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von ma-frey Beitrag anzeigen
Vom Urbansplatz aus kaum ist der Neubau kaum wahrnehmbar und vor allem im Sommer hinter Bäumen versteckt...
Diesen Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen – pures Gold!
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.17, 14:05   #97
ma-frey
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Kernen im Remstal
Alter: 53
Beiträge: 417
ma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz sein
Der Satz war die Antwort auf eine hier im Forum geäußerte Kritik, der Neubau würde als Gegenüber zur Staatsgalerie hier sehr störend wirken. Die Wirklichkeit ist jedoch so, dass der Neubau hier die Situation überhaupt nicht dominiert, eigentlich recht klein wirkt und zudem weitgehend hinter den Bäumen verschwindet, der Bau sich hier eigentlich trotz seiner Größe sehr gut einfügt.

Als ortsunkundiger Passant würde das Gebäude aufgrund seiner Architektur meine Neugier wegen und ich wäre sehr erstaunt, was sich hinter dem eher unscheinbaren Bau verbirgt, wenn man dann daran vorbei gelaufen ist und von der Nordseite auf das Gebäude zurückblickt und erst jetzt seine ganze Größe wahrnimmt. Auch oben an der Werastraße ist der Effekt ein ähnlicher. Man sieht zunächst nur ein Gebäude an der Straße und erst später stellt sich heraus, was sich da den Hang hinunter staffelt. Gut gemachter Städtebau würde ich dazu sagen.
ma-frey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.17, 06:46   #98
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.784
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von ma-frey Beitrag anzeigen
@ Max BGF: dein Bewertung verkennt völlig die durchdachte Grundrissgestaltung und räumliche Planung, sowie den Umgang mit dem Städtebau und der Topographie des entstehenden Gebäudes. Darum geht es, und nicht um ein auf sich selbst bezogenes Architektur-Spektakel, das möglicherweise seiner eigentlichen Aufgabe nicht richtig gerecht wird.(...)
@ma-frey, nimm's mir nicht übel, aber bei aller durchaus vorhandenen Orts- und Sachkenntnis Deinerseits, erwecken Deine Beiträge in der Summe den Anschein, dass Du stets für die realisierte Variante Argumente suchst und findest. Was an sich gut ist, zumindest besser als ohne Argumente für etwas zu sein (selbst wenn Ästhetik auch mal reine Bauchsache sein darf).

Wenn selbige Architekten den Bau ziemlich anders entworfen hätten, liessen sich ebenfalls Argumente dafür finden. Der heutige Architektursprech besitzt dafür genug Satzmodule, wahlweise "vornehme Zurückhaltung" bis "spektakulärer Bruch". So könnte man an der Stelle auch ein KöPa-Glasdach, einen Behnischen Nord-LB-Bau oder gar Pyramide ala Ulm argumentieren.

Es ist auch in Ordnung, den Architekten zunächst ernsthafte Auseinandersetzung mit Ort und Aufgabe zu unterstellen, in Details eine professionelle Lösung zu erblicken, keine prinzipielle Nestbeschmutzung zu betreiben. Doch birgt es auch die Gefahr der Betriebsblindheit, der Detailverliebtheit, sprich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen.

Letztlich sind es doch Form und Farbe+Material, welche die äußere Wirkung maßgeblich erzeugen. Spektakel hin oder her - dies Wort ist per se nicht negativ besetzt, schon gar nicht bei einer großen, zentral gelegenen öffentlichen Investition. Dort eher Teil der Aufgabe, war es schon immer, man denke an die Sehenswürdigkeiten von Schlössern über Theater bis Museen. Heute werden nur keine Schlösser mehr gebaut, die spektakulären Automuseen von privat. Also wo sollte Staat sonst architektonischen Anspruch umsetzen wenn nicht hier?

Und so ist der Unterschied zwischen 3XN und der Realisierung etwa der zwischen Hin- und Weggucker.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.17, 08:41   #99
ma-frey
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Kernen im Remstal
Alter: 53
Beiträge: 417
ma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz sein
[QUOTE]
Zitat:
Zitat von Max BGF Beitrag anzeigen
@ma-frey, nimm's mir nicht übel, aber bei aller durchaus vorhandenen Orts- und Sachkenntnis Deinerseits, erwecken Deine Beiträge in der Summe den Anschein, dass Du stets für die realisierte Variante Argumente suchst und findest. Was an sich gut ist, zumindest besser als ohne Argumente für etwas zu sein (selbst wenn Ästhetik auch mal reine Bauchsache sein darf).
Das ist Unsinn, nicht jede Realisierung findet meine Zustimmung, im Gegenteil, das meiste was gebaut wird, empfinde ich eher als weniger gelungen bis schlecht. Seihe auch meine Fotoberichte zu Alltagsarchitektur hier im Forum, wo ich verschiedenes in meinen Augen weniger gelungenes und besseres nebeneinander stelle. Und wo habe ich nach positiven Argumenten für das Gerber, das Milano oder Cloud No.7, von allen drei Gebäuden bin ich nicht überzeugt. Aber natürlich gilt mein Interesse mehr den Realisierungen, die mir auch zusagen.

Zitat:
Wenn selbige Architekten den Bau ziemlich anders entworfen hätten, liessen sich ebenfalls Argumente dafür finden. Der heutige Architektursprech besitzt dafür genug Satzmodule, wahlweise "vornehme Zurückhaltung" bis "spektakulärer Bruch". So könnte man an der Stelle auch ein KöPa-Glasdach, einen Behnischen Nord-LB-Bau oder gar Pyramide ala Ulm argumentieren.
Natürlich gibt es immer auch andere denkbare Lösungen für eine gestellte Bauaufgabe, die den Schwerpunkt wieder auf andere Kriterien legen. Burger Rudacs haben mit ihrem Entwurf nach einer funktionalen Lösung unter Berücksichtigung der schwierigen Hanglage und der städtebauliche Einbindung gesucht und haben da ästhetischen Überlegungen weniger in den Vordergrund gestellt. Ich glaube der Entwurf von LRO hingegen (5. Platz) war da anders angelegt. Der Entwurf von 3XN versuchte das Thema 'Tanz' direkt in die Bauforum zu übertragen, wieder ein anderer Ansatz.

Von den drei angesprochenen Bauten, finde ich die KöPa-Glastonne am wenigsten gelungen. Die anderen beiden Bauten finde ich sehr gut.

Zitat:
Es ist auch in Ordnung, den Architekten zunächst ernsthafte Auseinandersetzung mit Ort und Aufgabe zu unterstellen, in Details eine professionelle Lösung zu erblicken, keine prinzipielle Nestbeschmutzung zu betreiben. Doch birgt es auch die Gefahr der Betriebsblindheit, der Detailverliebtheit, sprich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen.
Dazu muss ich sagen, dass auch ich nur ein Laie bin, und mein Interesse an Architektur ein Hobby ist.

Zitat:
Letztlich sind es doch Form und Farbe+Material, welche die äußere Wirkung maßgeblich erzeugen. Spektakel hin oder her - dies Wort ist per se nicht negativ besetzt, schon gar nicht bei einer großen, zentral gelegenen öffentlichen Investition. Dort eher Teil der Aufgabe, war es schon immer, man denke an die Sehenswürdigkeiten von Schlössern über Theater bis Museen. Heute werden nur keine Schlösser mehr gebaut, die spektakulären Automuseen von privat. Also wo sollte Staat sonst architektonischen Anspruch umsetzen wenn nicht hier?

Und so ist der Unterschied zwischen 3XN und der Realisierung etwa der zwischen Hin- und Weggucker.
Den 3XN-Enwurf finde ich auch sehr spannend, aber ich empfinde ihn zu sehr auf sich selbst bezogen zu wenig auf den Ort eingehend. Man kann sehr leicht scheinbar sehr kreativ Entwerfen, wenn man die Zwänge, die sich aus einer Auseinandersetzung mit dem Ort ergeben weitgehend ausblendet. Insgesamt schwächt dies eher den Ort, wenn die Bezüge fehlen. Auf der grünen Wiese zu bauen ist einfacher, als im städtischen Kontext. Hier befindet man sich aber in der Stadt.

Wenn der Bau jetzt vielleicht eine gewisse Unauffälligkeit hat und ich war da doch positiv überrascht, als ich mir die Wirkung von der Talseite bewusst angesehen bzw. fotografiert habe, wie gut sich der Bau da eigentlich einfügt. Ich suche schon eher die stillen Qualitäten in der Architektur, die sich manchmal vielleicht erst auf den zweiten Blick zeigen.

3XN habe ich mit diesem Bau entdeckt, dem Ørestad College in Kopenhagen, als ich daran vorbei kam. Außen auch eher zurückhaltend entwickelt es im Inneren ein faszinierendes Raumkontinuum. Das lässt auf die Duale Hochschule in Stuttgart freuen.
ma-frey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.17, 10:36   #100
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 505
ippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblickippolit ist ein wunderbarer Anblick
Also ich finde es gibt schon genug die immer nur rumkräkeln, die sich unwohl fühlen etwas zu loben und aus reiner Alibifunktion Kritik der Kritik wegen einfliessen lassen.

Man kann auch Kritik äußern im weglassen/ignorieren von Bauten, dabei die Bauten/Merkmale loben die für einen "positiv" sind, denn diese Art der Kritik, ist die die am meisten bewirkt.

Im Klartext wer das Lobt was ihm wichtig ist, muss nicht kritisieren um des kritisieren willens.

Ich habe vor kurzem einen Artikel gelesen von erhaltenswerten Bausünden, wie z.B. den Bierpinsel in Berlin Steglitz, zumindest diesen Status sollte die John-Cranco Schule erreichen.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-12545784.html

P.S: Ich finde das Gerber sehr gelungen und genieße jedes mal den Blick den man erheischt wenn man vom Marienplatz aus kommt.

Geändert von ippolit (18.08.17 um 13:03 Uhr)
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.17, 09:09   #101
ma-frey
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Kernen im Remstal
Alter: 53
Beiträge: 417
ma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz seinma-frey kann im DAF auf vieles stolz sein
In der Deutschen Bauzeitung gab es früher auf den letzen Seite immer eine Aufnahme eines eher als Bausünde zu bezeichnenden Gebäudes mit dem
Hinweis dass man damit das Bild für die Wirklichkeit der Architektur wieder etwas geraderücken wolle, da man sich ja sonst die gelungenen Architekturen
präsentiert. Ich finde solche Bilder oftmals sehr eindrücklich und vielsagend.

In meinen Beiträgen hier im Fotoarchiv versuche ich missglückte, normale und gelungene Bauten nebeneinander zu stellen.

Hier noch zwei Aufnahmen der John-Cranko-Schule von gestern:

Vom Schloßgarten aus mit gleichmässiger Anordnung der Baukräne:




Von oben her ein etwas verdeckter Blick auf die Nordfassade mit der absteigenden Reihung der kleineren Balletsäle:

ma-frey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.17, 21:23   #102
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.636
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Statt 30 Mio. nun 50 Mio. EUR. Kommt bekannt vor.

Quelle: StN
http://www.stuttgarter-nachrichten.d...e2d3fb73c.html
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.17, 21:33   #103
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.726
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Eieiei, und das unter den göttlichen Grünen. Vielleicht sollten wir in Zukunft außer Bahnhöfen und Flughäfen auch einfach keine Balettschulen mehr bauen
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.17, 15:07   #104
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.636
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
04.11.2017

Bild:Wagahai
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.17, 01:26   #105
gehring
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 29.12.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 363
gehring ist im DAF berühmtgehring ist im DAF berühmt
Wirklich schlimm. Vollkommen überdimensioniert und gleichzeitig ohne jede Finesse. Plumper Sichtbetonkoloss. Schade, sowohl für die Stadt als auch für die Ausbildungsinstitution.
gehring ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:38 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum