Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.05, 00:03   #16
CityHai
HAIterkeitsfaktor
 
Benutzerbild von CityHai
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Cologne / FFM
Alter: 35
Beiträge: 884
CityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nett
Zitat:
Zitat von Norimbergus
Musical und Oper können ein Haus sicher nur sehr eingeschränkt gemeinsam nutzen.
Danke Norimbergus für die ausführlichen Informationen. Eine wirkliche gemeinsame Nutzung einer Bühne scheint also eher unwahrscheinlich. Aber was wäre wenn zwei Bühnen, meinentwegen eine kleinere und eine wirklich große , in ein und dem selben Gebäude untergebracht wären? z.B. wie im Capitol Theater Düsseldorf?
Dort laufen sämtliche Musicals sehr erfolgreich und der kleinere Klub gibt auch viel Abwechslung her...

More Info:
www.capitol-theater.de
__________________
Deutschland - Der Worte sind genug gewechselt - lasst mich endlich Taten sehen.
CityHai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.05, 23:08   #17
Norimbergus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Norimbergus
 
Registriert seit: 11.04.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 251
Norimbergus ist im DAF berühmtNorimbergus ist im DAF berühmt
Ich muß zugeben, daß ich mich im Musical-Bereich nicht besonders gut auskenne. Gerade über die Umstände dieser "kleineren" Produktionen weiß ich nicht so genau bescheid. Der Spielplan des Capitol-Theaters zeigt erstaunlich kurze Laufzeiten der Musicals (möglicherweise sind das Gastproduktionen, die diverse Bühnen der Reihe nach abklappern). Bei einer Umstellung der Oper auf einen reinen Stagione-Betrieb, wie er in anderen Ländern auch üblich ist (man spielt immer nur ein Stück über ein paar Wochen, dann gibt es eine kurze Pause im Spielplan für die Vorbereitung des nächsten Stücks, das dann Premiere hat und in den nächsten Wochen ausschließlich gespielt wird) wäre die Kombination mit einer Musical-Spielstätte bei diesen kurzen Laufzeiten der Musicals natürlich denkbar. Allerdings leidet darunter das Profil beider Institutionen. Die Oper müßte darüberhinaus ihr Ensemble auflösen, da die Sänger nur phasenweise gebraucht werden. Das gilt aber dann auch für Chor und Orchester, wo man sich nicht so einfach mit Auflösung und zeitweiser Buchung von Gästen behelfen könnte. Und das Kultur-Angebot in der Stadt wird geringer, da bei zwei Bühnen natürlich auch zwei Vorstellungen gleichzeitig stattfinden können.

Zum Thema zwei Bühnen in einem Haus möchte ich nicht viel sagen. Dies erscheint mir dann sinnvoll, wenn beide Bühnen vom selben Unternehmen bespielt werden. Ansonsten sehe ich keine großen Vorteile.
Norimbergus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 13:37   #18
cologne777
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von cologne777
 
Registriert seit: 09.03.2005
Ort: Köln
Beiträge: 93
cologne777 könnte bald berühmt werden
Oper Köln

Weiß jemand zufällig, warum die jetzige Oper denkmalgeschütz ist und ob das immer so sein muß? Ich kann nämlich nichts besonderes für eine gelungene oder gar erhaltenswerte Architektur erkennen (eigentlich nur ein Schandfleck für Köln). Für mich ist die Architektur nur zweit- oder drittklassig und für eine Großstadt wie Köln völlig unakzeptabel, aber anscheinend wollte man nach dem Krieg schnell wieder eine Oper haben. Daher plädiere ich für einen "repräsentativen Neubau" (am besten wieder im Bereich der Ringe oder auch am Rheinufer - ein Hauch von Sydney!!!) oder gar den Neubau/Wiederaufbau der Alten Oper am Rudolfplatz (siehe Dresden mit Semperoper oder der Frauenkirche). Warum soll sowas auch nicht in Köln möglich sein!!! Das wäre vielleicht sogar die beste Lösung. Eine Sanierung wäre eigentlich nur vorstellbar, wenn man auch die Fassade komplett umgestaltet (Denkmalschutz???), z.B. eine äußere imposante Glasfassade im oberen (eine Art "Doppelkuppel") und Kalkstein im unteren Bereich, also eine Mischung aus "alt und neu" (ähnlich Reichstaggebäude).
cologne777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 16:18   #19
Cologne68
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Cologne68
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.065
Cologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer Mensch
Der Riphahn Bau steht leider seit 1989 unter Denkmalschutz. Das Gebäude gilt als typischer 50er Jahre Bau und ist anscheinend schützenswert.

Ich hoffe auf einen Neubau, allerdings glaube ich eher an eine Sanierung.
__________________
www.city-skylines.de
Cologne68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 16:23   #20
arnd
Wahrheit ist alles
 
Benutzerbild von arnd
 
Registriert seit: 06.01.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.228
arnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nett
Also spricht etwas für einen Bombenanschlag, oder was!?
arnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 17:07   #21
Cologne68
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Cologne68
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.065
Cologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer Mensch
Zitat:
Zitat von arnd
Also spricht etwas für einen Bombenanschlag, oder was!?
Nö, kein Bombenanschlag. Ein Neubau wäre für Köln wie ein 6er im Lotto. Immerhin gilt hier im Moment ein Haushaltsicherungskonzept, ein Neubau wäre für die ganze Stadt ein Zeichen.
Ausserdem empfinde ich die heutige Oper als Schandfleck.



Quelle: www.baunetz.de
__________________
www.city-skylines.de
Cologne68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 17:39   #22
Booni
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2004
Ort: Wettringen/Westf.
Beiträge: 270
Booni wird schon bald berühmt werdenBooni wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Cologne68
Der Riphahn Bau steht leider seit 1989 unter Denkmalschutz. Das Gebäude gilt als typischer 50er Jahre Bau und ist anscheinend schützenswert.
So wie die Stadt- und Landesbibliothek am Markt in Dortmund... bis Karstadt kam. Es besteht also Hoffnung.
Booni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 17:42   #23
arnd
Wahrheit ist alles
 
Benutzerbild von arnd
 
Registriert seit: 06.01.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.228
arnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nett
Dem stimme ich zu, da muss man mal ausprobieren, ob man sich das Ding schonsaufen kann, aber hierbei befürchte ich, dass man sich eine Alkoholvergiftung holt. Bei solchen Gebäuden kann man sich echt fragen, ob die Typen im Denkmalamt, als sie das Ding unter Schutz stellten, auf einem LSD-Trip waren.
arnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 17:44   #24
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.301
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Hier sollte der Denkmalschutz aufgehoben werden.
Ein Neubau kann Köln nur verschönern.

Vielleicht könnte man einen kleinen Teil des denkmalgeschützten Gebäudes in einen Neuentwurf integrieren um die Denkmalschützer zu beruhigen?
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 17:50   #25
arnd
Wahrheit ist alles
 
Benutzerbild von arnd
 
Registriert seit: 06.01.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.228
arnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nett
Ich fürchte, für einen Neubau ist da nichts mehr zu integrieren, wenn ich das Bild da sehe. Holt lieber gleich ein Sprengkommando mit genügend Semtex oder TNT. Alles andere ist Kinderkram.
arnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 19:42   #26
Booni
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2004
Ort: Wettringen/Westf.
Beiträge: 270
Booni wird schon bald berühmt werdenBooni wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von haithabu
Wie wäre es mit einer Petition/Bürgerbegehren für den Abriss der alten Oper?
Bitte lass das "alt" weg, es ist immer noch "die Oper". Die "alte Oper" wurde nach dem Krieg abgerissen und war eines der prunkvollsten Bauten Kölns.

Ein Bürgerbegehren wäre eine gute Idee, ich denk mal damit könnte man den Denkmalschutz aufheben. Ob man danach die Oper am Rudolfplatz rekonstruiert oder einen völligen Neubau macht sollte man auch ruhig abstimmen sowie beide Konzepte auf ihre Kosten prüfen lassen. Ich glaube, eine Rekonstruktion wird nicht so viel teurer wenn man die Ornamente z.B. per Maschine erstellt und nicht per Hand meißelt. Dennoch ist viel Handwerk angesagt aber das ist ja nur gut für die Bauwirtschaft.
Booni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.05, 23:23   #27
Booni
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2004
Ort: Wettringen/Westf.
Beiträge: 270
Booni wird schon bald berühmt werdenBooni wird schon bald berühmt werden
Ich weiß gar nicht wieso eine Rekonstruktion unbedingt nach hinten gewandt sein soll.

Für mich ist eine Rekonstruktion dieser Oper so wichtig da es neben der Frankfurter die wohl imposanteste Deutschlands war und einen einmaligen Flair verbreitet, den wohl ein Neubau nicht so gut hinbekommen wird.

Nehmen wir an, der Innenraum würde in etwa so werden wie die Essener oder Dortmunder Philharmonie. Ganz nett anzusehen aber das Foyer würde sicherlich die Atmosphäre eines Bürogebäudes wiederspiegeln... und das will ja wohl nicht jeder bei einem Opernbesuch.

Aber maybe... warten wir ab was kommt. Ich bin moderner Architektur gegenüber immer ein wenig skeptisch... auch wenn manches durchaus mehr als gelungen ist.
Booni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.05, 00:03   #28
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.210
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Eine Rekonstruktion der alten Oper könnte aber schwierig werden, weil das Grundstück wieder bebaut ist. Steht da nicht jetzt ein Hotel?
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.05, 06:55   #29
Cologne68
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Cologne68
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.065
Cologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer Mensch
Zitat:
Zitat von rec
Eine Rekonstruktion der alten Oper könnte aber schwierig werden, weil das Grundstück wieder bebaut ist. Steht da nicht jetzt ein Hotel?
Da steht das Crowne Plaza.

Es gibt auch Anregungen für einen Neubau am Rhein, in Deutz wäre sogar ein Gelände verfügbar.
__________________
www.city-skylines.de
Cologne68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.05, 10:25   #30
CityHai
HAIterkeitsfaktor
 
Benutzerbild von CityHai
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Cologne / FFM
Alter: 35
Beiträge: 884
CityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nett
Imo ist ein Neubau (nach historischem Vorbild) am jetzigen Standort die beste Variante. So spart man sich auch gleich eine weitere Baulücke im Innenstadtbereich und repräsentativ gibt der Standort auch einiges her. Problem nur die direkte Lage an der Nord-Süd-Fahrt. Mein Vorschlag wäre im gleichen zug die o.g. Strasse endlich unter die Erde zu verbannen. So könnte ein langegezogener neuer Platz entstehen, der viele Probleme der Kölner Stadtentwicklung lösen würde.
Man hätte dann endlich ein durchgängise Stadtzentrum innerhalb der Ringe und in dessen Mitte einen Opernplatz sowie eine der schönsten Opern Deutschlands.
__________________
Deutschland - Der Worte sind genug gewechselt - lasst mich endlich Taten sehen.
CityHai ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:38 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum