Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.15, 06:47   #46
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 36
Beiträge: 275
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
Die Rundschau berichtet heute auch, dass die Messe-City ein Standort ist. Ich fände den Standort auch gut, vor allen Dingen wenn auch trotzdem -wie im Bericht angedeutet- das Parkhaus in der Cäcilienstr. verschwindet, weil dort ein Hotel entstehen könnte.

http://www.rundschau-online.de/koeln...,29642748.html
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.16, 16:58   #47
cpcgn
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2011
Ort: Köln
Alter: 48
Beiträge: 95
cpcgn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Casino Neubau

Das neue Casino soll offenbar am Ottoplatz gegenüber den Constantinhöfen gebaut werden, ein internationaler Architekturwettbewerb soll die hohe Qualität der Architektur gewährleisten, berichtet der KSTA

http://www.ksta.de/koeln/sote-spielc...?dmcid=sm_fb_p
cpcgn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.16, 17:28   #48
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 556
tieko könnte bald berühmt werdentieko könnte bald berühmt werden
Auf dem Grundstück sollte doch ursprünglich ein 60m Hochhaus entstehen.
Die Lage am Deutzer Bahnhof wäre auf jeden Fall sehr geeignet für ein großes Hotel; und ein Casino wäre wiederum sehr geeignet für eine Kombination mit einem Hotel.
Also, warum baut man nicht ein 60m Hotel mit Casino?
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.16, 12:30   #49
cpcgn
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2011
Ort: Köln
Alter: 48
Beiträge: 95
cpcgn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
60 meter

also ich finde die vorgabe 25 meter hoch zu bauen eigentlich städtebaulich besser, so würde ein vernünftiger strassenraum entstehen, es wird bezug genommen auf die gegenüberliegenden constantinhöfe und die gleise würden stärker abgeschirmt. einen 60 meter hohen solitär an dieser stelle, fände ich deplaziert. ein hochhaus als markanter punkt gegenüber des deutzer bahnhofs, wie jetzt vom lvr geplant, eingebunden in eine blockrandbebauung dagegen kann ich mir sehr gut vorstellen.
cpcgn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.16, 13:02   #50
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 556
tieko könnte bald berühmt werdentieko könnte bald berühmt werden
Die Meldung gestern war offensichtlich nicht ganz richtig, denn es handelt sich nicht um das Grundstück östlich vom Otto Platz, sondern um das kleine Grundstück westlich davon, neben dem Triangle Hochhaus.

http://www.rundschau-online.de/koeln...,33577026.html
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.16, 13:24   #51
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 47
Beiträge: 375
Benevolo könnte bald berühmt werden
Oh jee - und schon wieder wurde ein neuer Standort für das Casino benannt - der wievielte ist es inzwischen? der Vierte? - Cäcilienstraße, Rudolfplatz, Hohenzollernring - und jetzt ist man sich nicht mal einig ob rechts oder links vom Deutzer Bahnhof?!

Ich glaube das Thema hat sich eh bald endgültig erledigt, das Spielbanken nahezu defizitär sind und kam noch gewinne für Land und Stadt abwerfen.

Beschäftigen wir uns mit dem Thema frühestens bei einem Baubeginn.
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.16, 14:23   #52
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 187
abekoeln hat die ersten Äste schon erklommen...
standort

ich glaube, die rundschau vertut sich da. das grundstück direkt gegenüber dem triangel wird es nicht. da müsste man ja erstmal tonnenweise landschaft abtragen, denn da hat es ja schon eine ordentliche steigung. und städtebaulich würde es auch keinen sinn machen. nein, es wird das grundstück gegenüber der constantinhöfe. nur dann macht auch die aussage von fr. gordes sinn, dass der gelungene ottoplatz schön gefasst wird, wie man hier sehen kann:

http://www.express.de/koeln/standort...orit--23423710

ja, er ist gelungen : hochwertig gepflastert, die langen bänke sind top, der alte bahnhof kommt durch die reduziertheit zur geltung.

wer nochmal sehen möchte, dass vernachlässigter wildwuchs mit büschen sowie dichte unterholzwucherung auf bodenhöhe die schlimmsten killer urbaner stadtbauqualität sind, kann ja mal auf google maps per streetview den alten ottoplatz angucken:

https://www.google.de/maps/@50.93986...7i13312!8i6656

kurz am rande: die stadt köln fährt seit ein paar jahren die philosophie, diese unterhölzer überall im stadtraum, auch im inneren grüngürtel und an den plätzen (rathenauplatz etc.) konsequent zu rasieren, was absolut top ist! viel leute liegen dem irrglaube auf, grün sei per se immer gut, was natürlich quatsch ist, wenn, wie leider meistens, unterhalb der einst gepflanzten bäume nur gestrüpp wuchert.

die grünfläche gegenüber dem triangel wird aber bleiben - da stehen sehr schöne alte bäume (ohne gestrüpp) und das macht an der stelle auch sinn. da schließt man mit einem neubau auch keinen stadtraum, denn es kommt ja gleich die unterführung auf der einen und der fuß und radweg zur brücke auf der anderen seite. nein. aber gegenüber der constantinhöfe macht es sinn, denn dann wird die straßenbebauung auf dieser seite geschlossen, bevor der aufgang zur kölnarena beginnt. und eben der platz gefasst - top!

zudem ist deutz der perfekte standort für das casion wegen der messebesucher und dem bhf. und linksrheinisch ist eh schon meist zuviel los...

und wenn dann das lvr-gebäude ohne diesen unsäglichen gewerbegebietartigen parkplatz zur straße hin gebaut wird, dann hat die gegend am otto-platz auf einen schlag etwas sehr urbanes - und wenn die architektur gut wird, kann das sogar eine richtig schmucke großstädtische ecke werden! mit den alten gründerzeitlern auf der ecke richtung deutz, den modernen hochhäusern triangel und lvr - sowie einem hoffentlich schönen casiongebäude - dazu dann noch der alte bahnhof - super!
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.16, 15:22   #53
Maik66
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Maik66
 
Registriert seit: 27.07.2003
Ort: Köln
Alter: 51
Beiträge: 319
Maik66 ist im DAF berühmtMaik66 ist im DAF berühmt
Am 28.Juni 2016 fällt die Zustimmung zum Grundstücksverkauf am Deutzer Bahnhof an Westspiel. Baubeginn 2018 - Ende 2021

KSTA
__________________
Städte, die sich nicht verändern - versteinern.
Maik66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.16, 13:06   #54
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 556
tieko könnte bald berühmt werdentieko könnte bald berühmt werden
Wettbewerb Spielcasino

Zwei Büros haben gemeinsam den ersten Platz erreicht.
Nun werden die Entwürfe nochmal überarbeitet und anschließend der endgültige Sieger bestimmt.

http://www.rundschau-online.de/regio...allen-25243134

Bis jetzt gefällt mir der Entwurf von AIP etwas besser.
Erinnert entfernt an das nicht gebaute Schauspielhaus am Offenbachplatz
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.16, 15:09   #55
cpcgn
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2011
Ort: Köln
Alter: 48
Beiträge: 95
cpcgn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
kästchen

mir gefallen beide nicht wirklich, den aip entwurf finde ich einfallslos, der Allmann Sattler Wappner sieht aus wie das berliner kanzleramt auf drogen, also ne glitzerfassade, weils ein kasino ist, da ist mir die assoziationskette ein bisschen zu einfältig. beide sind mir zu kastig, ein bisschen wie schuhkarton mit aussparungen, wenn das die beiden schauseiten sind, will ich nicht wissen, wie die anderen beiden aussehen. ein großer wurf ist nicht dabei, aber einen tacken besser gefällt mir auch der aip-entwurf, der fügt sich besser ins umfeld ein
cpcgn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.16, 16:37   #56
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Mir gefällt der Entwurf von AIP deutlich besser als der von Allmann Sattler Wappner.

Beim Anblick deren Entwurfes habe ich mich, ehrlich gesagt, erschrocken. Dieser Entwurf wirkt für mich viel zu massiv, regelrecht erschlagend. Ein riesiger, klobiger Würfel - dem auch die riesige, in Rundbogenform gestaltete Fensterfront nichts von der Wuchtigkeit nimmt. Hier fehlt in meinen Augen jegliche Leichtigkeit. Das Auge möchte sich sofort abwenden...

Ganz anders der Entwurf von AIP. Dieser wirkt - trotz ähnlicher Außenmaße - luftig leicht, nahezu filigran. Dies liegt m.E. daran, das die untere Ebene "freigestellt" wurde - der große Kubus, der wohl das eigentliche Kasino behergen soll - auf einem mittigen Sockel ruht, was ihm eine schwebende Leichtigkeit vermittellt. Hierzu tragen auch die riesigen Glasfronten bei. Diese passen in ihrer schlichten Formensprache (schlicht rechteckig über die gesamte Höhe des Kubus an den Außenkanten) - anders als die Glasfläche bei ASW - die ich eher als Architekturgag sehe - und deren Proportionen mich nicht überzeugen. Soll das evtl. Anklänge an die Architektur/Konstruktion von Bahnhofsgleisüberdachungen der Jahrhundertwende haben...?

Bei AIP gefällt mir auch die offensichtliche Trennung von öffentlichem Bereich mit Gastronomie im EG und das davon abgesetzte, aufgeständerte Kasino mit einem Zugang über eine in das Erdgeschoss "geschnittene" Freitreppe. Diese wirkt etwas, als wolle man sagen: "Seht her, wir sind ein Spielkasino - keine beliebige Spielhalle - in das man einfach so hereinstolpert."

Die AIP - Visualisierung wirkt natürlich heller, freundlicher als die von Allmann, Sattler Wappner - die doch recht düster geraten ist. Aber ich habe versucht, mich davon nicht allzusehr beeinflussen zu lassen.

Hier noch der Artikel zum Wettbewerb im KStA - aus dem hervorgeht, dass die Jury wohl den Allmann, Sattler, Wappner - Entwurf leicht favorisiert habe.
http://www.ksta.de/koeln/innenstadt/...geben-25242094
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 01:09   #57
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.061
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Auf dieser Seite sind die Visualisierungen der beiden Siegerentwürfe vergrößerbar. Und man kann abstimmen, welchen Entwurf man besser findet. Zu dem Zeitpunkt, als ich das tat, waren 78% für Allmann, Sattler, Wappner.

http://www.citynews-koeln.de/koelner...-_id37040.html
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.16, 00:32   #58
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 556
tieko könnte bald berühmt werdentieko könnte bald berühmt werden
Neuer Artikel in der Rundschau:

- das Casino soll das größte und umsatzstärkste in ganz Deutschland werden
- Man rechnet mit jährlich 400.000 Besuchern
- das Preis-Leistungs-Verhältnis soll bei der Auswahl eine wichtige Rolle spielen

Meiner Meinung nach hat der Entwurf von Allmann Sattler Wappner dadurch einen Vorteil.

http://www.rundschau-online.de/regio...erden-25248674
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.16, 09:52   #59
pzkoeln
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 77
pzkoeln befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Auf mich persönlich wirken beide Entwürfe einfach nur erdrückend.
Die beiden "Betonklötze" nehmen in meinen Augen zu wenig Bezug zur Umgebung.
Aber vielleicht sehe ich das als Laie komplett falsch.

Gruß
pzkoeln
pzkoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.16, 10:04   #60
T. W.
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 29.11.2008
Ort: Rheinland
Beiträge: 68
T. W. sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich stimme cpcgn und pzkoeln zu. Man wird sich darauf einigen können: Egal welcher Entwurf es wird, es wird eine Schachtel. Der architektonische Anspruch ist erschreckend bescheiden. Insbesondere eine Auseinandersetzung mit anderer Kasinoarchitektur findet offenbar nicht statt. Dabei wäre eine originelle bzw. verspielte Lösung für Köln (Karneval) durchaus angebracht – warum also nicht gleich etwas von dem mondänen Glanz von Monaco, Las Vegas oder Macau (als Zitat) ins Rheinland holen? Die Entwurfsbauten könnte man dagegen – wahlweise – auch als Schauspielhaus, Stuttgarter Hbf oder gleich als Berliner Flughafen verwenden. Eine Auseinandersetzung mit dem baulichen Umfeld fehlt auch einmal wieder völlig (in Köln offenbar chronisch).

Nach meinem unmaßgeblichen Eindruck wird in Köln erneut ein Tiefpunkt ästhetischer Gestaltung ausgelotet.
__________________
suum cuique
T. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum